Kaufberatung Heimkinolösung bis 1.500€ für 20qm

+A -A
Autor
Beitrag
Thimbletack
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2013, 13:30
Hallo erst mal in die Runde,
ich bin derzeit im Begriff, mein Wohnzimmer zu renovieren. Da ich kein Freund von Hau-Ruck-Aktionen bin, habe ich mir dafür ein großzügiges Zeitfenster bis Weihnachten gelassen und fange nun ganz allmählich an, von einer passenden Beleuchtungslösung bis zur entsprechenden Heimkino-Lösung über die Verkabelung nachzudenken.
Ich habe zunächst überlegt, ob ich es mit einer Komplettanlage versuchen soll und bin dann im Zuge meiner Recherche über dieses Forum gestolpert.

Budgetmäßig dachte ich an etwa 1.000 bis 1.500€. Es ist keine strikte Grenze – Es darf also auch ein paar Euro drüber liegen. Und dabei hatte zuerst diese beiden Systeme ins Auge gefasst:

Onkyo HT-S9405THX
Teufel Central AV mit Cubycon 2

An der Verkabelung der Teufel-Lösung ist mir aufgefallen, dass die Endstufen für alle Kanäle im Subwoofer stecken. Damit müsste man zum einen den Subwoofer in der Nähe des Steuergeräts positionieren und sich überlegen, wo und wie man die Verkabelung für die Satelliten vernünftig unterbringt.

Da es offensichtlich schon Unterschiede bei der Verkabelung geben kann, muss ich mir wohl jetzt schon Gedanken um eine konkrete Lösung machen. Wenn ich hier lese, erschlägt mich aber die schiere Auswahl und ich wäre wirklich dankbar, für eine Entscheidungshilfe.

Als Laie habe ich folgendes geplant: Mein Wohnzimmer hat etwa 20qm Grundfläche bei einer Deckenhöhe von 2,50m. An die Wand kommt später ein 60“-LED-Fernseher, mein Budget für die zugehörige Audiolösung soll etwa bei 1.500€ liegen.

Primär soll das System für Filme und Spiele eingesetzt werden – Ab und an höre ich auch Musik, wobei ich eher ein Hörbuch- und Hörspielfan bin.
Das besondere Problem ergibt sich aus dem Grundriss: Für mein altes System hatte ich hinter der Wohnzimmertür einen Frontlautsprecher an der Wand hängen und der Platz dort ist eben recht knapp bemessen. Da bin ich mir bei der Positionierung der Lautsprecher überhaupt nicht schlüssig.

Über Tipps und eine konstruktive Diskussion würde ich mich freuen.

Gruß

T
Grundriss, Wohnzimmer


[Beitrag von Thimbletack am 01. Nov 2013, 13:31 bearbeitet]
scarface3480
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Nov 2013, 13:58
Also ich würd den einen Lautsprecher nicht hinter die Tür stellen sondern davor. und den Rear halt gegenüber damit du deine Position beim Ferseh schauen ziehmlich mittig hast.

Für Musik würd ich schon zu Standlautsprechern greiffen. mein Budget liegt etwa auf selber höe + 300€

Mein Favorit ist im mom Taga Harmony f-100 b-40 und c-100 Center, sind wirklich tolle Lautsprecher, funktionieren auch leicht eingebaut da BR öffnung vorne. Link ich denke mal wesendlich besser wie Teufel zwar ohne sub aber das macht auch so ne menge Spaß Sub eventuell später. Dazu würde ich einen AVR der 600€ Klasse nehmen. Dann hat man ein nettes System. Übertrifft zwar leicht dein Budget aber wie gesagt ist sein Geld Wert.
Thimbletack
Neuling
#3 erstellt: 01. Nov 2013, 21:56
Herzlichen Dank für den Tipp. Von Taga Harmony gibt es ja auch Komplettsets, sehe ich gerade.
Eventuell lässt sich auch darum was bauen. Dann würde ich wohl den Denon AVR 2113 als Receiver dazu nehmen und vielleicht noch einen aktiven Subwoofer von Taga.

Was die Position im Grundriss betrifft: Da ist im Moment noch nichts fix, weil sich das Zimmer momentan mehrweniger im Rohbaustadium befindet. Wenn ich vorne mit Standboxen plane, dann sollten die schon in etwa gleichem Abstand vom Fernseher aufgestellt sein. Wenn ich Fernseher und Couch tausche, könnte man sie vielleicht auch in den Raumecken unterbringen.

Sicher bin ich mir da aber auch nicht - Eventuell mag ich auf dem freien Platz einen Esstisch aufstellen.
scarface3480
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Nov 2013, 22:13
Den Esstisch würde ich aber nicht mit beschallen, wirklich nur den Couch bereich,

Da hab ich ja schon was zu einer Potenten aufstellung Geschrieben..... Front und Rear ist am besten gegenüber
Lavantinus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Nov 2013, 22:54
Salute,
ich selbst hab grade für meine knapp 24m² eine Kombi aus Klipsch RF 62 II, Klipsch RC 52 II und als Rears die RB 52 II und bin auch ohne Sub sehr zufrieden. Dazu den Denon X1000. Die Klipsch sind halt Hornlautsprecher und das ist nicht jedermanns Sache. Aber mMn lohnt sich da immer mal ein Probehören, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Hab eben das Paket auf Amazon zusammen gestellt und komme mit Receiver auf knapp 1600€, was in deinem Budget liegen würde. Geht vielleicht auch anderso günstiger. Da würde ich aber dann noch Bananenstecker dazu kaufen (gibbet auch 24 Stück rot/schwarz für knapp 28€) und was man so an Kabel zum anschließen der Lautsprecher braucht. Wirst ja dann sicher vorher genau ausmessen. Reicht mMn normales Vollkupferkabel aus und nicht dieses teure Oehlbachgedöns ;). Am besten mit Polaritätskennzeichnung. Vereinfacht das ganze.
scarface3480
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Nov 2013, 13:00
Mit dem Tav modell würde ich aber noch ein wenig warten da kommen wohl noch andere bessere Modelle das jetzt sind wohl nur die kleinen.

da sind die ganzen Modelle aufgelistet.
noxx2
Stammgast
#7 erstellt: 02. Nov 2013, 13:25

scarface3480 (Beitrag #2) schrieb:
Also ich würd den einen Lautsprecher nicht hinter die Tür stellen sondern davor. und den Rear halt gegenüber damit du deine Position beim Ferseh schauen ziehmlich mittig hast.

Für Musik würd ich schon zu Standlautsprechern greiffen. mein Budget liegt etwa auf selber höe + 300€

Mein Favorit ist im mom Taga Harmony f-100 b-40 und c-100 Center, sind wirklich tolle Lautsprecher, funktionieren auch leicht eingebaut da BR öffnung vorne. Link ich denke mal wesendlich besser wie Teufel zwar ohne sub aber das macht auch so ne menge Spaß Sub eventuell später. Dazu würde ich einen AVR der 600€ Klasse nehmen. Dann hat man ein nettes System. Übertrifft zwar leicht dein Budget aber wie gesagt ist sein Geld Wert.


Bei 20m² wirds aber schwer mit Stand-LS. Habe selber welche haben wollen, aber 20m² ist nicht viel, so
das diese wohl immer wandnah stehen müssen. Und da fühlen sich wohl die wenigsten Stand-LS wohl.
Wenn, evtl die Zensor 5.
scarface3480
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Nov 2013, 13:27
Aber scheu dir doch mal an wo die Tür ist, da würde ich nichts hinter quetschen sondern eher davor.

Mein logischer Menschen Verstand sagt mir das ne BR öffnung vorner immer besser ist für Ecken, da die die Luft nicht nach hinten abdrücken sondern in den Raum

Aber der TE ist wohl von seinem Limit weg und will jetzt doch günstiger.


[Beitrag von scarface3480 am 02. Nov 2013, 13:31 bearbeitet]
Thimbletack
Neuling
#10 erstellt: 03. Nov 2013, 10:56
Danke für die Ideen und Anregungen.

Ich denke schon, dass Standlautsprecher vorne Sinn machen, allerdings können sie nicht zu weit im Raum stehen. Bei mir düsen auch mal kleine Menschen durch die Wohnung und da hätte ich schon ein wenig Angst, dass die irgendwann umliegen. Ob nun der Lautsprecher verliert oder meine Nichte - Wäre beides doof. Ich lege mich auf Standlautsprecher fest und damit kommt eine Position hinter der Tür kaum noch in Frage.

Die Klipsch-Kombination gefällt mir zwar bereits optisch, aber da die Bassreflexöffnung der RF 62 II hinten ist, scheiden die wohl leider aus.

Taga Harmony: Die Herstellerseite habe ich inzwischen auch entdeckt. Und auch die größeren Sets, die hier in Deutschland (noch) nicht zu kaufen sind. Wo könnte man die denn Probe hören, ohne die sich zuschicken lassen zu müssen. Mit dem Strapazieren des Widerrufsrechts tue ich mich allgemein etwas schwer...

Ich weiß nicht, ob ich „günstiger“ will. Ich bin derzeit unentschlossen und überdenke mein Budget.

Ich liebäugle mit der Kombination aus Dali Zensor 5, Zensor 1, Vokal und Sub E-12F. Dazu ein Receiver von Denon, entweder der X1000 oder der X2000. Aber mein geplantes Budget wäre dann wohl gesprengt.


EDIT Mod.: Bezuglosen Teil des Beitrags entfernt.


[Beitrag von Hüb' am 05. Nov 2013, 17:45 bearbeitet]
scarface3480
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Nov 2013, 11:09
Also ich habe vom Grosshändler der mit mir mal kontakt aufgenommen hat,Gehört das sie wohl bald kommen die grösseren TAV`S Müsstest du ihn vieleicht mal anschreiben peer Email wann es soweit ist und wo du sie hören kannst. hier nochmal seine Webseite da findest du alles. da gibt es auch ein Händler Verzeichnis.

Die TAV`S kenne ich jetzt persönlich nicht nur die f-100, f-90 und die SE. Also kann ich dir da leider nicht mehr zu sagen

Die Dali sind wohl auch keine schlechten Lautsprecher nur die Taga zum selben Preis ist eher audiphil


[Beitrag von scarface3480 am 03. Nov 2013, 11:11 bearbeitet]
-OutOfrEAcH-
Neuling
#13 erstellt: 03. Nov 2013, 14:41
Hallo,

ich habe jetzt seit ca. 2 Wochen das TAV-606 v.3 5.0 Set (Details). Bin damit sehr zufrieden, nutze die Boxen derzeit mit einem Yamaha RX-V67, der Receiver ist aber nur eine Leihgabe eines Freundes bis meiner (Onkyo TX-NR626 kommt (voraussichtlich nächste Woche).

Bisher höre ich viel Musik, Radio und TV über die Boxen und bin wirklich begeistert. Sobald mein neuer TV da ist werde ich die ersten Filme ansehen und hier nochmal berichten. Bei Bedarf kann man, das Set mit einem Subwoofer ergänzen.

Ich hab etwas weniger ausgegeben als dein Budget ist (377 € Lautsprecher + ca. 400 € Receiver). Ich hatte zuvor nämlich nur die TV Lautsprecher und wollte jetzt langsam einsteigen und nicht gleich > 1.000 € ausgeben.

Ich würde dir einfach empfehlen die Lautsprecher anzuhören, entweder bei einem Händler in deiner Nähe (hier findest du die derzeitigen Händler http://www.sunds-shop.de/Retailers) oder du nutzt die "4 Wochen Probe hören bei dir Zuhause" (kannst ja via Paypal zahlen, dann bist du auf der ganz sicheren Seite ;))

Nächste Woche soll der Onkyo und der neue TV kommen, danach werde ich sicherlich nochmal berichten.

Viele Grüße.
Thimbletack
Neuling
#14 erstellt: 04. Jan 2014, 20:50
Herzlichen Dank für die Ratschläge - Ich wollte noch Feedback hinterlassen.
Zwischenzeitlich habe ich mich entschieden und dabei mein Budget ein Stück weit gesprengt.

Als Receiver habe ich mir den Pioneer SC-1223 für knapp 600€ zugelegt.

Was die Boxen betrifft, bin ich tatsächlich bei Taga Harmony hängen geblieben. Dabei handelt es sich um die Platinum-Slim-Serie bestehend aus 2x Standlautsprecher F-90 SL, 2x Surround S-90 SL und dem Center C-90 SL. Damit wäre ich ohne Kabel bei ca. 1.600€ und noch etwa in meinem Budget geblieben.

Das ist auch ein wirklich passables 5.0-System. Aber wie es so ist, habe ich dann gleich noch einen Subwoofer mitnehmen müssen (Platinum SW-10) und bin damit bei ziemlich genau 2.000€ gelandet.

Momentan habe ich sie aber nur provisorisch aufgebaut, da ich mein Wohnzimmer noch umbaue.

Von der Verarbeitung her haben sie auf den zweiten Blick ein paar klitzekleine Mängel, liegen aber trotzdem über dem Niveau, das ich von Teufel gesehen habe.

Akustisch schwierig zu beschreiben. Ich kann inzwischen den Ratschlag nachvollziehen, dass nur selber hören schlau macht. Letztendlich verwendet jeder andere Attribute in seinen Umschreibungen und wer es dann liest, interpretiert die noch mal ein Stück weit anders.

Nach der Einmessung mit MCACC bietet sich mir ein homogenes Klangbild und der Bass kommt angenehm unaufdringlich rüber. Wo er gefordert wird, mit Macht, aber präzise und trocken. Ans Finetuning mache ich mich, sobald das System final aufgestellt ist. Alles in allem bin ich aber jetzt schon ziemlich begeistert. :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 5.1-System (1.500? ohne AVR; 20qm)
I_Manulu_I am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  19 Beiträge
Kaufberatung Heimkinosystem ~1.500? Budget
Randalf am 19.06.2019  –  Letzte Antwort am 25.10.2019  –  48 Beiträge
5.1. Anlage bis 1.500 Euro
Lilienfreak am 13.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  11 Beiträge
suche nach heimkinolösung / pseudo-surround bis 500 ?
the_mod am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  18 Beiträge
5.1 bis 1.500 ?
FLX90 am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 01.03.2018  –  6 Beiträge
Kaufberatung AVR + LS Stereo 1.500?
Hifi9999 am 10.06.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  25 Beiträge
5.1 + AVR bis 1.500
Josef81 am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  7 Beiträge
Hifi Heimkino (bis 1.500,- ?)
digi74 am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  5 Beiträge
welche Heimkinoanlage bis 1.500,-?
Lt.Dan am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  11 Beiträge
Kaufberatun receiver bis 1.500
michi850 am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.016 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedAndre1899
  • Gesamtzahl an Themen1.496.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.453.397

Hersteller in diesem Thread Widget schließen