Denon AVR X1200W: Farbe (schwarz) blättert ab

+A -A
Autor
Beitrag
bauks
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jun 2017, 11:16
Ich bin erschrocken... beim Staubwischen entdeckte ich, dass die Farbe der Front meines AVR sich regelrecht "verabschiedet"!
Das Gerät wird fast nur per FFB bedient und kaum angefasst, wir haben keine Kinder, Katzen o.ä..
Sowas habe ich noch nie bei einem meiner Geräte erlebt. Ist jemandem sowas schon bekannt?
Ist das ein Garantiefall (Gerät ist 1.5 Jahre alt wenn ich recht erinnere)?

IMG_5690

IMG_5691

IMG_5692


[Beitrag von bauks am 03. Jun 2017, 11:21 bearbeitet]
std67
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2017, 11:21
du kannst die Fotos doch direkt hier hochladen.

Erlebt habe ich sowas bisher auch noch nie
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2017, 11:30
Wow, hatte ich noch nie gesehen, sowas.

Ich würde das als Gewährleitungsfall sehen, allerdings musst Du gegenüber dem Vertragspartner (dort, wo Du das Teil gakauft hast) nachweisen, dass der "Fehler" bereits zum Kaufzeitpunkt vorlag ... wenn auch verdeckt (das Abblättern war da ja noch nicht sichtbar).

Richte Dich auf Gegenargumente, wie "mit ungeeignetem zu scharfen Reiniger abgewischt" ein.

Wenn der Händler nicht passend reagiert, dann ruhig auch bei Denon versuchen, mit nettem Brief und Fotos.

Viel Glück.
Ciao
sealpin
bauks
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2017, 11:48
Sowas befürchte ich auch obwohl das Teil allenfalls mit einem Staubtuch entstaubt wird.
Ich möchte natürlich ungerne das Teil abbauen nur um es dem Händler (Mediamarkt) vorzuführen. Vielleicht sollte ich mich direkt an Denon wenden?

Langsam reicht es mir, dass man heutzutage kaum noch etwas kaufen kann, dass länger als 2 Jahre genutzt werden kann.
sealpin
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2017, 11:54
Also üblich ist so was nicht, und meine HiFi Teile, die ich nutze, sind teilweise deutlich älter als 2 Jahre.
Ich denke, Du hast mit dem Teil einfach Pech.

Mach doch mal gute Fotos und gehe damit zu Mediamarkt und frag was man da machen kann.

Wenn die nicht kulant sind, wende Dich an Denon.

Ciao
sealpin
bauks
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jun 2017, 12:17
Danke. Das wird wohl das Einfachste als ersten Schritt sein. Ein MM-Markt in bei uns in der Nähe - wenn auch nicht der, bei dem das Gerät gekauft wurde.
Ich vermute einfach, die Farbe ist nicht UV-beständig (obwohl hier allenfalls am Wochenende Sonne draufscheint da wir werktags immer die Rolläden unten haben).
Archangelos
Inventar
#7 erstellt: 03. Jun 2017, 12:34
Hi,

Da scheint wohl diese nachträglich angedachte Lackierung wohl nicht besonders stabil zu sein.. beim X1000 / 1100 hatten die eine richtig Matte Schwarz Oberfläche...sah auch nicht wertig aus, aber das ist noch schlechter......also Display und sonstige Technik Ausfälle und jetzt noch Verarbeitungs Fehler ....na ich weiß warum ich andere Hersteller bevorzuge....

bauks
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jun 2017, 12:40
Tja, Yamaha hatte ich aus div. Gründen auch den Rücken gekehrt vor 1.5 Jahren.
In dieser Preisklasse bleiben dann nicht mehr viele Hersteller übrig mit vergleichbarer Ausstattung (Pflicht-Ausstattung ist für mich: 2-Zonen, grosse Display-Schrift, Airplay, WiFi).
Aus Bequemlchkeit würde ich das Gerät wohl weiternutzen, auch wenn es per Garantie ersetzt wird. Bis auf gegelegentlichen Netzwerk-Verlust (zu Lösen mit AUS/EIN der 230V-Versorgung) läuft das Teil mittlerweile recht zuverlässig.

Wenn wenigstens die kpl. Farbe abblättern würde... dann sähe es wenigsten "gleichmäßig" aus.


[Beitrag von bauks am 03. Jun 2017, 12:41 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#9 erstellt: 04. Jun 2017, 21:58
- das Gerät wird in der in den Bildern zu sehenden Geräte Turm Bau Weise betrieben ...?
- da ist ÜberschutzLackabblättern noch sehr nett vom AVR als "Beschwerdemeldung"


[Beitrag von langsaam1 am 04. Jun 2017, 21:58 bearbeitet]
bauks
Stammgast
#10 erstellt: 04. Jun 2017, 22:27

langsaam1 (Beitrag #9) schrieb:
- das Gerät wird in der in den Bildern zu sehenden Geräte Turm Bau Weise betrieben ...?
- da ist ÜberschutzLackabblättern noch sehr nett vom AVR als "Beschwerdemeldung"

Auf dem AVR steht ein BR-Player und ein kl. Sat-Receiver. Umgekehrt ist es ja kaum möglich. Einen Zusammenhang zum lösenden Lack sehe ich nicht - ich mache das in dieser Art seit ca. 30 Jahren (natürlich damals nicht mit BR) und noch nie hat ein Gerät sich darüber in irgendeine Art und Weise "beschwert".

Aufgrund der "Schadens"-Stellen gehe ich eher davon aus, dass der Lack wenig Schweiß-resistent ist (Stellen links und rechts, an denen das Gerät geschoben wurde) aber das wäre ebenfalls ein schwaches Bild, wenn Geräte sowas nicht mehr aushalten und man sie nur noch mit Handschuhen anfassen darf.


[Beitrag von bauks am 04. Jun 2017, 22:31 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#11 erstellt: 07. Jun 2017, 07:46
Wenn du nichts von Denon oder MM bekommst, schleif die Stellen ab und Folier drüber.
bauks
Stammgast
#12 erstellt: 07. Jun 2017, 08:03
Ich hatte MM online die Fotos gesendet. Am Montag (Feiertag!) erhielt ich per Mail die Rückmeldung, dass man diesbezüglich Kontakt mit dem Hersteller aufnimmt.
Ich halte hier auf dem Laufenden...
Fuchs#14
Inventar
#13 erstellt: 07. Jun 2017, 08:13
Das kann schon mit dem Turmbau zusammenhängen: Ein Hitzestau kann den Lack dazu bringen sich abzulösen.

Ich als Hersteller würde bei solchen Fällen auf die BDA verweisen, da steht ganz klar das der AVR Platz für die Abluft braucht, von daher (leider) Eigenverschulden und somit kein Garantiefall.
sealpin
Inventar
#14 erstellt: 07. Jun 2017, 08:37
Hast Du Dir mal die Stellen genau angeschaut? z.B. rechte Kante vorne...das möchte ich sehen, wie das durch (vermutete) Überhitzung wg. "Turmbau" zustandekommt...

Ich sehe das als Fabrikationsfehler. Da ist der Untergrund ok gewesen für die Lackierung.

ciao
sealpin
bauks
Stammgast
#15 erstellt: 19. Jun 2017, 21:00
Heute kam (endlich) die Info v. Mediamarkt, dass dies lt. Hersteller ein Garantiefall ist. Habe das Teil noch am Abend ausgebaut (vorher natürlich ein Backup gespeichert am PC) und zum naheliegender MM abgegeben. Kann nun ein paar Wochen dauern...


[Beitrag von bauks am 19. Jun 2017, 21:06 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#16 erstellt: 19. Jun 2017, 21:33
Ich drücke die Daumen, dass es schneller geht...
Fuchs#14
Inventar
#17 erstellt: 19. Jun 2017, 22:19
wenn du Glück hast springt ein X1400 heraus
bauks
Stammgast
#18 erstellt: 19. Jun 2017, 22:28
Ich glaube, das würde mir nur nichts bringen - keines der neuen Feat. interessiert mich wirklich (außer, wenn die Netzwerk-Zuverlässigkeit höher ist).
bauks
Stammgast
#19 erstellt: 28. Jul 2017, 10:22
Nach nun 5 Wochen ist das Gerät immer noch im Service. Lt. Mediamarkt wartet DENON noch auf ein E-Teil (Frontblende).
Mich wundert ja, dass die sich echt die Mühe des Umbaus machen. Naja, das würde mir zwar Arbeit ersparen aber wer weiß, wann so eine Blende eines Gerätes, das nicht mehr produziert wird, wieder lieferbar ist...
bauks
Stammgast
#20 erstellt: 03. Aug 2017, 20:27
Oh, prima...

Jetzt heisst es, eine neue Blende wäre nicht vor Oktober lieferbar!
Wieso haben die mich eigentlich das Gerät einsenden lassen wenn doch vorher klar war, was benötigt wird und der Lagerbestand es gar nicht mehr hergibt ?
Schlechte Qualität (mir egal, ob es ein "Einzelfall" ist) und schlechter Service - das war dann auch mein letztes DENON-Gerät.
Wenn der Versuch des MM-Service Früchte trägt, erhalte ich eine Gutschrift stattdessen - dann geht die Suche schon wieder los.


[Beitrag von bauks am 03. Aug 2017, 20:44 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#21 erstellt: 03. Aug 2017, 21:44
Hi,

Dann würde ich mich navh nem YAMAHA RX-V 681 / 781 umschauen jenachdem was du brauchst...eventuell wenn ein 5.1 reicht aucg nen 481 / 483...

bauks
Stammgast
#22 erstellt: 03. Aug 2017, 21:51
Yamaha hatte ich vorher - bin gewechselt weil der es auch nur knapp über die Garantiezeit geschafft hat.
Erstmal schauen, was MM / Denon nun macht, evtl. gibt es auch ein Neugeräte von Denon.
haumti
Inventar
#23 erstellt: 03. Aug 2017, 23:48
Hast du denn ein Leihgerät für die lange Wartezeit bekommen ?
Es sind ja jetzt schon 5 Wochen und könnten weitere 6-7 Wochen werden.
Bei einer Handyreparatur auf Garantie eigentlich undenkbar den Kunden 12 Wochen im Regen stehen zu lassen.

Gruß
Alex
bauks
Stammgast
#24 erstellt: 04. Aug 2017, 06:30
Nein - hatte ich auch nicht nach gefragt muss ich zugeben. Da der Fehler bzw. das nötige E-Teil ja vorher bekannt war, hielt ich es für selbstverständlich, dass der Vorgang binnen 1-3 Wochen erledigt wäre.
bauks
Stammgast
#25 erstellt: 04. Aug 2017, 11:37
So, der Mediamarkt-Service hat's "rausgerissen". Man hat mir die Erstattung des Kaufpreises angeboten (oder weitere 6-8 Wo. Wartezeit).
Der AVR war damals im Angebot für 379€. Da ich momenten keine Lust/Zeit habe, wieder bei "null" anzufangen (und funktionell ja zufrieden war - von zunehmend weniger gewordenen Netzwerk-Verlusten abgesehen), habe ich das selbe Modell bei Amazon für 344€ bestellt und hoffe, dass das Rückspielen der CONFIG mir viel Zeit erspart (ich hoffe, dass diese auf auf andere Geräte derselben Generation aufspielbar sind).
osman1904
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Aug 2017, 13:39
Hallo lieber Gemeinde auch mich hats erwischt bei meinem x1200W Blättert der Lack auch ab.Der ist von Januar 2016 . Ist echt der Hammer.20170822_132640

Und meiner steht frei
Hatte ihn damals bei electronic4you gekauft. Mal sehen hab jetzt Denon direkt angeschrieben.
bauks
Stammgast
#27 erstellt: 22. Aug 2017, 14:24
Da bin ich ja fast beruhigt, dass es bei mir kein absoluter Einzelfall war...
Wäre ja verwunderlich, wenn DENON im Gegensatz zu meinem Fall die Abwicklung auf Garantie ablehnen würde.
klaas_klever
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Aug 2017, 15:22
Und noch einer mit dem gleichen Problem .
Hab heute gesehen das bei meinem AVRX1200 auch der Lack abgeht .
Er sieht genau so aus wie auf den Fotos von euch .
Ich hab meinen vor ziemlich genau einem Jahr bei Amazon gekauft .
Hab das heute sofort beim Kundenservice reklamiert .
Die Antwort von Amazon kam Postwendend , ich möge das Gerät erst mal zur
Garantiereparatur an Amazon zurück senden .
Mal sehen was dabei rauskommt ..... Ärgerlich ......
bauks
Stammgast
#29 erstellt: 26. Aug 2017, 16:43
Bin ja mal (langfristig) gespannt, ob sich das wirklich nur auf das X1200W-Modell beschränkt.
Archangelos
Inventar
#30 erstellt: 27. Aug 2017, 14:06
Hi,

Das Denon sowohl von der Elektronik als auch sogar von der Verarbeitung Probleme hat ist ehrlich gesagt ein Armutszeugniss....und das bei nem Massenprodukt....

Also ne ein Grund von vielen mehr nie ein Gerät von dem Hersteller zukaufen....

Höchstens was aus der 4er Baureihe nichts dadrunter

/OMEGA/
Inventar
#31 erstellt: 27. Aug 2017, 17:29
Hi
Ich habe meinen X1200 seit 7 Monaten, da ist bisher alles in Ordnung. Mann kann mit vielem Pech haben, muss man aber nicht.
Vor dem Denon hatte ich einen Yamaha RX-V 371, der war nach 2 Jahren Defekt. (Entstufenrelais rechter Surroundkanal )
AlainSutter1337_
Inventar
#32 erstellt: 27. Aug 2017, 17:34
Dann hat der Denon ja noch 17 Monate vor sich um mit dem yamaha mithalten zu können.
/OMEGA/
Inventar
#33 erstellt: 27. Aug 2017, 17:35
Jo, dass hat er.
klaas_klever
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 04. Sep 2017, 21:51
Kurzer Zwischenbericht .
Amazon hat mir den Kaufpreis völlig unkompliziert erstattet .
Hab mir jetzt den AVR X1300 bestellt .
Ich hoffe das der diesmal länger hält , ansonsten geht er eben wieder zurück ......

Gruß
bauks
Stammgast
#35 erstellt: 04. Sep 2017, 22:14

klaas_klever (Beitrag #34) schrieb:
Kurzer Zwischenbericht .
Amazon hat mir den Kaufpreis völlig unkompliziert erstattet .
Hab mir jetzt den AVR X1300 bestellt .
Ich hoffe das der diesmal länger hält , ansonsten geht er eben wieder zurück ......

Gruß

So habe ich das auch gemacht, der 1300 war sogar preiswerter als damals der 1200.
Dafür gibt es mit dem neuen mehr Probleme mit dem Webradio...
SaibotN
Neuling
#36 erstellt: 23. Sep 2017, 14:30
Na toll...heute morgen bei mir das selbe Schauspiel. Ich hatte mich gewundert was für schwarze Teilchen vor meinem AVR liegen.... und dann das am An- Ausschalter sowie unter den Anschlüssen

Hab mich mal an den Denon Support gewandt. Mal sehen was da raus kommt..
.AVR1200W
Archangelos
Inventar
#37 erstellt: 23. Sep 2017, 18:21
In der Mitte unterhalb sind ja auch noch Lackblasen......ja ich sage immer Metallfront hat nen Vorteil bzw Plastik was gut verarbeitet ist und nicht noch ne Lackschicht drauf braucht....

bodvar
Neuling
#38 erstellt: 02. Okt 2017, 12:53
Dann will ich mich mal einreihen. Habe meinen bei MM gekauft. Überlege ob ich ihn überhaupt zurück bringe. Habe keine Lust 6 Wochen ohne zu sein und nur eine neue Blende zu bekommen.

20171002_124901
bauks
Stammgast
#39 erstellt: 05. Okt 2017, 10:41

Archangelos (Beitrag #37) schrieb:
In der Mitte unterhalb sind ja auch noch Lackblasen......ja ich sage immer Metallfront hat nen Vorteil bzw Plastik was gut verarbeitet ist und nicht noch ne Lackschicht drauf braucht....

:angel

Dem stimme ich absolut zu. Aber wie erkennt man im Laden, ob das Kunststoff eine Lackschicht hat?
Geräte mit Metall-Front sind ja nur noch in der weitaus höheren Preisregion zu finden.
Archangelos
Inventar
#40 erstellt: 05. Okt 2017, 11:25
Das kannst du an der Klarlack Oberfläche die wie Klavierlack glänzt gleich ersehen.

Yamaha hat keine Lackierten Oberflächen bei seiner Elektronik sondern Unlackiert Kunststoff in einer Metallstruktur Optik oder Metall.



[Beitrag von Archangelos am 05. Okt 2017, 11:27 bearbeitet]
SaibotN
Neuling
#41 erstellt: 06. Nov 2017, 07:43
So, nach c.a. 3 Wochen kam mein gutes Stück zurück. Es wurde vom Verkäufer zum Hersteller geschickt. Das Panel wurde ausgetauscht und jetzt sieht's wieder schick aus..😁... Mal sehen wie lange😬
Sedair
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 02. Apr 2018, 18:27
Heute bei meinem 1200W ebenfalls abblätternde Beschichtung entdeckt.

Die Stelle vermutet natürlich auf grobes an und ausgeschalte, ich mache ihn selber, wenn ichs nicht von Fernbedung mache mit dem Knöchel an um Fettspuren zu vermeiden, meine Freundin zwar nicht aber mal ehrlich eine Front sollte sowas abkönnen. Kauf Datum bei Amazon am 14.03.2016 im Ostersale

IMG_20180402_180859
IMG_20180402_180919
IMG_20180402_180922


[Beitrag von Sedair am 02. Apr 2018, 19:03 bearbeitet]
Loredana*
Neuling
#43 erstellt: 12. Sep 2018, 14:42
Hallo Zusammen,

genau das Gleiche habe ich vor ein paar Wochen an meinem ,
Denon AVRX1200WBKE2 festgestellt.
Die schwarze Fare blättert ab. SUper. Das Teil ist gerde mal 3 Jahre jung.
Bei Denon habe ich nix erreicht.... ausser das ich das Teil zum Kundendienst nach Köln oder Stuttgat einsenden soll. Ich wohne und lebe in Bayern!
Da kann man doch nur
Die Geschäftsleitung hatte ich auch kontaktiert, von denen kommt nicht mal eine Rückmeldung.
Null komma nix.

Super Kundenfreundlich solch ein Verhlaten!

Ich bin echt sauer..... da denkt man man kauft Qualität und dann sowas.
Zumal ich das Teil Geschenkt bekommen habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
unzufrieden mit Denon AVR X1200W
able am 22.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.07.2016  –  20 Beiträge
Denon AVR X1200W - Kauf richtig?
PerformanceDKB am 02.06.2016  –  Letzte Antwort am 03.06.2016  –  9 Beiträge
Denon AVR-X1200W genaue Tiefe in cm
zawi2k am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V579 vs. Denon AVR-X1200W
100183r am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  16 Beiträge
Harman AVR 370 oder Denon X1200W
Colin2007 am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  11 Beiträge
Denon AVR-X1200w vs. Marantz NR1506
fr3sh_pr1nce am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  5 Beiträge
Denon AVR X1200W - welche 5.1 Lautsprecher
huhn1027 am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 31.08.2016  –  5 Beiträge
Alternative Denon x1200w
t0511 am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  46 Beiträge
Alternativen zu Denon X1200w
BigSchnidde am 06.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.06.2017  –  5 Beiträge
Denon AVR X1200W / X2100W vs. Pioneer VSX 923
inhaber am 28.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  14 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.421 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedKennethDop
  • Gesamtzahl an Themen1.444.884
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.495.585

Hersteller in diesem Thread Widget schließen