Suche 5.1 Anlage ca. 350€

+A -A
Autor
Beitrag
schurikkkk
Neuling
#1 erstellt: 02. Dez 2019, 15:12
Hallo,

Vorgeschichte:

Ich suche eine günstige Anlage um Filme zu schauen.
Habe mich erst für Soundbars interressiert. Schnell gemerkt, dass Subwoofer wichtig ist.
Zum probehören zum Saturn und Mediamarkt gefahren. Dort wollte man mir immer Bose 300 oder 700 verkaufen. Kam mir aber etwas teuer vor.
Alternativen dort waren sehr günstige Soundbars mit Sub von Sony und Yamaha aber die haben mich nicht überzeugt oder hatten zu wenige Anschlüsse.

Hier im Forum angekommen hab ich gemerkt, dass es Preis Leistungs technisch besser kein Bose und besser ein 5.1 Reciever/Anlage sein sollte.

Nun zu meinem Setting:

Unbenannt

Wohnzimmer recht länglich. ca. 3m x 7m
Beamer vorhanden
Leinwand 3 meter lang

Ich hätte gerne einen Receiver der mind. 4 HDMI Eingängen hat und am besten 2 Ausgänge.
Bluetooth sollte vorhanden sein.
Alexa nicht zwingend nötig.
Ist Dolby Atmos empfehlenswert?
Rear Speaker wären schön wenn sie ohne Kabel wären.

Könnt ihr mir ein vernünftiges Setup in der Preisklasse bis 400€ empfehlen? Oder taugt da gar nix?
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe. Man kann ja verzweifeln bei so vielen Einflüssen.
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2019, 15:34
Bis 400€, da solltest du bei deinen Anforderungen mal eine 1 davor setzen, dann kann man mal was raussuchen...
Atzilla
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Dez 2019, 15:50

schurikkkk (Beitrag #1) schrieb:


Dort wollte man mir immer Bose 300 oder 700 verkaufen. Kam mir aber etwas teuer vor.
Alternativen dort waren sehr günstige Soundbars mit Sub von Sony und Yamaha aber die haben mich nicht überzeugt oder hatten zu wenige Anschlüsse.

Hier im Forum angekommen hab ich gemerkt, dass es Preis Leistungs technisch besser kein Bose und besser ein 5.1 Reciever/Anlage sein sollte.



Soweit - so gut
5.1 ist sicherlich zu empfehlen.

Mit dem Budget wirds aber wirklich eng, da hat Fuchs recht.
Dolby Atmos ist da schon mal raus, Nutzen ist da aber eh so mäßig.
Man kann aber auch für unter 1400€ was machen, aber verdoppeln musst du dein Budget bestimmt.

Denke dran, wer billig kauft, kauft zweimal.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2019, 15:59
Für 400€ bekommt man einen gebrauchten AVR der schon einiges auf dem Kasten hat
sowie ein Paar untere Mittelklasse Standlautsprecher.

Damit würde ich anfangen.
Dann nach und nach weiter aufrüsten.
adiclair
Inventar
#5 erstellt: 02. Dez 2019, 16:19

schurikkkk (Beitrag #1) schrieb:
Ich hätte gerne einen Receiver der mind. 4 HDMI Eingängen hat und am besten 2 Ausgänge.
Bluetooth sollte vorhanden sein.


Hier mal schon der Receiver (günstiger geht es leider wirklich nicht bei deinen Anforderungen)
https://www.amazon.d...91ZY67ZJFNGAWEMH2QF0

Und du kannst jetzt für 21,-- € noch die 5.1 Lautsprecher besorgen - sprich 2 Front-LS, 1 Center, 2 Rear-LS und den Subwoofer.
Vorschläge dahingehend kann ich dir leider nicht unterbreiten, da es bei Lautsprecher so usus ist, dass man die sich am besten vor Ort (am allerbesten in der eigenen Wohnung) anhören sollte...

Good luck.
schurikkkk
Neuling
#6 erstellt: 02. Dez 2019, 16:38

Bis 400€, da solltest du bei deinen Anforderungen mal eine 1 davor setzen, dann kann man mal was raussuchen...

Ja ich weiß, dass hier alle Audiophil sind und ich hätt auch am liebsten eine 2000 € Anlage =)
Aber die genannten Anforderungen nicht zwingend nötig, sondern als Ausgangslage zu sehen weil ich mich noch zurecht finden muss was da geht und was Preistechnisch Sinn macht. Eure Angaben helfen da ja schon sehr weiter.


Dolby Atmos ist da schon mal raus, Nutzen ist da aber eh so mäßig.
Man kann aber auch für unter 1400€ was machen, aber verdoppeln musst du dein Budget bestimmt.

Denke dran, wer billig kauft, kauft zweimal.

Ohje ok, leider ist mein Budget zurzeit wirklich Mau,... bin gerade erst umgezogen und noch am studieren.
Offenbar gibt es keine Mittelklasse Lösung die zufriedenstellend wäre :/


Und du kannst jetzt für 21,-- € noch die 5.1 Lautsprecher besorgen - sprich 2 Front-LS, 1 Center, 2 Rear-LS und den Subwoofer.

=D LOL da musste ich wirklich schmunzeln. Danke für den Hinweis, dann komme ich ja noch mit den 400€ hin. Humor hat er!


am besten vor Ort (am allerbesten in der eigenen Wohnung) anhören sollte

Ja das habe ich auch oft hier gelesen und kann es auch nachvollziehen, aber sollte die Zeichnung vom Raum nicht ungefähre Anhaltspunkte geben? Wofür sollte man sie sonst mit in die Anfrage stellen?


Für 400€ bekommt man einen gebrauchten AVR der schon einiges auf dem Kasten hat
sowie ein Paar untere Mittelklasse Standlautsprecher.

Vllt mache ich das so.


Allgemein was haltet Ihr so von einer Gesamtlösung wie der hier von Onkyo oder Pioneer?
Pioneer HTP-076-B 5.1 Heimkinosystem
Onkyo HT-S3910(B) 5.1 Heimkinosystem mit AV Receiver und Lautsprecher
Reference_100_Mk_II
Inventar
#7 erstellt: 02. Dez 2019, 17:02
Das sind Brüllwürfel vom allerfeinsten.
Nein, das würde ich nicht kaufen.
Das ist vielleicht gerade so einen Schritt über Logitech...

Wenn das Budget schon so dermaßen knapp ist, dann würde ich intensiv dem Gebrauchtmarkt umkrempeln.
Einen brauchbaren AVR gibts für unter 150€.
Für unter 300€ bekommt man schon ganz feine Standlautsprecher.

Solche Produkte haben (dem Kapitalismus sei Dank) einen recht zügigen Wertverlust.
Die 400€ lassen sich somit locker mit Neuware im Wert von 1.000 bis 1.200 Euro gleichsetzen.
Bei diesen abartigen Komplettsystemen ists jedoch genau Umgekehrt.

Mal so als Beispiel (Raum Hannover):
- Onkyo TX-NR515 AV-Receiver mit 7x HDMI, 3D Unterstützung, Netzwerk-Player, USB und Einmess-System
150€ (UVP 600€)
- Paar Canton GLE 490 Standlautsprecher, je zwei 8" Tieftöner, recht linear abgestimmt, modernes Design
290€ VB (UVP 798€)
Neuware im Wert von sage und schreibe 1.398 Euro!

Und aufrüsten kannst du ja nach und nach immer noch:
Brauchbare Effektlautsprecher kosten kaum 50€/Paar.
Ein passender Center vielleicht 100€.
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 02. Dez 2019, 17:06

schurikkkk (Beitrag #6) schrieb:

Bis 400€, da solltest du bei deinen Anforderungen mal eine 1 davor setzen, dann kann man mal was raussuchen...

Ja ich weiß, dass hier alle Audiophil sind und ich hätt auch am liebsten eine 2000 € Anlage =)
Aber die genannten Anforderungen nicht zwingend nötig, sondern als Ausgangslage zu sehen weil ich mich noch zurecht finden muss was da geht und was Preistechnisch Sinn macht. Eure Angaben helfen da ja schon sehr weiter.

Die Ausgangslage ist offenbar, dass Du einen Raum mit 3x7m für 400.-€ mit mindestens 6 Lautsprechern inkl. Subwoofer ausstatten willst (bei Dolby Atmos noch 2 Höhenlautsprecher, also 8), und die Rear Speaker dazu ohne Kabel. Im Budget soll dann noch der AV-Receiver enthalten sein, der alle Formate unterstützt und am besten 2 Ausgänge bietet.

Da finde ich die Vorschläge für einen gebrauchten AV-Receiver und zunächst mit 2 Lautsprechern für Stereo zu beginnen, einen sinnvollen Vorschlag, wenn das Ziel nicht verworfen werden soll und das Budget nicht erhöht werden kann. Dolby Atmos aus billigen Lautsprechern klingt übrigens lange nicht so gut wie Stereo aus guten Lautsprechern. Mit einer billigen Anlage, die alles kann, aber nichts richtig, wirst Du dich sonst später fragen, was andere so toll an Dolby Atmos finden, was ja bei dir nur hohl und blechern klingt.

Slati
schurikkkk
Neuling
#9 erstellt: 03. Dez 2019, 01:36

Paar Canton GLE 490 Standlautsprecher, je zwei 8" Tieftöner

Ahso, jo die sind dick. Gehe ich dann richtig in der Annahme aus, dass diese bereits integrierten Sub haben und kein Subwoofer mehr nötig ist?
(falls ja, wofür ist der zweite HDMI -Out am receiver,... Sub out? Nur für einen Zusätzlichen?)
Ausserdem ist mir aufgefallen, dass die Boxen bereits 10 Jahre auf dem buckel haben. Ist das irrelevant wenn die so lange im Betrieb waren?

Ausserdem hab ich in einer Anzeige diesen "passenden" Receiver gefunden.
Yamaha R-N500 verstärker
Ist er zu gebrauchen?


(bei Dolby Atmos noch 2 Höhenlautsprecher, also 8

Oh okay, das war mir gar nicht bewusst.


zunächst mit 2 Lautsprechern für Stereo zu beginnen

Dann vielleicht so
love_gun35
Inventar
#10 erstellt: 03. Dez 2019, 02:00
Gebraucht für 400€ geht schon,

Beispiele:

Einmal ca. 80€

https://www.ebay-kle.../1263763231-172-8426

Drei dieser Lautsprecherpaare a ca. 50€ sind 150€

https://www.ebay-kle.../1270078353-172-9093

Einmal ca. 130€

https://www.ebay-kle.../1269782617-172-1749

oder

https://www.ebay-kle.../1270076053-172-7563
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 03. Dez 2019, 07:17

schurikkkk (Beitrag #9) schrieb:

(falls ja, wofür ist der zweite HDMI -Out am receiver,... Sub out? Nur für einen Zusätzlichen?)

(bei Dolby Atmos noch 2 Höhenlautsprecher, also 8

Oh okay, das war mir gar nicht bewusst.


Du hast überhaupt keinen Plan was das alles ist und wirfst mit solchen Ausdrücken um dich. Informiere dich mal was du überhaupt willst und brauchst und dann melde dich noch mal.


Lies das mal alles durch https://av-wiki.de/
Reference_100_Mk_II
Inventar
#12 erstellt: 03. Dez 2019, 09:41

schurikkkk (Beitrag #9) schrieb:

Paar Canton GLE 490 Standlautsprecher, je zwei 8" Tieftöner

Ahso, jo die sind dick. Gehe ich dann richtig in der Annahme aus, dass diese bereits integrierten Sub haben und kein Subwoofer mehr nötig ist?
Ausserdem ist mir aufgefallen, dass die Boxen bereits 10 Jahre auf dem buckel haben. Ist das irrelevant wenn die so lange im Betrieb waren?

Einen "integrierten Subwoofer" haben sie nicht, nein.
Aber sie sind so ausgelegt, dass sie bereits eine gute Portion Tiefton erzeugen können.
Die Membranfläche der GLE beträgt zusammen gut 880cm2, was einem 15" Subwoofer entspricht.

Ob ein Subwoofer benötigt wird, kannst du nur herausfinden, wenn du das ganze mal testest.
Wenn ich mir aber den Raum anschaue,
Boxen vorne nahe der Wand, Sofa ganz hinten an der Wand,
dann denke ich nicht, dass ein Sub zwingend nötig ist.
Der Room-Gain wird da schon mächtig nachhelfen.

Zudem solltest du die Wände unmittelbar neben den Boxen akustisch behandeln.
Das wird sonst einfach nur totaler Klangbrei werden.
Zum Beispiel mit schwarzem (oder eingefärbtem) Molton abhängen.
Das ist nicht zu teuer und bringt schon ganz ordentlich was.

Werden Boxen im Rahmen ihrer Spezifikation betrieben und nicht gequält, dann gibt es keinen Grund warum sie nicht auch 50 Jahre halten und 1A funktionieren sollten.


schurikkkk (Beitrag #9) schrieb:
Ausserdem hab ich in einer Anzeige diesen "passenden" Receiver gefunden.
Yamaha R-N500 verstärker
Ist er zu gebrauchen?

Das ist ein moderner, gut ausgestatteter Stereoverstärker - der kann nur zwei Kanäle verarbeiten - rechts und links.
Surround-Sound ist damit NICHT möglich.
Auch kann er, mangels jeglicher Video Ein- und Ausgänge, keine "Signalquellen-Verwaltung" im Sinne eines AVR übernehmen.

Da aber bis zu vier Signalquellen mit HDMI in Betracht kommen, ist das Gerät als unbrauchbar einzustufen (für dich bzw. bei diesem Anwendungsszenario - sonst ein schönes Gerät).

Wie ist denn deine PLZ und wie weit würdest du fahren um Komponenten zu testen/kaufen?
Fuchs#14
Inventar
#13 erstellt: 03. Dez 2019, 09:51

Wie ist denn deine PLZ und wie weit würdest du fahren um Komponenten zu testen/kaufen?

Das hat doch keinen Sinn jemanden los zu schicken der an einen HDMI Out einen Subwoofer anschließen will, was soll er da testen
Erhabenheit
Stammgast
#14 erstellt: 03. Dez 2019, 10:14

schurikkkk (Beitrag #6) schrieb:

Bis 400€, da solltest du bei deinen Anforderungen mal eine 1 davor setzen, dann kann man mal was raussuchen...

Ja ich weiß, dass hier alle Audiophil sind und ich hätt auch am liebsten eine 2000 € Anlage =)
Aber die genannten Anforderungen nicht zwingend nötig, sondern als Ausgangslage zu sehen weil ich mich noch zurecht finden muss was da geht und was Preistechnisch Sinn macht. Eure Angaben helfen da ja schon sehr weiter.


Das würde ich nicht sagen, für 400 Euro bekommst du (mit deinen Anforderungen) nunmal kein vernüftiges 5.1 Set + AVR. Punkt.

Wie Herr Fuchs in seiner charmanten Art schon sagt, mach dir erstmal Gedanken was du überhaupt möchtest bzw was du eigentlich brauchst.
Wollen und brauchen sind 2 sehr verschiedene Dinge und auch sehr vom Budget abhängig.

Wie vorgeschlagen ist bei dem geringen Budget am besten mit einem AVR + 2 Stand LS zu beginnen und anschließend alles zu erweitern oder du ignorierst die ganzen Tipps und kaufst dir ein 5.1 Brüllwürfelset.

Edit:
Oder du gehst auf eine "einfache" Stereo-Soundbar zB diese hier


[Beitrag von Erhabenheit am 03. Dez 2019, 10:27 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#15 erstellt: 03. Dez 2019, 11:07

Fuchs#14 (Beitrag #13) schrieb:

Wie ist denn deine PLZ und wie weit würdest du fahren um Komponenten zu testen/kaufen?

Das hat doch keinen Sinn jemanden los zu schicken der an einen HDMI Out einen Subwoofer anschließen will, was soll er da testen :.

Man kann aber für den Anwendungsfall attraktive Angebote in der Nähe raussuchen, welche der TE sich dann anschauen/anhören könnte.

Die Verkabelung ist ja wohl das geringste Problem...
Trype
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Dez 2019, 17:57
Für das Budget würde ich mich am 900€ Thread orientieren und erstmal mit AVR und 2.0 anfangen


X1500 + 1 Paar Regalboxen der dort beschriebenen Hersteller und man ist bei 400€

Damit hat man dann fürs erste schonmal gescheiten Sound.

Dann Center und Subwoofer nachkaufen, wenn mal wieder was übrig ist und zuletzt die Rears.

Falls man was entsprechendes gebrauchtes in seiner Region findet, geht natürlich etwas schneller.


[Beitrag von Trype am 04. Dez 2019, 14:35 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#17 erstellt: 03. Dez 2019, 19:30
Nun, gescheiter Sound ist immer relativ.
Gebraucht geht das mit ungefähr 50€ das Paar sogar sehr günstig.
Wie am Beispiel der Yamaha NX E400/800 aus der ehemaligen Pianicraft Serie. Da haben so einige LS das nachsehen gehabt, wie Dali, Canton, Elac, Heco
ostfried
Inventar
#18 erstellt: 04. Dez 2019, 07:55
Ohne Einarbeiten in die grundlegendsten Grundlagen ist jeder auch nur ausgegebene Cent momentan schlicht Geldvernichtung. Hier fehlt massivstes Wissen über elementare Dinge.

Daher mein Tipp an den TE: Die nächsten Monate keinerlei (!) Geld in die Hand nehmen, arbeite dich erst einmal grundlegend ein. Was ist und macht ein AVR, was ist und wofür sind die einzelnen Anschlüsse, was ist eine Box, was ein Sub (ja, das meine ich ernst!), was bedeuten Begriffe wie 5.1, Rears, DD, DTS, Atmos, Einmesssystem uswusf. eigentlich tatsächlich usw. Das ist halt die Crux der heutigen Zeit, wenn jedes versiffte Telefon inzwischen werbewirksam behaupten darf, es habe "Atmos".

Danach dann weiteres nach wie vor Grundlagenwissen wie Raumakustik, Aufstellung usw., aber bis dahin dürfte es schon mal dauern.

Warum du das tun solltest? Du bist nur noch einen Wimpernschlag davon entfernt, einen der größten finanziellen Fehler deines bisherigen Lebens zu begehen, indem du a) billig b) ohne Verständnis und damit c) vielleicht sogar falsch, aber d) letztlich mindestens (!) zweimal kaufst. Und das willst du nicht, glaub mir.


[Beitrag von ostfried am 04. Dez 2019, 08:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 5.1 Anlage bis 350?
kfi-tiger am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  9 Beiträge
Neue Anlage für ca. 350? ???
Daikon am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  11 Beiträge
Suche gutes 5.1 Boxenset für ca ~350?
M!ro am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  2 Beiträge
neue 5.1 Lautsprecher ca 350?
pana_plasma am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  6 Beiträge
5.1 komplett ca 350 Euro
bLubb23 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  31 Beiträge
5.1 Lautsprecher, Budget 350?
max_brand am 16.12.2017  –  Letzte Antwort am 20.12.2017  –  6 Beiträge
Heimkinosystem für ca. 350 ?
Goggel86 am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  9 Beiträge
5.1 System für Musik(ca. 350?)
comptonmasta am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  65 Beiträge
Suche 5.1 Anlage
newbie001 am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.10.2007  –  7 Beiträge
5.1 Heimkino 350 - 400 ?
ElPolloLoco am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.818 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedNek-Hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.456.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.713.763