subwoofer für großen raum

+A -A
Autor
Beitrag
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jul 2013, 09:03
liebe leute,

ich baue gerade meinen dachboden auf heimkino um. der raum ist ein prisma mit quadratischer grundfläche (9.1m x 9.1m), der dachfirst ist ca. 5m hoch.

der raum sieht also so aus, nur das l == b. Triangularprismr

es gibt keine zwischenwände.

die gretchenfrage ist natürlich welcher sub. noch dazu weil wir in europa ja im vergleich zu den USA ein wenig unterprivilegiert sind.

ich würde mir ganz gern die importiererei aus den USA sparen. also seaton oder Hsu oder JTR wird wohl eher nix.

mein maximales budget liegt bei 4000€, das möchte ich auf keine fall überschreiten.

ich bin ein wenig hilflos jetzt. irgendwelche ideen?

lg
thomas
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 12. Jul 2013, 10:05
ein PB13-ULTRA wär im budget. ist die frage ob selbst der nicht überfordert ist. und zwei wäre schon preislich absolute schmerzgrenze.
darkraver
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Jul 2013, 11:11
Also die komplette Flaeche von A bis Z wird ein Heimkino
Der ganze Raum soll beschallt werden oder nur da wo du sitzt ?
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Jul 2013, 11:42
nein die ganze fläche nicht. nur der links hintere quadrant is das heimkino, also max. 20m ^2.

durch den studio-artigen aufbau des raumes gibt es aber keine zwischenwände, und wird und soll auch keine geben. der ganze raum soll natürlich nicht beschallt werden, sondern natürlich nur die sitzposition


[Beitrag von lightxx am 12. Jul 2013, 11:48 bearbeitet]
Harlisto
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jul 2013, 13:03
Zwei SVS PB13-Ultra reichen dicke!

Versuche es erstmal mit einem.......
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Jul 2013, 13:10
ich hätte sehr gerne einen Seaton aber irgendwie "angst" vor einem eigenimport.

gibt es jemanden der in letzter zeit Seatons importiert hat?



Harlisto (Beitrag #5) schrieb:
Zwei SVS PB13-Ultra reichen dicke!

Versuche es erstmal mit einem.......
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Jul 2013, 18:22
Moin

Bevor ich für einen Subwoofer 2000€ ausgebe, würde ich mir vier Stück zum gleichen Preis holen.
Dadurch wird der Raum gleichmäßiger angeregt, man kann in gewissen Maße Moden vorbeugen
und bei Bedarf die Hörzone ordentlich in die Zange nehmen.

Daher heißt mein Tipp: 4x Klipsch SW115

Das lässt sich mEn nur noch durch DIY zu dem Preis toppen, wo sonst bekommt man ein 15 Zöller zu dem Preis.
Die Performance ist mit guten PA Subwoofern zu vergleichen, knackig, trocken und präzise, aber der SW 115
macht nicht bei 30 Hz Schluss, der SVS PB13 Ultra spielt zwar im Vergleich gefühlsmäßig tiefer, aber auch um
einiges dominanter, daher wirkt er in meinen Ohren subjektiv gesehen viel zu fett, unbeweglich und unnatürlich,
wenn ich das mal mit meinen Worten so ausdrücken darf.

Es ist halt wie immer eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Gegebenheiten aber bei dem Preisverhältnis
braucht man eigentlich nicht lange überlegen welche Variante von den Voraussetzungen her für deine Räumlichkeiten
deutlich vorne sein dürfte, an den fehlenden Aufstellungsmöglichkeiten wird es bei Dir vermutlich nicht scheitern.

Saludos
Glenn
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Jul 2013, 20:16
hm. interessanter ansatz. wäre ich nicht drauf gekommen ehrlich gesagt ...

eine frage dazu, ein bekannter von mir - kein profi, so wie ich eben - meinte dass es sein kann 15"er "langsamer" sind im ansprechverhalten als kleinere subs, und dass das ein problem sein könnte. ist da was dran?

danke jedenfalls für den tipp. 4 SW-115 würden gerade mal 2400€ kosten (http://geizhals.at/klipsch-sw-115-subwoofer-a748014.html), das würde locker ins budget passen.
Harlisto
Stammgast
#9 erstellt: 14. Jul 2013, 20:27
..... das hieße aber auch, 4 von diesen hässlichen Obstkisten in einem Raum, dafür muss man schon (ästhetisch) ziemlich schmerzfrei sein......
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Jul 2013, 20:33

Harlisto (Beitrag #9) schrieb:
..... das hieße aber auch, 4 von diesen hässlichen Obstkisten in einem Raum, dafür muss man schon (ästhetisch) ziemlich schmerzfrei sein...... :D


form follows function. bauhaus und so.

um das aussehen mach ich mir bei einem sub ehrlich gesagt die wenigsten sorgen.

und, ich bin für jeden tipp dankbar
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Jul 2013, 20:43

lightxx (Beitrag #8) schrieb:

eine frage dazu, ein bekannter von mir - kein profi, so wie ich eben - meinte dass es sein kann 15"er "langsamer" sind im ansprechverhalten als kleinere subs, und dass das ein problem sein könnte. ist da was dran?


Ich kenne so einige Subwoofer mit kleineren Chassis oder geschlossene Konstruktionen denen man genau in dieser Disziplin Vorteile nach sagt, für mich ist das nichts weiter als ein Vorurteil bzw. Nachgeplapper!
Auch der so hoch gelobte SVS PB13Ultra, der mMn genauso eine große und hässliche Obstkiste ist um mal die Worte des Kollegen zu benutzen, muss sich da nach meinen Erfahrungen dem SW115 unterordnen.

Über die Vorteile von mehreren Subwoofern insbesondere in großen Räumen kannst Du dich gerne mal informieren, das sind Fakten, Voraussetzung dafür, man kann sie ordentlich aufstellen.

Wenn du bei einem Klipsch Händler vier SW115 orderst, bin ich mir sicher das am Preis noch was machbar ist, 200€ Rabatt dürften kein Problem sein und der Versand ist auch teilweise schon inklusive.

Saludos
Glenn
master-psi
Stammgast
#12 erstellt: 14. Jul 2013, 22:34
Hi,

Harlisto (Beitrag #9) schrieb:
..... das hieße aber auch, 4 von diesen hässlichen Obstkisten in einem Raum, dafür muss man schon (ästhetisch) ziemlich schmerzfrei sein...... :D


zugegeben die Abdeckung und die Pin-Aufnahme geht besser, allerdings der Br-Port dient auch zusätzlich zur Verstrebung(!) (Finde ich eh komisch das die Plastik-Rohre dominieren) anonsten ist der Ultra auch nicht soooo viel schicker.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Jul 2013, 23:11
Na ja, wenn einem sonst die Argumente fehlen, muss man halt mit Optik, Qualität oder sonstigen fadenscheinigen Ausreden kommen.
Wer mir aber jetzt auch noch erzählen will, das ein SVS PB13Ultra vier Klipsch SW115 bei der Raumgröße überlegen ist, der muss ja
wirklich eine ganz dicke Fan Brille auf haben, was die klangliche Abstimmung betrifft, mag ich die Geschmacksfrage ja noch mal gelten
lassen, aber rein von den technischen Voraussetzungen eines DBA sollten eigentlich dies bzgl. keine Fragen mehr offen sein, aber wer
damit nichts anzufangen weis, kann ja gerne mal den Herrn Google bemühen, es gibt dazu genügend Infos im Netz.

Saludos
Glenn
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 15. Jul 2013, 08:21
wie würde ein setup mit 4 subs aussehen?

von der positionierung im raum her und von den settings (phase?) der subs her?

ich habe links von der höhrposition aus eine wand (dachschräge) mit 50 grad neigung und natürlich gerade aus eine gerade wand (giebelwand).

hinter dem sitzplatz und rechts davon ist offener raum.
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 15. Jul 2013, 08:39
ok ich hab mich ein wenig mit sketchup gespielt, ist allerdings mein erstlingswerk.

so sieht das ganze aus. dh. man sieht zu mindest die giebelwand, die dachschräge natürlich nicht weil man ja vom raum nichts sehen würde im bild.
die dachschräge besteht aus 20mm brandschutzplatten aus rigips und dahinter 30cm dämmung mit dämmwolle.

die weißen balken sind die sichtbaren zangen des satteldachstuhls.

DG


[Beitrag von lightxx am 15. Jul 2013, 09:19 bearbeitet]
fabio1723
Stammgast
#16 erstellt: 08. Aug 2013, 18:28
Hallo,

Also zu der Idee mit den 4 subwoofern, die Idee ist nicht schlecht, aber man könnte auch einfach 2 nehmen!

Also mein Vorschlag welchen Subwoofer du nehmen kannst ist der Magnat Quantum 731a, ich bin ein riesen Fan von Magnat und das ist einer der High-End subs von Magnat für ca. 800 € pro Stück.

Ich habe gute Erfahrung mit diesen Subwoofer, da ich ihn sehr lange Getestet habe, also dies ist mein Vorschlag !!
incoggnito
Stammgast
#17 erstellt: 10. Aug 2013, 20:33
Hi,

kleiner Tipp:
verkaufe gerade zwei Subwoofer die passen könnten!
Link


[Beitrag von incoggnito am 10. Aug 2013, 20:38 bearbeitet]
Marsellus_Wallace
Stammgast
#18 erstellt: 12. Aug 2013, 12:19
Als Preis/Leistungs-Kracher würde ich noch den BK Monolith+ empfehlen:

http://www.bkelec.com/HiFi/Sub_Woofers/monolith-df_Plus.htm

Davon habe ich selber einen auf gut 36qm laufen und white gloss sieht auch echt tutti aus
incoggnito
Stammgast
#19 erstellt: 12. Aug 2013, 12:28
lustiger Weise sind da die gleichen Chassis verbaut, wie bei meinen

aber ich habe mit den Lab 12 schon ein wenig Erfahrung gesammelt, und mir gefallen sie im BR Gehäuse nicht ganz so gut,
da sie da einfach langsamer werden... wenn es der Raum und die Aufstellung her gibt, kommen die Teile in geschlossenen Gehäusen genauso tief,
und sind dabei präziser und musikalischer als im BR.

das vorgestellte Gehäuse kann optisch und qualtativ nicht an meines ran, trotzdem ein sehr schönes Angebot
Vorteil ist natürlich dass sie schon aktiv sind, aber dafür sind meine wesentlich günstiger (vorallem mit Versand und Zoll) und man kann sich leicht einen PA Verstärker dazu kaufen!

... ob ich die verwenden würde kommt ganz darauf an, ob der Boden in seinem Zimmer mitschwingt,
sprich bei Parkettboden oä. niemals einen Downfire verbauen... dass geht schief

Edit: noch ein paar Worte zu anderen Posts:

Finde ich eh komisch das die Plastik-Rohre dominieren

Die Resonanz ist bei den runden Rohren meist gutmütiger... hab ich zumdindest beim Bau meiner rechteckigen Nordpolkanäle feststellen müssen...


Daher heißt mein Tipp: 4x Klipsch SW115

Mit Sicherheit kein schlechter Tipp, aber ich meine dass meine Teilchen das knacken können und dabei noch günstiger sind... wobei ein DBA natürlich auch ganz nette Vorteile einbringen kann...
Der TE hat die Qual der Wahl, falls er sich noch ned ausgeklinkt hat
Wo soll eigentlich getrennt werden, wenn du über 120Hz trennen willst, muss ich dir von meinen Teilen abraten!


[Beitrag von incoggnito am 12. Aug 2013, 14:40 bearbeitet]
Dreihodenolli
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 17. Sep 2013, 11:48
Ich bin ja absoluter Neuling auf dem Gebiet und habe mir für mein 80 qm Wohnzimmer den Jamo Sub 660 für 369 Euro geholt.
Ich finde den schon zu stark.
Ich könnte mir vorstellen, dass 4 Stück davon mehr als ausreichend sind.

Vermutlich ist das nicht die High End Klasse, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand mehr erwarten kann.
incoggnito
Stammgast
#21 erstellt: 17. Sep 2013, 18:25
oh du glaubst gar ned wie empfindlich man sein kann
wobei die Jamo kein schlechtes Preis Leisungsverhältnis haben!


[Beitrag von incoggnito am 17. Sep 2013, 18:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 System für großen Raum
Mark13= am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  37 Beiträge
1500? Soundsystem für großen Raum
Bergen am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.03.2011  –  5 Beiträge
Sub für großen Raum gesucht
AudioDöner am 18.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  19 Beiträge
Neues Heimkino für großen Raum
buzz2912 am 21.06.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2014  –  3 Beiträge
Suche Stereo Anlage für 6x10m großen Raum
michaelgap1 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  11 Beiträge
Subwoofer bis max. 450 für großen Raum gesucht
Josefin0815 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 09.04.2016  –  40 Beiträge
Suche 5.1-System für großen Raum
Ralph72 am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  39 Beiträge
Kaufberatung für ein 20m² großen Raum
bloody-war am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  7 Beiträge
Surround-Kaufberatung 5.1 für großen raum
skynet_com am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  13 Beiträge
Heinkinosystem / Lautsprechersystem für sehr großen Raum
swazy am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  23 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.011 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedDamals
  • Gesamtzahl an Themen1.503.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.607.512

Hersteller in diesem Thread Widget schließen