Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wandnahes 5.1 System - Heco Metas ?

+A -A
Autor
Beitrag
noxx2
Stammgast
#1 erstellt: 03. Sep 2013, 16:27
Hallo

der Gegenspieler zum Denon X1000 sollen die HECOs sein, bin
nicht sicher ob diese geeignet sind und obs auch die 501 statt
der 701 tun.

Würde 1000-1500€ ausgeben wollen, inkl Sub.
Wenn möglich Standlautsprecher, stehen allerdings Wandnah.
Derzeit habe ich ein altes Teufel 5.1 System, 20 Jahre alt.

Wenns "bessere" gibt, höre ich mir Vorschläge gerne an.

Raumgrösse 4,5m x 4,5m


Wohnzimmer

_01
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2013, 13:10
Hi, wenn es Wandnah sein soll, würde ich mir eher Nubert Nubox 481 oder Canton GLE 490 angucken.
noxx2
Stammgast
#3 erstellt: 04. Sep 2013, 13:21
Endlich mal ne Antwort
Danke. Gucke ich mir an.

Es soll nicht Wandnah sein, es muss. Wie soll
man es sonst machen?

Bin offen für jede Idee.

Gruss
Alfo84
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2013, 13:34
Muss das Kind direkt bei den Lautsprecher liegen?

Die Dali Zensor 1 und 5 sind auch gut geeignet für Wandnahe Aufstellung. Die Zensor 1 kann sogar direkt an die Wand montiert werden.
AMGPOWER
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2013, 14:21
Ich frage mich was das für ein Murks ist von Dali. Zensor 1 kann man an die Wand hängen, hat aber das Bassreflexrohr hinten dran. Würde ich nie machen, allein durch nur ein paar mm Luft dir durchs hängen kommt, würde man den Luftwirbel hören.
Alfo84
Inventar
#6 erstellt: 04. Sep 2013, 14:32
Hast du es schon selbst probiert dass du so eine Aussage tätigen kannst? Laut mehrerer Forenuser und Tests funktioniert es hervorragend direkt an der Wand.
AMGPOWER
Inventar
#7 erstellt: 04. Sep 2013, 14:35
Das ist eine Vermutung, kannst es gerne ausprobieren. Ich gehe stark von aus das da hinten auch Luft raus kommen soll. Oder ist das Loch nur zur Zierde? Rein technisch muss man die Luft hören, außer das Teil ist so schwach das da nix weht, aber dann ergibt sich wieder der Sinn davon nicht.

Ich bin da sehr skeptisch.
elchupacabre
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2013, 14:38
Die Zensor funktioniert ausgezeichnet an der Wand, warum das so ist, liegt am Prinzip Bassreflex und was passiert, wenn der Kanal "verschlossen" wird.

PS: Das ist eine ganz einfache Erklärung, hängt natürlich mit einigen Faktoren zusammen.
AMGPOWER
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2013, 14:46
Hat das Teil noch einen Pfropfen oder so? Weil wenn man das Teil an die Wand hängt, ergibt sich durch die Schraube eine leichte Keilform. Zu 100% dicht kriegt man es da nicht und schon strömt Luft an den Seiten.
elchupacabre
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2013, 14:48
Du solltest das echt ausprobieren, das sind Lautsprecher und kein Ventilator.

Oder hör dir die Kleinen mal an, gibt ja noch was ausser Nubert
AMGPOWER
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2013, 14:54
Weiß zwar nicht warum Du jetzt Nubert erwähnst, aber bei ordentlichen Lautsprechern die auch ordentlich Bass und Pegel erzeugen kommt definitiv Luft raus und nicht gerade wenig. Wenn bei Dali das Loch nur zu Deko zwecken dient dann tut es mir leid.
elchupacabre
Inventar
#12 erstellt: 04. Sep 2013, 14:57
Auch wenn du es noch hundertmal schreibst, wird es dadurch weder lustiger, noch richtiger, ohne es selbst zu testen, kannst du hier palabern, wie du möchtest, etwas über den Tellerrand deiner "richtigen" Lautsprecher zu blicken, würde dir vielleicht helfen, deine Beratung hier zu verbessern.
AMGPOWER
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2013, 15:03
Warum besser? Bin sehr zufrieden, zur Not kannst Du dich beim Mod beschweren.

Habe eben 2 Kandidaten genannt, CANTON und Nubert. Die aufgrund der Bauweise Wand nah aufgestellt werden können.

Zu den Dalis, da braucht trotzdem nur ein mm Luft zwischen Dali und Wand sein und schon könnte es negative Geräusche geben die man nicht hören möchte. Alternativ könnte man das Loch zu machen, deswegen die Frage ob Dali Pfropfen mit gibt? Aber wenn dann ändert sich deutlich der Frequenzgang der Lautsprecher.

Ich möchte diese Lautsprecher nicht schlecht machen, nur sind die für mich nicht ordentlich konstruiert, sondern der Haken zum aufhängen kam wohl aus der Not heraus.
Alfo84
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2013, 15:08

AMGPOWER (Beitrag #13) schrieb:

Habe eben 2 Kandidaten genannt, CANTON und Nubert. Die aufgrund der Bauweise Wand nah aufgestellt werden können.


Welcher Bauweise? Das Bassreflexrohr vorn? Es ist völlig irrelevant wo das Rohr ist.

Messung BR Rohr bei wandnaher Aufstellung


Zu den Dalis, da braucht trotzdem nur ein mm Luft zwischen Dali und Wand sein und schon könnte es negative Geräusche geben die man nicht hören möchte. Alternativ könnte man das Loch zu machen, deswegen die Frage ob Dali Pfropfen mit gibt? Aber wenn dann ändert sich deutlich der Frequenzgang der Lautsprecher.


Die gibt es aber nicht. Die Zensor 1 fallen ab 80 Hz im Bass stark ab. Da wird kaum noch Luft bewegt die Geräusche erzeugen könnte.


Ich möchte diese Lautsprecher nicht schlecht machen, nur sind die für mich nicht ordentlich konstruiert, sondern der Haken zum aufhängen kam wohl aus der Not heraus.


Du machst sie aber schlecht. Die Konstruktion funktioniert und der Lautsprecher klingt Hervoragend und das für 278€ das Paar!


[Beitrag von Alfo84 am 04. Sep 2013, 16:06 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Sep 2013, 15:18
Es ist immer wieder köstlich was es hier so zu lesen gibt, inbesondere wenn User nach über 6 Jahren HF nichts dazu gelernt bzw. Ihren Horizont erweitert haben!

Die Dali Zensor 1 ist eine ganz vorzüglicher Lsp. fürs Geld und auch ordentlich konstruiert, wer den Lsp. nicht nur von Bildern und Hören Sagen kennt, der kann das bestätigen!
Einer Nubert 481 würde ich für eine Wand nahe Aufstellung nicht uneingeschränkt empfehlen, im Gegenteil, auch wenn das BR Rohr vorne ist, die Canton mit ihrer ausgeprägten
Tiefbass Schwäche und dem nicht angehobenen Ober Bass passt da sicherlich schon etwas besser, obwohl für die Aufstellung auch noch ganz andere Faktoren eine Rolle spielen.

Saludos
Glenn
elchupacabre
Inventar
#16 erstellt: 04. Sep 2013, 15:20
Genau das meinte ich ja, ohne zu testen, oder sich ein Urteil zu bilden, das gleiche zehnmal runterleiern und dann einen auf kindisch machen und zu sagen, meld mich dem Mod.

Finde ich schade, eben, weil es hier wirklich viel zu lernen gibt und ich froh bin, wenn ich meinen Horizont erweitern kann, das ist aber eben nicht für jeden gleich wichtig, anscheinend.

Danke auf jeden Fall für deinen Kommentar.
AMGPOWER
Inventar
#17 erstellt: 04. Sep 2013, 15:28
Wenn wir schon so weit sind, dann könnt ihr doch mir gerne sagen wie es Dali verhindert das man Strömungsgeräusche der Luft hört? Falls die Erklärung so ist, das Hinten sowieso keine Luft strömt, sage ich nur setzen 6. Dann hätten man sich das Loch auch sparen können.

Nur zum Test, könnt ihr auch mal bei euren Lautsprechern an das Bassreflexrohr bei vollem Hub der Membrane fassen, bei mir geht da die Post ab.

Ich bleibe bei meiner Meinung, ohne eine technisch versierte Erklärung, warum man einen Lautsprecher konzipiert der ein Bassreflexrohr hat, wo angeblich keine Luft strömt.

Dann könnte man auch Subwoofer so bauen das die Löcher direkt auf den Boden zeigen und man den Sub ohne Füße auf den Boden stellt, ist ja egal, stört ja nicht.
elchupacabre
Inventar
#18 erstellt: 04. Sep 2013, 15:30
Hier mal was für dich

http://de.wikipedia.org/wiki/Bassreflex-Geh%C3%A4use

Zitat:

Bei unzureichender Dimensionierung des Tunnels kommt es zu störenden Strömungsgeräuschen.

Nur mal so als Anfang, könntest dich aber gern auch selbst informieren.
AMGPOWER
Inventar
#19 erstellt: 04. Sep 2013, 15:33
Das ist genau das was ich sage, wenn man den Lautsprecher an die Wand anlegt, wird das Rohr künstlich verkleinert. Also wird man höchstwahrscheinlich Strömungsgeräusche hören.
AMGPOWER
Inventar
#20 erstellt: 04. Sep 2013, 15:44
Ein Zitat von Nubert bezüglich Lautsprecher mit Bassreflex Öffnung direkt an die Wand zu stellen:

Im Allgemeinen leidet der Klang leicht darunter wenn die Box (auch nur 1, 2 oder 3cm) nach hinten geschoben wird. Die Nähe von Wänden oder Regalrückseiten zur Bassreflexöffnung ist normalerweise unkritisch.Der Abstand sollte aber nicht unter 3cm sein.


Und das ist das was ich sagen will, man wird den Lautsprecher nicht bündig mm genau an die Wand kriegen und schon werden Störgeräusche auftreten. Für mich ist Laut Augenschein die Zensor 1 eine ganz normale Bassreflex Kiste. Und da sollte man Wand nahe Aufstellungen meiden.

Ich möchte einfach nur von den "experten" wissen, warum es bei der Zensor 1 anders sein sollte?
noxx2
Stammgast
#21 erstellt: 04. Sep 2013, 16:48
Danke.... Direkt an die Wand kommt nichts. Im Moment sind zwischen den M100 und der Wand ca 5 cm. Standlautsprecher könnte ich max 10cm von der Wand wegstellen, mehr geht leider nicht.

Favorisiere eigentlich Standlautsprecher, lasse mich ggf aber auch überzeugen, wieder Regal LS zu verwenden, wenn Standlautsprecher bei mir nicht empfohlen sein sollten.

Von den beiden vorgeschlagenen, Nubert Nubox 481 oder Canton GLE 490, gefallen mir die Canton etwas besser.


[Beitrag von noxx2 am 04. Sep 2013, 16:48 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#22 erstellt: 04. Sep 2013, 16:55
Ich würde die Canton GLE zumindest mal anhören, sind gute Einsteiger Lautsprecher, haben recht viele. Und es gibt auch den passenden Center dazu.

Natürlich wird bauartbedingt nicht garantiert das es Wand nah optimal spielt, aber zumindest reduziert man gewisse Faktoren.

Die GLE findest Du zudem eigentlich überall, wie MM und Konsorten, kannst es dir ja mal probehören.

Bezüglich Stand Lautsprecher sehe ich bei dir nicht so die Probleme, ich würde eventuell das Kinder Bett da verschieben wenn es geht.
sD--10
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Sep 2013, 17:04
Ich möchte hier auch mal die Gelegenheit nutzen, um zu fragen, inwiefern sich der Canton GLE 490 von dem 496 unterscheidet.
Ist der Preisaufschlag gerechtfertigt?
Das wäre sicherlich für den Themenstarter interessant.


[Beitrag von sD--10 am 04. Sep 2013, 17:05 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 04. Sep 2013, 17:08

noxx2 (Beitrag #21) schrieb:

Favorisiere eigentlich Standlautsprecher, lasse mich ggf aber auch überzeugen, wieder Regal LS zu verwenden, wenn Standlautsprecher bei mir nicht empfohlen sein sollten.


Es geht hier nicht darum wer Dich überzeugen kann, sondern darum welche Möglichkeiten es gibt und da sind Kompaktboxen mit Subwoofer durchaus eine adäquate Variante!
Was dir letztendlich besser gefällt, kannst nur Du entscheiden und hängt zu dem vom Raum und der Aufstellung ab, das Budget spielt natürlich auch noch eine gewisse Rolle.


noxx2 (Beitrag #21) schrieb:

Von den beiden vorgeschlagenen, Nubert Nubox 481 oder Canton GLE 490, gefallen mir die Canton etwas besser.


Die Canton sind in Ordnung, allerdings wirst Du dann bei einem 5.1 Set inkl. AVR irgendwo sparen müssen wenn Du dein Budget einhalten willst, hoffentlich nicht am falschen Ende!

Saludos
Glenn
AMGPOWER
Inventar
#25 erstellt: 04. Sep 2013, 17:14

sD--10 (Beitrag #23) schrieb:
Ich möchte hier auch mal die Gelegenheit nutzen, um zu fragen, inwiefern sich der Canton GLE 490 von dem 496 unterscheidet.
Ist der Preisaufschlag gerechtfertigt?
Das wäre sicherlich für den Themenstarter interessant. :D


Für mich sieht es so aus, als ob der 496 der Nachfolger vom 490 ist. Es sieht alles gleich aus, bis auf die Bassreflexöffnung nun von Vorn nach Hinten gewandert ist. Ob sich das klanglich bemerkbar macht, bezweifele ich in der Lautsprecherklasse. Ich schätze mal Canton hat das gemacht, damit die Front sauberer und schöner aussieht.
noxx2
Stammgast
#26 erstellt: 04. Sep 2013, 19:08

GlennFresh (Beitrag #24) schrieb:

noxx2 (Beitrag #21) schrieb:

Favorisiere eigentlich Standlautsprecher, lasse mich ggf aber auch überzeugen, wieder Regal LS zu verwenden, wenn Standlautsprecher bei mir nicht empfohlen sein sollten.


Es geht hier nicht darum wer Dich überzeugen kann, sondern darum welche Möglichkeiten es gibt und da sind Kompaktboxen mit Subwoofer durchaus eine adäquate Variante!
Was dir letztendlich besser gefällt, kannst nur Du entscheiden und hängt zu dem vom Raum und der Aufstellung ab, das Budget spielt natürlich auch noch eine gewisse Rolle.


noxx2 (Beitrag #21) schrieb:

Von den beiden vorgeschlagenen, Nubert Nubox 481 oder Canton GLE 490, gefallen mir die Canton etwas besser.


Die Canton sind in Ordnung, allerdings wirst Du dann bei einem 5.1 Set inkl. AVR irgendwo sparen müssen wenn Du dein Budget einhalten willst, hoffentlich nicht am falschen Ende!

Saludos
Glenn



Die 1000 bis 1500 € beziehen sich nur auf die LS.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 04. Sep 2013, 19:39
Dann habe ich das wohl falsch verstanden....

Also interessante Alternativen zum Canton Set wären:

Dali Zensor Serie
Phonar Ethos Serie
Quadral Ascent und Argentum Serie
Scansonic S9

Für alle genannten Modelle gibt es eine Surround Ergänzung, ob sie bei Dir nahe der Wand funktionieren,
musst Du vor Ort ausprobieren, da nicht nur der Lsp. dabei eine Rolle spielt.

Interessante Subwoofer bis 500€:

Jamo Sub 660
Klipsch SW112
SVS PB 1000 oder SB 1000

Auch hier gilt, der Raum und die Aufstellungen haben einen großen Einfluss auf das klangliche Endergebnis.

Mit dem Denon X 1000 hast Du mMn einen ordentlichen Einsteiger AVR ausgesucht, mehr Geld brauchst
Du mMn nicht ausgeben, sofern Dir die Anschlüsse und Features ausreichen!

Saludos
Glenn
sD--10
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 04. Sep 2013, 20:28
Ich stehe im Prinzip vor der gleichen Entscheidung.

In meiner Auswahl stehen

- nubox 481

- Dali Zensor 5

- Wharfedale 10.6

- Canton Chrono 509 DC

Ich werde versuchen, alle mal bei mir zu Hause probezuhören.
Solltest du vllt auch

Oder was meinen die anderen?
Sind irgendwelche Lautsprecher, von den oben genannten, nicht wirklich empfehlenswert?
Wollte nicht extra einen neuen Thread aufmachen. Und das passt hier ideal rein
AMGPOWER
Inventar
#29 erstellt: 04. Sep 2013, 20:32
An und für sich nette Kandidaten.
noxx2
Stammgast
#30 erstellt: 05. Sep 2013, 15:47
Es wird glaub ich Zeit, Probe zu hören.
Leider haben wir hier nur einen Laden, der einen Hörraum hat. MM hat seinen ausgeräumt, drin steht nur noch ne 60" LCD Gurke.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 05. Sep 2013, 17:48
Die Nubert und die Wharfedale würde ich bei Wand naher Aufstellung für den TE eigentlich ausschließen, wenn man sie ordentlich stellen kann, spricht
nichts dagegen sie zu testen, die Canton Chrono 509 DC kann unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls nahe der Wand funktionieren, weil auch
hier der Bassbereich nicht sonderlich tief geht und relativ neutral bis zurückhaltend abgestimmt ist, aber letztendlich kann nur ein Test in den eigenen vier
Wänden für absolute Klarheit sorgen.

Zu vor kann man natürlich beim Händler abchecken, ob die jeweiligen Schallwandler von der Abstimmung überhaupt dem Hörgeschmack entsprechen,
ob der Lsp. dies aber auch noch zu Hause so rüber bringen kann, ist so eigentlich kaum bis gar nicht zu beurteilen!

Saludos
Glenn
noxx2
Stammgast
#32 erstellt: 06. Sep 2013, 11:22
So, habe mir erstmal die ganzen Preise von den hier vorgeschlagenen rausgesucht,
einige habe ich gleich wieder rausgeworfen, da diese schon Richtung 2000€ oder
mehr gehen. Die Dalis fallen aber eigentlich auch weg, da zu teuer.

Eigentlich bleiben nur die HECO Metas 501 bzw 701, oder die Canton GLE 490 bzw
Chrono 509 DC übrig.
Edit: und die Dalis.

Hoffe ich habe die richtigen Kombinationen von Center und Rear zu den Front gewählt.



HECO Metas 701
300€/St
Heco Metas XT Center 31
150 €/St
HECO Metas 301
130€/St
Klipsch sw 112
450€
--------
1480€


HECO Metas 501
240€/St
Heco Metas XT Center 31
150 €/St
HECO Metas 301
130€/St
Klipsch sw 112
450€
--------
1360€


Dali Zensor 1 (4x)
280€/Paar
Dali Zensor Vocal
280€/St
Klipsch sw 112
450€
--------
1290€


Dali Zensor 5 (2x)
330€/St
Dali Zensor 1 (2x)
280€/Paar
Dali Zensor Vocal
280€/St
Klipsch sw 112
450€
--------
1670€


Canton GLE 490
230€/St
Canton GLE 410
110€/St
Canton GLE 455
140€/St
Klipsch sw 112
450€
--------
1300€


nubox 481
250€/st
nuBox DS-301
160€/st
nuBox CS-411
240€/st
Klipsch sw 112
450€
---------
1510€


Canton Chrono 509 DC
330€/St
Chrono 505.2 Center
250€/St
Chrono 502.2
190€/St
Klipsch sw 112
450€
---------
1740€


[Beitrag von noxx2 am 06. Sep 2013, 12:34 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 06. Sep 2013, 11:38
Die Dali Zensor 1 kosten 280€ das Paar, also kommst Du auf etwa 1250€ für das Set, mit der Zensor 5 als Front sind es dann ca. 1600€.
Ein weiterer Punkt, das sind alles unverhandelte Preise, wenn man ein 5.1 Set inkl. AVR beim gleichen Händler erwirbt, kann man meist
noch einen Sonderrabatt heraus handeln, also ein wenig telefonieren oder E-Mails versenden kann sich durchaus lohnen!

Wie schon erwähnt, würde ich die Heco Metas nicht Wandnah stellen, die Canton schon eher, aber letztendlich geht probieren natürlich über studieren.

Saludos
Glenn
noxx2
Stammgast
#34 erstellt: 06. Sep 2013, 12:12
Danke für die Preiskorrektur. Dann bleiben die beiden Dalis und dann die beiden Canton übrig.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 06. Sep 2013, 12:23
Ach ja, bei der GLE sollten es auf jeden Fall die neueren .2 modelle sein, die klingen mEn etwas ausgewogener insbesondere im HT.
Die neuste Generation um die 496 ist mir nicht bekannt und bei den Chrono ist der größte Unterschied mMn das Gehäuse und das
BR Rohr nach dem Downfire Prinzip, klanglich fand ich den Unterschied jetzt nicht so groß, aber wie gesagt, jeder empfindet das anders
außerdem beeinflussen auch noch der Raum und die Aufstellung sowie die Hörgewohnheiten und der Tonträger das klangliche Ergebnis.

Ach ja, mir persönlich hat die Zensor Serie insgesamt mehr zugesagt, da Dali aber keine Wandlsp. anbietet, habe ich mich wegen der
Optik dann doch für die Canton GLE 410.2 entschieden, aber wie gesagt, die Geschmäcker sind verschieden!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 06. Sep 2013, 12:27 bearbeitet]
noxx2
Stammgast
#36 erstellt: 07. Sep 2013, 10:46
Mal ne blöde Frage, ist der 496 der Nachfolger vom 490/490.2?

Viele Händler haben den 490.2 nicht mehr im Programm, auch bei Canton auf Homepage steht: Produkt nicht im aktuellem Programm
Alfo84
Inventar
#37 erstellt: 07. Sep 2013, 11:37
Ja ist der Nachfolger.
noxx2
Stammgast
#38 erstellt: 07. Sep 2013, 11:52
Hmm. Das ganze wäre dann 410€ teurer, als das Vorgänger Modell 490.2
Lohnt sich da wirklich der Mehrpreis/Wert ?


Canton GLE 490
230€/St
Canton GLE 410
110€/St
Canton GLE 455
140€/St
Klipsch sw 112
450€
--------
1300€



Canton GLE 496
330€/St
Canton GLE 456 Center
200€/St
Canton GLE 436
200€/St
Klipsch sw 112
450€
--------
1710€


[Beitrag von noxx2 am 07. Sep 2013, 12:35 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 07. Sep 2013, 13:42
Moin

Ich habe die 496 noch nicht gehört, bin aber dennoch etwas skeptisch, zu mal der Preis über dem Dali Zensor 5 Set liegt und die bieten mMn etwas mehr
fürs Geld, auch was die Verarbeitung betrifft, aber wie auch immer, letztendlich musst Du entscheiden, ob Dir die neue Canton Set der Aufpreis wert ist,
vor allem im Vergleich zu den Dali, weil was ich oder andere User bevorzugen bzw. als subjektiv besser empfinden muss noch lange nicht für Dich gelten.

Saludos
Glenn
noxx2
Stammgast
#40 erstellt: 07. Sep 2013, 13:49
Probehören steht ja noch aus, muss dann gucken was der eine Händler im Programm hat.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 07. Sep 2013, 14:06
Ist schon klar, aber Du hast gefragt und ich wollte Dir daher nur meine Sicht der Dinge schildern!

Saludos
Glenn
noxx2
Stammgast
#42 erstellt: 07. Sep 2013, 15:46
Ohen jetzt eine gehört zu haben, geht der Trend im Moment zu Canton, auf dem Blatt finde ich die Dalis sehr klein (80cm). Nun ja, mag vielleicht anderes sein, wenn man sie vor Augen hat, und ggf auch vor Ohren.
noxx2
Stammgast
#43 erstellt: 29. Sep 2013, 13:25
Leider noch nicht zum hören gekommen, aber
kann mir mal einer was für die Caton Ergos sagen?

Sind die wandnah zu gebrauchen, mir gefällt die Optik.



2x Canton Ergo 670 DC kirsch
a 389€

1x Canton Ergo 655 Center kirsch
a 319€

2x Canton Ergo 610 kirsche
a 219€

Gesamt 1535€


Leider gibts den Jamo, Kliptsch und SVS PB-1000 nicht in Kirsche, der Canton ist mir
als SUB zu teuer.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 29. Sep 2013, 13:32
Willst Du die Lsp. vorrangig nach der Optik oder dem Klang bzw. passend für den Raum und die Aufstellung auswählen?

Die Farbe Kirsch ist halt im Moment nicht sonderlich trendy, daher ist die Auswahl nicht so groß wie bei anderen Farben!

Ich kenne jetzt speziell nicht die 670er aber tendenziell würde ich die Ergo Serie nicht Wand nah stellen, da gibt es andere
Canton Modelle/Serien die das mMn besser vertragen, aber letztendlich geht probieren über studieren, einen Subwoofer
in Kirsch zu deinem Budget den ich uneingeschränkt empfehlen könnte, ist mir nicht bekannt!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 29. Sep 2013, 13:33 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#45 erstellt: 29. Sep 2013, 13:39
Hi bezüglich Kirsche, auch wenn es einige nicht hören wollen, könntest Du dir mal die Nubert Nuline AW-500 oder 600 angucken. Gibt es sogar in Echtholz bzw. Furnier Kirsche. Wobei ich nicht weiß ob es vom Preis passt.
noxx2
Stammgast
#46 erstellt: 05. Okt 2013, 09:05
Kann mich einfach nicht entscheiden, bin nun in meiner Auswahl bei den Zensor 7 gelandet, muss unbedingt mal einen Laden finden, wo ich vernünftig probehören kann.
Die Zensor 5 findet ich für einen Stand-LS irgendwie zu klein.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 05. Okt 2013, 09:23

noxx2 (Beitrag #46) schrieb:

Die Zensor 5 findet ich für einen Stand-LS irgendwie zu klein.


Genau das halte ich für einen Vorteil, weil viele User ihre "kleinen Räume" mit viel zu großen und überdimensionierten Standlsp.
ausstatten, die den Raum optisch dominieren und deshalb in eine Ecke oder eingepfercht neben einen Schrank und der Wand
zu dem noch falsch aufgestellt sind, dazu kommt, das die Zensor 7 mehr Wand Abstand als die zierliche 5er benötigt, die trotz
ihren kompakten Abmessungen größer aufspielt als man vielleicht denkt.

An deiner Aussage kann man wieder einmal gut erkennen, das viele User ihr Equipment nach Kriterien auswählen die mehr optischer
Natur sind, die Aufstellung und die technischen Aspekte treten dabei meist in den Hintergrund, also wenn Du die Zensor 7 mal hören
möchtest, dann solltest Du das in den eigenen 4 Wänden tun und nicht beim Händler der völlig andere Voraussetzungen bietet.

Saludos
Glenn
MIAFRA
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 05. Okt 2013, 09:35
Ich hab aktuell auch ein 5.1 Set bestehend aus Canton GLE - 436, 456,416 und dazu den Magnat Omega 250 Ltd...

Da ich primär Film schaue reichen mir die kompakten 436 allemal - auf den Canton Ständern auch wirklich chic. Die 496 reizen mich optisch auch - bei der Raumgröße und der Nutzung aber wenig sinnvoll, so große Stand LS zu nehmen...

Hatte aber bei meinem Händler mal angefragt - preislich bekommt man das Paar in Weiß auch schon unter 600€!

Vielleicht wären aber auch die 476 eine Option für dich?
noxx2
Stammgast
#49 erstellt: 05. Okt 2013, 09:37
Optik ist natürlich auch wichtig, ein LS ist nicht nur ein LS, sondern auch ein Möbelstück....

Zu den Zensor 5, etwas mehr Höhe als 84cm würde mir aber doch zusagen, man kann sich ja fast überlegen, die an die Wand zu hängen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 05. Okt 2013, 09:44
Ist deine Entscheidung.....

Ich persönlich stehe halt auf eine dezente Optik, vor allem wenn man den Lsp. nicht so stellen kann wie es eigentlich erforderlich wäre und
das scheint bei Dir zumindest ganz klar der Fall zu sein, wenn Du den Lsp. Wand nah stellen musst!

Ich bevorzuge sogar, das man wenig bis gar nichts sieht, aber die Performance, jedem der die Anlage hört, die Kinnlade herunter klappen
lässt, Understatement halt, aber ich weis, das ist nicht die Vorstellung der Mehrheit, das fängt ja schon beim Auto an und setzt sich im Hifi
Surround Bereich fort!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 05. Okt 2013, 09:52 bearbeitet]
noxx2
Stammgast
#51 erstellt: 05. Okt 2013, 10:52
Ich muss die Zensor 5 mal in natura sehen, mal sehen.

Ist halt immer schwierig, die optimal LS zu finden. Probehöhren im Laden
gibt einem wohl auch nur einen groben Eindruck. Und mir 3-4 Serien nach Hause bestellen,
will ich auch nicht.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
HECO Metas 300 für 5.1 ?
cyberuli am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  19 Beiträge
Heco Metas oder Victas 5.1
Auspuffjonkey am 03.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  21 Beiträge
Heco Metas xt 5.1 ausreichend ?
paddyk am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  2 Beiträge
Heco Metas + hkts 11
Razor187 am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  4 Beiträge
Heco Metas Auslaufmodelle?
Wallo18 am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  14 Beiträge
Kauf von Heco Metas xt ?
Krizzo am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  8 Beiträge
Heco Metas Preise?
gtafan am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  2 Beiträge
heco metas sub
trapt am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  3 Beiträge
Heco Metas Frage
Pumax am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  21 Beiträge
Heco (Metas vs Victa)
beiGe_LTD am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedRapha80
  • Gesamtzahl an Themen1.412.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.749