Kaufberatung 7.1 AVR bis 500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
vickie
Neuling
#1 erstellt: 21. Jan 2013, 22:53
Hallo zusammen,

ich habe hierzu auch schon einiges im Forum gelesen. Leider bin ich mir noch nicht schlüssig. Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich möchte gern einen AVR, der eine 5.1 Heimkinoanlage und Alternativ (und ggf. auch gleichzeitig) eine zweite Ebene mit Stereo beschallen kann. Demnach bin ich auf 7.1 AVRs aufmerksam geworden.

Zudem ist mir wichtig, dass der AVR folgende Eigenschaften erfüllt:
- Lan (erweiterbar zu WLAN, oder gern schon integriert)
- Internetradio
- DLNA
- Über Android steuerbar
- möglichst vielfältige Anschlussmöglichkeiten hat, da ich gern meinen alten Techniks Plattenspieler und andere alte Komponenten (alle Chinch) weiterbetreiben können würde
- Möglichkeit Aktivboxen zu betreiben (durchzuschleifen?)

Folgende AVR sind daher in meine nähere Auswahl gekommen:
- Yamaha RX-V573
- Pioneer VSX-922
- Pioneer VSX-921 (mehr Chinch-Anschlüsse)

Wozu würdet ihr in meinem Fall raten? Ich hätte gern einen "zukunftssicheren" AVR, der möglichst alle gewünschten Features abdeckt, einen Plattenspieler abnehmen kann, gute 5.1 als auch ordentliche Stereoeigenschaften besitzt und sich möglichst noch gut bedienen lässt.
Sollte zum Thema zukunftssicherheit 4k mit an Bord sein? Kann der Yamaha etwas nicht, was die Pioneere können?

Falls ihr in diesem Fall zu einem anderen Receiver raten würdet, bin ich für Tips gern offen.

Ich freue mich auf Ratschläge

Vielen Dank! und einen schönen Abend


[Beitrag von vickie am 21. Jan 2013, 23:05 bearbeitet]
Textus
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2013, 23:13
4k Upscaling können bei Pioneer nur die Geräte der SC-LX Serie und die sind schon recht teuer.

Um einen Plattenspieler anschließen zu können wär es wohl am einfachsten einen Vorverstärker für 25 € dazu zu kaufen,sollte der integriert sein wird die Auswahl schwieriger.

Alle anderen Anforderungen erfüllt der VSX-922,oder Du schaust Dir mal dieses Angebot an,hat auch eine menge Chinch Anschlüsse und hat alle Features die Du Dir wünschst bis auf eben 4k.


[Beitrag von Textus am 21. Jan 2013, 23:14 bearbeitet]
kimotsao
Inventar
#3 erstellt: 21. Jan 2013, 23:22
hallo

hm, für was brauchst du denn viele Cinch Eingänge? für alles was du nutzen willst, braucht es keine Cinch Eingänge, der 922 hat so viel ich gesehen habe 4 analoge Eingänge, so würde ich hier auch zum 922 empfehlen. aber Achtung: du kannst dann nicht jede Quelle an der Zone 2 wieder geben, glaub der 922 kann keine digitalen Eingänge, HDMI und Internet Radio an die Zone 2 wieder geben, das könnten die nächst höheren Modelle. aktive Boxen kannst du an Zone 2 Ausgang anschliessen.
vickie
Neuling
#4 erstellt: 21. Jan 2013, 23:55
Hallo zusammen! und vielen Dank für die rasche Antwort

da ich schon gute Erfahrungen mit Panasonic Kamera und Fotoapparat, sowie damals einem Walkman gemacht habe, der noch immer seine Dienste tut :), tendiere ich auch zu dieser Marke. Dies sind aber keine guten Gründe bei der jetzigen Entscheidung

Was spricht gegen den Yamaha? Kann er etwas nicht, was die Panasonics können?

Welchen Vorteil hat der 922 dem 921 gegenüber? Ich dachte, ich würde beim 921 mehr Chinch-Anschlussmöglichkeiten haben. Wieso Chinch? Ich habe noch Komponenten, wie eben den Plattenspieler, einen CD-Spieler (Sony), einen MD-Spieler (Sony) und ein Kassettendeck (Panasonic)
Genial finde ich, dass in Zone 2 auch Aktivboxen problemlos betrieben werden können. Bezieht sich das auf alle 7.1 Modelle?

Der SC2022 scheint ein mega-Anagebot zu sein (bei dem ich mich wohl beeilen sollte-was nach einer Entscheidung kein Problem darstellt)! Was bringt mir dieser für Vorteile? Kann ich in Zone zwei alle Quellen einspielen? Wie sieht es in diesem Zusammenhang mit dem Yamaha aus? Ich denke, dass es nicht ganz unwichtig ist, was Zone 2 wiedergeben kann.

Vielen Dank für die Hilfe!!
Beste Grüße


[Beitrag von vickie am 21. Jan 2013, 23:59 bearbeitet]
kimotsao
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2013, 07:46
hm, ich wüsste nicht, dass Panasonic auch AVR's macht, du meinst wohl Pioneer...

also es gibt bei den Herstellern auf den Internetseiten schöne Beschreibungen der AVR's, da sind alle Merkmale aufgelistet...

der Yamaha hat 4k, der Pio nicht, aber brauchst du wahrscheinlich noch nicht, solange du keinen TV hast, der das auch kann...

der 922 hat doch 4 analoge Eingänge, würde also ausreichen und vielleicht kannst du ja den CDP und MDP mit digitalen am AVR anschliessen... also brauchst du nur noch 2...

glaub ich beim Yamaha kannst du auf Zone 2 keine separate Quelle wählen wie in der Main, dies könntetst du bei Pio, aber eben nur analoge Quellen, ob digitale beim 2022 gehen, müsstest du nachschauen, ich würde sagen ja... es ist schon ein gutes Angebot... bezüglich aktive Boxen an Zone 2 ist es abhängig vom AVR, aber die meisen haben Cinch für die Zone 2...

viele Grüsse


[Beitrag von kimotsao am 22. Jan 2013, 08:04 bearbeitet]
Krümelkater
Stammgast
#6 erstellt: 22. Jan 2013, 08:21
Hallo zusammen,

der Yamaha RX-V 773 hat einen eingebauten Phonoeingang und kostet knapp über 500 €.

Gruß

Hajo
vickie
Neuling
#7 erstellt: 02. Feb 2013, 23:47
Hallo zusammen,

vielen Dank nochmal für die Tips!

Vom Yamaha 773 kam ich zum 671, dann dem 771 und letztlich zum 1071 - den ich mir nun auch bestellt habe. So auch den Pioneer 1021, einen Denon, einen HK, einen älteren Sony und mehrere Boxen (Nubox 311, ein 5.1 Set von Alpha Infinity (5)).
Mein Plan: ich teste einen 80er Jahre Vollverstärker von Kenwood, einen 90er Jahre Vollverstärker von Sony, meine alten Pioneerboxen, alten Phonarboxen und die neuen Boxen alle quer durcheinander. Ich hoffe, dann weiß ich, ob mir ein AVR überhaupt im Stereobetrieb vom Sound her ausreicht. Zudem habe ich dann hoffentlich von den Boxen her einen Eindruck, ob mir das Volumen der Regallautsprecher (Nubox) ausreicht, oder ich an Standlautsprechern trotz des begrenzten Platzangebots nicht vorbeikomme. Aktuell bin ich auch noch an 90er Jahre Standboxen mit Bändchenhochtöner dran. Dann hätte ich wirklich viel "Material", um meinen persönlichen Geschmack herauszufiltern.

Jedenfalls wird danach eine Menge Elektronik Richtung Ebay wandern

Der Hörtest beim Mediamarkt hat mir leider nur bedingt weitergeholfen, da die bisher von mir in Augenschein genommenen Boxen nicht dort waren. Wohl aber habe ich bemerkt, wie unterschiedlich Lautsprecher klingen. Auch wenn ich es nicht glauben konnte - das Geld entscheidet scheinbar wirklich über die Qualität des Sounds. In einem Preisbereich ist es nur Geschmackssache.
Diese Erkenntnis hat mich auch dazu gebracht, die Notwendigkeit eines Heimkinosystems für mich in Frage zu stellen. Ich dachte immer daran, ein Heimkinosystem zu kaufen, welches für den Stereobetrieb ausreicht - aber dies ist kaum (vor allem mit meinem angedachten Budget) zu bewerkstelligen. Daher fange ich mit diesen ganzen Käufen nun wieder von vorn an. Wohl aber kann ich mir nun meine eigene Meinung (sogar über Technikgenerationen hinaus) bilden.

Wer noch Tips und Anregungen hat - ich bin für jegliche Hilfe dankbar!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
7.1 System bis 500 euro
CriZ_CroZ am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung -> welcher AVR bis 500 Euro?
neuling2008 am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  2 Beiträge
[Kaufberatung] Subwoofer bis 500 Euro
Trashing am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  4 Beiträge
AVR-Kaufberatung bis 600 Euro
serrano am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 28.09.2015  –  19 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher bis 500 Euro
SpacecaKe am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung 5.1 bis 500?
boxer1307 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  6 Beiträge
Kaufberatung: AVR bis 600 Euro
Teejay! am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.03.2011  –  13 Beiträge
AVR Kaufberatung bis 1400 Euro
ColdwateR am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  4 Beiträge
Neuer AVR bis 500 Euro
Maurice_J. am 04.01.2020  –  Letzte Antwort am 05.01.2020  –  9 Beiträge
Kaufberatung AVR 5.1 / 7.1
tommele am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedCarsten-Bochum
  • Gesamtzahl an Themen1.496.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.458.774

Hersteller in diesem Thread Widget schließen