Neuer AVR

+A -A
Autor
Beitrag
X-FroG
Stammgast
#1 erstellt: 09. Aug 2013, 12:57
Hallo zusammen,

mein alter AVR macht jetzt nach 2,75 Jahren 2 nervige Fehler ( Problem-thread) und ich denke ich muss mir einen Neuen suchen. Momentan sieht mein Setup wie folgt aus:

AV-Receiver: Onkyo TX-SR 508
LS: Fronts: Wharfedale 9.5; Center: Wharfedale 9.CM; Rears: Wharfedale 9.2;
Sub: SVS PB10-ISD
TV: 42" Plasma bezeichnung weis ich gerade nicht auswendig, per HDMI
Quellen: PS3; Unitymedia Recorder
Diverse iGeräte vorhanden (bzgl Airplay)

Budget sind allerhöchstens 500€. Ich selber wäre auch nicht enttäuscht wenn es nur 400€ sind. Meine Regierung zu Hause würde eher für 200€ stimmen aber das halte ich für unpassend.

Genutzt wird das Ganze hauptsächlich im Heimkino, eher selten nur für Musik.

Da der TV auch schon was älter ist fände ich es gut, wenn der AVR schon 4K könnte PS4 steht ja in den Startlöchern und ich wollte den AVR jetzt nicht in 1-2 Jahren schon wieder ablösen lassen. Airplay ist nett aber kein Muss. Ein Sanyo Z4 seht auch noch rum aber er wurde nach dem Umzug einfach nicht mehr angeschlossen. Könnte aber schon sein, dass ein Beamer mal wieder zum Einsatz kommt. Ergo ist ein 2. HDMI Out auch ein netter Bonus. Wenn es nach mir geht würde ich mir auch noch einen 2. Sub ins Wohnzimmer stellen, aber da gibt es keine konkreten Pläne (x.2 also auch nur "nice2have")

Ich bin leider schon länger aus der Materie raus aber folgende Modelle sind mir bisher ins Auge gesprungen:
Onkyo:
TX-NR626 *
TX-NR717
TX-NR616

Pioneer:
VSX-923-S **
VSX-828-S

Denon:
AVR-X2000 ***

*Machte mir bisher den besten Eindruck von den angesprochenen bis ich den Denon entdeckt hatte. Für knapp 403€ zu bekommen
** Unter den Pioneer Geräten noch am ehesten meine Wahl, würde aber den Onkyo als besser einschätzen.
*** grade für 469€ zu bekommen (allerdings nur bis Montag) kann ich grade aber schlecht einschätzen zu den anderen.

Meinungen? Tipps? Vorschläge?
Mexx4
Neuling
#2 erstellt: 09. Aug 2013, 13:06
Vorab: Ich habe slelbst keinen der besprochenen AVR's!

Ich habe aber in den letzten Tagen verschiedene Geräte aus der selben Preisklasse verglichen und vor wenigen Stunden das bestellt Denon 2113 gebraucht. Ist von Amazon Warehouse deals, wohl ein praktisch unbenutzter Rückläufer und für ~330€ spitze vom P/L Verhältnis.

Kann ausser MHL alles, was der Onkyo 616 kann und hat, sofern man diversen Stimmern hier glauben Schenken kann ein um mindestens eine Klasse besseres Einmesssystem.

Gruß
Mexx


[Beitrag von Mexx4 am 09. Aug 2013, 13:07 bearbeitet]
Schlumpfbert
Inventar
#3 erstellt: 09. Aug 2013, 13:38
Ich würde als Auslaufmodell noch den Yamaha RX-V673 mit sehr gutem P/L Verhältnis in die Runde werfen.
86bibo
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2013, 13:46
Unter den von dir gennanten würde ich auch den X2000 bevorzugen. Evtl. genügt dir sogar der X1000, da 7.1 keine Option.
X-FroG
Stammgast
#5 erstellt: 09. Aug 2013, 14:01
Den Yamaha kenne ich gar nicht und ich weis grade nicht wie sich die Marke zu den Anderen einsortieren lässt.
Den X2000 müsste ich noch dieses Wochenende bestellen um den für 469,- zu bekommen. Eigentlich hatte ich nicht vor es so schnell durch zu ziehen. Wollte eigentlich noch auf eine kleine Finanzspritze warten ;

MHL brauche ich nicht. Zumindest nicht aus jetziger Sicht.

7.x brauche ich auch nicht man könnte höchstens, wenn es der AVR unterstützt Bi-Amping an den Fronts betreiben. Bringt das was? habe ich noch nie ausprobiert.
86bibo
Inventar
#6 erstellt: 09. Aug 2013, 14:14
Bi-Amping bringt nichts. Der Yahama ist auch ein sehr gutes Gerät. Da es ein Auslaufmodell ist, ist es von P/L natürlich noch etwas besser als der X2000. Yamaha zeichnet sich insbesonders durch sehr gute DSPs aus. Wenn du allerdings zur "Pure-Direct"-Fraktion gehörts, ist er vielleicht nichts für dich. Nicht das er in Pure Direct oder Straight oder was auch immer schlechter als seine Konkurenten ist, aber das eigentliche Verkaufsargument pro Yamaha sind eindeutig die sehr guten DSPs.
X-FroG
Stammgast
#7 erstellt: 29. Aug 2013, 12:12
Hab grade den Marantz SR5007 im Angebot entdeckt. Kann mir jemand sagen wie sich der zu den anderen Vorschlägen eingliedert, also dem Denon X2000 z.B.?
AMGPOWER
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2013, 15:44
Was müsstest Du für den Marantz bezahlen? Der X2000 ist vom Preis schon attraktiv, vor allem wenn es ein neu Gerät ist. Noch eine Alternative, auch wenn Du meintest 500€ max.: 2313
X-FroG
Stammgast
#9 erstellt: 29. Aug 2013, 17:42
Der X2000 war nur an dem WE für den Preis zu haben (aber da war die Regierung noch nicht weich gekocht genug und uns ist der Fehler noch nicht genug auf den Zeiger gegangen). Den Marantz gab's zumindest heute Mittag noch für 443€.
Der von dir aufgeführte Denon ist wie gesagt außerhalb vom Budget und das muss ich mir hier echt erarbeiten
AMGPOWER
Inventar
#10 erstellt: 29. Aug 2013, 18:39
Jetzt sind wir immer noch nicht weiter. Welche AVR stehen jetzt noch zur Wahl?
X-FroG
Stammgast
#11 erstellt: 29. Aug 2013, 19:35
Nicht wirklich. Für mich stellt sich grade die Frage ob ich noch warte ob und bis wann der Denon nochmal günstig zu haben ist oder ob ich jetzt den Marantz kaufe. Rein von den Features her ist er einen Hauch besser für mich als der Denon.
Wat nu?
AMGPOWER
Inventar
#12 erstellt: 29. Aug 2013, 19:38
Wenn Du nicht unbedingt sofort einen AVR brauchst, dann würde ich warten und beim nächsten Schnäppchen zuschlagen. Auf 1-2-3 Wochen kommt es ja auch nicht mehr an, oder?
X-FroG
Stammgast
#13 erstellt: 29. Aug 2013, 19:49
1. der Fehler geht mir aufn Zeiger, und zwar ordentlich, da der linke Kanal jetzt nur noch sporadisch da ist und nicht mehr nur noch sporadisch weg.
2. kann ich bei neuer Technik nur schlecht warten

Ist der Marantz denn schlechter? Ich hatte den bisher nur gar nicht auf dem Schirm. Ich bin ja kurz davor den "bestellen"-Knopf zu drücken, aber da ich hier keinen im Umkreis habe der das mir mal durchspricht suche ich eben hier nach anderen Meinungen oder Zustimmung.
AMGPOWER
Inventar
#14 erstellt: 29. Aug 2013, 19:56
Schlechter als was? Meinst schlechter als der Denon X2000? Schlechter wird er nicht sein. Der Denon ist nur ein Jahr jünger, ob sich das irgendwo bemerkbar macht, vielleicht bei Kleinigkeiten. Aber ansonsten ist der Marantz 5007 ein ordentliches Gerät.
X-FroG
Stammgast
#15 erstellt: 29. Aug 2013, 20:05
Ja schlechter als der X2000 war gemeint.
Ein Jahr jünger oder älter ist in der HiFi Welt ja lange nicht so dramatisch wie in meinem anderen zu Hause der "IT".
4k kann der Marantz und damit sollte er erstmal eine Weile ausreichend sein. Neue LS werde ich mir wohl so schnell keine kaufen also dürften Zuspieler und TV noch am ehesten dran kommen.
Ich denke ich versuche es mal mit dem Marantz wenn er ein Reinfall sein sollte, habe ich ja immernoch 14 Tage zeit um den "eventuelle Fehler" zu korrigieren.
AMGPOWER
Inventar
#16 erstellt: 29. Aug 2013, 20:07
Sehe ich auch so. Kannst ja mal berichten wenn Du den hast und wie der so ist.
X-FroG
Stammgast
#17 erstellt: 29. Aug 2013, 20:09
Klar gerne! Per PM oder soll ich es hier als "Auflösung" reinposten?
AMGPOWER
Inventar
#18 erstellt: 29. Aug 2013, 20:11
Kannst Du ruhig hier Posten, hätten ja alle was von. Viele lesen hier ja mit.
X-FroG
Stammgast
#19 erstellt: 29. Aug 2013, 20:19
Werde ich machen. Allerdings wird der neue AVR erst Montag kommen, oder später bei meinem Glück
AMGPOWER
Inventar
#20 erstellt: 29. Aug 2013, 20:21
Das werden wir irgendwie überleben, Vorfreude ist die beste Freude.
D.Smith
Inventar
#21 erstellt: 29. Aug 2013, 20:29
Ich hab mir jetzt auch einen Denon 3311 gebr. zugelegt.
Werde von Onkyo 702(2004) aufsteigen.
Wollte auch erst was neues nehmen,aber ohne HDMI 2.0 bringt mir das nix und in 2 Jahren muss ich dann wieder
upgraden.

Alternativ kann man ja auch den Player optisch/Hdmi 1.4 mit dem Receiver für Sound verbinden und den 2ten
Ausgang zum TV/Beamer.

Ich würde auch mal nach gebr. ausschau halten. Pio 2022 zb.
Oder 2023,der zwar nicht in Deinem Budget liegt,aber damals gab es auch eine Aktion
zum2022.Der wurde glaub ich für 499.-mal kurzzeitig angeboten.

Oder vsx922/23

Viel Spass
X-FroG
Stammgast
#22 erstellt: 09. Sep 2013, 07:01
Etwas gebrauchtes kam für mich nicht in Frage, ich wollte wenigstens wieder volle Garantie/Gewährleistung haben. Zumal mich der alte AVR kurz nach Ablauf dieser Zeiten verlassen hat.

Der neue AVR macht sich soweit gut. Ein direktvergleich ist schwierig aber ich würde mal behaupten er steht mindestens genauso gut da wie der alte und wirkt bei Mehrkanal etwas lebendiger. Das mag auch an dem besseren Einmessverfahren liegen. Ich kämpfe zwar noch ein bisschen gegen diese ganzen "dynamic volume control"-Themen aber das wird schon. Wenn jemand flüstert und es explodiert danach, darf da durchaus dynamic drin sein;
Mediaplayer (DLNA), Webradio, Ariplay usw. funktionierten auch ohne große Experiemente. Einrichtung wird grafisch unterstützt geführt und ist echt einfach machbar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AVR für Wharfedale 9.5
am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  4 Beiträge
Neuer AVR für Wharfedale Diamond 9
Skahead69 am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  13 Beiträge
Welchen AVR zu Wharfedale?
sirphenix am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  7 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1 oder 9.2 ?
Erdi0815 am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  23 Beiträge
Wohnzimmerupgrade Wharfedale 2.1 -> 5.1
E² am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  4 Beiträge
GESUCHT: Guter AVR für Wharfedale
mOrLoC am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  6 Beiträge
wharfedale 9.5 wo???
Nebuchadnezar am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  9 Beiträge
Passender Receiver für Wharfedale "Diamond 9.5"
bumfidel am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  6 Beiträge
Wharfedale Diamond 9
huskie2000 am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  16 Beiträge
5.0 Wharfedale Heimkino: Suche Subwoofer
krynus2000 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedomat1976
  • Gesamtzahl an Themen1.496.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.645

Hersteller in diesem Thread Widget schließen