5.1 gesucht bis 2000,- + AVR! Dachschräge im weg?

+A -A
Autor
Beitrag
sei-men
Neuling
#1 erstellt: 03. Apr 2016, 23:34
Hallo!

Erstmal eine kleine Vorgeschicht wie es dazu gekommen ist das ich hier im Forum gelandet bin. Wer da keine Lust drauf hat kann gerne auch zu [ Was ich gerne haben möchte ] runterscrollen.

Die Vorgeschichte

Im September 2015 war es endlich soweit! Metal Gear Solid 5 für PlayStation war auf dem Markt. Eine PS4 hatte ich zu der Zeit noch keine. Das sollte sich aber ändern und bei der Gelegenheit wollte ich dann auch gleich einen Rundumschlag machen und mal so richtig aufrüsten. Denn nachdem mir mein Panasonic Plasma 42" HD Fernseher 9 Jahre lang treu gedient hatte, sollte auch da mal endlich was neues und größeres her. Zumal ich der Meinug war das es eine ziemliche Verschwendung gewesen wäre eine Full-HD Konsole mit einem HD-TV zu betreiben. Ich habe mich also etwas eigelesen und habe mir in Dortmund bei Saturn auch mal eine paar 4K Fernseher angeguckt. Meine Wahl fiel schließlich auf einen Sony KD-65X8509C. Den habe ich bei einem Händler bei uns vor Ort bestellt. Dazu dann noch die Konsole bei einem anderen Händler, aber auch am Ort. Man möchte ja den lokalen Einzelhandel stärken

Jetzt fehlte nur noch der passende Sound!

Mit dem Panasonic TV hatte ich mir seiner Zeit auch einen neuen AVR, ebenfalls von Panasonic, gegönnt. HDMI war aber vor 9 Jahren noch nicht das größe Thema für mich. Da war mir eher wichtig das ich meine PAL und US/NTSC PS2´s per Komponenten Kabel an den AVR anstöpseln konnte. Betrieben habe ich das ganze mit einem schon damals nicht mehr neuen 5.1 Set von Magnat/Jensen. Das Boxen-Set war damals sicher auch schon 8 Jahre alt. Rechnung habe ich nicht mehr gefunden. Aber das Prospekt.
IMG_1984 JA das war noch zu D-Mark zeiten.

Mit den Boxen und AVR habe ich dann auch nach dem Umzug in meine neue Wohnung vor vier Jahren ein Stereo System betrieben um den Sound des Panasonic etwas aufzuwerten. 5.1 war mir in der neuen Wohnung zu blöd. Zumindest mit den uralt Boxen. Aber schon vor 4 Jahren hatte ich den Entschluß gefasst das ich mal irgendwann ein richtig geiles 5.1 haben möchte. Am liebsten eins...von Teufel.

Ach ja, Teufel. Immer wenn es in Gesprächen mit Bekannten, Arbeitskollegen oder Freunden um Heimkino oder Hifi ging, da fiel auch immer schnell der Name Teufel. Wie toll die Sachen von denen doch sicher sind und das man da richtig was kriegt für sein Geld und so weiter. Zwar hatte keiner was von Teufel, weil die Sachen ja auch nicht billig waren/sind, aber alleine der Name reichte normalrweise schon aus um ein sehnsüchtiges, ja fast schon ehrfürchtiges, Raunen durch die Reihen der Gesprächspartner gehen zu lassen. Kurzum, zumindest in meinem Bekanntenkreis hatte Teufel einen hervorragenden Ruf. Und als ich dann irgendwann sagte: "Ich bestell mir bald ein 5.1 System von Teufel! Alledings auch nur ein günstiges!" War die Antwort immer: "Mann! Selbst wenn du da den günstigen Kram bestellst ist das mit sicherheit noch richtig geil. Sag mal bescheid wenn es soweit ist."

Im September sollte es also soweit sein. Nach einigem stöbern auf der Teufel Seite bin ich dann auch fündig geworden und habe folgendes bestellt:

http://www.teufel.de/heimkino/columa-300-mk2-5.1-set-l-p9474.html

Naja, nicht genau das. Zur der Zeit gab es bei Teufel noch ein Komplettsystem bestehend aus eben diesen Boxen, einer DecoderStation 6 und einem auf die DS6 abgestimmten Sub. Kostenpunkt 999,- €.

Das Set schien perfekt
-Die schlanken Säulen sahen sehr chic aus. Außerdem würde ich platz hinter dem Sofa behalten da ich dort keine Regale, Boxenständer oder sonstwas aufbauen müsste um kleine boxen unterzubringen.

-Der Center war schön flach. Da der 65" auf dem TV Tisch steht und nicht an der Wand hängt war ein flacher Center recht wichtig da er sonst durch die niedrige bauweise des TV-Tischfußes ins Bild ragen würde.

-Die DecoderStation6 war im Vergleich zu anderen AVR regelrecht winzig und so hätte ich in dem Fach im TV-Tisch noch Platz für einen DVD-Player und Steam-Link gehabt.

Zu meiner eigenen Schande muss ich gestehen das ich mich vor dem Kauf kaum weiter informiert habe. Ich bin in meinem Leichtsinn einfach davon ausgegangen das bei Teufel schon nichts schief gehen wird.

Zu Anfang war auch alles Super. Die Lieferung war flott und der Aufbau schnell erledigt. Genau an dem Tag als ich das Set gerade neu hatte und intensiv antesten wollte meldete sich dann ein Kumpel bei mir. Ob ich Zeit hätte und er mal zu Besuch kommen könnte. Das traf sich perfekt und so haben wir zusammen noch mal ein paar Szenen aus "John Wick" angesehn. Den hatten wir nämlich vor einiger Zeit schon einmal auf meinem 42" und der uralt Stereo Geschichte gesehen. Insbesondere diese Szenehttps://www.youtube.com/watch?v=w-HSoOFdJ3s(Achtung! Nix für schwache Nerven!!) klang schon richtig stark. Der Bass, die Surround-effekte und auch sonst...ja das hatte schon was. Wir haben dann auch noch MGS5 gespielt. Und trotz nicht optimaler Aufstellung ( Sub in der Ecke ) klang das alles schon ziemlich gut und es kam so ein schönes "mittendrin"-Gefühl auf. Zumindest bei mir. Und auch mein Kumpel schien recht angetan von der Anlage. Das ergebnis war das wir einstimmig beschloßen habe das sich die Investition auf jeden Fall gelohnt hat und das mein Kumpel gerne öfter zum Filmegucken vorbeikommen würde als es Ihm leider möglich ist.

Eigenlich war danach geplant das ich in meinem Urlaub erstmal MGS5 durchsuchte . Allerdings wurde daraus nichts . Urlaub musste ich absagen weil bei uns im Betrieb so viel los war. Das hielt auch bis jetzt an. Zumindest im letzten Jahr hatte ich dann kaum Zeit meine neue Anlage viel zu nutzen. Wenn überhaupt mal ein wenig PS4 am Wochenende.
An einem Wochenende hatte ich aber mal Lust auf ein älteres PS3-Spiel und da fing dann der Ärger an

Ich hatte alle Spiele-Konsolen (PS3+4, WiiU und SteamLink) per HDMI mit der DS verbunden. Bei der PS4 dudelt auch immer im Hintergrund Musik so das mir der Fwhler dort nie aufgefallen war.

Irgendwann hatte ich aber auch mal wieder die PS3 angeschloßen um eben ein älteres Game zu spielen. Die PS3 macht beim hochfahren eimal ein bisschen Musikhttps://www.youtube.com/watch?v=GUb1gIKhwMU danach ist aber ruhe. Wenn man mal von den Tastentönen absieht die die PS 3 beim scrollen im Menü von sich gibt. Leider waren diese aber nicht zu hören. Stattdessen war immer nur ein leises aber deutliches Knacken in den Boxen zu hören. Außerdem erschien im Display der DS6 immer "no Signal". Eine Einstellungs oder Kabel-Umsteck Sache dachte ich und begab mich auf die Fehlersuche. Nach einiger Zeit war ich damit durch. Irgendwie war da nix zu finden. Alles richtig angeschloßen und auch bei den Toneinstellungen der PS3 war nix zu finden. Habe dann mal google bemüht. Und da wurde mir leider schlagartig klar was alle schief gehen konnte bei Teufel. Das Internet ist voll mit Beiträgen über Probleme mit der DS5 und der PS3! Eine Lösung war nirgends zu finden. Allerdings hatte ich ja die DS6...vielleicht gäbe es Teufel ja eine Lösung. Also angerufen. Die Dame hatte aber leider keine Ahnung. Nach absprache mit einem Ihrer Kollegen hieß es ich sollte den MHL HDMI benutzen. Das könnte helfen. Beim Hinweis darauf das ich solche Sachen schon ausprobiert habe hieß es dann nur " ein leichtes knacken sei da aber auch nicht ganz auszuschließen"! Naja. Das war nicht ganz das was ich von Teufel hören wollte. Am liebsten wär mir gewesen das sie sagen man müsse bei der DS6 an der richtigen stelle etwas auf an oder aus stellen und dann wäre die Sache gegessen. Eigentlich wäre das schon der Zeitpunkt gewesen bei dem andere Leute den Kram zurückgeschickt hätten. In meiner gutherzigkeit habe ich daran aber schon nicht mehr gedacht. Die Anlage hatte ich zu der Zeit auch schon 10 Wochen. Zwar kaum benutzt wegen der Arbeit aber trotdem schon 2 Wochen über die Testphase. Ich habe dann einige Ziet damit verbracht nach einer Lösung zu suchen. Mit dem Ergebniss das ich den Tastenton der PS3 irgendwann ausgeschaltet habe

Es ging dann irgedwie. Ganz glücklich war ich aber nicht mehr. Aber was dann zur Eskalation führte war der kauf von Xenoblade Chronicles X für WiiU! Dort schaltet die DS6 im spiel auf "no Signal" und ständig knackten die Boxen.
Weil anrufen ja nicht so toll funktioniert hatte habe ich den Silvesterabend (war krank, an Party war da nicht zu denken) genutzt um Teufel mal die folgende E-Mail zu schreiben:

Meine DS6 schaltet ständig auf "No Signal". Das allein wäre noch kein Problem. Doch leider knacken jedesmal die Boxen wenn wieder ein Signal anliegt. Besonders bei der Benutzung der XMB (XrossMediaBar) der PlayStation 3 führt das dazu das anstelle des "Tastentons", den die PS3 ausgibt wenn man durch die XMB scrollt, nur ständig das knacken der Boxen zu hören ist. Das war so nervtötend das ich irgendwann den "Tastenton" der PS3 auf stumm geschaltet habe.
Was das Problem minimiert aber nicht beseitigt da die Boxen auch bei anderen Gelegenheiten knacken. Zum Beispiel: Wenn man in einem Film vorspult erlischt bei 10-facher Geschwindigkeit der Ton und die DS6 schaltet auf "No Signal". Drückt man nun play fehlt kurze Zeit der Ton (vielleicht 1/2 Sekunde) und das knacken in den Boxen ist wieder zu hören. Dies passiert bei ALLEN Abspielgeräten (PS3+4, WiiU und DVD-Player) die über HDMI oder Optisches Kabel an der DS6 angeschlossen sind. Einzig beim CD-Player der über den analogen AUX 2 angeschlossen ist tritt das Problem nicht auf.
Dazu hatte ich mich dann auch telefonisch an Ihren Support gewand. Dort wurde mir gesagt ich sollte eventuell mal die Verkabelung umstecken. Bereits da hatte ich mehrfach gesagt dass ich schon mehrere Kombinationen ausprobiert habe und schon viel getestet hatte um herauszufinden wo den der Fehler liegen könnte. Zum Ende wurde mir gesagt " ein geringes knacken sei aber auch ganz Normal".
Ich habe mich dann erstmal mit dem Knacken abgefunden. Was nicht leicht ist, weil man jedesmal ganz unbewusst darauf achtet. Aber irgendwie konnte ich dann, wenn auch recht unglücklich, damit leben.
Bis jetzt zumindest. Denn seit einigen Tagen besitze ich "xenoblade chronicles x" für die WiiU. Auch die WiiU ist per HDMI mit der DS6 verbunden. In dem Spiel wird recht viel geredet. Solange im Hintergrund Musik läuft ist auch alles Ok. Es gibt aber auch Gespräche in denen ohne Hintergrundmusik geredet wird. Natürlich nicht ununterbrochen. Das führt dazu dass in den "Gesprächspausen" zwischen einzelnen Sätzen die DS6 auf No Signal schaltet. Vor jeden neuen Satz ist also erst einmal das knacken zu hören. Aber damit nicht genug. Durch das schon oben beschriebene aussetzen des Tons von einer 1/2 Sekunde wird aus einem "of Course" am Anfang eines neuen Satzes ein Knacken mit einem verzerrten S-Laut hintendran. Das ist der Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt. Knacken in der XMB und nach dem Vorspulen? Ja damit kann ich irgendwie leben. Wenn ich das aber ständig in einem Spiel habe und es scheinbar keine Möglichkeit gibt das zu umgehen oder abzuschalten, spätestens da platzt mir der Kragen.
Ich bin jetzt soweit das ich schon wieder meinen alten AV-Receiver aus dem Keller geholt habe. Wenn alle Stricke reißen werde ich wieder den benutzen müssen.
Es sei denn Sie sagen mir wie ich das Knacken zum schweigen bringe. Offensichtlich ist die DS6 ja dazu in der Lage. Der Analog angeschlossene CD-player ist ja der Beweis das es scheinbar auch ohne knacken und „Signalverlust“ geht .

In Erwartung auf ihre Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen



Das beschreibt das Problem ja ziemlich ausführlich. Ich hatte da die Hoffnung das man sich in aller Ruhe bei Teufel mit dem Problem befassen könnte und mir dann sagt das ein Software Update oder sonstwas das Problem behebt. Eine Antwort habe ich aber leider nicht bekommen. Auf einer Party hab ich das dann auch schon gesagt das ich ziemlich sauer auf Teufel bin. Einer meinte aber ich sollte wohl noch etwas Geduld haben. Wegen Inventur arbeite da in der ersten Januar Woche eventuell keiner. War ein Punkt. Also habe ich gewartet. Bis zum 18.01. Habe da nochmal die gleiche Mail gesendet mit dem Hinweis das man sich doch bitte bei mir melden möge. Auch da kam keine Antwort. Also doch wieder angerufen. Nach ein wenig hin und her was den da los wäre und ob man es nich nötig habe hieß da: " oh! das ist ja recht ausführlich was sie da geschrieben haben. Wir melden uns bei Ihnen"! Und Tatsache. Einen Tag später kam eine Mail in der man mir eine Überprüfung angeboten wurde. OK dachte ich, nach einem ordentlichen Fehlstart kommt die Sache ja doch noch ins rollen. Also DS6 abgebaut, verpackt und alles vorbereitet. Einen Tag später kommt die nächste Mail. Mit dem Inhalt das das knacken normal und nicht zu verhindern sei. Also Befehl zurück. Weil, warum soll ich die DS6 zurückschicken wenn das knacken nicht zu verhindern ist?
Das folgende Telefonat an jenem Abend war dann die Krönung. Der Ausführung das es ja nichts bringen würde die DS6 zur Überprüfung einzuschicken konnte der Mitarbeiter nur beipflichten. Da ließ ich dann schon anklingen das mir das Gerät so aber nichts nützen würde. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch gehofft wir könnten was Set irgendwie "downgraden" auf das oben verlinkte Boxenset. Weil mit den Boxen war ich ja ganz zufrieden. Leider kam es nichht dazu. Den der Telefonist machte sofort dicht mit aussagen wie "man wäre ja sehr kulant! aber das ginge wirklich nicht so lange wie ich das jetzt hätte! und überhaupt dafür gäbe es ja die Probezeit". Ich hätte Ihm da schon antworten können das das zwar richtig sei aber die letzten vier Wochen wären auch auf ihrem Mist gewachsen. Da war ich aber schon ziemlich in Rage. Zwar noch recht ruhig im Ton aber doch innerlich so sehr aufgekratzt weil mir langsam klar wurde das Teufel mich hängen lassen will. Das Gespräch ging dann dem Ende entgegen, weil Ich resigniert einsehen musste das ich 1000,- für etwas ausgegeben hatte das mir keinen Spaß mehr bringen würde. Aber als der Mitarbeiter mir dann einen "Schönen Abend noch" wünschte, da platzte mir der Kragen und die Resignation verwandelte sich in eine Wut wie ich sie nur selten in mir spürte. Es sprudelte nur so aus mir heraus und der ganze Frust entlud sich in einem Minutenlangen Monlog darüber was Teufel für ein Saftladen ist. Ich kann mich gar nicht mehr so recht erinnern was ich alles sagte. Aber es ging glaube ich zumindest nicht persönlich gegen die arme Sau am Telefon. Der konnte ja eigentlich am wenigsten dafür. Wobei er mir da auch noch sagte wenn ich das Set partout nicht haben wolle, dann könnte ich es ja auch privat verkaufen. Da wurde ich dann noch mal etwas lauter, weil das war das absolut letzte was ich da hören wollte.
Aber auch die Wut war dann irgenwann verpufft und ich hatte mir den Frust ein wenig von der selbe geredet. Am geichen Abend habe ich noch mit einem Kumpel beim Online-zocken gesprochen. Dieser sagte nur: "Würde ich mich gar nicht so drüber aufregen! Nimm dir nen Anwalt"

Meine Vater meinte am nächsten tag das gleiche.

Also gesagt getan. Hin zur Anwältin. Die sagte nur "das darf ja wohl nicht war sein was die da machen!" und "ich kümmer mich drum"

Da gings dann jetzt auch noch mal etwas hin und her. Mit nachfrist setzen und so. Aber Ende vom Lied ist das Teufel jetzt doch die Sachen zurück nimmt.
Pakte sind scheinbar auch schon alle seid ein paar Tage bei Teufel angekommen und ich warte nur noch darauf das ich mein Geld bekomme. Um mir dann nach ausfürlicher Beratung hier im Forum endlich etwas zu kaufen mit dem ich endlich richtig glücklich werde.

Das war also die Vorgeschichte.
Puh. Ist doch etwas länger geworden als ich dachte.

Aber mit der Hilfe des Forums bin ich ziemlich zuversichtlich das mir so ein Mist nicht noch einmal passiert.



Kommen wir also zum eigentlichen Hauptteil...

[ Was ich gerne haben möchte ]

Ein 5.1 System wäre schon ganz schön. Weil ich davon schon sehr lange träume. Allerdings bin ich mir nach der Lektüre des http://av-wiki.de/start gar nicht mehr so sicher ob ein 5.1 für den Raum, in dem das ganze stehen soll, wirklich sinnvoll ist. Die Dachschräge macht mir ziemlich sorgen.

Deshalb hier erstmal ein Foto und eine Zeichnung des ZimmersIMG_1983Wohnzimmer mit einrichtung

Das Foto ist leicht über der Sitzposition vom Sofa aufgenommen (Damit auch die Ganze Wand drauf kommt). Wenn man jetzt auf dem Sofa sitzen würde wäre die Liege komplett im weg. Die Liege, für zwei personen, ist aber auch der eigentliche Sweetspot. Den die Anlage ist hauptsächlich für mich allein und nur mal zwischendürch für Freunde und Familie.
Auf dem Foto ist eine ziemlich Unordnung zu erkennen. Das liegt daran das ich mal meine Uralt Boxen (ca. 17 Jahre alt) und meinen alten AVR (ca. 8 Jahre alt) aufgebaut habe um einfach mal zu testen ob ich nicht auch irgenwie nur mit einem neuen AVR klar kommen könnte. Und NEIN kann ich nicht. Nachdem ich Teufel hier im Haus hatte komme ich mit den alten Boxen nicht mehr klar. Da muss also auf jeden fall was neues her.

Was ich änderen könnte

Auf dem Foto ist links noch die Bank zu sehen auf der die Lavalampe und das Morricone Album stehen. Die Bank könnte ich auch anderswo unterbringen weil da eh keine Lebenswichtigen sachen drinstehen. So könnte ich nach links etwas platz schaffen um das Regal dorthin zu schieben um dem TV etwas mehr platz zum "atmen" zu geben. Das Regal sollte aber schon an dieser Wand stehen bleiben da ich es sonst nur schwer bis gar nicht in der Wohnung unterbrigen kann. Außerdem Stehen in dem Regal auch die WiiU und die PS3.

Der Fernseher steht zur Zeit noch auf dem TV Tisch. Einer der örtlichen Elektrohändler hat aber schon den Auftrag sich mal nach einem Ständer um zu sehen. Sowas zum Beispielhttp://ep.de/vcm-stadino-mini-1. An die Wand möchte ich Ihn eigentlich ungern hängen. Zum einen bin ich kein Heimwerker! Und zum anderen ist die Rückwand nur eine dünne mit Rigigsplatten verkleidete Holzkonstruktion. Da will ich kein Risiko eingehen. Denn ich habe keine Lust nachts von einem gepolter geweckt zu werden nur um dann festzustellen das der Fernseher von der Wand gefallen ist.

Apropos Rigibs. Wie ist das überhaupt? Wirken die sich sehr negativ auf den Klang aus. Oder sogar eher positiv da sie Schallwellen schlucken und nicht zurückwerfen? Ist das überhaupt positiv?

Was ist eigentlich überhaupt Sinnvoll?

Aber jetz bin ich schon abgedriftet. Die eigentliche Frage ist ja ob 5.1 in diesem Raum überhaupt sinvoll ist ober nicht. Die Probleme die ich da sehe oder die mir Kopfschmerzen bereiten sind.
-Habe ich überhaupt an der Wand genug Paltz um die Boxen gut aufzustellen?
-Wie wirkt sich die Dachschräge rechts auf den Klang aus?
-die Dachfenster rechts/Richtung Norden sind zwar ganz in Ordnung. Wenn aber ein LKW über die Bundesstraße donnert( Luftlinie keine 20 Meter bis Fahrbahnmitte) bekommt man das schon recht deutlich mit. Gäste natürlich um so mehr.
-Das ganze Haus ist schon ziemlich alt. Zwar alles frisch renoviert. Aber schon alleine schwere Schritte sind deutlich in der unteren Etage zu hören. Wobei ich auf nachbarn keine rücksicht nehmen muss.

Vielleicht mache ich mir da aber einfach zu viele gedanken.

Es ist jetzt schon sehr viel Später geworden als ich eigentlich geplant hatte. Vielleicht kann ja schon mal Nachtschwärmer über die Bilder gucken und eine grobe Empfehlung aussprechen ob 5.1 unter den gegebenen Umständen überhaupt sinn macht. Über die Möglichkeiten möbel zu rücken kann ich ja bei Gelegenheit noch eingehen.

Da ich so wie es aussieht die nächste Woche wirklich mal Urlaub habe würde ich die Zeit auch mal Nutzen um Boxen probe zuhören. Teufel kenne ich ja schon. wenn auch nur die kleinen. das nuBox 513 set würde mich reizen. Werde Heute noch mal Kontakt zu Nubert in Duisburg aufnehemen. Vielleicht kennt jemand aber auch noch ein paar andere Gute Händler in der Umgebung von Dortmund?
JULOR
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2016, 07:42
Wenn die Vitrine dort weg kann, hast du genug Platz für drei LS vorne.
Die Schräge ist dann auch kein Problem mehr. Der TV sollte dann ca. mittig an die Wand, die LS möglichst frei stehen im Stereodreieck zum Hörplatz. http://av-wiki.de/aufstellung
Das mit den LKW kann man wohl nicht ändern.

Händler zum Probehören findest du hier nach PLZ: http://av-wiki.de/probehoeren
sei-men
Neuling
#3 erstellt: 04. Apr 2016, 09:52
Danke schon mal für die schnelle Antwort. Nach kurzer Suche im Wiki hab ich dann auch gleich das auditorium in Hamm gefunden. Das ist nur 30 Minuten mit dem Auto von mir entfernt. Werde mir da mal diehttp://www.auditoriu...5-1-Set-schwarz.html und diehttp://www.auditoriu...t-esche-schwarz.html ansehen und anhören.


Was ich noch ganz vergessen habe sind meine Hörgewohnheiten. Die liegen so bei 60% Spiele, 38% Filme/Serien, und 2% Musik.

Beim AVR hab ich übrigens schon ein Angebot für einen Yamha RX-A 750 für 540,-! Habe mich da aber noch nicht so genau eingelesen was der alles kann. Als ich vor ein paar Tagen mal selbst etwas gesucht habe bin ich auch auf den Marantz 1605 gestoßen. Ich hoffe mal das ich mir die vielleicht auch mal im auditorium in natura ansehen kann.
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 04. Apr 2016, 10:24
Die Dali Zensor sind schon OK, evtl ein anderer Sub, da gibts noch Sparpotential.

AVR: Der 750er ist schon ein wenig oversized, ein kleinerer AVR würde auch reichen.
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 04. Apr 2016, 10:43
Mach vorher beim Auditorium einen Termin, damit sie Zeit für dich haben und du dir in Ruhe auch noch andere LS anhören kannst. Es muss kein Set sein, jeder Hersteller hat passende Kompakt- und Center-LS im Programm. Und einen Setpreis kannst du sicher aushandeln. Den Subwoofer kann man von einem Spezialisten nehmen, das ist manchmal preiswerter.

Den AVR würde ich nach benötigter Ausstattung aussuchen, nicht anders herum.
http://av-wiki.de/av-receiver
HiFiKarol
Inventar
#6 erstellt: 04. Apr 2016, 10:53
Bei Deinen Hörgewohnheiten (98% Surround) würde ich das Set mit den 4 Z1 nehmen, die Standlautsprecher bringen Dir keine Vorteile, sind eher noch negativ in Bezug auf Aufstelungsfreiheit und Homogenität.

Als AVR würde ich zum Denon X1200 tendieren. Der kann alles was Du brauchst, hat ein gutes Einmesssystem, und ist günstiger als der RX-A 750.

Beim Subwoofer gibts wie Fuchs sagte günstigere Alternativen.

Generell soltest Du Dich aber nicht auf Dali beschränken. Es gibt sehr viele Hersteller, die ale gute Lautsprecher bauen. Welcher davon Dir am besten zusagt, kannst nur Du selbst beim Probehören herausfinden.

Ich würde dir Bank nach rechts unter die Schräge stellen, die Vitrine weiter nach links, und auch den TV ein wenig weiter nach links schieben. Damit kannst Du eine etwas breitere Front aufbauen, und hast trotzdem noch Symmetrie und ein wenig Abstand zur Schräge.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 Lautsprecher gesucht bis 2000?
strako am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  5 Beiträge
5.1 System + AVR bis 2000?
nikilouder128 am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  7 Beiträge
5.1-Mikrolautpsrecher-System bis 2000? gesucht!
HammeRS# am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  9 Beiträge
Suche AVR + 5.1 Boxen bis 2000?
DerKSler am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  24 Beiträge
5.1 Soundsystem inkl. AVR bis 2000?
Potatosuppe_ am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 13.10.2016  –  11 Beiträge
Suche 5.1 System+AVR bis 2000,-
zwetschke am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  107 Beiträge
passender 5.1 AVR gesucht
Mr.M. am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  50 Beiträge
5.1 heimkino system bis 2000?
leo445 am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  10 Beiträge
Komplettsystem 5.1 für 14m" bis ca. 2000? gesucht Entscheidungshilfe?
Lawsons am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  13 Beiträge
AVR und 5.1 gesucht bis 600?
SamSota am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedebbert85
  • Gesamtzahl an Themen1.389.128
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.578

Hersteller in diesem Thread Widget schließen