Kaufberatung gutes Stereo mit Multiroom und später WLAN Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
AudEo
Neuling
#1 erstellt: 22. Dez 2015, 04:15
Hallo liebe Hifi-Gemeinde,

nach langem Durchstöbern und Durchlesen vieler Beiträge hier, wage ich mich als Neuling auch endlich mal einen Thread zu erstellen.
Die wichtigsten Grundlagen habe ich mir hier und auf diversen anderen Seiten im Web in den letzten Tagen angeeignet. Jedoch mit meinem neu angeeignetem Wissen stieg plötzlich auch die Anzahl an Möglichkeiten... wer die Wahl hat, hat die Qual, etc...

Ich bin mir aber sicher, dass sich hier in diesem grandiosen Forum genug Experten tummeln, die mir weiterhelfen können bei meiner anstehenden Kaufentscheidung:

Folgende Ausgangslage:

Räume:
- Wohnzimmer, ca. 25qm
- Medienzimmer, ca. 25qm
- Schlafzimmer, ca. 20qm
alle leider mit Dachschrägen!

Was wird gehört?
Querbeet, aber vor allem sollte Jazz, Funk (mit viel Slap-Bass), Klassik und Accoustik-Musik gut klingen, rockige Gitarrenriffs dürfen auch gut klingen und nicht zu sehr klirren...

Benutzung:
- 20% TV mit 5.1 (derzeit Sony BDV-E2100, soll irgendwann abgelöst werden, da ich nicht viel Fernseher schaue, reicht erstmal auch nur Stereo)
- 80% Stereo (derzeit hab ich da nix was erwähnenswert ist

Ich höre Musik meistens in mittlerer Lautstärke, sodass man sich noch gut unterhalten kann, häufiger aber auch mal bewusster und finde das dann Musik auch leise gut klingen sollte; nur sehr selten in Partylautstärke. Ausgangsmaterial CDs, MP3 mit 320kbits und FLAC.

Was ich will haben?
im Wohnzimmer und im Medienzimmer (TV) soll verschiedene Musik oder TV und Musik gleichzeitig abgespielt werden können, d.h. z.B. Frau schaut Fernsehen und ich höre Musik im Wohnzimmer... andererseits soll es auch möglich sein die Musik im ganzen Haus zu hören. Das System soll möglichst kabellos sein und trotzdem gute Qualität an zumindest einem der beiden Standorte ermöglichen (ich werde immer audiophiler).
Später soll das System erweitert werden können um 2 weitere WLAN Lautsprecher im Schlafzimmer, TV und Musik sollten wieder getrennt voneinander möglich sein.

Musik kommt entweder von
- CD-Player (noch nicht vorhanden!),
- NAS (qnap),
- USB-Festplatte oder
- PC (foobar2000).
- Internetradio (vTuner, TuneIn, whatever)
- Spotify

Budget:
1000-1500 Euro (für 2 kabelgebundene Komapktlautsprecher + AV-Reciever oder Kompaktanlage)
+ später 500 Euro (für 2 WLAN-Lautsprecher, die Dinger müssen ja irgendwann mal billiger werden)

Aufgrund des Platmangels kommen nur Kompaktlautsprecher in Frage, zur Auswahl stehen:
- Quantum 673
- Dali Zensor 1
- Canton 420
- Canton Chrono 502
- Canton GLE 420

Mir ist klar, das der Aufstellungsort wesentlich zur Klangqualität beiträgt. Die Boxen können maximal 30 cm von der Wand entfernt stehen, eher näher. Ich denke, dass es darauf hinauslaufen wird, dass ich mir 2-3 bestellen und in der Praxis testen muss.

Noch komplizierter finde ich aber die richtige Wahl des AV-Reciever, vor allem wenn es um Zonen und WLAN Multiroom Lautsprecher-kompatibilität geht.
Welche ich mir näher angeschaut habe sind:
- Yamaha RX-V679
- Yamaha RX-V479 (vielleicht reicht der?)
- Onkyo CR-N765
- Onkyo TX-NR646
- Pioneer X-HM82-K (Mutliroom LS?)

Was haltet ihr davon? Ist das mit dem Budget machbar?
Gibt es vielleicht bessere Alternativen...

Sonos, Raumklang etc. bin ich noch etwas skeptisch gegenüber eingestellt, vor allem angesicht des hohen Preises. Yamaha MusicCast-Konzept erscheint mir am flexibelsten und später gut erweiterbar.

Ich bin für jeden Tipp dankbar
erddees
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2015, 12:51
Wenn für dich sowohl Multiroom als auch klangvolles 5.1 ein Thema ist, dann stellen die Yamaha AVR die beste Alternative dar.
Der 479 reicht, ob es ein größerer sein muss/soll/kann, hängt von deinen Ansprüchen ab. Die größeren AVR bieten 7.1/2 sowie die ein oder andere Ausstattung mehr. Vergleich mal auf der Yamaha-HP, da bekommst du den besten Überblick.

Als Lautsprecher werden immer gern Dali empfohlen, wobei Canton bzw. Magnat auch kein Mist ist. Probehören hilft hier weiter.
AudEo
Neuling
#3 erstellt: 22. Dez 2015, 14:07
Mh.. aber muss ich nicht mindestens 2 Zonen haben um zum einen 5.1 Fernsehen zu gucken im einen Zimmer und gleichzeitig Musik zu hören im anderen Zimmer?

Hier die Gegenüberstellung in der Produkbeschreibung auf der Amazon-Seite:
Amazon RX-V479 vs. RX-V579 vs. RX-V679

Demnach hat der RX-V479 keine getrennte Zonen.
Und was soll die Lautsprecher Zone B beim RX-V579 bedeuten?

Preislich unterscheiden sich RX-V479 von RX-V579 nicht erheblich (419,- vs. 444 Euro), ab dem RX-V679 (555,-) ist meine Schmerzgrenze schon erreicht, aber der RX-V779 mit 699,- ist jenseits von gut und böse zumal ich nicht genau erkennen kann, was am RX-V779 besser sein soll als am RX-679.

Probehöhren bei Lautsprechern is klar. Überlege mir deshalb nen Umschalter zuzulegen um direkten Vergleich zwischen 2 Lautsprechern zu können (sowas wie DYNAVOX AMP-S oder vielleicht tut's auch der hier).
erddees
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2015, 14:58

AudEo (Beitrag #3) schrieb:
Mh.. aber muss ich nicht mindestens 2 Zonen haben um zum einen 5.1 Fernsehen zu gucken im einen Zimmer und gleichzeitig Musik zu hören im anderen Zimmer?
Nein, ist nicht notwendig. Man kann die Multiroom-LS mit unterschiedlichen Quellen füttern. Die Steuerung welche Musik in welchem Raum gespielt werden soll erfolgt über ein App. Details zur Steuerung siehe Yamaha-HP.

Demnach hat der RX-V479 keine getrennte Zonen.
Korrekt.

Und was soll die Lautsprecher Zone B beim RX-V579 bedeuten?
Hierüber ist die gleichzeitige Wiedergabe ein und der selben Quelle in unterschiedlichen Räumen möglich. Bei Verwendung der Zone B ist mit dem 579 lediglich eine 5.1-Wiedergabe im Haupthörraum möglich.
Im Gegensatz dazu ist beim 679 die Wiedergabe zwei unterschiedlicher Quellen in unterschiedlichen Räumen möglich. Hier ist trotz einer ggf. zusätzlichen Hörzone eine 7.1-Wiedergabe im Haupthörraum möglich.
Für Details bitte die jeweiligen BA der AVR von der Yamaha-HP herunterladen und die entsprechenden Kapitel dazu lesen.

... zumal ich nicht genau erkennen kann, was am RX-V779 besser sein soll als am RX-679.
Zusätzlich Bedienelemente an der Front, etwas leistungsfähiger (zu vernachlässigen), Napster-Streamingdienst, sowie zusätzliche Anschlussmöglichkeiten wie z.B. die Mehrkanal-Pre-out oder ein zweiter HDMI-out. Das sind zwar nur Details, können aber u.U. kaufentscheidend sein. Wenn man das alles nicht braucht, tut es der 679 bzw. der 579 bzw. der 479.

Probehöhren bei Lautsprechern is klar. Überlege mir deshalb nen Umschalter zuzulegen um direkten Vergleich zwischen 2 Lautsprechern zu können (sowas wie DYNAVOX AMP-S oder vielleicht tut's auch der hier).
Ja, der Billige tut’s auch.
AudEo
Neuling
#5 erstellt: 02. Jan 2016, 02:09
Vielen Dank!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Multiroom-Anlage
AndiMerz am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  2 Beiträge
AV-Multiroom Kaufberatung
madnessmike am 26.08.2016  –  Letzte Antwort am 27.08.2016  –  14 Beiträge
Kaufberatung Soundbar Multiroom
ingranu am 13.10.2017  –  Letzte Antwort am 17.10.2017  –  5 Beiträge
Kaufberatung Heimkino inkl. Multiroom
nekad am 14.12.2017  –  Letzte Antwort am 16.12.2017  –  11 Beiträge
Kaufberatung Multiroom Sound und Heimkino
MrPP am 02.05.2017  –  Letzte Antwort am 02.05.2017  –  6 Beiträge
Kaufberatung, 200?, zunächst Stereo später dann 5.1
FMMG am 01.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  3 Beiträge
Multiroom Entscheidungshilfe
laggusch am 30.07.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  16 Beiträge
Multiroom Lautsprecher
dirk-1082 am 13.06.2017  –  Letzte Antwort am 28.07.2017  –  13 Beiträge
Benötige Kaufberatung für Anlage mit Multiroom
Markus2505 am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 12.12.2016  –  14 Beiträge
Kaufberatung WLAN LAutsprecher
santuris am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedMörtn2
  • Gesamtzahl an Themen1.414.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.930.477

Hersteller in diesem Thread Widget schließen