Marantz SR5014 oder Denon AVR-X2700H

+A -A
Autor
Beitrag
Scorsese
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jun 2020, 10:54
Hallo Zusammen,

ich plane einen Ersatz für meinen Marantz NR1606 und bin eigentlich nicht auf Slim-Line angewiesen, deswegen dachte ich macht es klanglich mehr Sinn, eine Nummer größer anzuschaffen, seht ihr das auch so? Eigentlich möchte ich wieder Marantz, aber der SR5014 hat doch immer noch die Cross-Upmixing-Sperre für Dolby (?) Oder kommt da bald ein Update? So wie ich das verstehe hat der Denon AVR-X2700H die Sperre nicht mehr. Mal abgesehen von der Dolby-Sperre. Was sind so die Unterschiede, falls es überhaupt irgendwelche gibt. Gehört der "wärmere" Klang von Marantz in die Welt der Märchen?

P.S.: Faktisch benötige ich nur 7 Endstufen und auch kein Audyssey XT32 weil ich ein AM habe...
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2020, 10:59
a) Du vergleichst hier ein "altes" Modell von Marantz mit dem zukünftigen Produkt von Denon
brauchst Du HDMI 2.1 und Co.

b) brauchst Du die beiden HDMI out?
ansonsten reicht auch der Denon x1600

c) mehr als 5.1.2 willst Du nicht nutzen?
falls doch musst Du höher ins Regal greifen
Scorsese
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jun 2020, 11:07

XN04113 (Beitrag #2) schrieb:
a)
brauchst Du HDMI 2.1 und Co.

Nein


XN04113 (Beitrag #2) schrieb:
a)
b) brauchst Du die beiden HDMI out?
ansonsten reicht auch der Denon x1600

nein, OK x1600 wäre auch ein Kandidat...


XN04113 (Beitrag #2) schrieb:
a)
c) mehr als 5.1.2 willst Du nicht nutzen?
falls doch musst Du höher ins Regal greifen

Nein ich fahre genau 5.1.2 ( wegen Doppeldachschräge macht alles andere keinen Sinn )
Scorsese
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jun 2020, 08:28
Hallo Zusammen,

nach bisherigen Überlegungen, v.a. dem Einwand von XN04113, denke ich der Denon X1600H reicht völlig (im Vergleich mit 2600H/2700H und Marantz 5014). Jetzt möchte ich aber auch nicht Markenblind sein und werfe mal den Yamaha RX-A680 in den Raum. Problem bei dem ist, dass die Dolby Sperre nicht aufgehoben wird. Jetzt habe ioch aber gelesen dass das Einmesssystem besser sein soll als beim Denon. Kann man bei dem Yamaha RX-A680 das Display komplett dimmen und dies wird beim anschalten beibehalten?
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 12. Jun 2020, 08:48

Scorsese (Beitrag #4) schrieb:

Jetzt habe ioch aber gelesen dass das Einmesssystem besser sein soll als beim Denon.


Das kann man so pauschal nicht behaupten, das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab....

Wenn man Probleme im Bassbereich hat, dann ist man bei Denon in der Regel besser aufgehoben
es sei denn man kauft sich zusätzlich ein Antimode oder ähnliches, dann liegt man aber preislich
schon in einem Bereich eines Denon X3600/4500H oder Marantz SR 6014 die XT32 an Bord haben.
happy001
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2020, 09:55
Zudem kann man wenn es aus Gründen wegen des schöneren Design nicht ist anstelle des Yamaha 680 und den RX-V 685 nehmen. Der ist nahezu identisch kostet aber weniger.
Alles andere ist dann wieder Geschmackssache. Als Marantz Besitzer würde ich die Modelle denen von Denon vorziehen.


[Beitrag von happy001 am 12. Jun 2020, 09:56 bearbeitet]
Scorsese
Stammgast
#7 erstellt: 13. Jun 2020, 09:21
Wie gesagt, ich besitze bereits das Antimode 2.0 DC. Laut diesem Bericht Kaufberatung- Denon AVR-X2600h oder Marantz SR5014 hat der Yamaha RX-V 685 ein besseres Einmesssystem als der Marantz / Denon

Halten wir fest:

Denon 1600H oder
Denon 2600H oder
Matantz 5014 oder
Yamaha RX-V 685 (Nachteil Cross Upmixing Sperre Dolby)

Da meine q acoustics 3000 laut diversen Berichten eh schon etwas indirekt/unaufdringlich klingen, wäre ggf. der Yamaha RX-V 685 der optimale Kandidat, weil dieser laut unbestätigten Berichten am "knackigsten/direktesten" klingt, wobei insbesondere Marantz eher "weich/audiophil" ist.


[Beitrag von Scorsese am 13. Jun 2020, 09:25 bearbeitet]
Scorsese
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jun 2020, 09:54
Den Yamaha gibts momentan hier satona.de für unfassbare 576,56 €. Kennt jemand den Shop, ist das vertrauenswürdig?


[Beitrag von Scorsese am 13. Jun 2020, 09:54 bearbeitet]
Scorsese
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jun 2020, 10:16
Hab grad umdisponiert. Habe gerade den Yamaha RX-A780 für 602,99€ bei expert.de gekauft. Kann mir eigendlich nur vorstellen dass das ein Fehler ist, weil der Preis irgendwie zu niedrig ist. habe mit Paypal bezahlt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung- Denon AVR-X2600h oder Marantz SR5014
denys.kallweit am 23.01.2020  –  Letzte Antwort am 23.01.2020  –  3 Beiträge
Marantz SR5014 oder Denon AVRX3500
Benschi-XXL am 18.09.2019  –  Letzte Antwort am 19.09.2019  –  9 Beiträge
Marantz SR5014 oder 6013
balu051964 am 27.08.2019  –  Letzte Antwort am 28.08.2019  –  5 Beiträge
AVR Denon X2600H oder X2700h
e-cap-speed am 02.12.2020  –  Letzte Antwort am 03.12.2020  –  3 Beiträge
Denon AVR-X2700H oder AVR-S960H
Veita am 13.11.2020  –  Letzte Antwort am 06.02.2022  –  22 Beiträge
Denon AVR-X2700H vs Marantz NR1711 im Lowboard
Tilara am 02.03.2021  –  Letzte Antwort am 02.03.2021  –  6 Beiträge
Denon AVR-X2700H vs. Marantz NR1711 vs. Yamaha RX-V6A
rajuneon am 23.01.2022  –  Letzte Antwort am 23.01.2022  –  3 Beiträge
Yamaha RX-A2A Vs. Denon AVR-X2700H
ReDennis am 14.03.2022  –  Letzte Antwort am 15.03.2022  –  6 Beiträge
Alternative zum Denon X2700H
Bestur am 20.09.2020  –  Letzte Antwort am 20.09.2020  –  4 Beiträge
Klipsch R-625FA 5.1.2 & Denon AVR-x2700H
#User1234# am 20.02.2021  –  Letzte Antwort am 25.02.2021  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.870 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedHerminius1893
  • Gesamtzahl an Themen1.528.889
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.094

Hersteller in diesem Thread Widget schließen