Suche 5.1 Anlage mit Wireless Rear Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Jochen25
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Sep 2017, 14:45
Hallo nochmal,

hatte ja in nem anderen Thread schon mal nach ner Soundbase gefragt, das hab ich aber nun verworfen, da ich für das Geld wohl was besseres bekomme.
Meine Canton DM 90.2 wird verkauft.

Gesucht wird ein AVR, Center und 2 Front LS.
wenn es möglich wäre, würde ich meine beiden vorhandenen Canton Your Duo + Your Stick (Aktiv-LS) als Rear LS benutzen.
Sollte dies nicht möglich sein, bräuchte ich Rear-LS, die ohne Lautsprecherkabel auskommen, da der TV offen im Raum steht und einen Kabelverbindung nicht möglich wäre. Strom wäre für die Rear-LS an der Wand vorhanden.

Angeschlossen wird:
- 55 Zoll UHD Panasonic TV
- Sky Pro+ UHD Receiver
- Sony UBP-X800 4k-UHD Blu Ray Player
- XBox One S

Geschaut wird eigentlich nur Blu-Rays oder 4k Aufnahmen über USB des Blu Ray Players sowie Netflix und Amazon

Der AVR sollte daher auch 4K unterstützen und leicht in der Bedienung sowie Einmessung sein.

Was würdet ihr mir für Frontlautsprecher, Centerlautsprecher und was für einen AVR empfehlen, wenn möglich mit Unterstützung, meine Canton your duo als Rear zu verwenden?

Sollte nicht die perfekte Superanlage sein, aber doch akzeptabelen Klang haben. Zu einer Preisvirstellung kann ich nicht viel sagen, würde mal grob 800 Euro in den Raum werfen.

Würde mich echt über ein paar Ideen und Vorschläge freuen, da ich auf dem Gebiet echt ein totaler Anfänger bin.
erddees
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2017, 16:10
Für die kabellose Anbindung der Rear-LS eignet sich Ware von Nubert oder Teufel. Hieran kann man konventionelle Lautsprecher anschließen. Alles andere ist Behelf und höchst störanfällig.
Ich kenne das Canton-Zeug nicht, es wäre aber denkbar das zumindest mit dem Nubert-Equipment zu verbinden.Voraussetzung: Für eine Verbindung (notfalls mit Adapter) müssen geeigenten Anschlüsse am Canton vorhanden sein.

Die generelle Voraussetzung ist allerdings auch ein AVR, der Pre-out-Anschlüsse für die einzelnen Kanäle aufweist. Der allein kostet schon mindestens 600 €, dazu noch die Lautsprecher und der 800-€-Rahmen ist gesprengt. Von dem Wireless-Funk-Equipment mal ganz abgesehen.
Jochen25
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Sep 2017, 17:44
ok danke dir, die Canton Boxen sind ja mit dem Your Stick Modul verbunden per Funk. könnte auch meine Canton Boxen verkaufen.

Welches System mit Avr + 2 Front + Center +evtl kabellose Rear könntest du für den Preisrahmen empfehlen?


[Beitrag von Jochen25 am 05. Sep 2017, 17:45 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2017, 18:13
Da gibt es ein paar Kompakt Komplett Surround Systeme die aber auf Dauer nicht taugen....

erddees
Inventar
#5 erstellt: 05. Sep 2017, 18:37
Im Preisrahmen von 800 € ist das nicht machbar.

Beispiel:
Yamaha RX-A860 (kleinster Yamaha-AVR mit Mehrkanal pre-out); Straßenpreis um die 900 € (wäre auch meine Empfehlung!)
Wireless Funk für hinten; mindestens 300 € (Teufel), für Nubert noch mal ne Schüppe mehr.
2 x Front + 1 x Centre; je nach Hersteller ab 150 € das Stück.
2 x Rear, ebenfalls je nach Hersteller ab 150 € das Stück.
Unterm Strich und nach dem o.g. mindestens 2 Riesen.

Welcher Hersteller und welches Modell konkret, richtet sich nach deinen Vorlieben, was Probehören bedeutet.
Jochen25
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Sep 2017, 18:51
hmm, soviel wollte ich eigentlich nicht ausgeben.

welche Möglichkeit besteht denn, die Rear-LS ohne Kabelverbindung zum AVR zu betreiben? Strimanschluss für die Rears wäre wie gesagt vorhanden.

Im näheren Umkreis gibt es leider nix passendes zum Probehören, ausser einen K+B expert, der aber auch nix zu bieten hat, geschweige denn von einer kompetenten Beratung.

Also doch bei meiner Canton DM 90.2 + Canton your Duo+Stick als Rears bleiben? was ich ja eigentlich loswerden möchte.
Oder auf ein 3.1 setzen, wenn kabellose Rear nicht möglich sind?


[Beitrag von Jochen25 am 05. Sep 2017, 18:52 bearbeitet]
Hifi-Horst1848
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Sep 2017, 21:40
Wenn es etwas mehr kosten darf empfehle ich dir das Soundtouch 300 oder die Lifestyle Systeme von Bose.
Jochen25
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Sep 2017, 22:16
will ja keine Soundbar/base mehr.
Muss doch möglich sein, ein 5.1 System mit kabellosen Rears (ausser Strom natürlich) für vernünftiges Geld zu bekommen. Muss ja kein High end sein.
Hifi-Horst1848
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 05. Sep 2017, 22:29
Auch wenn du keine Bar mehr möchtest, bitte bitte hör dir die ST300 mal an, diese kannst du dann mit Rears erweitern und du hast selbst ohne Woofer je nach Raumgröße (bis 30qm bei 3m Abstand) für Jahre deine Ruhe.:)
Jochen25
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Sep 2017, 22:37
was soll das?! hab schone ne Base (Canton DM 90.2) mit 2 Rears per Funk (Canton Your Duo/Stick)... warum sollte ich mir dann die Bose antun?

Ich such ne 5.1 mit Avr sonst kann ich gleich bei meiner Canton bleiben
*Andersch*
Stammgast
#11 erstellt: 05. Sep 2017, 23:30
Aber wenn Dich Hifi-Horst so nett bittet

Vielleicht bekommst Du doch noch zwei Kabel für die Rears verlegt, dass würde einiges erleichtern und günstiger wär`s vorallem auch. Wie sehen sonst die räumlichen Gegebenheiten aus? Kann man den Fernseher auch umstellen?
Jochen25
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Sep 2017, 23:43
wohnzimmer-bild_552172

Die Couch steht mittig zum TV. Der Boden ist gefliest. Wenn ich wüsste wie ich da kostengünstig, unsichtbar und dreckfrei Kabel für die Rears verlegen könnte...
JULOR
Inventar
#13 erstellt: 06. Sep 2017, 08:44
Es gibt flache Kabel, die man an der Fußleiste oder unter dem Teppich verlegen kann. Auch Fußleisten mit integrierter Kabelführung sind nicht teuer.

5.1 für "vernünftiges" Geld gibt es schon. Aber 800€ sind unterstes Einstiegsniveau wenn man keine Plastikbrüllwürfel haben will. Raum für technischen Schnickschnack ist da eben nicht. Und wenn, dann nur auf Kosten des Klangs.


Ich such ne 5.1 mit Avr sonst kann ich gleich bei meiner Canton bleiben

Sehe ich genauso. Gilt aber auch, wenn du dich für Brüllwürfel entscheidest.


[Beitrag von JULOR am 06. Sep 2017, 08:48 bearbeitet]
Jochen25
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Sep 2017, 10:53
oder auf ein 3.1 bzw 3.0 wechseln? Sub muss ja nicht unbedingt sein, da ein Baby im Haus ist.

Mir gehts halt darum, dass bei Filmen die Effekte einfach zu laut sind und die Stimmen immer zu leise. Meine DM 90.2 ist schon gut vom Klang her, abet genau der Effekt, dass die Stimmen zu leise sind, tritt dort auch auf.
danyo77
Inventar
#15 erstellt: 06. Sep 2017, 11:02

Jochen25 (Beitrag #14) schrieb:
oder auf ein 3.1 bzw 3.0 wechseln? Sub muss ja nicht unbedingt sein, da ein Baby im Haus ist.


Weniger wäre für mich hier tatsächlich mehr. Und das mit dme Sub versteh ich nicht. Hast Du Angst, dass das Baby da reinkriecht? Dann nimm nen Downfire Ansonsten gehts beim Sub um Bassmanagement. Das, an was Du denkst, sind irgendwelche Proleten, die den Bass zu stark aufdrehen, um Aufmerksamkeit zu generieren.

Wenn die Effekte zu laut und die Stimmen zu leise sind, dann nutz abends eben DynamicVolume oder wie die Dynamikkompression des jeweiligen AVRs auch immer heißt.
soundrealist
Gesperrt
#16 erstellt: 06. Sep 2017, 11:25
Die Schwierigkeit einer kabellosen Anbindung der Rears hatte ich ebenfalls. Gelöst habe ich das Problem mit Dynaudio Hub+Link, praktisch kein Unterschied zur Festverkabelung. Sicherlich nicht gerade die allerbilligste Lösung, aber qualitativ hervorragend. Damit lassen sich im Rear-Bereich entweder Aktivlautsprecher oder alternativ auch eine kleine Endstufen, Vollverstärker o.ä. betreiben, um die freie Wahl bei den Rear-LS zu haben.

Hub
https://www.dynaudio.de/home-audio/connect/hub

Link
https://www.dynaudio.de/home-audio/connect/extender-link
günni777
Inventar
#17 erstellt: 06. Sep 2017, 11:41
Ich weiß jetzt nicht, wie so kleine Kompakte wie z.B. Denon SC M 40 bzw. SC F 109 oder Saxx CR 5.1 Set in dem 25 qm Raum funktionieren können, aber Sub ist damit Pflicht. AVR Denon X1300 W oder Yamaha und Du könntest unter 1000 € komplett bis zu 5.1 realisieren.

Richtige LS-Aufstellung und akustische Rahmenbedingungen sind entscheidend für guten Klang. Nackter Fliesenboden viel glatte schallharte Wand- und Fensterflaechen sind tödlich für guten Klang. Zuviel Nachhall durch zuviel Reflexionsschall erschweren zusätzlich, einen halbwegs geeigneten Aufstellungsort für die LS im Raum zu finden ohne nervigen Schwimmbad Sound.


[Beitrag von günni777 am 06. Sep 2017, 11:51 bearbeitet]
soundrealist
Gesperrt
#18 erstellt: 06. Sep 2017, 11:56
Definitiv !!!
*Andersch*
Stammgast
#19 erstellt: 06. Sep 2017, 12:11
Genau!
Bei 800 Euro würde ich je 2 von den besagten LS mal probe hören und bei gefallen auf 3.1 nachrüsten. Dazu den x1300 und einen Mivoc Hype10 Sub.
Auch erstmal ohne die Rears...besser als die Brüllwürfel wird´s allemal
Jochen25
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Sep 2017, 18:15
danke euch für die Tipps. werd mir mal den x1300 besorgen und dann mal weiterschauen welche LS ich dazu kaufe.

Hoffentlich wirds besser als bisher mit der Canton Base
Jochen25
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Sep 2017, 01:23
da ich neben dem TV leider absolut keinen Platz habe, Standlautsprecher bzw. Regalboxen aufzustellen, ist die Entscheidung doch zu einer Soundbar gefallen. Des weiteren hab ich die Befürchtung, das mein Kleiner Sohnemann auf die glorreiche Idee kommen könnte mit einem Stift etc. die Membran der LS zerstören könnte (wie der Vater so der Sohn :D)

Es ist die neue Denon Heos Bar + Sub geworden. Bin gespannt, wie sie sich gegen meine alte Canton DM 90.2 schlägt.
soundrealist
Gesperrt
#22 erstellt: 26. Sep 2017, 08:23
Produkte mit Metallgitter sind da immer ein gutes Mittel gegen "Kleinkineinflüsse"
JULOR
Inventar
#23 erstellt: 26. Sep 2017, 09:32

Jochen25 (Beitrag #21) schrieb:
da ich neben dem TV leider absolut keinen Platz habe, Standlautsprecher bzw. Regalboxen aufzustellen,

Und das ist dir erst jetzt aufgefallen? Die Skizze war da nicht ganz eindeutig. Jetzt, wo man es weiß natürlich schon. Da bleibt eigentlich nichts als eine Soundbar, auch wenn du keine willst.


[Beitrag von JULOR am 26. Sep 2017, 09:35 bearbeitet]
Jochen25
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Sep 2017, 11:51
naja es wäre halt wirklich überhaupt nicht ästhetisch mit den Boxen.... leider. Trotzdem danke.

Müsste mein ganzen Wohnzimmer umstellen, dazu hat Frau "noch" keine Lust.
soundrealist
Gesperrt
#25 erstellt: 26. Sep 2017, 18:40

Jochen25 (Beitrag #24) schrieb:


Müsste mein ganzen Wohnzimmer umstellen, dazu hat Frau "noch" keine Lust.


http://www.hifi-foru...um_id=72&thread=6666
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 Lautsprecher mit Wireless Rear
-Leguan- am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  5 Beiträge
5.1 Wireless Rear Boxen
hasenfratz1 am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  3 Beiträge
5.1 Komplett-System (rear wireless)
Bralor am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  2 Beiträge
5.1 Boxensystem mit wireless Rear
reson am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  4 Beiträge
5.1 3D wireless rear
alex1006 am 30.12.2017  –  Letzte Antwort am 02.01.2018  –  4 Beiträge
Suche 5.1 System mit Wireless Rear
Smoker77 am 05.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2015  –  4 Beiträge
REAR Lautsprecher per Funk / Wireless ?
visionsurfer am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  7 Beiträge
Surround Lautsprecher mit Wireless Rear Speakers
dr_s_dus am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  3 Beiträge
5.1 System - Wireless Rear Speaker
Dante92 am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 10.08.2017  –  10 Beiträge
Suche 5.1 mit Wireless Rear.Keinen blassen
Hitchi am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedFluxxa
  • Gesamtzahl an Themen1.420.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.045.634

Hersteller in diesem Thread Widget schließen