Sollte ich noch schnell umsteigen? Von Samsung HT-J4500 Komplettpaket auf etwas besseres

+A -A
Autor
Beitrag
Applesauce
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Mrz 2017, 10:13
Guten Morgen, liebe Gemeinde!

Ich habe mir neulich ein Samsung HT-J4500 Komplettpaket zum Testen gegönnt, weil mich der niedrige Preis gelockt hat und ich außerdem für meinen kleinen Wohnraum nicht all zu große Ansprüche habe. Nach einigem Testen finde ich aber die Anlage nicht mehr so überzeugend wie am Anfang.

Zunächst war ich vom Bass beeindruckt aber mittlerweile nehme ich ihn kaum mehr wahr (Beim selben Testmaterial). Kennt ihr so ein Gefühl von Desensibilisierung auch?

Weil ich in einem Post hier etwas vom Logitech Z906 gelesen habe, dachte ich mir vielleicht auf das System umzusteigen, solange ich noch umtauschen kann.
Das Logitech Z906 gibt es zur Zeit zum halben Preis für 199€ was meinem Preisniveau entsprechen würde. Ich weiß, das ist immernoch ein jämmerliches Budget für so etwas aber ich wollte mal eure Meinungen hören. Gibt es in dem Bereich sonst noch gute Alternativen? Der BluRay Player ist mir eigentlich egal wobei ich die Bluetooth Funktion schon sehr praktisch finde

Lieben Gruß
/cooper/
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Mrz 2017, 10:36
Ich würde auf jeden Fall das Samsung HT-J4500 zurückgeben, dass ist, vorsichtig ausgedrückt Geldverschwendung.
Auch das Logitech würde ich nicht nehmen, wenn dein Budget zZ so klein ist, dann spare noch ein wenig und starte dann mit einem 2.0 oder 2.1 Set.
Vielleicht kommt für dich ja auch ein Gebrauchtkauf in Frage ?
Highente
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2017, 10:42
In dem Preissegment findest du nichts wirklich empfehlenswertes. Auch das Logitech wird da nicht besser sein.
Khamis
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Mrz 2017, 11:12
Schau mal ins AV Wiki, da wirst du viele hilfreiche Tips finden.

Ich würde dir ebenfalls empfehlen das Samsung System zurückzugeben und die vielleicht nach und ein Heimkinosystem zusammen zu kaufen.

Wie hoch ist dein Budget? Wie sieht dein Hörraum aus?
Applesauce
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Mrz 2017, 15:27
Hallo Leute und Danke für die schnellen Antworten!

@Khamis, danke! Ich habe das AV Wiki schon genauer unter die Lupe genommen weil ich darauf in meinem anderen Faden hingewiesen worden bin.
Hier ist auch eine Skizze von meinem Raum aber Vorsicht, viel Text Zum Thread

Ich schätze gegen ein 2.1 System zum Einstieg hätte ich nichts aber, weil die Frage aufkam, mein Budget ist derzeit auf max.(!) 300€ begrenzt. Schätze mal, dass das auch für nichts edles reichen wird, aber danach bin ich auch nicht wirklich auf der Suche! Meine Ansprüche sind nicht sonderlich hoch, ich will nur halbwegs überzeugenden Surroundsound und einen Subwoofer der auch etwas Bass produziert ( Habe beim Samsung alle Lautsprecher auf -1dB und den Subwoofer auf +6dB und trotzdem kommt da nicht wirklich viel, egal mit welchem Equalizer )

Mir ist durchaus bewusst wie das Ganze klingt, ich scheine ja nicht wirklich zu wissen was ich überhaupt will. Der Schnellkauf von dem Samsung System sollte eigentlich nur den lahmen TV Sound ersetzen und mal testen, wie gut der Surround Sound bei Filmen damit ist. Wie gesagt, anfangs kams mir recht gut vor, aber nach einer Nacht überzeugt das Teil einfach überhaupt nicht mehr.

Wie ihr seht bin ich ein ganz schöner Amateur, der nicht weiß wo ihm der Kopf überhaupt steht aber ich hoffe jemand kann sich vielleicht die Geduld nehmen um mich ggf. in die richtige Richtung zu lenken
Lacelte
Inventar
#6 erstellt: 11. Mrz 2017, 15:37
Also bei der Sitzposition lohnt überhaupt kein Surround, das ist Geldverschwendung.
Lieber ein kleines Stereo-System.
Einen Gebrauchten Stereo-Verstärker aus Kleinanzeigen für 50€ und ein paar Lautsprecher für die restlichen 250€.
Da hast du wesentlich mehr Klang als mit diesem Mist was du jetzt hast oder dir noch kaufen willst.
Applesauce
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 11. Mrz 2017, 16:12

Lacelte (Beitrag #6) schrieb:
Also bei der Sitzposition lohnt überhaupt kein Surround, das ist Geldverschwendung.
Lieber ein kleines Stereo-System.
Einen Gebrauchten Stereo-Verstärker aus Kleinanzeigen für 50€ und ein paar Lautsprecher für die restlichen 250€.
Da hast du wesentlich mehr Klang als mit diesem Mist was du jetzt hast oder dir noch kaufen willst.


Hey, Lacelte, vielen Dank für deine knallharte Meinung,genau das brauche ich und weiß es wirklich zu schätzen!

Was müsste denn (m)ein Raum hergeben, damit auch Surround lohnen würde ? Mehr Platz links und rechts für die Rear Lautsprecher?
So wie ich das verstanden habe, kann guter Surround durchaus auch im kleinen Raum "funktionieren".

Ich bin von deiner Idee recht angetan, nur hätte ich keinerlei Ahnung was einen guten Verstärker ausmacht, geschweige denn wonach ich stöbern sollte Gibt es irgendwelche Daten auf die ich achten sollte? Einen Hersteller den ich unbedingt meiden sollte?

Gibt es eine Kaufempfehlung für zwei Lautsprecher in dem Preisbereich + Subwoofer (den hätte ich eigentlich schon gerne dabei, oder kann ich mir das bei dem Budget abschminken?)
Archangelos
Inventar
#8 erstellt: 11. Mrz 2017, 16:31
Hi,

gib so schnell wie möglich das Kruppzeug zurück.

und sag uns doch einfach mal wo du wohnst PLZ WOHNORT und dann können wir mal bei Ebaykleinanzeigen nachschauen was es in deiner Nähe und Umkreis gibt aber rechne minimum eher mit 400 € Budget....

Lacelte
Inventar
#9 erstellt: 11. Mrz 2017, 16:35

So wie ich das verstanden habe, kann guter Surround durchaus auch im kleinen Raum "funktionieren".

Natürlich, das hat erst einmal weniger mit der Raumgröße zu tun als mit der idealen Aufstellung des Systems; https://www.heimkino-praxis.com/aufstellung-der-lautsprecher/

Das hier ist dein Wohnzimmer:
http://www.hifi-forum.de/bild/20170307212938_757883.html
http://www.hifi-forum.de/bild/20170307212829_757885.html
weißt du ja selber

Hier sehe ich das Problem der Symmetrie der Aufstellung.
Vorne müsste die Front weiter auseinander, wenn ein Center Sinn machen soll.
Dann ist der Linke Lautsprecher noch mehr in der Ecke gequetscht und der Rechte steht weiter frei.
Durch die frühen Redelektionen die der linke LS verursacht, wird man die unsymmetrische Aufstellung heraushören.

Hinten das gleiche, der linke Rear steht zu nah an der Wand und viel zu nah am Ohr und beide stehen nicht optimal bei ca. 110°.
https://www.heimkino-praxis.com/aufstellung-der-lautsprecher/

Vielleicht genügt es deinem Anspruch, das kann sein.
Aber ich halte hier ein Stereo System mit einem vernünftig Aufgestellten Stereo-Dreieck https://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck für wesentlich sinniger, besonders bei diesem Raum und den Budget!

Du bist ja jetzt nicht mehr zufrieden mit dem jetzigen, willst aber für das gleiche Geld etwas anderes kaufen, denkst du das macht es dann besser? - ICh gehe stark davon aus dass es nicht so sein wird.

Viele hier setzen sich den Flusen in den Kopf unbedingt ein 5.1 System haben zu wollen, egal ob es Platz im Raum hat und sinnig aufgestellt werden kann und dann noch für so wenig Geld wie möglich. Das funktioniert so aber nicht.
Das ist keine knallharte Meinung von mir, sondern ein erst gemeinter Rat!


Gibt es eine Kaufempfehlung für zwei Lautsprecher in dem Preisbereich + Subwoofer (den hätte ich eigentlich schon gerne dabei, oder kann ich mir das bei dem Budget abschminken?)

Natürlich, ein vernünftiger Subwoofer fängt bei 300€ an, das ist Einsteigerklasse.
Ein Denon X1300 kostet bereits 350€
Für 2 Lautsprecher sollte man schon wenigstens deine 250€ investieren - am liebsten gebraucht.

Mit dem Budget kommst du keinen Schritt weiter.
Applesauce
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Mrz 2017, 19:08

Archangelos (Beitrag #8) schrieb:
.. dann können wir mal bei Ebaykleinanzeigen nachschauen was es in deiner Nähe und Umkreis gibt aber rechne minimum eher mit 400 € Budget....

:angel:


Das ist ja unheimlich nett! Mein Wohnort ist Raum Würzburg 97076. Im größten Notfall könnte ich ggf. das Budget aufbessern..


Lacelte (Beitrag #9) schrieb:

...
Hier sehe ich das Problem der Symmetrie der Aufstellung.
...


Nochmals vielen Dank für deine Zeit und Mühen!

Hm, ja das kann ich verstehen. Das Bild ist auch nicht zu 100% akkurat, weil ich voher eigentlich den Fernseher weiter nach rechts gerückt hatte, damit eben die linke Box etwas mehr Platz hat, es machte sich definitv ein Unterschied bemerktbar! Das hätte ich nicht geglaubt.

Der Link hatte nochmal sehr guten Lesestoff zu Aufstellung. Ich denke in der Ecke, in der ich derzeit den TV habe, kommt nicht mal ein sauberes Stereodreieck zu Stande, deswegen überlege ich die Wand, wo das Bett laut Skizze hier steht, als Front zu nutzen.


Natürlich, ein vernünftiger Subwoofer fängt bei 300€ an, das ist Einsteigerklasse.


Mist, whoops!


Viele hier setzen sich den Flusen in den Kopf unbedingt ein 5.1 System haben zu wollen, egal ob es Platz im Raum hat und sinnig aufgestellt werden kann und dann noch für so wenig Geld wie möglich. Das funktioniert so aber nicht.

Das sehe ich ein. Tut mir Leid dass ich einer von diesen Leuten bin In meinem Fall kann ich allerdings den Raum noch umstellen. Ich denke das werde ich auch tun, in der Hoffnung dass es die Situation etwas verbessern kann.
Archangelos
Inventar
#11 erstellt: 11. Mrz 2017, 19:53
danyo77
Inventar
#12 erstellt: 13. Mrz 2017, 18:16
Applesauce
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Mrz 2017, 14:46
Woww!!!! Ihr seid unglaublich Leute, vielen Dank für die Recherchearbeit

Tut mir Leid für die verspätete Antwort, ich bin aber immernoch gewillt den Umtausch durchzuführen!



https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jamo-s-606-hcs-3-5-0-surround-system/608842887-172-8411

Als ich solche Lautsprecher wie aus diesem Angebot hier gesehen habe, dann habe ich mich als aller erstes gefragt ob solche großen Standlautsprecher nicht etwas overkill für meine kleine Wohnung sind ? Nach meiner Umstellung ist die Front des Setups die Trennwand zwischen mir und meinem Nachbarn und ich will hier niemanden verscheuchen! Aber durchaus verlockend, vor allem bei dem Preis, ganz ohne Zweifel!

Bräuchte ich bei solchen Standlautsprechern überhaupt noch einen Soundwoofer ? Ich habe solche Teile noch nie live in action erlebt aber ich würde mir vorstellen dass die durchaus schon etwas Bass produzieren können, oder nicht?



Boxen
http://www.hifi-foru..._id=171&thread=14017

AVR
]http://www.hifi-foru...thread=11601


Ich finde diese Combo zum Einstieg recht verführerisch, allerdings müsste ich die Regallautsprecher wieder mit ein paar Ständern anheben. Da würden folgende Ständer wohl nicht mehr ausreichen, oder ? https://www.amazon.d...00_s00?ie=UTF8&psc=1 Maximallast von 4,5kg, gehen zusammen mit dem Samsung HT-J4500 zurück.

Zusätzliche Schwierigkeit ist bei mir, dass ich kein Auto habe um größere Lautsprecher in der Umgebung abzuholen, von daher möchte ich noch fragen: Gibt es im 200€ Bereich brauchbare neue Standlautsprecher?
Was sind einige technische Daten, auf die ich achten sollte ? Ist sowas hier gut? http://www.ebay.de/itm/CANTON-SDRFrrt-/152445912610?hash=item237e7c0622:g:jQAAAOSw2gxYrXyP

Noch ne Doofe Frage hinterher - aber sicher ist sicher - für ein paar Stand/Regallautsprecher brauche ich zwingen einen Receiver/Verstärker, richtig?
danyo77
Inventar
#14 erstellt: 24. Mrz 2017, 15:18

Applesauce (Beitrag #13) schrieb:
Bräuchte ich bei solchen Standlautsprechern überhaupt noch einen Soundwoofer ? Ich habe solche Teile noch nie live in action erlebt aber ich würde mir vorstellen dass die durchaus schon etwas Bass produzieren können, oder nicht?


Eine Frage des Anspruchs. Ich sage: ja. Anderen reicht s vielleicht bereits. Richtiges Kinofeeling setzt für mich immer einen Sub voraus. Da kann man als Einsteiger aber z.B. einen günstigen Mivoc Hype 10 G2 dazustellen. Der ist schon sehr gut für ein Einsteigermodell bei etwa 135,-


Applesauce (Beitrag #13) schrieb:
Da würden folgende Ständer wohl nicht mehr ausreichen, oder ?


Nein, ich würde auf so etwas gehen: https://www.amazon.de/dp/B001S33C94?psc=1 - gibt es jede Menge bei Amazon. Ich selbst nutze bei den Rears welche von "minify", dürften die BS-03 in Schwarz sein...


Applesauce (Beitrag #13) schrieb:
Gibt es im 200€ Bereich brauchbare neue Standlautsprecher?


Eher nein. Ich würde dann zu Gebrauchtkauf mit Lieferung raten. Neu und günstig sind vor allem die Jamo-Systeme 606/626/628, früher gab es noch die Audio Pro Avanto in diesem Preissegment. Ansonsten: http://av-wiki.de/standlautsprecher - unten stehen Modellnamen, such die halt mal bei ebay etc...


Applesauce (Beitrag #13) schrieb:
Was sind einige technische Daten, auf die ich achten sollte ?


Höchstens "Frequency Response" mit unterem Grenzwert bei -3db (sagt aus, wie tief der Lautsprecher grundsätzlich kommt), "Wirkungsgrad" bzw. Kennschalldruck (sollte nicht allzu niedrig sein, wenn man einen schwächeren AV-Receiver nutzt, also eher oberhalb von 83-85db liegen...), Maximalpegel kann man sich ansehen... Wattzahlen hingegen sind bei Lautsprechern für den Popo.


Applesauce (Beitrag #13) schrieb:
für ein paar Stand/Regallautsprecher brauche ich zwingen einen Receiver/Verstärker, richtig?


Nicht, wenn die Lautsprecher aktiv sind, also die Endstufen enthalten, z.B. https://saxx-audio.de/produkt/as30/ - an diesen kann man dann Beispielsweise noch einen Subwoofer anschließen. Nachteil zu passiven mit AVR: begrenzte Anschlüsse, siehe: https://saxx-audio.de/wp-content/uploads/2015/10/as30b-Rueck.jpg und bei passiven mit AVR kann man das jeweils andere Teil noch verwenden, wenn eines der beiden Komponenten kaputt ist...
Applesauce
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 24. Mrz 2017, 21:55
dayno77 du bist wahrhaftig ein Segen!

Nach dem ganzen hin- und her Gelese würde ich unheimlich gerne ein gebrauchtes Jamo S606 5.0 Set kaufen, aber ich bin scheinbar wegen der nicht vorhandenen Versandmöglichen eingeschränkt. Vielleicht mal kurz nachhaken und schauen was geht!

Als Receiver habe ich den oben verlinkten Yamaha RX-V 475 4K AVR im Auge.

Aber ich bin immernoch hin und her gerissen, evtl. reichen anfangs das Paar Wharfedale Onyx 100 vollkommen aus und später in ferner Zukunft kann ich dank des Receivers noch auf 5.1 mit Standlautsprechern aufrüsten, nicht wahr?
Wenn man dann dabei Hersteller "mischt", sollte das kein Problem darstellen, oder?

Was mich hier aber noch stillhält, ist der Hintergedanke dass ein gebrauchtes Jamo S606 Set 220-230€ kostet und die zwei Onyx 100 mit Ständern schon bei 260€ wäre. Alternativ das Jamo Set neu für 360€ kaufen plus Receiver der mindestens an die 170€ verlangt... Hmmm
Applesauce
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 26. Mrz 2017, 01:03
Was macht mit Tieftöner ausgestattete Standlautsprecher so aufstellungskritisch?
Wie weit sollten die von der hinteren Wand entfernt sein?
Wie nah dürfen sie am Fernsehertisch sein?
/cooper/
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 26. Mrz 2017, 07:31
Applesauce
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 29. Mrz 2017, 00:39
Danke Cooper!

Die idealen 70 cm Radius Freiraum um die LS werd ich nicht ganz hinkriegen aber 50cm sollten schon möglich sein!

Letztenendes habe ich gekauft:


  • Jamo S 626 HCS 5.0 Set
  • Denon AVR-2113
  • Reines OFC Kupferkabel 2,5mm²


Letzte große Preisfrage, dann müsste ichs auch haben:
Eigentlich eine recht kleinliche Sache aber ich will sicher sein: Ich benötige noch ein Paar passende Ständer und dazu eine Frage zu der Höhe der Rears.

Ich verstehe nun, dass im Idealfall das akustische Zentrum eines Satellitenlautsprechers auf Ohrenhöhe sein sollte.

Die meisten Boxenständer online scheinen häufig eine Höhe von ~61cm zu haben. Das scheint mir zu wenig. Die Jamo S 622 haben eine Höhe von 24cm, deswegen schätze ich mal deren optimale Ohrenposition zwischen 12-18cm.

Wenn ich gemütlich auf dem Sofa sitze, dann befindet sich meine Ohrenhöhe bei etwa 90cm vom Boden. Die weiter oben verlinkten minify Ständer z.B haben eine Höhe von nur 58cm, das wären dann 58+18=76cm ==> noch ein gutes Stück unter dem was ich brauche. Wieso ist die Norm so tief?

Was wäre da ein guter Kauf ? Ich finde nicht viel in der 80cm Höhe Rubrik. Vielleicht ein Paar höhenverstellbare Studio Stative? Die sehen aber nicht sonderlich schick aus!

amazon.de


Etwas anderes was mich noch verunsichert: Wenn die Rears so tief stehen sollen, dann zeigt die halbe Box auf die Rückwand der Couch...Ich weiß nicht genau, wie ich das formulieren soll, aber geht dabei nicht auch etwas vom Klang verloren ? Oder muss das einfach so sein?

Also ganz konkret "stört" mich die Aufstellung des linken Rears in dieser Skizze . Ich sitze auf der rechten Seite meiner Zwei-Sitzer-Couch was bedeutet, dass der linke Surround speaker erstmal auf mehr Couch trifft, falls die Formulierung irgendwie Sinn machen sollte Ist vermutlich nicht weiter schlimm, aber ich würde es trotzdem lieber nochmal gehört haben

Raumskizze
danyo77
Inventar
#19 erstellt: 29. Mrz 2017, 09:58
Der Hochtöner ist das wichtige Element. Im Hochton sind die meisten gerichteten Anteile, deshalb sollte der Hochtöner auf jeden Fall über die Couch gucken können. Der Bereich zwischen Hochtöner und Mittel-/Tieftöner gehört auf Ohrhöhe.

Wenn Du keine Ständer in dem Größenbereich findest, würde ich darüber nachdenken, mir welche zu basteln/basteln zu lassen. Ob von einem geschickten Schreiner oder Metallbauer ist dann Geschmackssache. Du brauchst dann ja auch nur je zwei Platten (Holz, Metall, Glas), ein Mittelteil (Rohr, bei Metall ggf. mit Sand o.ä. füllen, damit es schon mal standfester ist...) und unten dann Spikes mit Washern darunter...an die Kabelführung denken (Löcher bohren), auf die obere Platte evtl. gleich etwas Filz/Gummi,.. für die Haftung und gegen eventuelle Resonanzen o.ä. - fertig.

Edit: Auch fertige kleine Regale kann man natürlich nutzen. Da passen dann gleich diverse Discs oder Bücher etc rein...darüber hatte ich damals nachgedacht.


[Beitrag von danyo77 am 29. Mrz 2017, 10:06 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#20 erstellt: 29. Mrz 2017, 10:04
Warum benutzt du nicht Wandhalter und befestigst die LS an die Seiten/Rückwand?

Super geeignet sind dazu die BT34 , da hingen meine S62 auch dran
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HT-J4200 vs. HT-J4500
AndyErfurt am 30.09.2016  –  Letzte Antwort am 30.09.2016  –  6 Beiträge
Samsung HT-BD1255 / 7255
clokx am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  6 Beiträge
Samsung HT-Q20
riljoo am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  8 Beiträge
[Kaufberatung] für 400? etwas besseres als Samsung HT-E5550 5.1?
magnexx07 am 03.07.2018  –  Letzte Antwort am 06.07.2018  –  4 Beiträge
Samsung HT-AS610R
Leeman25 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  2 Beiträge
Samsung HT-D5550 oder D5500 ?
Hardbody500 am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  3 Beiträge
Samsung HT-C555 oder Samsung HT-D455 ?
stlstl am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  3 Beiträge
Samsung HT bd 2r
kombidriverrl am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  2 Beiträge
Samsung HT-720AS oder anderes 7.1 gesucht
rotanat am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  2 Beiträge
Samsung HT-C5900 vs HT-D5500
julian-nold am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.947 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedjinoizz
  • Gesamtzahl an Themen1.525.314
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.019.750