RX-V685 vs X2600H vs. ?

+A -A
Autor
Beitrag
Pico1979
Neuling
#1 erstellt: 18. Dez 2019, 17:25
Moin.

Aufgrund eines neuen 4k TVs bekommt mein alter Pio VSX-921 laufend böse Blicke von mir.

Daher soll ein neuer Kasten her und ich komme einfach nicht weiter.
Was er haben soll:
eARC und Dolby Vision (HDR haben ja alle so weit ich gesehen habe).
Atmos und DTS:X sollte natürlich auch gehen (sonst würde eARC ja auch keinen Sinn machen)
Amazon Music wäre nice2have.
Für Atmos ist als Setup 5.1.2 oder 7.1.2. vorgesehen.... Letzteres wuppen die Beiden oben genannten leider nicht... vielleicht gibt es ja eine Alternative, die ich noch nicht im Blick habe.
5.1.4 fällt weg, da spielt die Regierung nicht mit... ich bin immer noch dabei, sie zu hypnotisieren, so dass in Zukunft 2 kleine Deckenlautsprecher von ihr als Rauchmelder gesehen werden.
Meine Boxen sollen ansonsten bleiben, ältere Teufel LS in 5.1 mit 2 zusätzlichen für Surr.Back, komme derzeit aber nicht auf den Namen, spielt ja auch keine Rolle...haben auf jeden Fall genug Bumms.

Als Zuspieler dienen diverse Konsolen und ein Intel NUC Kit NUC8i5BEH.

Preislich gefallen mir der 685er und der 2600er ganz gut.
Wo sind denn da noch Unterschiede?

Vielleicht habe ich noch irgendeinen AVR übersehen?
Mir raucht ehrlich gesagt der Kopf, von den ganzen Vergleichen usw.
Pio hab ich schon geschaut, da ist nichts nach meinem Geschmack.

Danke Euch im Vorraus,

Pico
prouuun
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2019, 18:06
Servus,

für 9 Kanäle fährst mit dem X4500H oder X3600H am besten. Den X4500H gab es schon Richtung 800€, der X3600H bekommst so langsam für 800€ Normalpreis... der X4500H hat vor allem noch Auro3D und ist durch die Frontklappe sicherlich schicker.

Yamaha hat vor allem die einzigartigen DSPs, sofern man diese nutzt. Denon hat den Vorteil, mit Audyssey XT32 hast du die beste Raumeinmessung in dem Budgetbereicht, bei Yamaha hapert es hier vor allem beim Subwoofer. Wenn du aber dahingehend schon mit dem Pioneer zufrieden warst/bist, reicht der Yamaha hier bei dem Punkt also auch ganz klar.

Wenn du die 9 Kanäle nicht durchbekommst, hätte der X3500H auch schon Audyssey XT32 und sollte nicht mehr wie 600€, im Angebot dann 550€ oder etwas darunter.


Willst du nicht so viel ausgeben, dann tut es auch der X1600H, der sollte dich aber nicht mehr wie 350€ dann kosten.
Pico1979
Neuling
#3 erstellt: 18. Dez 2019, 18:46
Wenn ich das richtig sehe ( ich habe da bei Denon eine Vergleichsseite gefunden) sind die Unterschiede:
zwischen dem 2600er und dem 3500er das MultEQ XT32/MultEQ XT.

Das Einmessen beim 921er war...naja... ne Tagesaufgabe... die ich gerne Mal über Monate aufgeschoben habe.
Ist der Unterschied so groß zwischen den beiden Systemen?
Der 2600er hat noch dieses Dolby Height Virtualization... an dem scheiden sich ja auch laut Internet die Geister...


3500h 588
2600 470
V685 523

Hab ich mir mal als Preise derzeit notiert... und werde mich dann wohl mal mit den beiden Einmessdingern beschäftigen... Und ob das dann den Mehrpreis rechtfertigen kann.
BassTrap
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2019, 19:20

Pico1979 (Beitrag #3) schrieb:
Hab ich mir mal als Preise derzeit notiert... und werde mich dann wohl mal mit den beiden Einmessdingern beschäftigen... Und ob das dann den Mehrpreis rechtfertigen kann.

Ein DSPeaker Anti-Mode 8033 Cinema kostet €300,-, für den Fall, daß das einfachere/schwächere Einmessystem den Bass nicht in den Griff bekommt.
Pico1979
Neuling
#5 erstellt: 18. Dez 2019, 19:29
Naja, bisher ging das mit dem Bass vom Teufel Sub ohne Probleme.
Keine auffälligen Raummoden, an den Sitzplätzen kam überall genug an.

Und, da bin ich ehrlich.
Klar, ich setze mich da gern mal einen Tage ran, auch wenn ich das oft aufgeschoben habe, aber eine Wissenschaft wollte ich nicht daraus machen und noch extra Equipment kaufen

Ich weiß, für Einige unverständlich... aber ich möchte das Teil einrichten und dann fertig.
Geld speitl da natürlich auch eine Rolle.

Dennoch danke für den Hinweis.
Pico1979
Neuling
#6 erstellt: 19. Dez 2019, 16:11
Aufgrund (positivier) unerwarteter Wendungen im finanziellem Bereich ist es der 3600h von Denon geworden.
Danke Euch für die Hilfe
Lieferung Morgen (hoffentlich) und Aufstellung dann am Samstag, Test eher Sonntag.
prouuun
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2019, 16:39
Dann berichte mal, wenn du alles "hinter dir hast"


[Beitrag von prouuun am 19. Dez 2019, 16:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen Yamaha RX-v685 vs RX-a680
MyCommonNickisUsed am 07.12.2019  –  Letzte Antwort am 06.01.2020  –  28 Beiträge
Yamaha RX-V685 vs. RX-A780
HorstausBerlin am 02.01.2020  –  Letzte Antwort am 06.01.2020  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V685 oder Denon AVR-X2600H
Xscape am 12.10.2019  –  Letzte Antwort am 28.03.2020  –  61 Beiträge
Denon AVR-X2600H vs Yamaha RX-D485
mark100 am 17.11.2019  –  Letzte Antwort am 18.11.2019  –  4 Beiträge
Denon x2600h vs Pioneer VSX-934
bloodsnake am 07.03.2020  –  Letzte Antwort am 15.03.2020  –  13 Beiträge
Yamaha RX-A vs. RX-V vs. ?
Finch75 am 25.08.2019  –  Letzte Antwort am 26.08.2019  –  2 Beiträge
VSX-828 vs. X1000 vs. RX-475
Ddd777 am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  2 Beiträge
RX-A 3070 vs 6400H vs 8012
vensilex am 28.12.2017  –  Letzte Antwort am 29.12.2017  –  7 Beiträge
Denon vs. Pioneer vs. Yamaha vs. Onkyo
morgoth_bauglir am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  4 Beiträge
Teufel vs. KEF vs. Canton vs. Jamo
gfr3 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedTim7283
  • Gesamtzahl an Themen1.466.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.892.531

Hersteller in diesem Thread Widget schließen