Einsteiger 5.1 Hifi preisgünstig gebraucht gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jun 2017, 13:42
Hallo Leute!

Mein Sharp Fernseher hat so einen schlechten Klang... das ich beschlossen habe ihm 5.1 Sound zu spendieren...
Da er im Wohnzimmer steht sollte die Anlage aber auch etwas zum Musik hören taugen.
Habe jetzt einen Denon AVR 1803 günstig geschossen. Bräuchte jetzt center, 2x Front, 2x rear und sub. Stichwort ist Einsteiger Hifi preisgünstig gebraucht.. 500 € wär so das Limit. Braucht nicht viel Bums zu haben, klangqualität wär wichtiger!
Bin offen für eure Tipps 😊
Danke, lg
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2017, 14:27
Hi,

Und wo sollen wir suchen in ganz Deutschland oder wie PLZ / WOHNORT bitte.....

Normalerweise sollte man Lautsprecher vorher Testhören....

JULOR
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2017, 14:41
500€.sind schon sehr knapp, auch gebraucht, wenn Klang wichtig ist. Da ist 2.0 oder 2.1 oft besser, gerade wenn es auch um Musikhören geht. Da bringt 5.1 nämlich nichts. Lieber zwei gute Lautsprecher als 5 schlechte.
Neben den passenden LS (Testhören) ist die Aufstellung wichtig. Mach mal Bilder und maßstabsgetreue Skizze von deiner Situation.
Wichtige Infos für den Start findest du hier: www.av-wiki.de
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Jun 2017, 19:29
Hallo, tut mir leid... bis ich Zeit gefunden erneut zu schreiben (kleine Kinder ;-))



500€.sind schon sehr knapp

Ich hatte auf älteres Equipment gehofft. Ich will ja in erster Linie den Ton meines Fernsehers aufwerten (und alles ist besser als reiner Fernseher-Mono :p) und etwas Ambient laufen lassen.
Es werden keine klassischen Konzerte analysiert.
Wenn es 700-800€ werden, wäre es wahrscheinlich auch noch in Ordnung, müsste ich aber mit der Regierung verhandeln ;-)


Mach mal Bilder und maßstabsgetreue Skizze von deiner Situation.

Skizze Wohnzimmer

Wandlänge ist so ca. Raum ist so ca. 5x5 m, der Durchgang ist so ca 2m breit.
Sound soll natürlich zu Couch. Braucht nicht viel Bumms...


PLZ / WOHNORT

76... Karlsruhe und Umgebung.

Wie gesagt, darf gern was älteres sein. Vielleicht sowas wie Heco Victa 300 oder so?

Hatte folgendes Angebot von einem Bekannten:
Zwischenablage01

Denon Surround Verstärker, Denon CD Player, Kenwood Tape, Thorens TD 320 Turntable, zwei Standboxen Axton, 1 aktiver Quadral Basswürfel, 1 Elac Center Speaker, 2 kleine Quadral Rearboxen. Auch Sony 42 Zoll HD TV und Toshiba DVD Player muss weg. Natürlich mit feiner Verkabelung...

Hätte ich für 1200 € bekommen. Aber die Axton sind über 20 Jahre alt. Der Denon war ein AVR 1803 von ca. 2000? Hätte ich da zuschlagen sollen, der Elac Center ist glaubich ganz nett und der Thorens ist natürlich sehr fein. Aber insgesamt schien es mir zu teuer.

Freue mich über alle Tipps, danke für die Mühe!
Archangelos
Inventar
#5 erstellt: 30. Jun 2017, 20:05
Du solltest normalerweise Testhören aber da du so eine Alte Gurke von DENON geholt hast ohne HDMI etc wird es glaube nicht so schlimm sein....

Das Set als 5.0 Variante ist um den Faktor 5 besser als dieser Zusammengewürfelte Mist Sorry

https://www.ebay-kle...r/652693559-172-7973

Dazu den Sub und gut ist

https://www.amazon.d...-4609812429109583067

AlainSutter1337_
Inventar
#6 erstellt: 01. Jul 2017, 02:03
Warum du dir so nen alten AVR geholt hast versteh ich auch nicht, ohne HDMI ist der doch heutzutage eigentlich fast schon nutzlos

Ansonsten würde ich mir auch überlegen vllt eher auf 2.0/2.1 zu gehen, aufrüsten auf 5.1 kann man dann immer noch.
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Jul 2017, 07:17
Was würdet ihr denn als günstigen hdmi avr im Gebrauchtmarkt empfehlen? Den Denon hab ich für 20 Euro bekommen... der geht nicht wirklich aufs Budget ;-)
Archangelos
Inventar
#8 erstellt: 01. Jul 2017, 11:45
Hi,

Verkauf den Alten Denon on Ebaykleinanzeigen erneut und kauf dir den....

https://www.ebay-kle...d/633758858-172-4449

JULOR
Inventar
#9 erstellt: 02. Jul 2017, 06:35
Gut, dass du den überteuerten Krempel von deinem Kumpel nicht genommen hast. Die LS sind wild zusammengewürfelt und wie du sagst, teilweise uralt. Mindestens die Front sollte einheitlich sein, besser alle LS. Und Geld für einen Plattenspieler würde ich bei deinem Budget auch nicht ausgeben.
Center würde ich ganz weglassen. Brauchst du bei der schmalen Aufstellung und dem Sitzabstand nicht, Platz ist auch nicht da.
Sofa in der Ecke? Kannst du die Rears überhaupt aufstellen? Ich würde bei 2.0 oder 2.1 bleiben. Da gibt es mehr für dein Geld als bei zusammengerammschtem und falsch aufgestelltem 5.1. Heco Victa kann man ausprobieren, aber vor dem Kauf anhören.


[Beitrag von JULOR am 02. Jul 2017, 06:39 bearbeitet]
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Jul 2017, 16:06
@Archangelos: Das mit den Jamos Boxen hat schonmal geklappt, gehe ich am Sonntag anhören/abkaufen Bin gespannt ;-) Der Yamaha ist schon weg, aber ich habe noch einen zweiten gefunden und stehe in Verhandlungen
Danke an alle für die super Tipps!
Apalone
Inventar
#11 erstellt: 08. Jul 2017, 06:29

AlainSutter1337_ (Beitrag #6) schrieb:
Warum du dir so nen alten AVR geholt hast versteh ich auch nicht, ohne HDMI ist der doch heutzutage eigentlich fast schon nutzlos.....


so ein Quatsch, wo ist denn der signifikante Vorteil v HDMI bei Gebrauchtlautsprechern f 500,-???

der HD-Ton? Den wird in der Klasse so gut wie keiner v DD unterschieden können. Einmessung? Muss man halt ordentlich aufstellen.

Ich habe immer noch kein HDMI an meiner Rotel Vorstufe und den drei Endstufen.
Der B-DP ist f Bild via HDMI direkt mit dem Beamer verbunden und f Ton via SPDIF mit der Vorstufe.

Ich kenne keinen (in meinem Bekanntenkreis), der "wegen HDMI" eine bessere Anlage hat.

Mannomann. In der Klasse ist HDMI komplett entbehrlich!!
Archangelos
Inventar
#12 erstellt: 08. Jul 2017, 07:23
Hi,

Apalone

warum sollte man dennoch so nen Alten AVR nehmen ? Fast 17 Jahre alt , sehr komplizierte Einrichtung dann Doppelverkabelung etc ???

Wenn man Neu auch wenn gebraucht kauft zumindest mit morderneren Geräten anfangen......kann

Brandt

Welchen YAMAHA AVR hast du da in Aussicht...? Den gleichen ?

std67
Inventar
#13 erstellt: 08. Jul 2017, 09:03
Ich habe meinen Onkyo vor Jahren wegen fehlendem HDMI ausgetauscht.
Die doppelte Verkabelung nervte einfach
Das es klanglich entbehrlich ist ist nicht zu bestreiten
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 08. Jul 2017, 15:04
@archangelos ja genau den gleichen. Ich denk die zusätzliche Investition in den avr ist schon gut. macht die Verkabelung doch einfacher.

Und der denon avr ohne hdmi darf meinen alten sony Receiver aus meiner jugend im arbeitszimmer ablösen. Da hängen n paar alte ausgelatschte JBL boxen in Stereo dran.
Archangelos
Inventar
#15 erstellt: 08. Jul 2017, 17:07
Hi ,

dann passt es ja.....

D.Smith
Inventar
#16 erstellt: 08. Jul 2017, 20:43
Ich habe noch ein ordentliches 5.1 Set zu verkaufen.Bei Interesse PM!
JULOR
Inventar
#17 erstellt: 10. Jul 2017, 07:24
Welches denn?
D.Smith
Inventar
#18 erstellt: 10. Jul 2017, 07:44
Acoustic Reserch Helios.Baugleich mit Heco Concerto.

5.1 Mit sehr gutem Klang und ausreichend Volumen, für min 25qm.

Ich habe sie seit 2006.2013 habe ich sie gegen MA getauscht.

Alles dabei 2xFront LS ~90cm Hoch.Center,Bass 30cm, und 2 Regal LS.
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 13. Jul 2017, 18:09
@D.Smith: Danke für das Angebot, habe das Jamo Boxenpaket, dass mir oben empfohlen worde günstig bekommen... lediglich einen günstigen Sub würde ich noch suchen, brauche nicht viel Bassdruck (kleine Kinder ^^).

@Archangelos: Suche immernoch nach nem Yamaha AVR, bin in Verhandelungen wegen dem RX v575.
Habe da auch noch einen für recht günstig gefunden, allerdings ohne Fernbedienung und Einmessmikrofon... wobei die hab ich schon gesehen, kann man als Ersatzteile für ca. 25+25€ beziehen. Wollte noch gucken, ob es noch mehr Yamaha-AVR-Angebote in der Nähe gibt, aber ich blicke bei den Yamaha Modellreihen überhaupt nicht durch, höhere Nummern sind teilweise älter etc.
Kannst du noch weitere Modelle empfehlen? Also mit HDMI und einigermaßen auf Stand? Vergleichbar dem RX v575, den du empfohlen hast?
Archangelos
Inventar
#20 erstellt: 14. Jul 2017, 05:21
Hi,

https://www.ebay-kle...r/681208915-172-8105

https://www.ebay-kle...i/677202455-172-8437

Schaue dir die noch an

Also die Baureihen sind folgendermassen aufgebaut....sie beginnen mit der 3XX und gehen bis 7XX umso höher die erste Nummer umso grösseres Model

Dann die Serien fingen mit dem aktuellen Design ab der X67 und endet zur Zeit mit der aktuellsten X83 so ist die Serien Aktualität...

Eventuell reicht dir der Bassdruck der JAMOS auch allein....



[Beitrag von Archangelos am 14. Jul 2017, 05:26 bearbeitet]
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 14. Jul 2017, 12:34
Alles klar, dann schau ich bei denen nochmal!

Was würdest du für Boxenkabel empfehlen?

Hast du sich ne Empfehlung für nehm blue ray Player?
Habe eine saulahme blue ray Kiste von Sony.. . Hängt sich auf,wenn man zu schnell spult: p
h0etry
Stammgast
#22 erstellt: 14. Jul 2017, 12:53
Hier steht eigentlich alles zur Verkabelunghttps://av-wiki.de/verkabelung

Musst nur mal gucken wegen dem subwoofer Kabel ob das mono oder 2zu1 sein muss
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 15. Jul 2017, 06:12
Alles klar, hab jetzt einen Yamaha AVR RX-V673 bekommen
Verkabelung ist auch bestellt. Bin gerade noch auf der Suche nach Wandhalterungen für die Rears...

hat noch jemand eine Empfehlung bezüglich eines Blue Ray Players? Klasse wäre, wenn der auch von nem USB Stick die eine oder andere 1080p Sicherheitskopie spielen könnte.
Habe da mit meinem alten billigen Sony Blue Ray Player ganz oft Abstürze sobald man spult oder teilweise ist das Tonformat nicht bekannt usw.
Apalone
Inventar
#24 erstellt: 15. Jul 2017, 06:16

#Brand# (Beitrag #23) schrieb:
....wenn der auch von nem USB Stick die eine oder andere 1080p Sicherheitskopie spielen könnte.
Habe da mit meinem alten billigen Sony Blue Ray Player ganz oft Abstürze sobald man spult oder teilweise ist das Tonformat nicht bekannt usw.


"Sicherheitskopien" von Blurays dürfte es legal so gut wie nicht geben. Von DVDs auch nicht....

Wenn entsprechende Dateien nicht korrekt abgespielt werden, dürfte es zu 100% daran liegen, dass Teile der Datei -welche auch immer- eben NICHT Format gerecht erstellt worden sind.

Da es -wie gesagt- in aller Regel nicht legale Kopien sein dürften, würde ich empfehlen, hier das Thema NICHT weiter zu vertiefen...
Archangelos
Inventar
#25 erstellt: 15. Jul 2017, 09:33
Wandahalterungen für die Rears

https://www.amazon.d...r=8-1&keywords=bt+77

Als BLURAY alles Fresser ausser UHD BLURAYS

https://www.am

amazon.de/LG-BP740B-Blu-ray-Upscaling-schwarz/dp/B01N446LLI/ref=sr_1_8?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1500111108&sr=1-8&keywords=lg+bp

Aber wie gesagt keiner Garantiert dir das.....

#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 15. Jul 2017, 14:28
Bewahre, ich dachte natürlich nicht am Raubkopien.

Anders formuliert mkv-container und avi legaler Herkunft in diversen Tonformaten ;-)
Danke für die vielen hilfreichen Tipps!

Ps: mein Blue Ray Player von Sony verschluckt sich auch an den originalen BD von Game of Thrones. Gibt auch Ruckler und auch Abstürze wenn man spult.
Ich habe den Eindruck das im Entertainmentbereich die Geräte hardwaretechnisch teilweise ziemlich schwach sind.
Apalone
Inventar
#27 erstellt: 15. Jul 2017, 16:22

#Brand# (Beitrag #26) schrieb:
.....Ps: mein Blue Ray Player von Sony verschluckt sich auch an den originalen BD von Game of Thrones. Gibt auch Ruckler und auch Abstürze wenn man spult.
Ich habe den Eindruck das im Entertainmentbereich die Geräte hardwaretechnisch teilweise ziemlich schwach sind.


Kann aber durchaus sein, dass 3, 4 Billigplayer die Scheiben ohne Probleme abspielen....

Seit es Spezifikationen für die Menüs der Scheiben gibt, gibt es auch Scheiben, die produktionstechnisch OK sind, mit denen aber trotzdem der eine oder andere Player Probleme hat.

Ist eben so, wirst du nicht ändern können. Wenn der Hersteller kein Firmwareupdate mehr anbietet, musst du den nächsten Player ausprobieren.
Archangelos
Inventar
#28 erstellt: 15. Jul 2017, 17:56
Hi,

hast du überhaupt ein Firmware Update bei deinem Sony Player schon mal gemacht ?? Welchen hast du überhaupt.... ??

Vielleicht liegt es auch daran statt sich ein neues Gerät zuhohlen.....??

#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 15. Jul 2017, 22:43
Upps, Asche auf mein Haupt... Sony Unrecht getan 😁 ist ein Philips BDP3300.
Firmware Update ist ne gute Idee, das muss ich mal checken. Aber das war damals sowieso ein ziemlicher Billigheimer, den bekommt man eigentlich mit jeder Blue Ray zum Absturz wenn man mal schnell hin und her spult 😃
Wenn ich da hochauflösende Fotos von der Sony A6000 vom USB Stick anschaue, dann braucht der auch ein paar Sekunden zum Weiterblättern 🤣
Apalone
Inventar
#30 erstellt: 16. Jul 2017, 05:09

#Brand# (Beitrag #29) schrieb:
.... ist ein Philips BDP3300......


brauchst du gar nicht weiter probieren!

Wegen zwei Philips-Playern (BDP 3000 und 7500) hatte ich mir ein paar "Alternativgeräte" von Sony und Panasonic hingestellt, weil häufiger BD-Ps nicht gelesen werden konnten. Gut, die Entscheidung, mit weiteren Geräten "aufzurüsten", wurde leicht gemacht, weil zwei "3D-Ketten" anstanden.

Ist ja jetzt auch schon wieder ein paar Jahre her.
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 16. Jul 2017, 21:54
Hmm und im Gebraucht Bereich ein Allesfresser bekannt? Oder ist das schlecht wegen neuerer Formate?

@Archangelos: Der LG kann halt fast mehr als ich brauche, also 4k Upscaling und so zum Bleistift... habe den am 1080p Sharp Fernseher 60" und bin damit recht zufrieden noch. Andererseits hat der natürlich hardwaretechnisch dann eher Reserven... aber soviel Geld ^^
Archangelos
Inventar
#32 erstellt: 16. Jul 2017, 21:59
So hier nochmal der Link also das was du an Geld eingespart hast kannst du ruhig in nen Modernen AVR einsetzen und du hast immer noch Geld eingespart

Also GEIZ ist nicht GEIL BZW ZUVIEL DAVON

https://www.amazon.d...r=1-6&keywords=LG+BP

#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 18. Jul 2017, 12:43
Huhu, Yamaha RX-V673 ist heute eingetrudelt, die Jamo S606 sind ja auch schon hier *freu*.

Wass denkt ihr, macht es Sinn bei den Front LS Bi-Amp bzw. BI-Wiring zu verwenden?

Falls nicht, bei den LS fehlen 2 Blechbrücken, da kann man aber auch einfach Boxenkabel nehmen oder?
Apalone
Inventar
#34 erstellt: 18. Jul 2017, 12:45
Nein,
Ja.
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 18. Jul 2017, 12:56
Gut.

Danke ;-)
Apalone
Inventar
#36 erstellt: 18. Jul 2017, 14:34

#Brand# (Beitrag #33) schrieb:
....Yamaha RX-V673 ist heute eingetrudelt, die Jamo S606 sind ja auch schon hie.....


Das ist eine anständige Grundausstattung mit gutem PLV.

Viel Spaß!
#Brand#
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 24. Jul 2017, 18:45
Huhu, also bin ja mittlerweile sehr gut unterwegs mit meinem AVR und den JAMO 5.0 Boxen, Wandhalter sind auch installiert und hey! der Klang ist super für meine bescheidenen Ansprüche ;-)

2 weitere Fragen sind aufgetaucht:

1. Frage: Habe jetzt von einem Kumpel einen alten M800 Subwoofer geschenkt bekommen...
meine Frage bekomme ich den ohne viel weitere Kosten ins System integriert?
Knackpunkt ist ja, dass das ein passiver Sub ist...

Ich bin auch etwas unsicher, wie man den anschließen sollte?

teufel m800

Teufel selbst beschreibt das ja so:

Teufelsub

Also praktisch von den Fronts jeweils n Kabeldoppel weiterführen...
Verbessere ich mit dem Sub überhaupt meinen Klang? Schade ich meinem AVR damit in irgendeiner Form?

Alternativ bräuchte man wohl nen extra Verstärker oder?
Kann man da sowas nehmen?
ONEU Audio Verstärker

2. Frage: Ich habe ja an meinem AVR noch eine "Zone B", da würde sich anbieten für ein bissl Ambient im Esszimmer sorgen zu können. Von unserem Wohnzimmer (siehe Lageplan oben) geht ja ein ca. 2,5 x 2m großer Durchgang rüber ins Esszimmer. Könnte man da nicht noch 2 kleine Stereolautsprecher hinhängen?

skizze

Also so sieht das aus vom Wohnzimmer aus, rechts steht TV mit hier noch zu sehem dem Front LS, links davon der Durchgang und oben (Boxen mit X) könnte man 2 kleine Lautsprecher montieren, die quasi in den nächsten Raum zeigen.

Habt ihr da ne Empfehlung für kleine Stereo Lautsprecher (vielleicht gar zum Einschrauben oben - ist Holz), die man da hinhängen könnte?

----
P.S.: Oder kann ich an die Endstufe von Zone B notfalls auch den passiven Sub anschließen, damit man den extra regeln kann?

Ihr seht ich hab mal wieder keine Ahnung, aber 1000 Ideen ^^ Danke für Eure Mühen!
JULOR
Inventar
#38 erstellt: 25. Jul 2017, 07:24
Du brauchst für das Bassmodul eine vernünftige Endstufe. Dann kannst du es an den Subout des AVRs anschließen. Mindestens sowas:
https://www.thomann.de/de/tamp_s100.htm

Lohnt sich aber nicht für so ein altes passives Bassmodul. Dann lieber gleich einen Mivoc Hype 10 oder aufwärts.
tss
Inventar
#39 erstellt: 25. Jul 2017, 07:29
über den zone2-trick würde es gehen, dann könntest du keine weiteren lautsprecher "aufhängen". nachteil: der avr muss viel leistung in den sub pumpen. das kann bei höheren lautstärken ein problem werden.
JULOR
Inventar
#40 erstellt: 25. Jul 2017, 08:06
Hat das Bassmodul einen internen High-Cut?
Über den Zone-2-Trick würde das Modul sonst alle Frequenzen wiedergeben. Also auch ortbare Frequenzen bis 200 oder 250Hz (geschätzt). Das könnte ebenfalls ein Problem werden.
tss
Inventar
#41 erstellt: 25. Jul 2017, 10:01
der sub-out dient als quelle für die zone zwei. ich steh grad aufm schlauch, inwiefern die hohen frequenzen dann ein problem darstellen.
Archangelos
Inventar
#42 erstellt: 25. Jul 2017, 14:14
JULOR
Inventar
#43 erstellt: 25. Jul 2017, 14:22

tss (Beitrag #41) schrieb:
der sub-out dient als quelle für die zone zwei.

Stimmt, so funktioniert es. Bin ich gar nicht drauf gekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger: 5.1 + Receiver gesucht
HTP am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  12 Beiträge
Einsteiger 5.1 System gesucht
Olel am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  35 Beiträge
5.1 Reciever ohne Schnickschnack für Einsteiger Heimkino gesucht (gerne gebraucht) -> günstig
vascalo am 28.03.2015  –  Letzte Antwort am 28.03.2015  –  16 Beiträge
5.1 Komplettanlage gesucht Kaufempfehlung Einsteiger
toorop1989 am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.08.2015  –  42 Beiträge
Einsteiger-AVR gesucht, Schwerpunkt Leise-Stimmen-Problematik
Gebirgsjäger am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  3 Beiträge
Einsteiger-Allround-System gesucht
*johny* am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  15 Beiträge
Einsteiger Avrs gesucht
ZimTst3rn am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  11 Beiträge
Einsteiger - Set gesucht
thomz am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  8 Beiträge
Heimkino für Einsteiger gesucht
Limetteneis am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  3 Beiträge
Einsteiger-Heimkinoset gesucht
KlaWo am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedNero86
  • Gesamtzahl an Themen1.389.665
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.439

Hersteller in diesem Thread Widget schließen