Dali Oberon On-Wall oder XTZ Spirit 2 mit Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
turmbauer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mai 2019, 23:45
Hallo liebes Forum,

ich bin noch absolut unerfahren was den Hifi Bereich angeht. Bisher habe ich mit zwei Nubert Nupro A-20 meinen Fernseher betrieben. Allerdings sind diese nun defekt. Meine Frau hätte gerne keine Standlautsprecher sondern Regallautsprecher oder noch lieber On-Walls.

Wir möchten vorerst ein 2.1 System realisieren mit Option zum 5.1 System (welches dann aber auch nur aus On-Walls/Regallautsprechern bestehen sollte. Das hat den Hintergrund, das wir nächstes Jahr unseren Balkon ausbauen und dadurch ein 20qm Wohnzimmer erhalten.

Optisch gefällt mir und meiner Frau der XTZ Spirit 2 oder Dali Oberon on-Wall.

Alternativ haben wir an eine Regallautsprecherlösung mit einem Dali Zensor 1 oder ähnlichem gedacht.
Befeuert wird die Anlage von einem Denon AVR2113.

Welcher Lautsprecher ist eurer Meinung nach besser geeignet? Preislich ist der Spirit 2 der günstigste On-Wall. Wohingegen der Zensor 1 preislich am attraktivsten ist, der Oberon On-Wall uns aber optisch am meisten anspricht.

Über eure Meinungen/Erfahrungen wäre ich sehr dankbar. Mir ist auch klar das probehören eigentlich das wichtigste ist. Dazu fehlt uns beiden aber die Zeit und der Elan (Audiophile Anfänger, die eh keinen Unterschied hören).

Als Subwoofer dachten wir zudem an einen XTZ 10.17. Reicht der auch für 20qm? Gibt es gute Alternativen?
happy001
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2019, 08:19
Wenn ich Aussagen lese wie

Mir ist auch klar das probehören eigentlich das wichtigste ist. Dazu fehlt uns beiden aber die Zeit und der Elan

spielt es doch keine Rolle was ihr kauft.
Die Zensor gefällt mir persönlich nicht, aber sie ist billig und gefällt euch, daher kauft die Dali und gut.
Der Subwoofer ist okay, aber bei 20qm könnte man auch etwas sparen und den Preis/Leistungschampion Mivoc Hype nehmen, der tuts auch.
turmbauer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mai 2019, 08:41
Hallo. Danke für deine Antwort. Also das mit dem probehören war vllt etwas doof ausgedrückt. Ich würde mir schon einige. Paar Boxen nach Hause bestellen zum testen. Wir möchten nur nirgendwo hinfahren.

Daher bin ich schon offen für Vorschläge. Die Boxen sollten halt später erweiterbar sein, da habe ich ein bisschen Angst bei den zensor. Habe gehört die werden nicht mehr produziert?
Preislich sollten die zwei onwalls bei 300-800/paar liegen. Am liebsten die eierlegende wollmilchsau;). Doe wird es aber wohl nicht geben.
Skytalker81
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 24. Mai 2019, 08:57
Falls bestellen und Probehören in Frage kommt, würde ich noch Nubert mit der Nubox oder Nuline Serie in die Runde werfen.
Die Wandlautsprecher passen in dein Budget und das Geschäftsmodell von Nubert ist ja darauf ausgelegt, dass man sich die Sachen zum Probehören bestellen kann.


[Beitrag von Skytalker81 am 24. Mai 2019, 08:57 bearbeitet]
turmbauer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Mai 2019, 09:22
Meinst du die nuline ws 14? Optisch finde ich die so unschön. Und die nubox ws fand ich nicht vergleichbar mit den xtz und ineron
happy001
Inventar
#6 erstellt: 24. Mai 2019, 10:36
Das Problem ist relativ einfach. Du kannst dir Nubert, Teufel oder sonst was nach Hause bestellen. Einzeln bringt das gar nichts, wegen fehlender Vergleichsmöglichkeit. Boxen haben eben die negative Eigenschaft sehr unterschiedlich zu klingen, genau das gefällt dem einen besser, dem anderen nicht. Daher wenn dann bestelle dir 2 verschiedene Marken.
Nubert, Saxx, XTZ, Dali, Numan, Teufel und dann schaut einfach, was euch gefällt.
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 24. Mai 2019, 14:41

turmbauer (Beitrag #5) schrieb:
Und die nubox ws fand ich nicht vergleichbar mit den xtz und ineron

Warum nicht? Ich hoffe, du meinst nicht wegen Testberichte oder technischer Daten. Die sagen so ziemlich nichts über den Klang aus und schon gar nichts darüber, ob euch der LS gefällt.

Wenn du Onwall-LS suchst, bist du mit NuBox WS-103 (wenn dir die NuLine nicht gefällt), XTZ Spirit 2 und Dali Oberon Onwall probehörmäßig gut aufgestellt. Bei "normalen" Kompaktlautsprechern ist die Auswahl ungleich größer, da ist es leider nur lustiges Lautsprecherraten, was euch gefallen könnte.
turmbauer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Mai 2019, 19:01
Also als Sub habe ich mir heute einen Saxx DS12 für 373,15 bei Alternate gekauft. Die bieten momentan 15% auf Saxx. Da konnte ich einfach nicht widerstehen.
Als Lautsprecher werde ich jetzt die Oberon On-Wall und Spirit 2 vergleichen.
turmbauer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Mai 2019, 22:19
20190525_220745

Nachdem ich hier jetzt mehr im Forum lese, stellt sich heraus das ich von gutem Sound anscheinend keine Ahnung habe. An diese Wand sollen die Lautsprecher.
Ist das sinnvoll mit onwalls oder sind regallautsprecher besser? Oder hätte ich bei einer soundbar bleiben sollen?

Sitzabstand sind ca. 3,5m
happy001
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2019, 00:26
Bei 3,5m Sitzabstand spielt das keine Rolle mehr. Beide Varianten werden da sehr überschaubar agieren.
Was die Soundbar angeht, auch die kann nicht zaubern. Bei dem kleinen Bildausschnitt kann man nicht viel dazu sagen.
turmbauer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Mai 2019, 12:38
Sound

So, nun habe ich einmal die genauen Maße dokumentiert. Es ist geplant unseren bisherigen Balkon in den nächsten 1-2 Jahren in Wohnraum umzubauen und ein Wohnzimmer daraus zu machen. Bisher haben wir nur dieses Mini-Wohnzimmer mit intergrierter Küche

Welche Lösung wäre hier eurer Meinung am besten. Und welche Lösung wäre unter Berücksichtigung des vorhandenen Denon 2113 und Saxx DS 12 am besten?

Vielen Dank für eure Mithilfe. Die Couch lässt sich leider nicht nach vorne verschieben, da man sonst nicht mehr in die Küche kommt. Ist alles sau eng...
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 26. Mai 2019, 13:57
Ich denke, mit 2 Onwall-Speakern links und rechts vom TV bist du gut bedient. Zusammen mit dem Sub hast du dann ordentlichen Sound von vorne.
Kompakte würden komisch aussehen bzw. neben bem Board hast du auch kaum Platz dafür. Die Onwalls stehen denen auch nichts nach.


[Beitrag von JULOR am 26. Mai 2019, 13:59 bearbeitet]
turmbauer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Mai 2019, 15:36
Danke, dann werde ich auf meinem geplanten Weg bleiben.
Funkatir
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Jul 2019, 09:03
Wie ist es weitergegangen?
ToNKeY
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Jan 2020, 16:15
Für welche On-Walls hast du dich denn nun entschieden und warum?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Subwoofer für Dali Oberon Surround-Set
KrayZea_M am 07.11.2018  –  Letzte Antwort am 08.09.2019  –  13 Beiträge
Dali Oberon 1 oder Dali Oberon 3 als Rear Lautsprecher
davidgi am 13.02.2020  –  Letzte Antwort am 15.02.2020  –  4 Beiträge
Dali Setup
ReneZur am 25.10.2019  –  Letzte Antwort am 25.10.2019  –  3 Beiträge
On Wall Lautsprecher
woodtone am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.06.2014  –  21 Beiträge
Dali Oberon + Dali Zensor kombinieren!
Asphalt1994 am 06.01.2020  –  Letzte Antwort am 15.01.2020  –  10 Beiträge
Dali Oberon Setup
Paruka am 14.03.2020  –  Letzte Antwort am 25.03.2020  –  12 Beiträge
Lautsprecherauswahl Oberon in der Front
-TechNick- am 30.11.2019  –  Letzte Antwort am 01.12.2019  –  3 Beiträge
Dali Zensor Vokal oder Dali Oberon Vokal
lokovic am 19.07.2019  –  Letzte Antwort am 19.07.2019  –  10 Beiträge
XTZ Sub 10.17 oder Spirit Sub 12
RienSte am 29.11.2018  –  Letzte Antwort am 26.03.2019  –  15 Beiträge
Elac oder Dali Sub?
bensuri am 11.02.2019  –  Letzte Antwort am 11.05.2019  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedEni825
  • Gesamtzahl an Themen1.475.666
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.260

Hersteller in diesem Thread Widget schließen