Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Stereo und 5.1 Surround, aber in schönem Design!

+A -A
Autor
Beitrag
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2019, 01:22
Hallo an alle Hifi Cracks,

habe eine neue Wohnung (zur Miete) und möchte mir nun endlich eine Surroundsoundanlage zulegen. Es soll vorerst ein 5.1 System werden. Allerdings möchte ich damit auch qualitativ hochwertig Stereo Musik hören. Bisher war ich in 3 verschiedenen Läden zum Probe hören. Zwei davon waren reine HIFI Läden und einer ein Heimkino Laden. Gehört habe ich Boxen von Nubert, Kef, Bowers & Wilkins und Quadral.
Akustisch war das schon nicht schlecht, was ich da zu hören bekommen habe. , Was mir gut gefallen hat, lag preislich im Bereich von ca. 2.000 ,- € für die Stereo Lautsprecher je Stück. Beispiel B&W 702, NuVero 140. Allerdings fand ich beide Boxen optisch wenig ansehnlich. Als AVR Receiver habe ich mir Yamaha ausgesucht. Modell Avantage 3080. was mein Budget angeht, würde ich gerne unter 10.000 € bleiben. Dafür muss dann aber alles stimmen. Nicht nur die Akustik, sondern auch das Aussehen der beiden Stand Boxen. Die beiden Stand Boxen werden neben dem Sideboard stehen. Die Optik der Stereoboxen sollte edel daher kommen.

Das Wohn-/ Esszimmer habe ich im Grundriss als Screenshot aus einem Planerprogramm beigefügt. Ich möchte den Center und den Subwoofer, sowie den Receiver in einem Multimedia Möbel unterbringen. Ich hatte mir hierfür ein Multimedia Möbelstück von der Firma Spectral planen lassen, aber wahrscheinlich werde ich es doch von einem Schreiner herstellen lassen.

Was ich gerne für Musik höre: Grunge, Hip-Hop, Jazz, Indie, Alternative.
Abends dann Filme auf meinem UHD TV Sony 75 XF 9005, von Dokus bis Actionfilmen, also alles. Zuspieler werden dann Apple TV, Xbox One X und Kabel TV sein. Wahrscheinlich kommt dann noch Sky und DZN dazu. Als UHD Player vorerst die XBox.

Kann mir jemand was empfehlen? Mir ist natürlich klar, dass ich mir die Boxen, beziehungsweise das System selbst anhören muss und dass es mir gefallen muss. Es geht hier vor allem um den Spagat zwischen Stereo Sound und Surround Sound. Welche Boxen sind dafür geeignet und sehen dabei auch noch gut aus? Den Center würde ich dann passend zu den beiden Stereoboxen nehmen. Als Rears brauche ich eine „kabelfreie“ Lösung. Stromanschluss ist selbstverständlich. Wären die Musiccast Boxen als Rears zu schwach?

Help!
Grundriss1
Planung1
Foto1
Foto2
std67
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2019, 08:59
erst einmal...........den Eiersessel rechts weg lassen und die Couch nach vorne rücken, damit du deine Rears überhaupt vernünftig platzieren kannst
Was ist für dich "schönes Design"? Beispiele?
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2019, 09:11
Bleibt der Raum ansonsten so „kahl“?
Also, kein Teppich, keine Wandbilder, keine Vorhänge?
Brodka
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2019, 09:12
Design ist natürlich Geschmackssache und von daher immer schwierig den "richtigen" Lautsprecher zu empfehlen.Triangle Gaia EZ

zwar ausserhalb deines Budgets: Dali Epicon 6 in Ruby Makassar
Private_Investigation
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Mrz 2019, 11:46
Hallo

Wenn du in Hifi-/ Heimkino mit gutem Klang einsteigen willst, dann beschäftige dich dringend damit wie man Lautsprecher
richtig aufstellt. An die Wand geklatscht oder in die Ecke gedrückt, so wie aktuell, geht gar nicht.
Entweder du verabschiedest dich von einem Lowboard / HiFi-Möbel mit der geplanten Breite oder von Standboxen.
Bei dieser Raumgrösse den/die Subwoofer in einem Multimedia-Möbel unterzubringen liegt zwischen sportlicher Herausforderung und unmöglich,
je nachdem wie der Tiefbassbereich ausfallen soll.
Die Couch muss min. 60/70cm von der Rückwand weg.

Jeder direktstrahlende Lautsprecher ist gleichermaßen für Stereo und Surround geeignet.
Entweder er klingt (subjektiv) gut oder nicht, da macht es keinen Unterschied ob ein Film oder Musik läuft.

"Kabelfreie" Surround-LS sind z.B. mit der Teufel Rearstation 4 machbar. Dann ist man bei den LS unabhängig und nicht auf Krücken wie
die MusicCast-LS von Yamaha angewiesen.

Design ist wie jede Kunstform eine persönliche Geschmachsfrage. Für mich sind meine Sonus Faber Venere (Beispielbild) die perfekte Symbiose aus Klang, Optik und Haptik.


[Beitrag von Private_Investigation am 31. Mrz 2019, 11:50 bearbeitet]
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Mrz 2019, 13:47
Hallo an alle!

Der Raum bleibt nicht so kahl. Teppich und Wandbilder folgen noch. Ball Chair wird da noch verschwinden.
Der Raum ist also noch lange nicht fertig eingerichtet.
Ich kann den Sub auch neben das Sideboard stellen und das Sideboard kleiner gestalten. Ist ja noch nicht in Auftrag gegeben. Den Auftrag gebe ich erst ab, wenn ich Gewissheit habe, wie ich die HIFI Aufgabe löse. Sofa kann auch nach vorne gerrückt werden. Der TV kommt noch an die Wand. Center auf jeden Fall in das Sideboard hinter Stoff. Was ich unter edel/schön verstehe, ist nichts außergewöhnliches, sondern einfach nur eine gute Auswahl der Materialien. Standboxen sollten nicht billig, also nach Plastik aussehen. B&W hat diesen Hochtöner in Zeppelinform auf die Box aufgepfropft, was echt bescheiden aussieht. NuVero hat dieses komische Segel in der Front, was auch ein optisches „No Go“ für mich ist. Wollte mir demnächst noch Dynaudio und Tannoyanhören.
Ich dachte, bei Stereo Sound sind die Skizzen wichtig. Und bei Surround vor allem Höhen und Tiefen und deshalb schwierig beides in einem System hochwertig unterzubringen. Liege ich da falsch??


[Beitrag von Doctor_Hifi_Love am 31. Mrz 2019, 14:10 bearbeitet]
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Mrz 2019, 14:05
Die Dali Epicon 6 sehen schon sehr geil aus.leider tatsächlich außerhalb meines Budgets. Aber die weißen Boxen von Gaia würden schon auch gehen.
Gibt es denn Boxen, die ein super Preis Leistungsverhaltnis in der Kategorie aufweisen?
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mrz 2019, 14:12
Funktioniert die Teufel Reatstation 4 mit meinem ausgesuchten AVR?
std67
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2019, 14:14
Also doch eher schichte "Kastenform"?
XTZ 99.36 zB, in Hochglanz weiß
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Mrz 2019, 14:29
Von XTZ habe ich noch nie etwas gehört oder gelesen. Schaue ich mir mal an. Wie würdet Ihr denn die Situation lösen? Gesamtlösungsvorschläge bitte
Private_Investigation
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Mrz 2019, 14:37
Wenn man ordentlich Stereo hören will sind vor allem das perfekte Stereodreieck und ausreichende Wandabstände wichtig. Außerdem bevorzuge ich bei Schwerpunkt auf Stereo kleinere Hörabstände von ca. 2m um den Anteil an Direktschall zu erhöhen bzw. den Anteil der Reflektionen möglichst gering zu halten.
Grundsätzlich ist all das auch bei Mehrkanal von Vorteil, wobei man hier in der Praxis das Stereodreieck durchaus etwas spitzer gestalten
kann und eher Hörabstände von 2,5 - 3.5m hat. Noch größere Abstände zur Front sind ja auch im Hinblick auf das Bild selten sinnvoll, außer man
arbeitet mit Beamer und großer Leinwand.
Bei Mehrkanal kommen als weitere Faktoren noch eine gute Aufstellung des Center-LS (mittig und Höhe) sowie der Rear-LS (Winkel zum Hörplatz und Höhe) hinzu. Bei Immersive Sound (Atmos / DTS:X) zusätzlich die Positionen und Winkel der 2-4 Decken- bzw. Height-LS.

Berücksichtigt man das alles und hat dazu den passenden AVR, wie z.B. den angepeilten Yamaha RX-A3080 welcher getrennte LS-Setup für Stereo
und Mehrkanal speichern kann, ist der angebliche Spagat zwischen Stereo und Mehrkanal nur noch eine kleine Aufwärmübung.

Oder um es zusammenzufassen:
Stimmt die LS-Aufstellung und passen die LS zu den vom Raum und dessen Einrichtung gegebenen Möglichkeiten wird es einfach und gut, wenn man da aber zuviele Fehler oder Abstriche wegen Optik, Preis, Frau, etc. macht geht´s mehr oder weniger in die Hose.

Die Rearstation funktioniert mit jedem AVR der PreOut für die Surround-LS besitzt. Also kein Problem mit dem RX-A3080.

Ich empfehle in diesem Stadium einer Kaufberatung generell keine bestimmten LS oder Subwoofer. Dazu müssen erst die oben angesprochenen
Grundlagen geklärt sein.


[Beitrag von Private_Investigation am 31. Mrz 2019, 14:42 bearbeitet]
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Mrz 2019, 14:54
Hallo,

erst einmal vielen Dank für Deine lange Antwort. Wie man unschwer auf den Fotos und den Screenshots erkennen kann, wird eine optimale Aufstellung der Standboxen nicht gelingen. Mind. 60 cm zur Rückwand und 1 m zur Seitenwand wird hier nicht funktionieren. Zumal da die Terassentür auf einer Seite im Weg ist. Die Gestaltung der Mediafront ist ja noch in Planung und wie man sehen kann, benötige ich da etwas Hilfe. Wahrscheinlich habt Ihr da Recht, dass man zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Produkte empfehlen kann. Wie würdet Ihr denn das Ganze planen? Ideen? Vielleicht kann man es ja optimieren und dann über diverse Boxen-Lösungen reden??


[Beitrag von Doctor_Hifi_Love am 31. Mrz 2019, 14:56 bearbeitet]
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Mrz 2019, 15:08
So kann es umgestellt werden:


Umgestellt1

Umgestellt Seitenansicht

Wenn in Gebrauch....ansonsten brav zurück auf die alten Plätze 😂😅
Hallo1100101
Stammgast
#14 erstellt: 31. Mrz 2019, 15:24
Die hier sind auch verdammt gut...
Gibt natürlich auch größere Standboxen wie die Celan GT 902.

Von kabellos halte ich persönlich gar nichts und habe bisher auch nur schlechtes gehört.

Falls du eine Wandhalterung für den TV planst, pass auf das du einen zweiarmigen kaufst.


[Beitrag von Hallo1100101 am 31. Mrz 2019, 15:29 bearbeitet]
Private_Investigation
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 31. Mrz 2019, 15:47

wird eine optimale Aufstellung der Standboxen nicht gelingen. Mind. 60 cm zur Rückwand und 1 m zur Seitenwand wird hier nicht funktionieren

Das ist nicht immer notwendig, auch wenn es für deine Heco-Monster durchaus zutrifft.
Es gibt Stand-LS die auch mit 25-30cm zur Rückwand gestellt werden können. Meine Sonus Faber Venere 2.5 kommt mit 30cm problemlos klar.
Die meisten Dali sind da z.B. sehr unkompliziert ... kannst du jetzt ggf. als ersten LS-Tip ansehen.
Zur Seite gilt: Je mehr umso besser ... aber meiner Erfahrung nach kann man mit 60/70cm sehr gut leben.

Sieht doch schon ganz gut aus. Müsste jetzt auch besser klingen als vorher, besonders im Bassbereich.
Die optimale Ausrichtung auf den Hörplatz ist bei jedem LS anders und reicht von gar nicht bis genau auf den Hörplatz.
Muss man letztlich durch anhören rausfinden, mache Hersteller geben auch Vorgaben / Empfehlungen dazu.


[Beitrag von Private_Investigation am 31. Mrz 2019, 17:08 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#16 erstellt: 31. Mrz 2019, 15:55

Doctor_Hifi_Love (Beitrag #6) schrieb:
Hallo an alle!

Der Raum bleibt nicht so kahl. Teppich und Wandbilder folgen noch. ...


Beruhig ich bin

Dann macht es auch Sinn in hochwertige LS zu investieren. Und selber hören ist m.M.n. Pflicht. Jede/r hört anders und hat andere Vorlieben.
Idealerweise holst Du Dir 2-3 Paar LS Deiner Auswahl nach Hause.
Aber erst wenn der Raum soweit fertig ist (finale Akustik).

Have Fun.
Ciao sealpin
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 31. Mrz 2019, 17:30
Schön, dass ich dich beruhigen konnte. 😉

Mein Problem liegt darin, dass die Auswahl an Boxen und Herstellern so dermaßen groß ist, dass ich zumindest mal ein paar Tipps bräuchte, um meine Situation zumindest aus meiner Sicht etwas leichter lösen zu können. Hinzukommt, dass ich das Möbelstück (Sideboard) anpassen muss an die Maße des Centers, und vielleicht des Subwoofers, falls ich den auch integrieren möchte.
Bisher war ich in zwei Läden, die aber an Hersteller Auswahl sehr eingeschränkt waren.
Also ein paar mehr Tipps könnten nicht schaden
Brodka
Inventar
#18 erstellt: 31. Mrz 2019, 19:18
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 31. Mrz 2019, 19:27
Vielen Dank für die Liste! Die kannte ich tatsächlich noch nicht. Die in meinem Postleitzahl Bereich ansässigen Lokale habe ich tatsächlich noch nicht alle besucht. Aber immerhin schon drei von denen kenne ich bereits. Leider sind sie in ihrer Auswahl eben doch ziemlich beschränkt. Mir ist schon klar das ich noch einige Läden aufsuchen muss, aber ich möchte dies eben vor ab schon etwas einschränken und wollte den ein oder anderen Tipp hier mitnehmen.
std67
Inventar
#20 erstellt: 31. Mrz 2019, 19:34
Wenn du weißt was dir klanglich gefällt, erst einmal unabhängig von Preis und Optik, kann man dir dann Alternativen empfehlen
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Mrz 2019, 19:50
Ich habe aus immer noch die Boxen aus meiner Studentenzeit. Heco 850 Forte. Ziemlich basslastig.. Meine neuen Boxen sollten nicht ganz so basslastig sein und noch besser auflösen und klarer unterscheiden können zwischen Höhen, Mitten und Tiefen. Eben sehr gute Boxen im Bereich von ca 4.000,- macimal für das Paar. Dazu dann einen passenden Center, Sub und Rears. Ich bin da noch nicht festgelegt und würde mich dann reinhören, sobald Vorschläge kommen. Mich durch alle Audioläden durchhören macht das Forum ja ziemlich überflüssig, oder??
Worauf muss ich denn allgemein achten?? Welche Fehler sind zu vermeiden? Wo gibt es Fallen??
std67
Inventar
#22 erstellt: 31. Mrz 2019, 20:06
Nein, das macht das Forum nicht überflüssig, da man nach dem probehören eben Alternativen nennen kann.
Deine alten Klopper wird hier wohl kaum jemand kennen.
Und von den derzeitigen namhaften Herstellern macht kalt keiner wirklich was falsch.
Es wird zwar immer gesagt "Hifi" sei lineare Wiedergabe, aber am Ende will das aber keiner wirklich und bevorzugt irgendein Sounding
Private_Investigation
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 31. Mrz 2019, 20:12
Wie ist deine PLZ?
Die Liste im AV Wiki ist nicht schlecht, aber doch meilenweit entfernt von vollständig. In meinem PLZ Bereich 7 fallen mir
schon aus dem Stegreif min.10 weitere gute Händlerlokale ein.

Ich verstehe, dass du einen Tipp willst womit du beim Probehören anfangen sollst. Daher schlage ich vor, wir nehmen nun
einfach eine Serie die hier im Forum viele kennen oder sogar besitzen -> Dali Opticon
Die Opticon 6 liegt bei ca.1700€/Paar, die Opticon 8 bei ca. 2600€/Paar.
Wenn du diese angehört hast und z.B. als Feedback schreibst "will etwas zurückhaltendere Höhen, dafür mehr Bass" oder "mehr Livefeeling statt Feingeist" können ich/wir damit etwas anfangen und über passende Alternativen nachdenken.
Dali Händlerverzeichnis: https://www.dali-speakers.com/de/dali-fachhaendler/


[Beitrag von Private_Investigation am 31. Mrz 2019, 20:13 bearbeitet]
std67
Inventar
#24 erstellt: 31. Mrz 2019, 20:17
Naja, Problem ist halt dann werden hier 10 Serien empfohlen, von denen du 9 bei deinem Händler nicht findest.
Deswegen ist es anders herum besser.
Alternativ kann man auch schonmal auf den Websites bei den Händlern in deiner Umgebung schauen.
Aber wie gesagt machen sie Hersteller eigentlich nix falsch.
Es werden ja auch bewusst von B&W stark gesoundete LS von vielen Hörern als gut empfunden.
Ob auch von dir weiß aber so jetzt niemand
Private_Investigation
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 31. Mrz 2019, 20:35
Problem, 10 Serien, andersrum, B&W gesoundet ... wie meinen?

Wenn komische Vögel mit ihren kryptischen 1-4 Zeilern in Kaufberatungen rumpfuschen vergeht mir der Spaß an der Sache.
Also Feierabend hier.
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 31. Mrz 2019, 20:54
@ Private Investigation

Vielen Dank schon mal für Deinen Tip! Damit kann ich was anfangen!!!
Sollte mir Dali zusprechen, dann auch Center und Rears von Dali? Rears mit dem Teufel WLAN Set verbinden? Und Sub? Dann kann ich mich schon mal schlau machen...
std67
Inventar
#27 erstellt: 31. Mrz 2019, 20:54
was ist daran nicht zu verstehen?
Wir nennen hier 10 Serien, die wir subjektiv gut finden, er schaut dann bei seinem Händler/seinen Händlern, und findet 9 der Empfehlungen nicht. Also nutzen ihm die Empfehlungen nix.
Anders herum wird ein Schuh draus. Er hört alles was er findet, egal wie es aussieht oder was es kostet, und aufgrund seiner Höreindrücke kann man ihm dann Alternativen empfehlen die optisch und preislich besser passen-

Und es nutzt auch nix Lautsprecher zu nennen die der klassischen Hifi-Definition, lineare Wiedergabe, entsprechen, da es viele User gibt denen B&W oder Klipsch gefallen, die mit diesem klassischen Hifi-Gedanken nix zu tun haben. Die meisten User bevorzugen irgendein Sounding.
Welches er bevorzugt kann er nur durch Probehören herausfinden
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 31. Mrz 2019, 21:05
Lieber std67,

Deine Tipps sind gut gemeint, aber ich verstehe die Hilfe durch das Forum etwas anders...
Ich möchte mich nicht erst durch xxx verschiedene Läden durch hören müssen. Ich war bereits in drei verschiedenen und fand sie alle drei vom Sound her ok. Hilfreich wäre doch, durch Tipps das Potpourri an Herstellern und Boxen etwas einzugrenzen, sodass die Suche schneller ans Ziel führt. Andersrum ist es mir zu aufwendig und zu langwierig..mein Thread soll das Ganze ja abkürzen und nicht unnötig verlängern.
std67
Inventar
#29 erstellt: 31. Mrz 2019, 21:11
tja, ich fand die XTZ 99 gut, die sind es ja bei mir geworden, außerdem die Sonus Faber Venere, und die Wharfedale Jade
Jetzt nennt dir der angenervte Private Investigations noch 3 andere Lautsprecher, wie hilft dir das dann weiter?
Oder wird das eine Auswahl nach Anzahl der Nennungen? Dann kannst du auch nach Bestenliste in der "Hifi" einkaufen
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 31. Mrz 2019, 21:19
Zumindest kann ich mir dann schon mal Bilder und Testergebnisse anschauen. Manche Boxen scheiden ja schon aufgrund der Optik aus. Außerdem sollten die Boxen durch die Gegebenheiten bei mir im Raum zumindest nicht zu stark eingeschränkt sein..dafür brauche ich ja Meinungen von Leuten, die Ahnung haben. Sonst hätte ich auch einfach fragen können , wer was gerne hört , ohne den Aufwand mit den Fotos und dem Grundriss, oder??
günni777
Inventar
#31 erstellt: 31. Mrz 2019, 22:00
Tannoy Revolution XT 6 oder 8 F mal rein hören, falls Optik zusagt. Und TV Board nicht so breit, damit die Speaker genug Luft zum Atmen und für Feinausrichtung haben.

Welche Boxen würden Dir denn optisch zusagen, damit man dbzgl. mal einen Anhaltspunkt hat?


[Beitrag von günni777 am 31. Mrz 2019, 22:10 bearbeitet]
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 31. Mrz 2019, 22:33
Die Tannoy sehen schon edel aus...die werde ich mir auf jeden Fall anhören..

Dynaudio Excite sehen zb nicht so edel aus, weil der Metallrand matt ist. Kann ich ehrlich gesagt schlecht beschreiben, was edel und hochwertig aussieht. Eben nicht billig.. hochwertig verarbeitet und gute Materialauswahl. Gerne poliertes Metall, wo Metall sein muss..keine Design No-Gos wie das Segel bei NuVero oder der Zeppelin auf den B&W 702. oder irgendwelche zackigen Linien, wie bei manchen Boxen.
Eher schlichtes Design, aber eben hochwertig. Gerne kleine Akzente, wie poliertes Metall, aber ansonsten klassisch fein. Ob man in dem Preissegment schon Echtholz bekommt, weiß ich nicht...Makassarlook oder Nuss/Walnuss stabilisiert bzw. Geölt sind schon fein...dazu dann poliertes Metall...
Aber muss nicht unbedingt sein. Ist keine Voraussetzung. Nur bitte keine No-Gos.
Vielleicht konnte ich ja so ein Gefühl vermitteln, für das, was ich als edel empfinde?


[Beitrag von Doctor_Hifi_Love am 31. Mrz 2019, 22:47 bearbeitet]
Private_Investigation
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 31. Mrz 2019, 23:33

Zumindest kann ich mir dann schon mal Bilder und Testergebnisse anschauen

Hast du es selbst schon gefunden?
5 Reviews von Usern aus dem Hifi-Forum zur Dali Opticon 6 -> https://hifi.de/part...-erfahrungsberichte/
Teilweise wirklich toll geschrieben und auch nicht kritikfrei wie so oft bei kommerziellen Testern.


Sollte mir Dali zusprechen, dann auch Center und Rears von Dali? Rears mit dem Teufel WLAN Set verbinden? Und Sub?

Center und Rears immer aus der gleichen Serie nehmen.
Rears kann man ggf. mit der Teufel Rearstation "kabellos" machen. Hatte ich das nicht schon geschrieben?
Sub, hmm. Da hab ich noch keine konkrete Vorstellung. Mal abwarten was mit dem Möbel und den LS rauskommt. Bei
der Raumgrösse von ca.30qm wirds auf jeden Fall ein 12 Zoll / 30cm Sub. Bei Integration in das Möbel hab ich aufgrund der kompakten
Maße 2Stk. SVS SB-1000 auf dem Zettel. Falls du auf virtuelle Erdbeben stehst passt der SVS aber nicht so, dann wäre z.B. ein
Arendal 1723 Subwoofer 1.5 interessanter.
Und vermutlich wird ein Anti-Mode 8033 Cinema notwendig werden, um den Sub einzumessen. Der Yamaha-AVR hat beim SubEQ einen seiner wenigen
Schwachpunkte.


[Beitrag von Private_Investigation am 01. Apr 2019, 00:42 bearbeitet]
Hallo1100101
Stammgast
#34 erstellt: 01. Apr 2019, 00:07
Und nun, kommen wir zur Werbung...
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 01. Apr 2019, 02:41
Was denn bitte für Werbung? Ich frage doch nach Tips. Wie wäre es denn mit konstruktiven Beiträgen?
Hallo1100101
Stammgast
#36 erstellt: 01. Apr 2019, 07:58
Na, die 5 Reviews zur Dali Opticon 6, du glaubst ja wohl jetzt echt nicht, dass die Bewertungen von Usern stammen, oder etwa doch?
Peas
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 01. Apr 2019, 08:51
Doch, kommen sie wohl.

Aber:


Nach Einreichen aller Testberichte wird unter den Teilnehmern eine DALI OPTICON 6 verlost.


Liegt auf der Hand, dass die Berichte dann durchweg positiv und nur mit etwas Pseudokritik, um den Anschein zu wahren, ausfallen.

Man muss sich da auch erst um den Test aufwendig bewerben. Das macht ja niemand, der nicht grundsätzlich Bock auf den Lautsprecher hat. Eine positive Grundeinstellung ist also erst mal da. Der Produkttest ist also reine Vermarktung, die Ingenieure werden da kaum mitlesen.

Ich würde es auf dem Niveau von sog. Testzeitschriften ansiedeln. Dort wird Kritik auch sparsam eingesetzt, halt so dass sie nicht wehtut, aber die Form gewahrt ist.

Der Maßstab für die Beurteilung eines Lautsprechers sind immer noch die eigenen Ohren. Dabei sollte man sich durchaus Zeit lassen und Verkaufs- oder Gewinndrucksituationen meiden.

Brillante Höhen können nach einiger Zeit anstrengend klingen und kräftige Bässe zunächst soektakulär, bis man merkt, was sie verdecken.
Private_Investigation
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 01. Apr 2019, 09:00
Es gibt 5 echte User, die echt schon lange im Forum dabei sind, echt das Glück hatten aus vielen Bewerbern (alle echte User des HiFi-Forum) für den Produktest angenommen zu werden und echte Reviews verfasst haben
Und es es gibt einen Depp, der leider auch echt ist und echt nur dümmliche Einzeiler zustande bekommt.
günni777
Inventar
#39 erstellt: 01. Apr 2019, 09:27
Ich würde als Ausgangsbasis erst mal mit Deinen alten Hecos das akustische Verhalten von Deinem Raum mit diversen Positionierungen Austesten. Deine Erinnerungen bzgl. Basslastigkeit und tonale Sauberkeit kann auch Aufstellung bedingt verursacht gewesen sein.?

Außerdem solltest Du berücksichtigen, das unterschiedliche Lautsprecher Konstruktionen bei Dir mit der angedachten LS-AUFSTELLUNG sehr unterschiedlich funktionieren und gefallen können.

Aus diesem Grund sind LS-Testberichte mehr oder weniger nur für in die Tonne zu kloppen geeignet. Auch beim Händler hören alleine reicht da nicht aus....

Ob Saxx Club Sound und/oder Magnat Signature Dir optisch zusagen könnten?..... Weiß aber nicht, ob es für die Serien passende Center gibt?
love_gun35
Inventar
#40 erstellt: 01. Apr 2019, 10:35
Ich wollte mir auch fast schon die Dali Option 6 kaufen. Die erstmal Brillanten Höhen gingen mir aber dann sehr schnell auf den Sender.
Aber für jemanden der das so mag sind sie ja gut.
Nun, es wäre natürlich schlecht wenn sich der TE LS kauft die ihm anfangs gut gefallen und von Woche zu Woche immer mehr auf die Nerven gehen.
Peas
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 01. Apr 2019, 10:39
Hattest Du sie parallel stehen oder zum Hörplatz zeigend gedreht?
RienSte
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 01. Apr 2019, 12:44

Doctor_Hifi_Love (Beitrag #28) schrieb:
aber ich verstehe die Hilfe durch das Forum etwas anders...


Es wird dir hier aber niemand sagen "das ist gut, das nicht", weil es das nicht gibt. Ich musste da auch schon durch es sind eben alle namhaften Hersteller gut. Nur ob sie dir klanglich gefallen, kann eben niemand beantworten.


Doctor_Hifi_Love (Beitrag #28) schrieb:
Ich möchte mich nicht erst durch xxx verschiedene Läden durch hören müssen.

Auch da musst du aber wohl oder übel durch. Außer du kaufst nur nach Optik.
Du kannst auch bei Versendern nachsehen:

Saxx Audio
Numan
Nubert
XTZ
Canton (im eigenen Online Shop)

==> bestellen, testen, retournieren ...oder behalten.


Doctor_Hifi_Love (Beitrag #28) schrieb:
Ich war bereits in drei verschiedenen und fand sie alle drei vom Sound her ok.

Na bitte... was waren denn das für welche? Und warum dann nicht einfach den LS kaufen, der dir von den dreien am besten gefallen hat (akustisch / optisch)? Oder mal zu Hause testen, falls vom Händler möglich...


Doctor_Hifi_Love (Beitrag #28) schrieb:

Hilfreich wäre doch, durch Tipps das Potpourri an Herstellern und Boxen etwas einzugrenzen, sodass die Suche schneller ans Ziel führt.

Das geht halt leider nicht wirklich... in der Preisklasse sind wahrscheinlich ALLE gut und keiner schlecht. Jeder auf seine Art und Weise.


Doctor_Hifi_Love (Beitrag #28) schrieb:
Andersrum ist es mir zu aufwendig und zu langwierig..

Dann siehe etwas weiter oben. Warum nicht einen von den 3 gehörten LS kaufen?
love_gun35
Inventar
#43 erstellt: 01. Apr 2019, 15:37
Hi Peas, wenn du mich meinst wegen den Opticons, die waren Parallel, bzw. Symetrisch aufgestellt. Hatte dann eine Zeit lang Dynavoice Definition, dann I.Q. Ted 4, die mir schon wesentlich besser gefiel. Die I.Q. gehören allerdings meinem Sohn. Und außerdem gibt es für die I.Q. keinen Center dazu, der genau passt. Sonnst hääte ich mir wahrscheinlich auch die I.Q. gekauft.
Hab mir dann letztendlich neue LS gekauft die recht warm abgestimmt sind und so gefällt mir das. Bin eben der warm Hörer, Wharfedale, Monitor Audio, Tannoy, Cambridge Audio usw.
Peas
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 02. Apr 2019, 01:15
Jepp, meinte Dich.

Wenn die Dalis parallel (also hier korrekt) aufgestellt zu schrill klingen, ist das doch mal eine verlässliche Aussage.
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 02. Apr 2019, 13:36
Hallo an alle,

ein paar Tipps waren ja doch hilfreich..werde morgen mal zum nächsten Laden gehen und Dynaudio und Tannoy probehören.

Danach DALI.

Die von mir bisher gehörten LS waren Nuvero, B&W 702, KEF und Quadral. KEF hat mir nicht zugesagt, B&W ist schon alleine aufgrund des Zeppelins raus und NuVero 140 waren schon ganz gut, aber die Optik geht gar nicht. Habe ich aber alles schon weiter oben berichtet. Mein Problem beim Probe hören im Laden ist folgendes: Ich nehme meine CD‘s mit und höre mir die verschiedenen LS an. Automatisch vergleiche ich aber dabei die LS untereinander und komme so nicht dahin, sagen zu können, was sich prinzipiell für mich gut anhört. Es ist immer nur in Relation der „Testreihe“ die man da hört. Mit anderen Worten: Ich vergleiche die ehörten LS untereinander und kann dann sagen, welcher der gehörten sich am besten anhört. Aber ich kann nicht sagen, ob dieser dann auch der für mich beste LS überhaupt ist. Kein Händler hat wirklich alle LS vor Ort, die man evtl. interessant findet. Zb: Nubert hat nur Nubert. Wenn ich jetzt Tannoy mit Nubert vergleichen wollte, ginge das gar nicht. Und auf Anhieb einen LS als ausgewogen und brillant zu empfinden als das, was man am besten von allen findet ist meiner Meinung nach gar nicht so ohne direkten Vergleich möglich.

Was hier einige vorgeschlagen haben: Erst den Raum einrichten und DANACH das HiFi System zu testen und dann zu kaufen, funktioniert leider nicht, weil das Mediamöbelstück abhängig vom Center gefertigt werden muss. Und die Center unterscheiden sich sehr von einander hinsichtlich Außenmaße.
Dass ich die Position der LS und die Wandabstände optimieren muss, ist mir klar. Werde ich auch bestmöglich machen, allerdings wird es da Kompromisse geben müssen. Den Sub wollte ich in das Möbelstück platzieren. Muss dann ja ein Downfire Sub werden, richtig?

Habe ich das denn richtig verstanden, dass in der Preisklasse (2000,- € pro Stereo LS) man wenig falsch machen kann? Dann könnte ich ja tatsächlich nach Optik kaufen, was ich mir irgendwie nicht vorstellen kann.

Oder gibt es vielleicht gerade super Deals, wo man LS einer höheren Preisklasse (und Qualität) für einen Schnapper Preis bekommt?
günni777
Inventar
#46 erstellt: 02. Apr 2019, 15:22
Vom Final anzufertigenden Media Board muss die Kaufentscheidung für die Front Speaker ja nicht abhängig gemacht werden, nur sollte ein zur Serie passender Center lieferbar sein. Bei Tannoy Revolution XT 5.1 z.B. hab ich nur Angebote aus UK gesehen. Solltest Du vorab mit dem Händler klären, falls die für Dich in die nähere Auswahl kommen.

Bzgl. Preisklassen.... kann u.U. sogar passieren, das Dir 1.000 € Speaker soundtechnisch in den eigenen 4 Wänden besser gefallen als wie 5.000 € Klopper, umgekehrt natürlich erst recht.

Nur beim Händler hören reicht nicht, kann man bestenfalls einige Modelle aussortieren...

Das Problem bei der Lautsprecher Auswahl ist einfach, das die gleichen Lautsprecher in verschiedenen Raum- und Aufstell-Situationen anders funktionieren und gefallen können.

Insofern kommst Du für ne gute Kaufentscheidung am Probehören bei Dir zu Hause kaum dran vorbei....

Möbel Positionierung, Teppiche, Gardinen, Bilder, Regale usw. beeinflussen den Klangeindruck maßgeblich mit.

Direktschall aus den Lautsprechern "kämpft" immer mit dem Reflexionsschall vom Raum und je nachdem wie diese für uns unsichtbare Physik passiert, kommt der Ton halt mehr oder weniger sauber, homogen und stimmig zum Gehör oder verursacht schlimmstenfalls sogar Ohrenkrebs.

Und das hat mit den sichtbaren Gerätschaften und Lautsprechern meistens erstmal gar nichts zu tun....

Andererseits falls Lautsprecher bei Dir mit der angedachten LS-AUFSTELLUNG relativ problemlos gut funktionieren sollten, musst Du nicht zwingend warten, bis Du/Ihr komplett alles eingerichtet habt.... Überraschungen bzgl. Klangveraenderungen sind dennoch nicht auszuschließen...


[Beitrag von günni777 am 02. Apr 2019, 15:32 bearbeitet]
std67
Inventar
#47 erstellt: 02. Apr 2019, 16:32
Man kann von der Qualität her nix falsch machen.
Aber hättest du die KEF gekauft hättest du was falsch gemacht, weil sie DIR ja nicht gefallen.
Vielen anderen gefallen sie.
Wir hatten hier auch ne kleine Runde mit Usern aus der Umgebung wo wir uns reihum gut haben.
Die hatten objektiv gesehen alle gute Lautsprecher. Aber subjektiv hat halt am Ende jeder andere Lautsprecher gekauft.
Jeder die die für ihn persönlich am besten sind.
Meine XTZ habe ich auch nach langer enttäuschender Odyssey zufällig gefunden. Die haben mich mit den ersten Takten der Musik sofort mitgerissen.
Doctor_Hifi_Love
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 03. Apr 2019, 01:05
Was haltet Ihr hiervon: https://www.hifi-sch...-venere-s-19153.html

?

Sonus Faber Venere S

Gibt es da gerade im Angebot .
Brodka
Inventar
#49 erstellt: 03. Apr 2019, 08:48
für mein Geschmack schöne Lautsprecher...ob für deine Ohren und Raum geeignet? keine Ahnung,kannst Du probehören?
Hallo1100101
Stammgast
#50 erstellt: 03. Apr 2019, 11:39
warhol
Stammgast
#51 erstellt: 03. Apr 2019, 12:17
https://m.de.kef.com/products/r7

Viel schöner wird ein Lautsprecher nicht mehr ...

Klangsignatur besorgt bei einer vernünftig konstruierten Box die Raumkorrektur und der EQ
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche aktiven Subwoofer mit schönem Design
balti78 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  4 Beiträge
Design Surround bis 1000 ?
Schnapper82 am 27.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  37 Beiträge
5.1 Surround/Stereo 1000?
anti13 am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  16 Beiträge
Design Surround Anlage gesucht!
paul1508 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  7 Beiträge
Suche Surround Anlage 5.1 + Stereo
DoR-Rav3n am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  4 Beiträge
Focal; von Stereo -> zu 5.1 Surround
Salatblatt am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  34 Beiträge
Stereo -> Surround
am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  4 Beiträge
Heimkino gesucht (Stereo / Surround ?)
haloichbins am 16.06.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  21 Beiträge
Surround und Stereo
Steffen87 am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  7 Beiträge
Stereo, Surround oder Soundbar???
flofid am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.842 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedstepnogorsk19
  • Gesamtzahl an Themen1.528.845
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.091.440