Yamaha RX-V685 Lautsprecher-Anschluss

+A -A
Autor
Beitrag
Lukyskywalker
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2019, 21:21
Gruß an Alle und hallo, hoffentlich hat der eine oder andere die Lust mir eine Antwort zu geben. Besitze zur Zeit als Frontlautsprecher die Canton Karat M50 welche an einem Sony TA-FB940R angeschlossen sind. Funktionieren beide seit vielen Jahren ohne Probleme. Die Zeit ist aber gekommen etwas neues zu wagen. Habe für mein Raum (20m2, 4mx5mx2,6m) folgende Kombi ausgedacht.
1. Sony KD65AF9 will ich auch als Center benutzen.
2. Yamaha RX-V685
3. Canton Karat M50 bleiben
4. Dali Alteco1 (2x oben auf die Canton LI und Re.) und eventuell noch 2x hinten an die Wand (Music Cast 20 als Alternative hinten).
Für folgendes habe ich leider zu wenig Kenntnisse in der Materie:
Kann ich die Canton LS als Basbox benutzen, die gehen ab 22Hz, ein Sub zB.Canton SUB 8.3 beginnt bei 25Hz. Da die Yamaha über Bi Wiring verfügt dachte ich mir, es könnte gehen. Oder muss ich unbedingt ein Sub kaufen damit Mehrkanal (zB. Atmos) funktioniert?
Falls Euch etwas negatives an meinem Gedankengang auffallen sollte, gibt bitte bescheid.Canton Karat M50
Denon_1957
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2019, 21:36
Ob dir die Canton im Tiefgang reichen must du selber entscheiden wenns nicht passen sollte dan nimmst du einen Subwoofer dazu und gib nix auf die Angaben der Hersteller was den Frequenzgang angeht die Zahlen stimmen nicht die Karat M50 gehen niemals bis 22Hz runter auser auf dem Papier.Und das mit dem Bi-Amping vergiss schnell wieder das bringt nix.Wenn ein Sub dazu soll dann schau dir mal den Canton Sub 300 an https://www.google.d...ZZLtTtHeFVe8qnWUcMjK
Ein Beispiel meine großen Ergos 690DC gehen laut Datenblatt bis 20Hz runter gemessen ist bei 31Hz Schluß.


[Beitrag von Denon_1957 am 06. Jan 2019, 21:40 bearbeitet]
Lukyskywalker
Neuling
#3 erstellt: 07. Jan 2019, 18:03
Norbert, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Habe mir schon gedacht, dass es mit den Angaben bezüglich Hz, es ungefähr so genau ist wie mit den Verbrauch-Angaben von Kfz. Danke noch mal und ich werde mir deine Vorschläge anhören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V685 oder Alternative?
luzerner20 am 18.10.2018  –  Letzte Antwort am 18.10.2018  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V685 überall vergriffen?
HiFi_Simon am 19.05.2020  –  Letzte Antwort am 19.05.2020  –  2 Beiträge
Canton Ergo DC91 an Yamaha Rx-v685 , Leistung ausreichend?
Riese1979 am 14.05.2019  –  Letzte Antwort am 14.05.2019  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V685 vs. RX-A780
HorstausBerlin am 02.01.2020  –  Letzte Antwort am 06.01.2020  –  4 Beiträge
Erfahrungen Yamaha RX-v685 vs RX-a680
MyCommonNickisUsed am 07.12.2019  –  Letzte Antwort am 24.04.2020  –  32 Beiträge
Yamaha RX-V685 oder Denon AVR-X2600H
Xscape am 12.10.2019  –  Letzte Antwort am 21.04.2020  –  62 Beiträge
Yamaha RX-V685 oder ? als Ersatz für RX-V1600?
Maur am 23.07.2019  –  Letzte Antwort am 23.07.2019  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V685 in Verbindung mit Dali Oberon 5
JulianEisenmann1995 am 12.12.2018  –  Letzte Antwort am 12.12.2018  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V685 + Music Cast 20 + 2.1/3.1 Anlage
JulianEisenmann1995 am 06.12.2018  –  Letzte Antwort am 07.12.2018  –  2 Beiträge
RX-V685 vs X2600H vs. ?
Pico1979 am 18.12.2019  –  Letzte Antwort am 19.12.2019  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.861 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedNeolavy
  • Gesamtzahl an Themen1.475.218
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.050.173

Hersteller in diesem Thread Widget schließen