Geeigneter AV Receiver für Klipsch RP 280 Home Theter System

+A -A
Autor
Beitrag
zastalasta
Neuling
#1 erstellt: 08. Sep 2015, 18:41
Hallo liebe Hifi-Forum Gemeinde,

habe mich heute erst angemeldet und möchte mich daher kurz vorstellen.
Mein Name ist Francesco und ich bin 32 Jahre alt.


Ich schaue sehr gerne Filme Zuhause an, weshalb ein Surround-System für mich sehr wichtig ist. Musik höre ich auch gerne, allerdings nicht so viel. Es gibt Phasen da höre ich fast täglich Musik und dann wieder eine zeit lang gar nicht. Filme hingegen schaue ich fast immer.

Bisher habe ich in Sachen Heimkino immer die klassischen Heimkinoanlagen als Komplettpaket gekauft ( Um die 1000€ von sony etc.). Irgendwann bin ich dann mal auf euer Forum gestoßen und habe sehr viele Meinungen zu den kompletten Heimkinosystemen gelesen. Zumeist war dort u. a. zu lesen, dass die fertigen Systeme Ihr Geld nicht Wert sind und man bessere Anlagen fürs Geld kaufen kann.

Nun habe ich ein wenig gespart und will mir das Heimkinosystem von Klipsch "Klipsch RP 280 Home Theater System" kaufen.

Das System besteht aus folgenden Elementen:

(2) RP-280F Ebony Floorstanding Speaker
(1) RP-450C Ebony Center Speaker
(2) RP-250S Surround Speaker
(1) R-115SW Subwoofer

Nun benötige ich noch einen geeigneten AV Receiver. Welchen AV-Receiver kommen hier in Frage?
Preisspanne bis 1200€ Kann aber auch gerne deutlich günstiger sein, wenn der Receiver dafür geeignet ist. Wie sieht es z.B. mit dem Denon AVR-X4100W aus?

Gruß

francesco
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2015, 19:26
Das hier schon gelesen? http://av-wiki.de/av-receiver

Die Lautsprecher probegehört? http://av-wiki.de/probehoeren

Bilder vom Raum ?

Der X4100 ist schon wirklich ein richtig gutes Teil mit Audyssey XT32


[Beitrag von Fuchs#14 am 08. Sep 2015, 19:27 bearbeitet]
std67
Inventar
#3 erstellt: 08. Sep 2015, 19:29
Hi

aufgrund welcher Kriterien hast du die Klipsch ausgewählt?
zastalasta
Neuling
#4 erstellt: 09. Sep 2015, 13:33
Hallo,

zunächst möchte ich mich für die bisherigen Antworten bedanken.

Habe mir schon die Beiträge...

Das hier schon gelesen? http://av-wiki.de/av-receiver

durch gelesen. Für mich als völlig ahnungslosen in diesem Bereich ist es aber trotzdem schwer den Überblick zu behalten. Zudem fehlt mir die Erfahrung. Jedenfalls erscheint mir der AV-Receiver von Denon als ausreichend. Vielleicht gibt es aber noch bessere Alternativen. Bei der Masse an Angeboten fällt es mir schwer eine Entscheidung zu treffen, die insbesondere die Lautsprecher hervorhebt.

Hier mal ein paar Bilder vom Raum:

Wohnzimmer Bild 1 Wohnzimmer Bild 2

Der Raum hat folgende Maße: 6,3m * 3,5m

Das angrenzende Terrarium kommt an eine andere Stelle im Wohnzimmer, da aus meiner Sicht zu stark an das Videorack und somit die Boxen heran reicht. Die Couch wird durch ein neue ersetzt. und ragt nicht mehr in den Raum hinein. Die neue Couch soll dann weiter nach vorne gestellt werden.

Ist das soweit in Ordnung? Oder gibt es bessere Alternativen!? Kritik und Verbesserungsvorschläge werden gerne angenommen.

Es gibt keine bestimmten Kriterien für die Auswahl der Klipsch bzw. gibt es hier im Forum einige die Klipsch klasse finden. Ich werde die Lautsprecher auf mein Gehör hin ausgiebig prüfen und bei nicht gefallen zurück geben. Die Nuline von Nubert war ist auch angedacht. Sollten mir die Klipsch auf anhieb vom Klang zusagen werde ich diese behalten.

Wie bereits erwähnt finde ich mich angesichts der Masse an Auswahl nicht einfach zu recht. Ich lasse mich aber gerne beraten!

Gruß
Francesco
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 09. Sep 2015, 13:47
WEnn du bisher nur Komplettsysteme mit Brüllwürfeln oder schmalen Stangen kanntest, wirst du die Klipsch toll finden. Allerdings gibt es in dieser Preisklasse schon sehr viele gute Lautsprecher, die sehr unterschiedlich klingen. Du solltest dir mehrere unverbindlich anhören, mal in das eine oder andere Fachgeschäft gehen und querhören. Nur so findest du das, was dir für dein Geld am besten gefällt.
Am AVR lässt sich unter Umständen noch sparen, wenn du nicht das beste Audyssey Einmesssystem brauchst, sondern die Standardvariante reicht.
Viel wichtiger ist die richtige Aufstellung, und da sehe ich Probleme. Die Front ist sehr schmal, einen Center brauchst du da gar nicht. Die große Klipsch wird sich in der Ecke neben dem Terrarium nicht wohlfühlen und schnell dröhnen und durch die vielen Reflexionen eher matschig klingen. Stand-LS brauchen Platz.
Insgesamt ist der Raum zwar sehr schön, aber auch sehr schallhart ohne Teppich, ohne Schränke, viel Glas.
Ich könnte mir ein dezenteres System, z.B. aus der Dali Zensor - Reihe vorstellen. Aber auch das ist Geschmackssache. Wharfedale 220, Dynaudio DM, Q-Acoutics, Nubert (wie du schreibst) und viele andere können deinen Geschmack treffen.
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 09. Sep 2015, 16:12
Die Klipsch RP 280 F kann sehr viel Spaß machen wenn sie Art gerecht betrieben wird, auch
wenn man vorher keine Brüllwürfel hatte, vor allem die neue RP 280 F ist ein richtig guter LS.

Außerdem hat nicht jeder Anwender die Zeit, Lust und Möglichkeit sich alle LS in der Preisklasse
anzuhören, daher kann ich eine Vorauswahl nachvollziehen und es macht mMn wenig Sinn dem
TE einfach reflexartig weitere Marken und Modelle zu nennen, das verwirrt mehr als das es hilft.

Allerdings halte ich die Zusammenstellung insgesamt für etwas unausgewogen bzw. unpassend
insbesondere wenn es primär um Surround Sound bzw. Filme geht, da können, bestenfalls fünf
identische, Kompakt Boxen mit (zwei) Subwoofer durchaus die sinnvollere und flexiblere Lösung
sein, das solltest Du bei deinem Vergleich bzw. Hörtest unbedingt berücksichtigen.

Jetzt zur eigentlichen Frage hier im Thread, ich kann den Denon X4100 rund um empfehlen, auch
wenn das Gerät vom Preis schon wieder etwas gestiegen ist, HDCP 2.2 vermisse ich zumindest
nicht und die Leistung der integrierten Verstärker sowie die Ausstattung sollten für die allermeisten
Anwendungen bequem ausreichen, wenn nicht, stellt das Gerät für alle Kanäle Pre-Outs zur Verfügung.
zastalasta
Neuling
#7 erstellt: 09. Sep 2015, 18:02
Hallo,

vielen Dank für eure Eindrücke!


Die Front ist sehr schmal, einen Center brauchst du da gar nicht. Die große Klipsch wird sich in der Ecke neben dem Terrarium nicht wohlfühlen und schnell dröhnen und durch die vielen Reflexionen eher matschig klingen. Stand-LS brauchen Platz.
Insgesamt ist der Raum zwar sehr schön, aber auch sehr schallhart ohne Teppich, ohne Schränke, viel Glas.


Das Terrarium bekommt auf jeden Fall einen anderen Platz (Gegenüberliegende Seite). Somit ist dann die Seite wo der Fernseher etc. steht komplett frei.Die Standlautsprecher hätten dann ausreichend Raum. Die großzügigen Glasfronten täuschen vielleicht ein wenig darüber hinweg, dass es sich ansonsten um sehr massive Gebilde handelt (2cm Siebdruckplatten mit Styropor und Naturkork verkleidet, Erde und zahlreiche Korkstämme, teils massiv). Auf der anderen Seite befindet sich ebenfalls ein Terrarium was aus den selbigen Materialien besteht. Hier nochmal Fotos für den Gesamteindruck:

Terrarium1 Terrarium 2



Das dürfte aus meiner Sicht zumindest ähnlich wie ein Schrank wirken. Ein dicker großer Teppich kommt noch dazu, damit es auch gemütlicher wird.


Allerdings halte ich die Zusammenstellung insgesamt für etwas unausgewogen bzw. unpassend
insbesondere wenn es primär um Surround Sound bzw. Filme geht, da können, bestenfalls fünf
identische, Kompakt Boxen mit (zwei) Subwoofer durchaus die sinnvollere und flexiblere Lösung
sein, das solltest Du bei deinem Vergleich bzw. Hörtest unbedingt berücksichtigen.


Werde das auf jeden Fall berücksichtigen! Der Denon X4100 ist auf jeden Fall dabei.

Gruß Francesco
Jojo0301
Inventar
#8 erstellt: 09. Sep 2015, 19:08
Hallo,

Was wird denn überhaupt an Zuspielern eingesetzt?
Sprich, welche Ein-/Ausgänge und welche Features werden benötigt.
Unter Umständen ist der X4100 ja sogar schon oversized!
Ich persönlich finde häufig die Auswahl des AVR nicht passend.

Gruß
Jojo
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 10. Sep 2015, 05:49
Bei mir sind die Ein und Ausgänge nur zu etwa 5% belegt, viele Features
nutze ich auch nicht, trotzdem kann bei mir von oversized nicht die Rede
sein, der Denon X4100 hat mMn gegenüber den kleineren Modellen oder
der Konkurrenz einen ganz entscheidenden Vorteil, Audyssey MultiEQ XT32.

Außerdem bietet der AVR Dolby Atmos, mit einem zusätzlichen Verstärker
ist 5.2.4 möglich usw., mit anderen Worten, ich nutze gezielt Features die
die kleineren Modelle nicht bieten, da kann ich es verschmerzen wenn viele
andere Dinge die der AVR kann oder bietet ungenutzt bleiben, obwohl mir
ein AVR der sich voll und ganz auf das wesentliche konzentriert viel lieber
wäre, aber leider muss so ein Gerät inzwischen "alles" können, auch völlig
unnötige Dinge, zu mal die wenigsten Anwender das Potenzial eines solchen
Gerätes nicht mal annähernd ausnutzen.
Jojo0301
Inventar
#10 erstellt: 10. Sep 2015, 06:33
Das mag ja bei dir auch so sein.
Aber es geht um den TE.
Sofern der X4100 eine Funktion oder Anschlüsse hat, die benötigt werden, ok!
Aber nur auf Grund des Einmesssystems würde ich eben nicht zwingend den X4100 nehmen.
Viel wichtiger ist doch die Aufstellung der Lautsprecher und die Raumakustik.
Und da versucht Francesco ja auch schon zu optimieren.

Gruß
Jojo
JULOR
Inventar
#11 erstellt: 10. Sep 2015, 11:34

2cm Siebdruckplatten mit Styropor und Naturkork verkleidet, Erde und zahlreiche Korkstämme, teils massiv

Akustisch wirkt sich das natürlich nur dann positiv aus, wenn keine Glaswand davor ist.

Aber im Ernst: Das Terrarium umzustellen und so eine freie und breite Front zu bekommen, ist der richtige Ansatz. Auch der Teppich zwischen LS und Hörplatz ist richtig. Das wird schon.

Wenn du dir das Geld nicht abknapsen musst, ist der Denon X4100 schon richtig. Letztlich gilt: möglichst viel für die LS und wenig für den AVR. Beim AVR nur das, was man wirklich braucht. Der Hauptklang kommt aus den LS und vom Raum. Das Einmesssystem macht es dann rund, aber aus schlechten LS keine guten. Heißt jetzt nicht, dass die Klipsch schlecht sind. Anhören und vergleichen mit Alternativen.
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 10. Sep 2015, 14:06

Jojo0301 (Beitrag #10) schrieb:

Aber es geht um den TE.


Genau und warum glaubst Du das deine Meinung bzgl. Anschlüsse und dem
nicht zwingend benötigten Einmess System die richtige Wahl für den TE ist?


Jojo0301 (Beitrag #10) schrieb:

Aber nur auf Grund des Einmesssystems würde ich eben nicht zwingend den X4100 nehmen.


Kannst Du das mal genauer erläutern bzw. begründen?


Jojo0301 (Beitrag #10) schrieb:

Viel wichtiger ist doch die Aufstellung der Lautsprecher und die Raumakustik.
Und da versucht Francesco ja auch schon zu optimieren.


Das ist ja auch alles richtig, aber in einem Wohnraum dürfte sich das optimieren auf Kleinigkeiten
beschränken, sprich man ist weit vom Optimum entfernt, die große Glasfläche des Terrarium ist
nach wie vor im Raum vorhanden und da kann das bessere Einmess System einen kleinen aber
feinen Unterschied ausmachen, zu mal der X4100 noch weit von einem teuren Gerät entfernt ist.

Zu dem scheint die Mehrausgabe für den X4100 das Budget für die LS nicht nachhaltig einzuschränken.

Ich bleibe also dabei, der X4100 ist mMn die beste Wahl für ein LS System der angepeilten Preisklasse und
er liegt augenscheinlich im Budget, warum also ein kleineres Modell nehmen und sich später ärgern, aber wie
dem auch sei, letztendlich muss das der TE bzw. jeder einzelne Anwender für sich ganz alleine entscheiden.
Jojo0301
Inventar
#13 erstellt: 10. Sep 2015, 15:36
Wenn der x4100 letztendlich passt, ist doch alles gut!
Ich sage ja nicht das er nicht passt, sondern das man genau schauen soll was sinnvoll ist.

Gruß
Jojo
sander1106
Neuling
#14 erstellt: 05. Okt 2015, 19:19
Guten Abend,

ich bin zwar kein Fachmann,
finde aber, dass du dir ein gute Zusammenstellung ausgesucht hast.
Klipsch rp 280 (150 watt)
und der rp 450c sollen der Kracher sein.
und einen
Denon x4100 (125 Watt) bei 8 Ohm
kann ich dir auch weiterempfehlen.

Hab selber zu hause die Vorgänger.
Klipsch RF-82 II (150 Watt)
RC-62 II Center
Denon x3000 (105 Watt) bei 8 Ohm

Die meisten Leute schreiben, dass man für die Klipsch keinen leistungsstarken Avr braucht.
Sehe ich anders.
Die Klipsch sind 8 Ohm Lautsprecher und deswegen musst du auch bei Denon die Werte für 8 Ohm nehmen.
Die 200 Watt bei Denon sind für 6 Ohm Lautsprecher.

jetzt werden manche sagen, dass man nicht nach den Werten gehen soll,
aber irgendwo richtet man sich trotzdem danach und es kommt ja nicht von einfach so.

Meine persönliche Meinung auf meine Zusammenstellung,
würde ich lieber meinen x3000 gegen x4000 oder neuer eintauschen.
Weil ich einfach das Gefühl habe,
dass der Avr nicht die ganze Leistung aus den Lautsprecher rausholt.
Die können noch mehr.

Nicht falsch verstehen, bin trotzdem mit meinen x3000 sehr zufrieden.

Wie gesagt, es ist nur meine Meinung.
Seid gnädig mit mir.

ps, schon die hier gesehen?
http://www.klipsch.com/rp-280fa

mfg
Alexander aus OWL
Fuchs#14
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2015, 19:45
Zum Thema Leistung http://av-wiki.de/leistung
zastalasta
Neuling
#16 erstellt: 05. Okt 2015, 21:13
Hallo liebe Forums-Gemeinde,

es hat sich zwischenzeitlich einiges getan. Zunächst habe ich in Köln verschieden Anlagen, 3 Systeme an der Zahl (Canton, Klipsch,Dali Zensor), probegehört. Das System von Klipsch hat mich am meisten beeindruckt und mir ein Lächeln in Gesicht gezaubert. Die Standlautsprecher von Klipsch Rr280f sind ja schon im Stereobetrieb der WAHNSINN!!! Sting Live aus diesen Lautsprechern haben bei mir den Eindruck erweckt, dass ich tatsächlich live dabei bin. Nochmals WAHNSINN!!! Da habe ich bis jetzt etwas verpasst mit meinen bisherigen "Billig"-Brüllwürfel-Lautsprechern. Auch die Filmwiedergabe im Heimkinomodus ist für mich derartig erfreulich gewesen,so dass ich gar nicht Lange überlegen musste.

Jedenfalls habe ich mittlerweile mein neues Sofa erhalten. Die Standlautsprecher sowie der Center-Speaker und die Rücklautsprecher samt Denon x4100w sind mittlerweile eingetroffen. Stell mal die Tage ein paar Fotos ein.

Vilen Dank für eure bisherige Beratung und Eindrücke.

Gruß

Francesco
konz
Stammgast
#17 erstellt: 08. Nov 2015, 22:32
Hey,

wie siehts bei Dir mittlerweile aus? Würd mich brennend interessieren, wie sich dein Heimkino entwickelt hat.

Viele Grüße
inecro-mani
Inventar
#18 erstellt: 08. Nov 2015, 23:28

zastalasta (Beitrag #16) schrieb:
Hallo liebe Forums-Gemeinde,

es hat sich zwischenzeitlich einiges getan. Zunächst habe ich in Köln verschieden Anlagen, 3 Systeme an der Zahl (Canton, Klipsch,Dali Zensor), probegehört. Das System von Klipsch hat mich am meisten beeindruckt und mir ein Lächeln in Gesicht gezaubert.
Gruß

Francesco


Darf man fragen, welche Canton und Dali das waren?
Airwavesesser
Stammgast
#19 erstellt: 31. Mrz 2017, 05:11
Hi, mich würde interessieren wieso du die Klipsch besser als die Dali Zensor findest. Bin nämlich am überlegen von Zensor 7 auf RP280f umzusteigen.
danyo77
Inventar
#20 erstellt: 03. Apr 2017, 10:49
Hm. Der TE hat bereits 2015 nicht mehr geantwortet. Und was heißt "überlegen"? Das sind Lautsprecher. Hör sie Dir an und entscheide im Vergleich, was Dir besser taugt Was fehlt Dir denn bei den Zensoren?
Airwavesesser
Stammgast
#21 erstellt: 03. Apr 2017, 13:11
Ja, bin schon am planen... werde sie wohl demnächst anhören.

Was ich mir erhoffe ist schwer zu erklären. Bin auf den eigenen Klang des Horns gespannt.
stole
Stammgast
#22 erstellt: 03. Apr 2017, 19:11
Wobei noch zu erwähnen ist, dass bei der RP Serie die Hörner doch um einiges unaufdringlicher spielen als z.B. in der Reference Serie.
Ich finde die super und sogar bei stundenlangem höhren stören sie in keinster weise
superbruno85
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 01. Jul 2017, 06:07
habe den Denon X1300 Reicht mir Vollkommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RP 280 für 15qm zu groß?
monstermolt84 am 27.04.2017  –  Letzte Antwort am 06.06.2017  –  11 Beiträge
AV-Receiver für Klipsch RP 280F
janphillip am 15.09.2018  –  Letzte Antwort am 21.09.2018  –  40 Beiträge
Klipsch RP 280F & RP 450 CA - Welchen Verstärker!
Gandalf1911 am 17.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  4 Beiträge
Kaufberatung Klipsch RP Serie
otzeck am 01.08.2018  –  Letzte Antwort am 26.08.2018  –  28 Beiträge
Geeigneter Receiver für Teufel System 4 THX
agentzero0 am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  6 Beiträge
Klipsch rp 280f Kaufberatung
mipietsch am 25.10.2017  –  Letzte Antwort am 29.10.2017  –  23 Beiträge
AVR für Klipsch RP-260f
spinatchi_ am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  13 Beiträge
Hilfe bei AV Receiver Wahl für Klipsch System
Lars297 am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 20.01.2017  –  12 Beiträge
Geeigneter AV Receiver für KEF KHT3005
erazor1982 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  25 Beiträge
geeigneter receiver für t2
cklein am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedges1227
  • Gesamtzahl an Themen1.426.566
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.151.721

Hersteller in diesem Thread Widget schließen