Suche Empfehlung Regallautsprecher für 5.1 / 7.1 plus Sub

+A -A
Autor
Beitrag
GX350
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jan 2013, 13:34
Moin.

In Hamburg finde ich leider kein passendes Hifistudio für meine Preisklasse und Qualitätsanspruch. Die gängigen Hifi-Discounter MM oder Saturn haben entweder Low Quality oder keine Zeit für Kunden. Hifistudios liegen nicht in meinem Preissegment bis zu 1500 Euro. Sie fangen lieber deutlich höher an.
Dafür werde ich wohl nach Berlin fahren müssen. Da gibt es diverse Fachhändler mit denen ich telefoniert hatte.

Meine Problemstellung: Wohnzimmer mit viel Platz für Nix.
Ca. 22qm. Bild folgt.
Leider passen keine Standlautsprecher rechts und links neben den Schrank. Somit will ich die bestmöglichen Satelliten / Regallautsprecher finden, die gut Trance & House wiedergeben. Nebenbei auch Kino mit einem passenden Kickbass Sub. Musik steht an erster Stelle. Kino teilt sich mit Gaming die letzten 30%
Leider müssen aus optischen Gründen die Lautsprecher an der Wand stehen. Bassreflex nach hinten kommt dabei sicher nicht gut. Oder ist das bei einem Subwoofer nicht mehr so tragisch? Maximale Tiefe der Front LSP: 30cm. Der Sub sollte ein Frontfire sein im Interesse meines Nachbarn unter mir.

Ich war mal auf einem HKTS 60 Trip... ok ich bin geheilt, was den Mittenbreich betrifft. Ich habe ein altes Koda 5.1 System zu Hause, was dank der Standlautsprecher einen runderen Frequenzbereich schafft. Klar: Standlautsprecher... geht aber nicht mehr. Die Balkontür muß aufgehen. In anderen Bereichen war das HKTS System schon besser... aber die Mitten fehlten einfach.

Daher die Richting Regallautsprecher: Höhe ca. 30cm. Tiefe max 30cm.
Als Center eine Soundbar

Dazu den AV RX von Denon 2313. Ich spiele mit dem Gedanken, Audyssey DSX für den Anschluss zusätzlicher Height-Lautsprecher umzusetzen, da mein Regal über dem TV sich optimal dafür nutzen läßt und ich die unter dem Fernseher Gespräche nicht mag. Sonst hätte sicher ein Denon 2312 gereicht.

Als Lautsprechersystem erster Wahl hatte ich das Wharfedale Diamond 10:
2x 10.2 für front, 2x 10.0 für rear, 1x 10 LCR Soundbar. Nun las ich, das die 10.2 ein Bassreflex nach hinten haben. Ob das trotz Sub noch gut klingt? Oder reichen die 10.1er? Dann hätte ich 2-3 cm Platz

Als Alternative liegt mir noch ein Tannoy Mercury Set vor. Hier sollen als Frontspeaker die Mercury FR mit schnellen Sub die Lösung werden.

Oder ein Tannoy HTS 101 Set.

Mit Klipsch und der RB Serie hatte ich mich auch schon beschäftigt, wird aber im Endeffekt zu teuer. Die 82er wirken auch optisch unpassend direkt neben dem Fernseher.

Wer noch ein gutes Set kennt, wo der Bassreflex nicht gerade nach hinten geht... Über Tips wäre ich dankbar.
Über Heco hatte ich noch nichts brauchbares gefunden. Was bei den Discountern stand., überzeugte mich bis jetzt nicht. War aber auch billig im Preis.

So genug geschwafelt. Hoffentlich habt ihr noch gute Ideen für mich?

Wozi

p.s.
ich hatte mal überlegt den linken Frontspeaker links vor die Balkontür zu setzen. Aber das klingt im Raum selbst wieder nicht gut, oder? Dann ist der Lautsprecher gute 90cm dichter an der Couch.


[Beitrag von GX350 am 08. Jan 2013, 13:37 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 08. Jan 2013, 15:09

GX350 schrieb:
Moin.

In Hamburg finde ich leider kein passendes Hifistudio für meine Preisklasse und Qualitätsanspruch. Die gängigen Hifi-Discounter MM oder Saturn haben entweder Low Quality oder keine Zeit für Kunden. Hifistudios liegen nicht in meinem Preissegment bis zu 1500 Euro.


Hallo,

in dem Preisbereich kann ich dir bei Heimkino in Hamburg folgende Händler empfehlen mal zu kontaktieren.
www.betterchoice.de
www.fidelity-hh.de
www.openair-speakers.de
www.xodiac.de

Du musst also nicht nach Berlin fahren...natürlich gibt es auch dort Händler die was in deinem Budget haben...aber eigentlich sogar eher weniger als Hamburg.

Markus
GX350
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jan 2013, 16:44
Besten Dank.

Gerade hatte ich eben noch ein wenig durchtelefoniert und durch Zufall Schlauerschoppen / Better Choice gefunden. Termin vereinbart.

Der Tip mit Open Air Loudspeaker ist klasse. Da bin ich nachher. Er hat auch schon ein paar Sachen da. Auch das, was ich hören wollte.

Hach, das wird ein schöner Tag... endlich dem Ziel näher.
katze2ooo.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jan 2013, 18:50
Hi,


Als Center eine Soundbar


ist nicht dein Ernst, oder?

Gruß katze2ooo
Soundfreak85
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jan 2013, 19:06
Anhören ist das A und O. Ich weiß aber nicht warum du im Netz nicht auf interessant Möglichkeiten gestoßen bist. so zum Beispiel das Dali Zensor 5.1 Set. Welches sich bei mehr Basswunsch gut durch einen zweiten identischen Subwoofer ergänzen lässt. Jedoch liegt das set dann etwas über deinem angegeben Budget. Versuch dir die doch mal anzuhören.
GX350
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jan 2013, 21:53
So.
Bin wieder da. Das war schon mal ein Etappenziel, mit interessanten Erfahrungen. Ich hatte KEF Q100 / C 1 Lautsprecher, PBC (?), und Wharfedale 10.1. im Stereomodus gehört
Dann im Nachbarladen ein Paar B&W für rund 250 Euro.das Stück. Alles Regallautsprecher-Klasse.
Teilweise bemerkte man, das es ein paar Lieder brauchte, bis sie sich entfalteten. Mußten sich erst einmal etwas einspielen.
Komischer Weise hatten die KEF in gut 3 Meter Entfernung kaum noch Bass. Wie ausgelöscht. Etwas weiter hinten war wieder etwas mehr. In einem Meter vor den KEF Q100 war Bass satt zu hören. Lag vielleicht am frontliegenden Bassreflex?
Die KEF Q100 gefielen mir gut im hoch / Mittelton Bereich. Weiche Stimme, schönes Klavier in den Trance Sessions. Leider suchten wir bis zum Feierabend den Bass. Wird noch einmal woanders aufgebaut. Die Wharfedale Diamonds 10.1 hatten guten Tiefgang und angenehme Höhe. Irgendwie fehlte ganz wenig zwischen Höhe und Mitte. Als würde der Hochtöner nicht optimal übergeben.

Ein 10.2er wird noch bestellt zum Probehören.
Angeschlossen waren die Systeme en einen Marantz im Pure Modus. So hatte ich Musik noch nie gehört. Da klingt die Musik vielseitiger.

Soundbar... Damit meinte ich den Wharfedale 10 LCR

Dali Zensor... Jup.. Das ist das Budget sollte nahezu mit dem Receiver sein.
Es sei denn, ich kann es irgendwo hier in Hamburg hören und man kann ein Paketpreis machen mit einem Denon 2313. Wer weiß? Es muß einfach überzeugen.
Gerade bei schnellen Bässen im House und Trance Bereich. Da habe ich einen alten Energy 10 im Visier.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#7 erstellt: 09. Jan 2013, 00:55

GX350 schrieb:

Es sei denn, ich kann es irgendwo hier in Hamburg hören und man kann ein Paketpreis machen mit einem Denon 2313. Wer weiß?


Warst du schon mal bei Fidelity. Sind Dali und Denon autorisiert.
GX350
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jan 2013, 08:32
Fidelity liegt gar nicht in irgendeiner meiner Reichweiten. Bin genau auf der anderen Seite der Stadt und komme noch nicht einmal zufällig in die Nähe. Ich schau nachher mal nach deren Offnungszeiten und Flexibilität.
Soundfreak85
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jan 2013, 11:49
Gibt es einen besti8mmten Grund warum du den Denon 2313 ausgewählt hast? Für weniger Geld bekommst du mindestens ebenbürtige AVRs wie zum Beispiel den Marantz SR5006. Zumindest wenn man auf 4k-upscalling verzichten kann, wovon ich mal ausgehe. Da ich keinen Sinn darin sehe.


[Beitrag von Soundfreak85 am 09. Jan 2013, 11:50 bearbeitet]
GX350
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jan 2013, 15:27
Mich interessiert das Audyssey DSX für den Anschluss zusätzlicher Height-Lautsprecher für den Frontbereich.
Da der Center unter dem Fernseher plaziert wird, versuche ich wie in der Beschreibung den Ton dann nach oben zu "ziehen". Das Design von Marantz sagt mir nicht zu. Mir gefällt Denon von der Aufteilung optisch besser.
Bei der Beratung gestern hatte mir man empfohlen den Center über den Fernseher zu platzieren. In den Kinos wird das wohl auch so gemacht. Optisch finde ich es allerdings nicht so schön. Zudem nutze ich den Center, um den Fernseher anzuheben.

Auf das Scalling lege ich keinen Wert. Das ist richtig. Ich hatte auch schon an den 2113 gedacht sowie den 2312, würde mich aber vielleicht wie vor 20 Jahren ärgern, doch einige Features später zu missen weil ich 100 Euro gespart habe. Das hatte ich damals mit meinen Technics GX350. Da hatte ich auch nur die kleine Variante genommen. Allein die Fernbedienung wäre es mir im Anschluß wert gewesen.


[Beitrag von GX350 am 09. Jan 2013, 15:34 bearbeitet]
Soundfreak85
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jan 2013, 19:26
Den Ton des Centers nach oben ziehen gelingt am besten mit den Yamaha's der Avantage Serie. Bei den neuen, also dennen mit 20 am Ende angeblich auch ganz gut ohne Presence-Speaker.
GX350
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jan 2013, 02:08
Vielen Dank für Eure Tips.
Hören ist besser als lesen:

Ich habe heute nich einmal die Wharefale 10.2 gehört. Positiv: Der Bass war satt. Die Höhen uns Stimmen klar. Das Klavier kam räumlich sehr gut an und war nicht nur ein einfaches klimpern. Trancepassagen waren toll. Aber das Schlagzeug kam nur dünn an. Ungefähr das, was ich schon bei den 10.1 hörte. Danach hatten wie noch ein Paar Boston Lautsprecher. Sie zeigten noch weniger Freude. Das Klavier klang nach Klavier. Bei den 10.2 hätte man sagen können, von welcher Firma der Flügel war.
Dann kamen wir zu Klipsch RB51.
Ah jetzt ja... da war das Schlagzeug auf einmal. Der ca. 35qm Raum war gut gefüllt. Man fühlte sich mitten drin und nicht nur davor. Das traf meinen Hörnerv. In diversen Höhen und Tiefen. Sehr überraschend für den kleinen Lautsprecher.

Ich habe ein 22qm Wohnzimmer. Werden die 51er reichen oder sollte man versuchen noch ein paar 61er zu bekommen? Der Bassreflex geht bei den 51 nach hinten und hat kein BeWire, bei der 61er geht der Bassreflex nach vorne. Da sie dicht an die Wand kommen, ist die 61er da von Vorteil? Was bringt mir das BeWire System?

Dazu überlege ich, ob ein RC62 oder ein RC64 meinen Wunsch erfüllen kann? Der Aufpreis ist nicht zu verachten.
Bei den Rear... RS4... werden diese reichen? Die Couch ist direkt an der Wand. Oder sollten es besser RB51 werden? Im Preis nehmen sie dich nicht viel.

Hier konnte ich leider nicht Probehören. Die meisten scheinen nur 2.0 aufzustellen.
GX350
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jan 2013, 00:09
So.
Nach dem Hören von gestern was durch einen Kunden unterbrochen wurde der ein Paar RB 61 kaufte... das letzte Paar... war ich ja von den Klipsch RB51 schon begeistert. Nun wollte ich die RB61 hören. Platz ist ja genug da. Leider wurde gerade das letzte Paar gekauft.

Heute morgen fand ich kein Ebay Kleinanzeigen ein Paar RB 61 zu einem guten Preis. Einmal aufgebaut zum Probehören.
Der Preis war echt attraktiv.
Also Anruf... dabei stellte sich heraus, das er die Lautsprecher noch keine 24 Stunden hatte und die Lautsprecher als zu genau empfand. Mit Rechnung usw. Ich fragte, ob er Kauf hier in der Stadt war... Jup. Dann nannte ich ich noch den Händler ob er da gekauft hätte... Jup. Dann hatten wir uns gestern gesehen. Jup.

Also ich hin - gehört - begeistert und mitgenommen. Zu Hause aufgebaut:

Boah. Begeistert. Auch meine Frau merkte das Ton nicht gleich Emotion bedeutet. Diese Lautsprecher erzeugten Emotionen.

Jetzt habe ich ein Problem.
Was der Stereoton mit der Unterstützung eines Passivsubwofers Canton Combi 300 für Emotionen auslöste. Herrlich. Auch ohne Sub sie die Lautsprecher im Bassbereich eine Wucht. Nur die Eigenschaften bei Kickbässen paßt dann der Sub nicht mehr. Der Sub ist zu langsam. Da muß ein Neuer schneller (auch gebrauchter) her.
Und im 5.1 wird mein alter Kodacenter durch die prächtigen Höhen der RB 61 MK II, und dem enormen Wirkungsgrad komplett deplaziert.
Daher meine Frage...
Was am besten als Center zu den RB 61 MK II? Klipsch RC 42 mk II, RC 52 mk II oder RC62 mk II. Der RC64 ist wohl zu oversized. Ich dene, das ist schon technisch ein Unterschied... nicht nur im Klang, oder?

Der aktuelle Koda Center bringt nicht ausreichend Höhen und ist einfach fast 10 db zu leise bei Indipendent Day.

Danke für die Hilfe.

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 (7.1) Lautsprecher Empfehlung gesucht.
dpt am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  17 Beiträge
Regallautsprecher - Empfehlung gesucht
eickmar am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  5 Beiträge
Regallautsprecher Empfehlung für erstmal 5.0
soundcheck12 am 04.12.2020  –  Letzte Antwort am 05.12.2020  –  10 Beiträge
Suche 5.1 Empfehlung
Panic_ am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  4 Beiträge
Suche Empfehlung für 5.1 Lautsprecher
YG78 am 06.10.2019  –  Letzte Antwort am 06.10.2019  –  13 Beiträge
Suche Regallautsprecher
Lesterr am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  10 Beiträge
Empfehlung für Sub
fine am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  5 Beiträge
Empfehlung für 7.1 Receiver bis 550EUR gesucht
bigbass2000 am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  4 Beiträge
Suche 5.1 Lautsprechersystem - empfehlung
Jenzz78 am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  2 Beiträge
Empfehlung für 5.1 Komplettsystem
-AudioNoob- am 09.04.2017  –  Letzte Antwort am 10.04.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSlushy
  • Gesamtzahl an Themen1.496.640
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.454.503