5.1-System gesucht (wohnzimmerraumtauglich)

+A -A
Autor
Beitrag
beckham
Stammgast
#1 erstellt: 07. Sep 2017, 10:35
Hi,

bin schon ne ganze Weile auf der Suche nach einer Soundbar, allerdings gestaltet sich die Suche echt schwer wenn man jahrelang richtige Boxen in Betrieb hatte.

Aus diesem Grund hab ich mich nun mal auf die Suche nach wohnzimmertauglichen 5.1-Sets gemacht.
Kurz zu den Gegebenheiten:
- offenes Wohn- Esszimmer mit einer Größe von ca. 35 qm
- Abstand von Couch zu TV ca. 4,2 m
- TV-Board 1,80m breit
- TV aktuell noch 52 Zoll, in den nächsten Wochen Upgrade auf 65 oder 75 Zoll
- Frontboxen sollen neben TV platziert werden (also alles in den 1,80m Breite)

Was mir vom Design her gut gefällt wäre was in der Art vom Teufel LT4 oder der Monitor Audio Radius Serie.
Jedoch würde ich die Säulen als Rear-Speaker hinter der Couch verwenden und die Satelitten als Front-Speaker.

Habt ihr Tips? Bin bereit 1.000 EUR für ein 5.1 Set (AVR vorhanden) auszugeben. Bzw. für 5 Speaker. Sub hätte ich noch einen.

Danke im Voraus!
Girgl75
Stammgast
#2 erstellt: 07. Sep 2017, 10:59
Servus,
du hast dein Wohnzimmer schon ganz gut beschrieben, eine Skizze mit Maßangaben und im Idealfall aussagekräftige Bilder von der Front und dem rückwärtigen Bereich helfen in der Regel aber noch einmal gut weiter.


...allerdings gestaltet sich die Suche echt schwer wenn man jahrelang richtige Boxen in Betrieb hatte.
Hast du die Lautsprecher noch und wenn ja, sind sie nicht tauglich für´s Wohnzimmer?


offenes Wohn- Esszimmer mit einer Größe von ca. 35 qm - Sub hätte ich noch einen.
Hast du die Bezeichnung vom Subwoofer? Bei der Raumgröße sollte er schon 12" haben, bei Bedarf kann man den aber auch erst später tauschen.

Für die Lautsprecher (sofern die alten weg oder nicht mehr gewünscht sind) ist es schwer eine Pauschalempfehlung zu geben, da sie unterschiedlich abgestimmt sind. Du solltest also selbst hören welche dir am besten gefallen, dazu gehst du entweder in ein Fachgeschäft und vergleichst mehrere in Frage kommende miteinander, oder bestellst dir die Wunschkandidaten nach Hause (nur ein Paar für die Front) und vergleichst da.

Hier findest du ein paar Vorschläge zu Lautsprechern:
http://www.av-wiki.de/kleinstlautsprecher
http://www.av-wiki.de/kompaktlautsprecher

Hier noch etwas zur Aufstellung:
http://www.av-wiki.de/aufstellung

Das AV-Wiki kannst du dir auch im Allgemeinen durchlesen, dort findest du viele nützliche Informationen und Tipps!

Gruß Girgl
beckham
Stammgast
#3 erstellt: 07. Sep 2017, 11:10
Hi,

AV-Wiki kenn ich natürlich und hab ich auch schon bemüht.
Die alten Boxen hab ich noch, sind aber nun im Hobby-Kino-Raum im Keller. Und so große Stereo-Standboxen mag ich halt im Wohnzimmer nicht mehr.

Ich hätte halt gerne Lautsprecher die nicht groß auffallen aber trotzdem einen guten Klang bieten.
Die Rear-Speaker kann ich halt nicht verstecken da hinter dem Sofa das Esszimmer beginnt.
Hätte sie dann halt auf Säulen direkt am Sofa positioniert. Und die Front-Speaker direkt neben den TV gehängt.

Hab im Form ne Empfehlung für die KEF T205 gefunden. Die sind halt auch ok. Vorne an die Wand gehängt und hinten auf Standfüßen.
Hab ein Angebot für 1.299 EUR gefunden. Knapp über Budget aber wenn die wirklich so gut sind...
Kann jemand was dazu sagen?

Gibt es weitere Empfehlungen in der Bauart?
danyo77
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2017, 11:49
OnWalls kannst Du Dir mal anschauen, ja. Die Spirit-Serie von XTZ wäre hier ne Idee, in dem Fall die 2er. Die stehen bei mir gerade auf Ständern, trotz ihrer nur 12cm Tiefe. ANsonsten gibts OnWalls von Canton, Nubert etc.

Wo kommst Du denn her? Das Angebot ist die B-Ware aus Erlangen. Das Geschäft kenne ich, da hab ich meine Wharfedales gehört und mitgenommen...

Dein Stereodreieck ist deutlich zu schmal mit gerade mal 1,80m. Und 4,20m Abstand von Couch zu TV ist auch nicht mehr modern. Selbst bei 75'' sieht man den Unterschied von 4K zu Full-HD ab 3m Entfernung nicht mehr: https://www.avforums...distance-guide.10704

Kannst Du die Lautsprecher denn grundsätzlich breiter hängen als die 1,80m? Und dann mit der Couch noch etwas nach vorne?
beckham
Stammgast
#5 erstellt: 07. Sep 2017, 12:04
Die XTZ bekomme ich nicht neben meinen (demnächst neuen 65 Zoll) TV. Sind mit 20cm schon zu breit.

Kann an dem Stereodreieck nichts ändern. Die Schränke und die Couch stehen und werden - auch wenn es nicht mehr modern ist - nicht mehr verrückt.
Es geht hier ja auch um ein Wohnzimmer und nicht um den ultimativen HEIMKINORAUM. Das hatte ich früher mal

Erlangen ist schon ne Strecke für mich. Knapp 2,5 Stunden.
HiFiKarol
Inventar
#6 erstellt: 07. Sep 2017, 12:12

beckham (Beitrag #5) schrieb:
Kann an dem Stereodreieck nichts ändern. Die Schränke und die Couch stehen.
Es geht hier ja auch um ein Wohnzimmer und nicht um den ultimativen HEIMKINORAUM.

In dem Fall würde ich am ehesten noch zur Soundbar tendieren. Für 1k € gibt's da auch schon ziemlich ordentliche Geräte.
beckham
Stammgast
#7 erstellt: 07. Sep 2017, 12:15
OK, das hätte ich jetzt nicht gedacht...
danyo77
Inventar
#8 erstellt: 07. Sep 2017, 12:16
Anhören kannst Du Dir die KEF auch woanders. Nochmal: Wo kommst Du ungefähr her?

Das Problem beim Wohnzimmer: klar macht man hier Kompromisse. Trotzdem ist Akustik ein Teil der Physik - und das Stereodreieck hat schon seine Berechtigung. Merkt man, wenn man sich mal die Mühe macht, es tatsächlich ercht gut aufzustellen. Wenn man dies nicht kann, dann befindet man sich bereits im Kompromiss und dann muss man entscheiden, was dieser Kompromiss an Kohle wert ist.

Deshalb bitte überlegen, ob 5.1 überhaupt Sinn macht. Es klingt gerade nicht so. Es klingt nicht so, als ob Du einen Center bräuchtest (Stereobasis sehr sehr schmal...sitzt Ihr gerade vorm TV?) und Rear-Lautsprecher direkt am Sofa ist auch mehr als Suboptimal... eventuell ist eine 2.1-Lösung hier sogar besser. Vielleicht bringt eine Soundbar hier genausoviel, wie eine suboptimale 5.1-Aufstellung. Das wird man nur mit einer bemaßten Skizze und/oder Bildern besser beurteilen können.
beckham
Stammgast
#9 erstellt: 07. Sep 2017, 12:20
Ich komme aus dem Saarland.
Und ja, wir sitzen gerade vorm TV.

Wenn ne Soundbar in Frage kommt, dann die Heos Bar samt Heos Sub. Da bin ich dann aber bei 1500 EUR.
Die anderen Soundbars haben alle zu wenig Anschlüsse oder können meist kein DTS.
thewoof
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Sep 2017, 12:34
Andschlüße ? Du schreibst doch (AVR vorhanden) ?

Was sind deine Erwartungen bezüglich des Klangs ? Oder spielt nur die Optik eine Rolle ?

Was hast du denn bis jetzt an " richtige Boxen in Betrieb" ?

Gruß
thewoof
danyo77
Inventar
#11 erstellt: 07. Sep 2017, 12:38
DTS kann man in vielen Fällen downsamplen. Heos ist ja in erster Linie ein Multiroom-System. Wenn das kein Kriterium ist, dann wäre ich eher bei ne Focal Dimension, ner Yamaha YSP oder bei Dali (Kubik One) oder Nubert (AS pro...250 oder 450).

Was gibts denn für Quellen?
beckham
Stammgast
#12 erstellt: 07. Sep 2017, 12:38
AVR steht aktuell nutzlos im Hobbyraum.
Im Wohnzimmer ist aktuell ne einfach Soundbar im Einsatz die ersetzt werden soll.
Entweder durch ne Soundbar (Heos) oder durch den AVR plus neuem 5.1 Set.

Optik und Klang zusammen spielen eine Rolle.
Klang soll halt "gut" sein. Kein blechernes Hallen. Megabass brauch ich auch nicht.
Will akzeptablen Surround-Sound und ab und an mal Musik streamen.

Die "richtigen" Boxen sind im Hobbyraum. Ein altes aber sehr gutes 5.1 Set von Infinity.
beckham
Stammgast
#13 erstellt: 07. Sep 2017, 12:40
Quellen:
- Sky+ Pro UHD-Receiver
- XBox One
- Fire TV
- zeitnah ein UHD-Player
danyo77
Inventar
#14 erstellt: 07. Sep 2017, 12:40
Aber wenn vorne nicht einmal die Spirit 2 hin passt, wirds halt schon sehr dünn... kannst Du die Frontsituation mal grob mit Maßen skizzieren oder ein Foto machen?
beckham
Stammgast
#15 erstellt: 07. Sep 2017, 13:48
WZ

Das ist die aktuelle Situation.
thewoof
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Sep 2017, 14:08
Ich hätte jetzt noch zb. das Jamo D 500 THX select 2 set vorgeschlagen, aber wie man bei dir überhaupt Lautsprecher vorne platzieren soll, mit dem aktuellen Möbelstandort, ist schwer vorzustellen.
danyo77
Inventar
#17 erstellt: 07. Sep 2017, 14:50
Wenn der TV eh noch breiter wird, dann ist da sowieso kein Platz mehr. Die berühmt-berüchtigte Wochnwand eben. Bleiben die Soundbar-Empfehlungen. http://av-wiki.de/soundbars
HiFiKarol
Inventar
#18 erstellt: 07. Sep 2017, 14:58
Die Vitrine ist halt im Weg. Wenn die nicht wäre, würde das ganze ja schon wesentlich HiFi-Tauglicher und Stereo-Dreieck-geeigneter aussehen.
Denkst Du, dass man da was ändern kann?

Ansonsten bleib ich bei meinem vorherigen Tipp mit der Soundbar.
günni777
Inventar
#19 erstellt: 07. Sep 2017, 15:00
Oder Stand-LS vor die Wohnwand stellen. Allerdings wie das akustisch funktioniert mit dem glatten Fliesenboden und den Fensterflaechen ist dann noch ein ganz anderes Thema.?
danyo77
Inventar
#20 erstellt: 07. Sep 2017, 15:12

beckham (Beitrag #3) schrieb:
Und so große Stereo-Standboxen mag ich halt im Wohnzimmer nicht mehr.
günni777
Inventar
#21 erstellt: 07. Sep 2017, 15:24
Gibt ja auch kleine Standboxen, so ca. B 17 x H 90 cm.

Der TE hatte die MA Radius Serie selbst hier eingestellt mit u.a. so einem schlanken Stand-LS.
danyo77
Inventar
#22 erstellt: 07. Sep 2017, 15:54
Das sind ja dann keine wirklichen Standlautsprecher mehr, sondern Säulenlautsprecher Und wie der TE oben geschrieben hat, würde er dann die (besseren) Säulen nach hinten stellen und die (schlechteren) 90er vorne platzieren. Ich frage mich auch dann, wo...
beckham
Stammgast
#23 erstellt: 07. Sep 2017, 16:13
Geschoben wird da nix mehr. Lasst gut sein.

Ich ordere wohl die KEF T205 und die Focal Soundbar und vergleiche.

Denke nicht das alle Besitzer der KEF die Frontspeaker 2m links und rechts vom TV hängen...
Und bei ner Soundbar hab ich auch kein optimales Stereodreieck. Da sind die Speaker noch enger beieinander.
thewoof
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Sep 2017, 22:08
Was heisst hier bitte "Lasst gut sein" ? An dieser Stelle kommt eigentlich ein "Dankeschön für die Hilfe !"

Ich persönlich sehe keinen Mehrwert darin, Lautsprecher bei diesen Vorraussetzungen in einen Haufen zu pferchen.
Für mich wäre da kein nennenswerter Mehrwert an Klang drin und somit sinnlose Geldverschwendung. Übrigens genau so wie bei der angestrebten UHD Kette, bei dem Sitzabstand !

Aloha !

thewoof
beckham
Stammgast
#25 erstellt: 08. Sep 2017, 07:35
Kam vielleicht falsch rüber. Danke für die Hilfe.
Problem ist nur das ne Soundbar wohl teurer wird als ne 5.1 Lösung.
Und schlechter klingen werden die KEF bestimmt nicht. Meine Meinung...

Naja, bestelle Heos und Focal und berichte.
danyo77
Inventar
#26 erstellt: 08. Sep 2017, 07:49
Das Problem beim KEF ist doch:

- Du willst einen noch größeren TV - damit ist noch weniger Platz als jetzt auf dem Bild. Wo sollen die Dinger denn hängen, damit der Ton noch mittig vom TV kommt? Wenn der Platz rechts vom TV so bleibt, dann wandert die Mitte des TVs zwangsläufig nach links mit größerer Diagonale. Weiter links kann der Center aber nicht mehr hängen...

- Wenn die KEFs an die Wand kommen, dann sind die Schränke viel zu nahe für den Direktschall. Der wird an den Seitenflächen der Schränke viel zu früh reflektieren und den eigentlich klaren Sound der KEFs vollkommen vermatschen. Damit tust Du Dir keinen Gefallen.

- Wenn die Rears wirklich nahe an der Couch sind, dann wird das ne schwierige Aufgabe, dass die Effekte nicht die Oberhand gegen den tatsächlich wichtigen Filmton, nämlich die Dialoge, gewinnen. So ist Mehrkanalton nicht gedacht. Es soll ja eigentlich, durch eine gute Aufstellung, ein harmonischer Klangteppich entstehen, in dessen Mitte der Hörer sitzt. Es soll eine Atmosphäre erzeugt wären, in der Du im wahrsten SInne "mittendrin" bist. Im Wohnzimmer sind natürlich meist Kompromisse notwendig, bei Dir ist das aber kein Kompromiss mehr, sondern Du versuchst etwas zu erzwingen, was in Deiner Situation nur Mist werden kann - wenn Du nichts an der SItuation selbst ändern willst. Klar kann man sich das letztlich schön reden, weil es ja viel Geld kostet.

Und +1 @thewoof zur UHD-Kette. Auch das kann man wollen, nur Sinn macht es bei dem Sitzabstand nicht, denn der Mehrwert ist einfach nicht gegeben. Die bessere Auflösung sieht man nur, wenn man näher an den TV herangeht. Auch da kann man sich natürlich einen Effekt einreden, wenn man will.

Naja, probier es aus. Mit irgendwas wirst Du schon glücklich werden.


[Beitrag von danyo77 am 08. Sep 2017, 07:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Soundbar für offenes Wohnzimmer gesucht!
d.t.p am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  7 Beiträge
Auf der Suche nach einer Soundbar als AVR + 5.1 Ersatz
Oliver2112 am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 31.08.2017  –  5 Beiträge
5.1 Soundbar für 75 Zoll TV - ca 200-300?
KampfKraut am 01.08.2017  –  Letzte Antwort am 01.09.2017  –  28 Beiträge
Soundbar für 40 Zoll Samsung TV
gragry am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  2 Beiträge
Soundbar oder 5.1 System f. Sams. 75 Zoll
bernd41844 am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  9 Beiträge
Soundbar
Ch3fk0ch88 am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  3 Beiträge
Klangverbesserung TV - Soundbar oder AV +Boxen?
wetterauer64 am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 10.07.2013  –  4 Beiträge
Suche TV-Heimkino System 5.1 um die 1000 ?
Soound am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  28 Beiträge
Suche 5.1 Boxen | ca. 21 qm | max. 1.000 EUR
maze24 am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  6 Beiträge
Suche 5.1-System + Receiver für ca. 1.600?
Brotsalat am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedraffistee
  • Gesamtzahl an Themen1.379.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.353

Hersteller in diesem Thread Widget schließen