Welchen High-End AV-Receiver kaufen? 3 Favoriten!

+A -A
Autor
Beitrag
Ddevil80
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Mrz 2017, 17:03
Liebe Hifi-Freunde,

ich suche Meinungen zu welchem der 3 Top AV-Receiver ich mich entscheiden sollte.

1) Marantz SR7011
https://www.marantz....ver&productid=sr7011

2) Onkyo TX-RZ1100
http://www.at.onkyo.com/de/produkte/tx-rz1100-132655.html

3) Yamaha RX-A2060
https://de.yamaha.co.../rx-a2060/index.html

Im Moment habe ich 2 Standboxen, die Quadral Aurum OrkanVIII mit Focus auf gute Stereomusik und plane dieses oder nächstes Jahr die Erweiterung auf 5.1 oder 7.1 für Film- und Heimkino. Trotzdem will ich hin- und wieder auf Stereo umschalten und Musik so genießen. Spotify und Streamingdienste sind mir sehr wichtig.

Mein Budget beträgt €1000-1500 und alle 3 Geräte sind in dem Bereich und erfüllen wohl alle Ansprüche.

Mein Wohnzimmer ist 31qm groß, quadratisch, leider recht "hell" bzw. nicht besonders gut gedämpft im Klang. Eine Seite ist eine komplette Glasfront zur Terasse und ich überlege schon lang wie ich den Raum etwas "dumpfer" gestallten könnte um Reflexionen zu minimieren.

In 2 Wochen wird mittig ein 65" LG OLED B6xxx aufgehängt der dann als Zentrale dienen soll und bis dahin möchte ich den neuen AV-Receiver in Betrieb haben.

Hoffe ihr könnt mir eine Kaufberatung zu den 3 Geräten geben.
Hier ist mal eine Übersicht:
http://geizhals.de/?cmp=1465713&cmp=1504111&cmp=1484515

Viele Grüße und Dank im Voraus.
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2017, 17:20

Ddevil80 (Beitrag #1) schrieb:
ich suche Meinungen zu welchem der 3 Top AV-Receiver ich mich entscheiden sollte.

das sind sicherlich gute Geräte, aber die Überschrift "High-End" passt da nicht wirklich


Im Moment habe ich 2 Standboxen, die Quadral Aurum OrkanVIII mit Focus auf gute Stereomusik und plane dieses oder nächstes Jahr die Erweiterung auf 5.1 oder 7.1 für Film- und Heimkino. Trotzdem will ich hin- und wieder auf Stereo umschalten und Musik so genießen. Spotify und Streamingdienste sind mir sehr wichtig.

Mein Budget beträgt €1000-1500 und alle 3 Geräte sind in dem Bereich und erfüllen wohl alle Ansprüche.

ich verstehe die Leute immer nicht...

wenn ich von etwas keine Ahnung habe, dann setze ich mir doch nicht erst ein Budget und kaufe mir dann irgendwas was so teuer ist?!?
du möchtest dir einen Wintermantel kaufen, bist aber schon lange aus dem "Klamotten kaufen Geschäft raus". Gehst du dann los und suchst dir drei Stück für jeweils 500€ aus und kaufst nach der Marke?
Oder guckst du erstmal was es überhaupt so gibt, wie viele Taschen der eine oder andere hat (wenn es dir auf die Taschen ankommt), wie dick die gefüttert sind? wie dolle die vielleicht bei Autofahren behindern oder zum Fahrradfahren geeignet sind, ob einer eine Kapuze hat usw. usf.

zumindest geht es MIR so, dass ich erstmal solche Dinge checke und DANN gucke ich was ich für das "optimale" Modell zahlen muss. Wenn mir das dann zu teuer ist oder ich für minimal weniger Ausstattung die Hälfte zahlen soll (von zwei ansonsten gleichwertige Kandidaten hat einer für 1000€ zwei Innentaschen der andere für 500€ nur eine, dann muss ich mich entscheiden, ob mir das 500€ wert ist ).


In 2 Wochen wird mittig ein 65" LG OLED B6xxx aufgehängt der dann als Zentrale dienen soll und bis dahin möchte ich den neuen AV-Receiver in Betrieb haben.

der TV ist ein simples Display und hat mit Zentrale gar nichts zu tun.

so, jetzt zu deiner Vorauswahl.
das sind alles 9-Kanal AVR wenn ich das richtig sehe, WARUM?
wieder mal nur weil du sagst: ich muss unbedingt 1000-1500€ verballern, völlig egal ob ich das brauche was ich dafür bekomme?!? So ist es doch...

mit dem Onkyo kenne ich mich gar nicht aus, den lasse ich außen vor.

der Marantz 7011 ist nicht schlecht, aber wie gesagt, für deine Anforderungen aus meiner Sicht das falsche Gerät. Da wäre ein 6011 oder Denon X3300 besser geeignet (Denon und Marantz sind zwei Markennamen derselben Firma und die Geräte teilweise Zwillinge oder sehr nahe Geschwister).

Dasselbe gilt eigentlich auch für den Yamaha. Die wirklich interessanten Funktionen bietet erst der 3060, allerdings auch der nur wenn man Höhen-Lautsprecher einsetzt und auf 3D Tonformate geht.
Hat man das nicht vor (so wie ich dich verstanden habe hast du das nicht), dann macht auch der 2060 keinen Sinn und der 1060 oder gar 781/681 würden völlig reichen.
xutl
Inventar
#3 erstellt: 18. Mrz 2017, 17:23
ICH würde den Yamaha nehmen!

Warum würde ICH das tun?
- ICH kann Marantz nicht mehr lesen/hören.....
- ICH habe mal mit Onkyo schlechte Erfahrungen gemacht

WAS will ich damit sagen...
Wirklich schlechte Geräte gibt es eigentlich nicht mehr.
.somit kannst DU nach den Gimmiks (Eierföhnanbindung z.B.) entscheiden
..oder nach der Haptik
...oder nach dem Preis

"welcher ist der Beste?" kann nicht beantwortet werden....


PS:
Die ZENTRALE wird der AVR sein, NICHT der TV



PPS:
Es reicht völlig, die Frage EINMAL zu stellen


[Beitrag von xutl am 18. Mrz 2017, 17:27 bearbeitet]
Ddevil80
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Mrz 2017, 18:20
"Wenn ich von etwas keine Ahnung habe, dann setze ich mir doch nicht erst ein Budget..."

An der Stelle hab ich dann doch aufgehört den Beitrag ernsthaft zu lesen. Was ist das bitte für ein ausgemachter Blödsinn? Ich kann mir nichts kaufen wenn ich das Geld nicht habe, Punkt. Ich muss und sollte mir immer überlegen was ich kann und was ich will und plane entsprechend. Das sollten so einige beherzigen im Zeiten von 0% Krediten die allen um die Ohren geschmissen werden. Aber das geht jetzt zu weit.

Davon mal abgesehen, darauf zu schließen ich hätte von diesen Dingen "keine Ahnung" entzieht sich auch meinem Verständnis und dem Zusammenhang. Ich habe seit langem mit Video und HiFi zu Hause viel zu tun und beschäftige mich wirklich (mehr als meiner Freundin lieb ist) viel und gern damit. Ich habe einen 7 Jahre alten AV Receiver und viele neue Dinge wie Streaming und Internetradio nicht getestet bzw zu Hause. Im Fachgeschäft / Messe habe naütlich schon auch optisch meine Favoriten angesehen. Der V781 z.B ist lange Zeit auch ein Kandidat gewesen, doch für meine Erweiterungen nächsten Jahr (da setze ich mir wieder ein mir mögliches Budget!) dann keine sinnvolle Option mehr. Und leider entzieht es sich auch meiner Möglichkeit alle 3 (oder 4) Geräte mit nach Hause zu nehme, zu testen und und probehören.

Es ging hier nur darum zu Fragen wer Erfahrung mit den Geräten hat und ob man eine Empfehlung geben könnte.

PS: Das mit dem TV habe ich geschrieben weil ich gehört habe es gibt mit Onkyo und einigen 4K Beamern Schwierigkeiten gab. Ich habe und plane aber keinen Beamer.

PPS: Ja ich entschuldige mich für den Doppelpost -aber in der einen Unterkategorie und dem Unterforum wurde er nicht gesehen/gelesen und nicht beantwortet. Hier schon, da er sichtbarer war, auch für mich.

Meine beiden persönlichen Favoriten sind Yamaha und Marantz. Vom Gefühl der Yamaha, damit hatte ich bis jetzt immer gute Erfahrungen. Beim Onkyo fande ich das Menü nicht wirklich hochwertig (Youtube-Videos und Test im HeimkinoFachgeschäft)
Lacelte
Inventar
#5 erstellt: 18. Mrz 2017, 18:30
Du hast aber eine wichtige Frage nicht beantwortet, wofür ein 9-Kanal AVR wenn nur 5 benutzt werden sollen?

Sicher das du ein 7.1 System haben möchtest, es gibt nur eine Handvoll Filme in Deutsch mit eienr NATIVEN 7.1 Spur.
Da würde ich lieber auf Front und Rear-Highs setzen, dann bekommste auch deine 9 Kanäle sinnvoll verballert..

Und leider entzieht es sich auch meiner Möglichkeit alle 3 (oder 4) Geräte mit nach Hause zu nehme, zu testen und und probehören.

Verstärkerklang gibt es nicht und in allen AVRs ist das Selbe drin..
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 18. Mrz 2017, 18:46

Lacelte (Beitrag #5) schrieb:
Du hast aber eine wichtige Frage nicht beantwortet, wofür ein 9-Kanal AVR wenn nur 5 benutzt werden sollen?

ich habe da meine Vermutung, wahrscheinlich soll Bi-Amping genutzt werden.
Zumindest würde das zu dem Rest passen
ATC
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Mrz 2017, 18:46
Hallo,

aus meiner Sicht, nimm den Yamaha,
warum?
Aus meiner Sicht die besten DSPs
die am besten funktionierende Loudness Funktion
die beste Bedienbarkeit

Gruß
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 18. Mrz 2017, 18:58
und was kann bei einem 5.1 System der 2060 besser als der 1060?!?

hier geht es ja nicht um die Frage: "was bräuchte ich sinnvollerweise?"
sondern eher um: "was bekomme ich für 1000.1500€ was möglichst nach dicker Hose aussieht (High-End passend zum tollen OLED)?"

ansonsten könnte man z.B. argumentieren, dass man einen 1060 plus einem Antimode für den zukünftigen Subwoofer für den Preis eines 2060 oder noch darunter bekommen würde.
oder dass die 2017 Modelle vermutlich in ca. 2 Monaten angekündigt werden und man gucken könnte was die so bieten werden, bzw. dann die Preise für die 2016 Modelle fallen werden (wenn sie das nicht jetzt schon tun, wenn man nicht gerade nur bei Geizhals guckt).

daher noch ein ernst gemeinter Tipp: die "Straßenpreise" (im Sinne von: das was einem der Händler persönlich offeriert) bei den Yamaha Aventage Geräten weichen doch recht deutlich von den Angaben in den Preissuchmaschinen ab, dort wird für Aventage i.d.R. nur die UvP gelistet.
std67
Inventar
#9 erstellt: 19. Mrz 2017, 10:19

An der Stelle hab ich dann doch aufgehört den Beitrag ernsthaft zu lesen


na da hast du die Begründung düe Mickeys Aussage, mit wertvolen Denkastößen, aber überlesen


Der V781 z.B ist lange Zeit auch ein Kandidat gewesen, doch für meine Erweiterungen nächsten Jahr (da setze ich mir wieder ein mir mögliches Budget!) dann keine sinnvolle Option mehr


na und was sind das für geplante Erweiterungen? Ohne diese zu kennen kann hier natürlich niemand eine nützliche Empfehlung abgeben

Wie Mickey schon, richtigerweise, schrieb tut es nach dem bisherigen Anforderungsprofil bei jedem der genannten AVR auch (mindestens) eine Nummer kleiner
Klangliche Vorteile braucht man sich von de größeren Modellen nicht versprechen. Hier geht es rein um benötigte Features. Und wie ebenfalls schon geschrieben sollte man zu einem Yamaha immer ein Antmode für den Subwoofer einplanen.
Oft (je nach Raum und klanglichen Vorlieben) ist diese Kombi dann dem Audyssey XT32 überlegen


Beim Onkyo fande ich das Menü nicht wirklich hochwertig


das sind dann doch schon sehr spezielle Anforderungen. Intuitiv solte die Benutzerführung sein, ja. Aber wie das Menü aussieht ist doch vollkommen belanglos. Nach der Ersteinrichtung sieht man das doch vielleicht alle halbe Jahr mal
Das könnte von mir aus aussehen wie ein DOS-Screen, wär mir egal.
Aber Yamaha bietet z.B. ne geile App und, für mich noch viel wichtiger, eine Weboberfäche über die man den AVR vollständig konfigurieren kann
Aber für dich ist die nix. Ist grafisch vor mehr als 10 Jahren stehen geblieben



Ich kann mir nichts kaufen wenn ich das Geld nicht habe, Punkt. Ich muss und sollte mir immer überlegen was ich kann und was ich will und plane entsprechend. Das sollten so einige beherzigen im Zeiten von 0% Krediten die allen um die Ohren geschmissen werden. Aber das geht jetzt zu weit.


richtig. Aber auch dann heißt es
Ich hätte gerne folgende Features.............................................krieg ich das für das vorhandene Geld, oder muss ich evtl. nochwas sparen?
Oder muss ich irgendwo Abstriche machen um das Budget einzuhalten? Vielleicht kann ich aber sogar alle meine Wnsche für weniger Geld bekommen

Nicht: ich habe 1500€, welches Gerät ist das Beste? (ohne das wir wissen was du überhaupt erreichen willst)
the_det
Stammgast
#10 erstellt: 19. Mrz 2017, 19:54

xutl (Beitrag #3) schrieb:
Gimmiks (Eierföhnanbindung z.B.)

WO gibt's das? Bitte konkrete Modelle mit UVP posten. Würde ich sofort kaufen!
Denon_1957
Inventar
#11 erstellt: 19. Mrz 2017, 22:03
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 20. Mrz 2017, 08:20

Ddevil80 (Beitrag #1) schrieb:
Mein Budget beträgt €1000-1500 und alle 3 Geräte sind in dem Bereich und erfüllen wohl alle Ansprüche.

Und welche Ansprüche sind das genau? Spotify und Airplay können heute quasi alle AVRs, für 7.1 ist ein Marantz 6011, Denon X3300 (beide mit gutem Audyssey XT32 Einmesssystem) oder Yamaha RX-V681 völlig ausreichend.

Die größeren Modelle klingen nicht besser, sie haben nur mehr Features, gilt auch für die Yamaha Aventage-Serie.
WiC
Inventar
#13 erstellt: 20. Mrz 2017, 10:32
Hallo,

die Modelle ab der RX-A10xx Serie verfügen dann schon über eine ganz andere Stromversorgung, Kondensatoren usw. , ob das zum Tragen kommt hängt natürlich vom Einzelfall ab, sollte man aber mal erwähnen

Maximale Leistungsaufnahme beim 860 = 590W
Maximale Leistungsaufnahme beim 1060 = 1190W

LG
Aresta
Moderator
#14 erstellt: 20. Mrz 2017, 10:53
Ich stand vor der gleichen Wahl und habe mich jüngst für den Marantz SR7011 entschieden. Warum? ...das kann ich eigentlich gar nicht genau beantworten, evtl. weil:

- Mein Fachhändler vor Ort hatte diesen sofort verfügbar
- ich konnte diesen mit Auro 3DAudio probe hören. Das hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich selbst nicht die Boxen dafür habe :-)
(demgemäß habe ich das Update auch nicht gekauft)
- Mir gefiel die Optik des Yamaha überhaupt nicht, die vom Marantz fand ich hingegen schon eher ansprechend, wenn auch etwas zu maritim...
- Jetzt vernünftig eingemessen mit meinem 7.2.2 Setup gebe ich das Teil auch nicht mehr her. Es begeistert mich von Film zu Film mehr und mehr

Aber wie gesagt, heute sind alle diese Geräte technisch auf sehr ähnlich, hohem Niveau.

LG
Aresta
Dadof3
Moderator
#15 erstellt: 22. Mrz 2017, 12:37

Ddevil80 (Beitrag #4) schrieb:
"Wenn ich von etwas keine Ahnung habe, dann setze ich mir doch nicht erst ein Budget..."

An der Stelle hab ich dann doch aufgehört den Beitrag ernsthaft zu lesen. Was ist das bitte für ein ausgemachter Blödsinn? Ich kann mir nichts kaufen wenn ich das Geld nicht habe, Punkt.

Das ist völlig richtig und Mickey hat sich da vielleicht mal wieder etwas drastisch ausgedrückt. Aber dennoch hat er Recht.

Natürlich hat jeder seine Obergrenze, ab der es indiskutabel wird. Einen Datasat brauchen sich die meisten Leute gar nicht ansehen, weil der weit jenseits dessen liegt, was man zu zahlen bereit ist, selbst wenn der noch so gut ist. Aber niemand muss doch unbedingt die Obergrenze ausreizen, nur weil man es kann, oder?

Bei dir liegen alle drei Vorschläge gerade an der Budgetgrenze, und das drängt doch den Verdacht auf, dass du nicht geguckt hast "Welche Anforderungen habe ich und welche Geräte erfüllen diese?", sondern du hast von den drei Herstellern einfach das Gerät genommen, was gerade noch so ins Budget passt, ohne zu schauen, ob deine Anforderungen nicht auch schon für viel weniger Geld erfüllt werden. Und so eine Herangehensweise verstehe ich auch nicht.
Ddevil80
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 22. Mrz 2017, 14:19
Nach langem hin- und her, auch durch die Meinungen hier und überdenken der geplanten Heimkinoerweiterung, habe ich mich nun entschieden und letztlich auch umentschieden.

Man hat mir einen gebrauchten RX-A860 angeboten (€800 - 2 Monate alt, absolut einwandfrei), der kann letztlich wirklich was ich benötige. Ich war auch wieder beim V781, aber ich möchte unbedingt diese dezente Frontblende.

Das gesparte Geld stecke ich dann lieber später in gescheite Rear & Center-Boxen.

VG
WiC
Inventar
#17 erstellt: 22. Mrz 2017, 18:26
Ich würde eher nach einem 1060 evtl. als Aussteller schauen, den Grund hatte ich schon genannt.

Ist einfach eine andere Klasse und wenn erst die RX-Axx70 Modelle vorgestellt sind gibt es den sicher auch für € 900.- als Aussteller.

Ist natürlich nur meine bescheidene Meinung.

Vielleicht mal das Video anschauen, sind zwar die x50 Modelle, aber das macht ja nix Vergleich

LG
Mickey_Mouse
Inventar
#18 erstellt: 22. Mrz 2017, 18:42
dass der 860 nur ein optisch gepimpter 781 ist ist ja so wie ich das verstanden habe bekannt.
wenn jemand bei so einer Technikkiste Wert auf Optik legt, Ok.

die UvP liegt meines Wissens bei 999€. Im Netz werden Aventage Geräte nicht unter der UvP angeboten, da hat Yamaha den Finger drauf.
ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber die 800€ müssten auch neu vom Händler drin sein! Wenn es nach dem üblichen Zeitplan geht, dann werden in weniger als 2 Monaten die 2017 Modelle angekündigt und wenn der Händler dann noch einen 860 rum liegen hat, dann ist der ja quasi unverkäuflich, speziell weil nicht alle so auf die Optik gucken und sich dann beim 781 oder dessen Nachfolger bedienen.

nach den (wenigen) Anforderungen die hier genannt wurden wäre aus meiner Sicht auch der 1060 der "best buy" gewesen. Der 860 ist sicherlich auch nicht schlecht, man sollte sich nur nichts darauf einbilden: technisch hat man einen 645€ AVR (Neupreis für den 781, bei den "Nicht-Aventage" Geräten kann man die Preissuchmaschinen nutzen) gebraucht für 800€ gekauft...

ich würde jetzt erstmal checken ob das Gerät bei Yamaha schon für die Garantieverlängerung registriert ist. Falls ja, dann muss man evtl. Garantieansprüche über den Vorbesitzer abwickeln und warum sollte der daran ein Interesse haben?
Dafür braucht man natürlich auch die Rechnung vom Händler, da stehen doch bestimmt keine 999€ drauf, oder zahlt die tatsächlich jemand?!?
Ddevil80
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 05. Apr 2017, 14:15
Um es zu Ende zu bringen, es ist ein A2060 geworden.

Nach richtigem Einmessen, BiAmping-Erweiterung, hin- -und herstellen, ausprobieren und letztlich auch der MusicCast-Anbindung (Musik in Küche und Bad) und mehrmals meine Spotify Playlist rauf- und runter gespielt muss ich sagen: "Geiler Scheiss", ich bin derart begeistert. Was die Orkan VIII für einen Druck und Klang bieten, beeindruckend.

Gruß
WiC
Inventar
#20 erstellt: 05. Apr 2017, 17:24
Top Boxen, sehr guter AVR, Glückwunsch

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver für High End
wuehler1606 am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.03.2015  –  96 Beiträge
High-End Subwoofer, aber welchen?
zwankienl am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  40 Beiträge
3 Favoriten - Welchen soll ich nehmen?
Ddevil80 am 18.03.2017  –  Letzte Antwort am 20.03.2017  –  5 Beiträge
Welchen AV-Receiver kaufen
FaRiSaPr am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  6 Beiträge
AV Receiver - Welchen kaufen?
TheBoyScout am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  8 Beiträge
welchen av-receiver kaufen?
scherres am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  20 Beiträge
Welchen AV Receiver kaufen?
TheFulk am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  5 Beiträge
welchen AV Receiver kaufen
Baerli0123 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  7 Beiträge
High-end Heimkino ?
satiZzo am 05.07.2003  –  Letzte Antwort am 18.07.2003  –  22 Beiträge
Welchen AV-Receiver kaufen, Auswahl
losdel am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedwknr
  • Gesamtzahl an Themen1.453.947
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.664.858

Hersteller in diesem Thread Widget schließen