Komplettsystem bis 1000€ - Canton oder Teufel?

+A -A
Autor
Beitrag
Royal_JS
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Apr 2013, 16:10
Hallo,

möchte für unser Wohnzimmer (ca. 50m²) gerne ein neues Surround-Komplettsystem besorgen.

Seit ca. 7 Jahren ist das YAMAHA RX-350 5.1 Set verbaut. Ist zwar ganz ok, aber auch nicht wirklich der Reißer. Zudem bietet sich gerade an anderer Stelle Verwendungsmöglichkeit für das System.

Am Liebsten wäre mir Canton, weil ich in einem anderen Zimmer seit ca. 8 Jahren die LE-Serie von Canton verbaut habe und bis heute TOP-ZUFRIEDEN damit bin. Am Liebsten würde ich dieses System ins Wohnzimmer stellen, aber da es die Buchenholzausführung ist passt es optisch nicht ins eher dunkel-gehaltene Wohnzimmer und umlackieren fände ich irgendwie schade...

Alternativ höre ich auch immer Gutes von Teufel in der Preisklasse. Canton vs. Teufel (<1000€). Was meint ihr? Hatte so an ca. 600-800€ für Surround-System und ca. 300€ für den Receiver gedacht.

Das System wird nicht an den PC angeschlossen, sondern dient lediglich TV, DVD, CD und Radio.

VG und Danke!
~Lukas~
Inventar
#2 erstellt: 08. Apr 2013, 16:21
50 Quadratmeter ist ordentpich viel... Muss alles beschallt werden?? Bitte eine Skizze des Raumes. Wofür die Anlage? Nur Film oder auch Musik?? Beim AVR kannst du nach den für dich nötigen Features entscheiden, Einmesssystem etc;) Wo von wird denn abgespielt? BR Player oder DVD Player, PC...
Royal_JS
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Apr 2013, 16:26
Hey,

also wie ich schon schrieb: KEIN PC, nur TV, DVD, CD und Radio!

Und ja, 50m² ist ordentlich, was auch ein Grund ist warum das Yamaha-"Brüllwürfelset" weg soll!

Hatte vergessen zu erwähnen, dass mir am Liebsten solche Säulen wie die in der Canton Movie 1550er Serie oder der Columa-300er Serie von Teufel wären.

VG


[Beitrag von Royal_JS am 08. Apr 2013, 16:31 bearbeitet]
danzer43
Stammgast
#4 erstellt: 08. Apr 2013, 16:30
für mich stand auch die Wahl zwischen Teufel und Canton, hab mich dann letztlich für Canton entschieden. Warum? Nach Probehören der GLE 490 stand für mich das Vorjahresmodell fest. Ok es waren die 470er , allerdings habe ich auch nur ca 23qm und bin Top zufrieden bei 7.1 . Bei Teufel hätte ich da wohl noch mehr hinlegen müssen. Der Fairnesshalber sei gesagt, den Sub hab ich als Übergangslösung von Kennwood für 100,- . Im Augenblick reicht das bis zum nächsten Umzug , dann solls ein SVS PB 1000 werden. Vlt betreibe ich dann auch beide zusammen, mal sehen wie sich's anhört. Jedenfalls mag ich die Cantons nicht mehr hergeben.
~Lukas~
Inventar
#5 erstellt: 08. Apr 2013, 16:31
Entschuldige, hab ich überlesen... Aber bitte die Skizze des Raums!! Naja die Säulen klingen meist ziemlich gleich wie die Brüllwürfel....
Royal_JS
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Apr 2013, 16:33
Bitte bedenken, dass ich nicht mehr als 1000€ ausgeben möchte. Bei 5.1 GLE bin ich für die LS alleine über 1000€ los!!

Was haltet ihr von der http://www.ebay.de/i...&hash=item53f43bcd30 ?? GIbt es Teufel eig bei den großen Elektromärkten zum Probehören?

Säulen auch eher aus optischen Gründen. Finde diese kleinen Teile mit Ständer sehen bei dem großen Raum nix aus. Aber "richtige" Hifi-LS à la GLE sprengen halt einfach den Rahmen!!

Danke für die Mühe fürs Detail, aber wollte jetzt keine Wissenschaft drauß machen: Stellen wir uns der einfachheit-halber einfach einen 50m²-Würfel vor Kenne das von Früher: Sonst habe ich mich in 4 Wochen noch für kein System entschieden, zumal spätestens heute Abend wieder die übliche Diskussionen losgehen werden: "Wenn schon, denn schon! Pack nochma 400€ mehr drauf, dann haste was 'Ordetliches'!" oder "Um Gottes Willen: Keine 'Brüllwürfel'!" Nicht für Ungut, aber will keine Raketenwissenschaft drauß machen: 5.1 inkl. Receiver, <1000€ - ab geht's!!!


[Beitrag von Royal_JS am 08. Apr 2013, 16:38 bearbeitet]
danzer43
Stammgast
#7 erstellt: 08. Apr 2013, 16:41
ja schon klar mit dem Budget, wenn ich eins hier gelernt und auch gehört hab ist es, das kleine "Brüllwürfel" kaum mit vernünftigen Standboxen aufnehmen können. Anfangs hatte ich mir auch so hübsche schmale Säulen angesehen und angehört. Aber leider war nichts dabei, bei denen ich sagen konnte - Genau so soll sich's anhören. Da blieben dann nur die GLE über , ich weiß es gibt auch andere gute Marken. Allerdings hab ich jetzt auch für Jahre wenn nicht sogar Jahrzehnte Ruhe vor einem evtl. Neukauf.
--Torben--
Inventar
#8 erstellt: 08. Apr 2013, 16:49
Wie wäre es mit sowas?
Ist ja noch VB.

Mit Säulen bist genauso "nass" wie mit Würfeln.
~Lukas~
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2013, 16:59

Royal_JS (Beitrag #6) schrieb:


Danke für die Mühe fürs Detail, aber wollte jetzt keine Wissenschaft drauß machen: Stellen wir uns der einfachheit-halber einfach einen 50m²-Würfel vor Kenne das von Früher: Sonst habe ich mich in 4 Wochen noch für kein System entschieden, zumal spätestens heute Abend wieder die übliche Diskussionen losgehen werden: "Wenn schon, denn schon! Pack nochma 400€ mehr drauf, dann haste was 'Ordetliches'!" oder "Um Gottes Willen: Keine 'Brüllwürfel'!" Nicht für Ungut, aber will keine Raketenwissenschaft drauß machen: 5.1 inkl. Receiver, <1000€ - ab geht's!!! ;)


Damit hab ich kein Problem... Nur dass LS abhängig vom Raum völlig anders klingen..Geh halt mal in den Saturn und hör Teufel und Canton an wenns passt mitnehmen;) Wenn du sie stellen kannst dann kannst du die Chrono nehmen für 700€ ein echt gutes Angebot...


[Beitrag von ~Lukas~ am 08. Apr 2013, 17:01 bearbeitet]
danzer43
Stammgast
#10 erstellt: 08. Apr 2013, 17:11
ah ja sorry sollte ja inkl. AVR sein. Unter diesen Gesichtspunkten würde ich natürlich bei den Chrono's auch zuschlagen zumal noch VB.
Royal_JS
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Apr 2013, 17:11
Da mir gerade noch eine Idee gekommen ist, hier also nun doch mal eine Skizze:

Wohnzimmer

Was haltet ihr bei dem großen Raum von der Idee, "Brüllwürfel" oben an der Kante (wo Wand und Decke sich treffen) zu verteilen? Vielleicht dann ein 6.1 System (Rote Würfel auf der Skizze)?

Ist bei Heimkino dann vielleicht nicht 110% optimal, aber umso schöner für Musik, da sie dann im gesamten Raum verteilt wird.

Zudem: In weiß wäre die dann kaum sichtbar und das Wohnzimmer würde nicht mit irgendwelchen LS noch voller gestellt werden als ohnehin schon.

Was meint ihr? Das einzige was die Sache etwas komplizierter Macht, ist denke ich die Wand die das Wohnzimmer fast zweiteilt (schwarzer Balken auf der Skizze)...

VG

PS: Oh oh ich seh schon die Raketenwissenschaftler kommen
~Lukas~
Inventar
#12 erstellt: 08. Apr 2013, 17:16
Das mit der Wand ist schwierig... Vllt kannst du Sofa und Tisch näher zum TV schieben und dann die Ls an die Zwischenwand und hinters Sofa an die Wand machen.
Royal_JS
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Apr 2013, 17:48
Umgestellt werden kann leider nix. Habe Sofa und Co eingezeichnet, da das der "Fernsehplatz" ist. Im Wohnzimmer stehen nat. noch mehr Sachen...
Royal_JS
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Apr 2013, 17:54
Hallo nochmal,

könnten mir jemand sagen, um welche Komponenten es sich im Movie 1050 Set von Canton einzeln handelt? Würde das Set gerne nehmen, nur anstatt der kleinen Surround-Würfel zwei weitere Säulen nehmen.

VG
Royal_JS
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Apr 2013, 13:49
Habe jetzt das Canton Movie 1050 Set und dazu 2 x CD 190er Säulen gekauft, da es so billger war, als alle Komponenten einzeln zu kaufen - zumal ich die kleinen Rear-Speaker (CD 120) bei eBay wieder verkaufen kann.

Auch wenn bisher nur das Movie 1050 Set angekommen ist und ich daher die Rear-Speaker noch nicht durch die Säulen ersetzen konnte, ist der Klang im Hoch- und Mitteltonbereich auf jedenfall gut und füllt das Wohnzimmer schön aus. Bin also in dieser Hinsicht sehr zufrieden!

Allerdings muss man ehrlich sagen, dass der Subwoofer für den großen Raum (50m²) etwas mager ist und mit seinen 120W Nennleistung deutlich an seine Grenzen stößt. Ich erwäge daher diesen zu verkaufen und mir einen anderen zu besorgen.

Welchen könnt ihr mir empfehlen (vorzugsweise von Canton!)? Je nachdem was der Verkauf des Subs und der Rear-Speaker abwirft, könnte ich <300€ ausgeben.

Oder hätte ich mehr davon, das Geld in einen neuen AV-Receiver zu investieren und somit meinen alten Yamaha RX-V350 abzulösen?

VG


[Beitrag von Royal_JS am 12. Apr 2013, 14:06 bearbeitet]
Chillerchilene
Inventar
#16 erstellt: 12. Apr 2013, 14:58
Für so ein großen Raum sollte eigentlich mindestens ein 12" Sub her.

Von Canton wäre da der Sub 12.2 oder der Sub 650, aber die fallen nicht in deine Preislimit (genauso wenig wie Klipsch SW112 oder XTZ 12.16).

Du kannst es ja auch mit zwei Mivoc Hype 10 versuchen.
Bei Musik sind sie nicht besonders gut, aber deine Cantons ja auch nicht, deshalb sollte das passen.
std67
Inventar
#17 erstellt: 12. Apr 2013, 15:31

Bei Musik sind sie nicht besonders gut, aber deine Cantons ja auch nicht, deshalb sollte das passen.


der war gut

@Royal

dein Projekt hat weder was mit Heimkino noch mit Hifi zu tun
Der Center steht nicht beim TV. Du sitzt nicht gegenüber dem TV und/oder in einem Stereodreieck

das Ganze ist eine Kneipenbeschallung, ne möglichst billige obendrein

Um ausreichend pegel für den großen Raum zu erreichen würde ich es auch mit den genannten Mivoc versuchen. Da bleibst sogar im Doppelpack unter deinem Preislimit
Chillerchilene
Inventar
#18 erstellt: 12. Apr 2013, 15:45
Hmmm...das sollte eigentlich gar nicht so böse gemeint sein, wie es beim durchlesen klingt.

Ich wollte damit lediglich sagen, dass die Canton Movie sowieso ihre Stärke bei Filmton haben und weniger für Musik geeignet sind, genauso wie der Mivoc.

Aber std67 hat schon recht, so wie das in der Skizze aussieht geht das gar nicht.

Der Center muss auf jeden fall über oder unter den Fernseher. Und was ist das für ein schwarzer Balken in der Mitte?

Und die LS sollten eigentlich auch auf Ohrhöhe und nicht unter die Decke montiert werden.


[Beitrag von Chillerchilene am 12. Apr 2013, 15:50 bearbeitet]
Royal_JS
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Apr 2013, 16:24
Erstmal danke für die Antworten.

Wie weiter oben ausgeführt wurde, handelt es sich bei der Skizze lediglich um eine Idee von der ich mittlerweile aber wieder abgesehen habe, da ich NICHT ledliglich auf kleine Würfel zurückgegriffen habe, sondern (ab morgen dann hoffentlich) 4 x Canton CD 190er ("Säulen") ringsrum verteilt habe. Hiermal die aktuelle Skizze (Würfel = CD 190, Balken = Center, S = Subwoofer).

Unbenannt

Jetzt mal kurz OT:
Also ich muss mich wirklich über Aussagen wundern, dass es sich bei einem 5.1 Lautsprechersystem im Gesamtwert von fast 1000€ um eine "billige Kneipenbeschallung" handelt. Mal ganz im Ernst: GEHT'S NOCH? Mir ist klar, dass ein System im dem Preissegment nicht mit einer High-End-Anlage für mehrere Tausend Euros mithalten kann. Aber ich lese hier immerwieder solche und ähnliche Kommentare und kann da echt nur den Kopf schütteln! Ähnlich ein Verkäufer in einem Hifiladen, der mir letztens doch tatsächlich weis machen wollte, man müsse schon "minimum 1000€" für zwei Hifi-Standlautsprecher ausgeben, um "etwas einigermaßen Ordentliches" zu bekommen. Sorry, aber das ist einfach nur SCHWACHSSINN! Mag ja sein, dass einige (finanziell sowie tontechnisch) komplett verwöhnt sind. Aber liebe Leute, tut mir doch den Gefallen und hört auf hier so zu tun als ob man gleich mehrere Tausend Euro ausgeben MUSS, damit man Freude an guter Akustik haben kann. Abgesehen davon, dass das einfach nicht stimmt verwirrt ihr damit "Neulinge", die hier her kommen um der Kaufentscheidung endlich näher zu kommen und dann im schlimmsten Fall nur noch unsicherer sind, als vorher. Dass es oft besser geht, keine Frage. Wie so oft eine Frage des Budgets.

So, und jetzt BTT:

Also habe das System die Tage mal ordentlich durchgenommen. Für Filme ist es tatsächlich besser, als für Musik. Hier fällt der etwas magere Subwoofer auch nicht so sehr auf, wie bei Musik (wobei es hier auch noch einmal unterschiede gibt, welche Musikrichtung). Alles in allem ist der Klang aber sehr schön und präzise und ich denke wenn dann morgen hoffentlich die 2 zusätzlichen CD 190er für hinten kommen dürfte es nurnoch besser werden. Nach einem neuen Sub werde ich unter Berücksichtigung eurer Vorschläge aber weiterhin aussschau halten - wobei ich immer noch unsicher bin, ob ich das Geld nicht lieber in einen neuen AVR stecken sollte...

VG


[Beitrag von Royal_JS am 14. Apr 2013, 16:28 bearbeitet]
std67
Inventar
#20 erstellt: 14. Apr 2013, 16:34
es ging nicht ums Budget sondern um die Aufstellung und Anbringung der LS (du kannst LS für 100.000e in ne Kirche stellen. Wird auch nicht besser als mit LS für 200€)
Das du den Center jetzt zum TV gestellt hast macht es auch nicht besser


Wir hatten letztens jemand hier der wollte 2000€ für Stereo ausgeben, und ist am Ende bei nem Päärchenzwei Wharfedale 10.1 gelandet (150€)
damit kann er sicherlich gut Musik hören und Freude daran haben. Aber er hat auch die Mindestanforderungen an Raumakustik und Aufstellung von LS und Hörplatz eingehalten

Was du da machst ist Kneipenbeschallung, auch wenn du 10.000€ für die LS ausgibst


[Beitrag von std67 am 14. Apr 2013, 16:39 bearbeitet]
Royal_JS
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Apr 2013, 21:18
Weiss ja nicht in was für Kneipen du dich rumtreibst, aber kann deine Aussage nach wie vor nicht nachvollziehen. Meiner Meinung nach fehlt dem ganzen lediglich noch ein ordentlicher Sub und ich habe einen sehr guten Kompromiss erzielt, zwischen Film und Musik.

Nur der Vollständigkeit halber: In dem Raum stehen natürlich noch einige andere Möbel, weshalb einfach mal umräumen nicht so einfach ist...
std67
Inventar
#22 erstellt: 15. Apr 2013, 03:56
du wolltest irgendwelche Würfelchen in den Ecken rdie Decke hängen = Kneipenbeschallung

Inzwischen sind es Säulen, hängen nicht mehr unter der Decke, stehen aber immer noch in den Ecken. Die kleinen Dinger werden in dem großen Raum vollkommen überfordert sein
Und so wie ich dich einschätze wird dein Subwoofer genau so mickrig ausfallen

Google doch mal bitte nach "Stereodreieck" und "5.1 Aufstellung" Da gibts schöne Bilderchen

Wie will da überhaupt mehr als eine Person vernünftig TV schauen? Der Partner sitzt ganz verdreht auf der Couch? Schon die örentfernung zu den linken Lautsprechern ist grenzwertig. Die rechten LS sind ja mal ewig weit weg. So funktioniert das nicht


[Beitrag von std67 am 15. Apr 2013, 04:03 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#23 erstellt: 15. Apr 2013, 05:04
Du kannst mal in meinem Profil schauen, da gibts eine gute Seite zur LS Aufstellung;) Vllt kannst du es ja versuchen das bestmöglich umzusetzen:)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplettsystem bis 1000 ? für Wohnzimmer
thunder85 am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  11 Beiträge
Sourround Boxen bis 1000?! Teufel oder Canton?
Lion2880 am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  33 Beiträge
5.1 Komplettsystem bis 1000 Euro gesucht
izi am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  5 Beiträge
Soundbar (bis 1000?) - Teufel / Canton / Yamaha?
fotuwe am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  13 Beiträge
Komplettsystem über Laptop für 1000?
haian am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  6 Beiträge
Suche Komplettsystem für max. 1000 ?
nikstarr am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  25 Beiträge
Komplettsystem bis max 1000eur.??
devilinside am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  5 Beiträge
Surroundanlage bis 1000?, Teufel?
tobi2204 am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  2 Beiträge
Komplettsystem bis 500?
ultrasound am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  11 Beiträge
5.1 Heimkino ~1000? - Canton, Teufel
philipp153 am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.145 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Kolo
  • Gesamtzahl an Themen1.496.835
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.458.295

Hersteller in diesem Thread Widget schließen