Kaufempfehlung Av-receiver für Stereolautsprecher Ultima 40 Mk2

+A -A
Autor
Beitrag
Picco87
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2016, 16:05
Hallo, da mein onkyo tx-nr 636 kaputt gegangen ist und ich nicht 100%ig zufrieden war, wäre ich für ein paar Empfehlungen dankbar.

Ich habe 2 Standlautsprecher von Teufel (Ultima 40 Mk2), welche ich über einen Av-receiver betreiben möchte. Der receiver sollte 2 HDMI Outputs und 7 HDMI Inputs haben, da ich dort folgende Geräte betreibe:

Output 1 [ARC]:Samsung TV (UE46ES6300)
Output 2: BenQ W1070
Input 1: Philips BDP3490/12 3D-Blu-ray Player
Input 2: Xoro HRK 7560 Digitaler HD Kabel-Receiver
Input 3: Amazon Fire TV
Input 4: Wii über einen HDMI Konverter
Input 5: Wii U

Front Input für Laptop und co.

Wenn ich über meinem Beamer Filme schaue, hatte ich immer das Problem, dass der Unterschied in der Lautstärke zwischen der Musik und den Effekten (sehr laut) und der gesprochenen Sprache (leise) sehr groß war. Ich würde dies gern an dem receiver besser einstellen können.
Es ist mir weiterhin wichtig, dass ich beide Outputs gleichzeitig ansteuern kann.

Ich danke euch für eure Hilfe.
Brodka
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2016, 18:55
Budget? Ich empfehle Dir diesen Marantz SR5010 oder Denon X2200W


[Beitrag von Brodka am 08. Mai 2016, 18:59 bearbeitet]
Picco87
Neuling
#3 erstellt: 08. Mai 2016, 19:02
Budget: 400 - 600 Euro

Und bei den beiden Receivern kam ich den Sound bei den Filmen anpassen, dass es ausgewogener klingt?


[Beitrag von Picco87 am 08. Mai 2016, 19:30 bearbeitet]
Brodka
Inventar
#4 erstellt: 08. Mai 2016, 20:41
man kann den Center auch individuell einstellen und mit verschiedenen Modi spielen z.b. BDA Denon
Picco87
Neuling
#5 erstellt: 08. Mai 2016, 20:58
Ich habe bei meinem System keinen Center. Darum geht es ja gerade. Ich habe lediglich 2 Standlautsprecher von Teufel.
versuchstier
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2016, 21:08
Hallo Picco87,

ich schätze mal, Du hast den Onkyo 636 nicht richtig eingestellt, bzw. nicht eingemessen auf den Betrieb mit 2 Lautsprechern, also Stereo.

Die genannten AV-Receiver müssen dann halt auch auf Stereo eingestellt, bzw. eingemessen werden, dann klappt es auch mit dem ausgewogenem Klang

Gruß versuchstier
Picco87
Neuling
#7 erstellt: 08. Mai 2016, 21:51
@ Versuchstier

Habe den onkyo eingemessen und im Stereo laufen lassen. Das Problem hatte ich von Beginn.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Mai 2016, 22:08
Den Onkyo konnte man gar nicht "auf Stereo einstellen", weil der die Frontlautsprecher nicht eingemessen hat.

Pioneer VSX-930 mit Phasenkorrektur.
Picco87
Neuling
#9 erstellt: 09. Mai 2016, 08:35
@lichtboxer

Beim einmessen hat er die beiden Lautsprecher erkannt und auf Stereo gestellt.
Boxenluderich
Inventar
#10 erstellt: 09. Mai 2016, 08:54
picco, ich glaube, was lichtboxer meint, ist, dass accuEq den frequenzgang der front-LS nicht korrigiert.

das hat aber nichts damit zu tun, dass der AVR die Front-LS nicht erkannt hat.

insofern alles korrekt bei dir, wenn du das einmess-System (wie du geschrieben hast) einmal durchgeführt hast.
Brodka
Inventar
#11 erstellt: 09. Mai 2016, 10:03
in der BDA des Denon steht z.b. aber auch die Option Dialoganpassung
Jens1066
Inventar
#12 erstellt: 09. Mai 2016, 10:14

Es ist mir weiterhin wichtig, dass ich beide Outputs gleichzeitig ansteuern kann.

Ob das die beiden können, bzw. welcher AVR das überhaupt kann Mein älterer Denon kann glaube ich nur entweder oder.......
JULOR
Inventar
#13 erstellt: 09. Mai 2016, 14:21

hatte ich immer das Problem, dass der Unterschied in der Lautstärke zwischen der Musik und den Effekten (sehr laut) und der gesprochenen Sprache (leise) sehr groß war.

Das liegt an der Abmischung der Filme und ist heute so üblich. Abhilfe schaffen da die Dialoganpassung und Dynamikkompression der AVRs (z.B. DynamicVolume bei Denon/Marantz).
Ob die Dialoganpassung ohne Center bzw. im Stereobetrieb funktioniert, weiß ich aber nicht.

Ausgeglicheneren Sound solltest du aber mit allen genannten AVRs hinbekommen, wenn du die LS richtig einmisst. die aktuellen günstigeren Onkyos machen das leider nicht gut.
std67
Inventar
#14 erstellt: 09. Mai 2016, 18:05
Hi

bei mir klappte das sehr gut wenn die Audioausgabe der Quellgeräte auf Bitstream blie (hab mal ne Zeit lang getestet ob mir Stereo reicht)
Einfach im AVR-Setup alle nicht vorhandenen/gewünschten Lautsprecher deaktiviert, der Onkyo hat das hervorragend runtergemixt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultima 40 Mk2
Jens,1 am 29.12.2017  –  Letzte Antwort am 30.12.2017  –  14 Beiträge
Suche Receiver für Teufel Ultima 40 MK2
badjoker am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  22 Beiträge
Receiver / Verstärker für Teufel Ultima 40 MK2
keck04 am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  4 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2, welcher Receiver?
un!x am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2 + Subwoofer
Hoizi am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 40 MK2 oder ähnliche!
stsm* am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  9 Beiträge
AV Receiver gesucht für Teufel Ultima
Franky41 am 10.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.03.2016  –  10 Beiträge
Suche AV Receiver zu den Teufel Ultima 40 mk2
musicman67 am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  3 Beiträge
kaufempfehlung für av-receiver
Fabinho93 am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  17 Beiträge
Welcher AVR für Teufel Ultima 40 Mk2?
Condemned87 am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.01.2017  –  82 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedGregypaps285
  • Gesamtzahl an Themen1.419.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.586