Passende Atmos Deckenlautsprecher zu Monitor Audio

+A -A
Autor
Beitrag
soundstream
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2022, 23:20
Liebe Leute, vielleicht habe ich Glück und jemand hat ein ähnliches Setup wie ich und schon die passende Antwort parat

Ich habe mir heute einen neuen AVR gegönnt und kann jetzt endlich auch Atmos nutzen - nur würden mir die passenden Deckenlautsprecher fehlen.

Mein Setup sieht nun so aus (7.1)

Denon AVR 6700H
Front LS hängen an eigener Endstufe
Front: Monitor Audio Silver 8
Center: Monitor Audio Silver (der große Center)
4x (side und rear) Monitor Audio Silver FX

Nun bietet aber mWn Monitor Audio keine expliziten Deckenlautsprecher an, Riesenteile hinhängen geht aus optischen Gründen nicht. Klanglich sollts aber schon dazupassen und auch von der möglichen Leistung her sollten die neuen LS den Monitor Audio nicht hinterherhinken.

Hat jemand ev. ein ähnliches Setup und Tipps für mich oder auch nur Ideen, was passen könnte? Ich wäre dankbar
Cmd_Bubble
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2022, 01:58
3D Audio ermöglicht genauere Ortung durch Höhenlautsprecher. Ich weiß nicht ob die Dipole da etwas kontraproduktiv sind.
soundstream
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jan 2022, 02:06
Die FX sind ja auch nur als Side und Rear verbaut - oder versteh ich gerade etwas,falsch? (Wobei die beide Modi können, Bi und Dipol)
Cmd_Bubble
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2022, 02:53
Genau das meine ich. Dolby Atmos ist im Prinzip ein objektorientiertes Soundformat wo Objekte beim Abmischen in den Raum gesetzt werden.
Wenn die untere Ebene größtenteils Diffus ist und eine "Klangwolke" erzeugt wird glaube ich, dass die Atmos Objekte schlechter in den Raum gesetzt werden können.

Allerdings beschränkt sich meine Dipol Erfahrung auf die Q800d die ich mal als surround back eingesetzt hatte. Allerdings sind die nur 1-2 Monate geblieben weil Surround Matsch. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch kein Auro3D Setup.
Eventuell habe ich deswegen eine negative Voreinstellung.



Setting up your Dolby Atmos home theater

Dolby does not
recommend the use of dipole speakers for use at the listener level; the highly diffuse sound patterns
of dipole speakers interfere with the accurate positioning of sounds in the three-dimensional
soundstage that is Dolby Atmos.

https://professional...for-home-theater.pdf
Seite 4+5


[Beitrag von Cmd_Bubble am 05. Jan 2022, 02:55 bearbeitet]
Kunibert63
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2022, 03:31
https://www.monitoraudio.com/de/produktreihen/apex/apex-a10/

Vor kurzem hatten wir das gerade als Thema, finde es nicht mehr. Keine Ahnung ob er sich für diese entschieden hat.

Denn sein Vorschlag war noch dieser

https://www.nubert.de/nuline-ws-14/p1290/?category=80

hier. Der ist flach wenn er oben angebracht ist.

Ansonsten haben nahezu alle Hersteller was im Programm.

Dali mit seinen

https://www.dali-speakers.com/de/lautsprecher/fazon/

Canton
soundstream
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jan 2022, 10:57
@Cmd_Bubble
Danke! An das hätte ic jetzt gar nicht gedacht, klingt nicht unlogisch. Ich werde mich einmal einlesen.

@Kunibert63
Danke für die Vorschläge, sehe ich mir einmal an!

Nachdem mir die Erfahrungswerte fehlen habe ich leider keine Ahnung, wie wichtig klanglich dazu passende Höhenlautsprecher sind...
Cmd_Bubble
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2022, 00:51
Bei Auro3D sind passende Lautsprecher eher wichtig. Hier wird sogar empfohlen rundum die gleichen Lautsprecher zu nehmen. oder die gleichen Hoch/Mitteltöner. Allerdings macht das kaum einer.
Ich habe als Höhenlautsprecher für meine KEF Q900/Q600c/Q300 die KEF KHT 2005.2
love_gun35
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2022, 02:44
Wie groß dürfen sie Deckenlautsprecher sein?
Sollen es im Prinzip kleine Regallautsprecher oder flache sein oder Einbaulautsprecher?
Da hätte MA viele.
Ansonsten würde ich zu Monitor Audio keine Dali ,Klipsch, Canton, Neubert dazu mischen sondern eher in der englischen Ecke bleiben. Sonst beißt sich das klanglich. Hatte damals zu meinen Wharfedale als Höhenlautsprecher Quadral dazu gemischt, war furchtbar.
soundstream
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2022, 03:08
Sie sollten eher flach sein, die Deckenhöhe beträgt "nur" 2m75. Einbau ist in der Stahlbetondecke leider unmöglich und Rigips oä. - da wird mir dann die Decke zu niedrig (vom Aufwand ganz zu schweigen)
love_gun35
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2022, 14:18
Und wie wäre es mir MA Einbaulautsprecher in ein leeres Gehäuse?
https://www.google.c...qDZeHxc8Ps-uw-AE14:0
soundstream
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jan 2022, 12:40

love_gun35 (Beitrag #10) schrieb:
Und wie wäre es mir MA Einbaulautsprecher in ein leeres Gehäuse?


Danke! Das ist eine gute Idee! Ich habe hohle Fake Deckenbalken im WZ an der Decke montiert, da könnte ich die Lautsprecher einbauen.


[Beitrag von soundstream am 07. Jan 2022, 12:41 bearbeitet]
love_gun35
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2022, 13:12
Ja, warum nicht.
MA hat ja eine große Auswahl an Einbaulautsprecher.
Kunibert63
Inventar
#13 erstellt: 07. Jan 2022, 13:36
Wie es scheint hast du wohl immer noch nicht bei anderen Herstellern nachgesehen. Das mischen ist in Echt nicht wirklich so schlimm wie fast alle schreiben. Oben wird nicht das Signal wiedergegeben welches der Front entspricht. Die klingen dort oben eh anders als die Frontlautsprecher. Selbst wenn es die gleichen Chassis sein sollten. Ausgewachsene HIFI-Boxen sind nicht nötig. Aber nicht verboten. Die tragen halt sehr auf. Sie ragen etwas weit in den Raum. Bei 2,75Meter Deckenhöhe geht da aber noch was. Da muss jemand schon 2,50 groß sein um sich an solche zu stoßen: https://www.monitora...monitor/monitor-100/

Die vorgeschlagenen: https://www.monitoraudio.com/de/produktreihen/apex/apex-a10/ ignorierst du ja fleißig.
Die noch: https://www.monitora...sound/mass-satellit/

Jetzt denkst du sogar über Selbst bau nach. https://www.monitoraudio.com/de/produktreihen/vecta/v240/


[Beitrag von Kunibert63 am 07. Jan 2022, 14:06 bearbeitet]
hardy.som
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jan 2022, 17:12

Cmd_Bubble (Beitrag #7) schrieb:
Bei Auro3D sind passende Lautsprecher eher wichtig.


Kannst du dazu mal eine Quelle nennen, ich glaube du hast das schon mal irgendwo erwähnt.
Ich habe seit 2015 ein Auro Setup und mich damit vorher und jetzt viel beschäftigt, aber das gerade für Auro alle Lautsprecher gleich sein sollen habe ich noch nirgends offiziell gelesen habe.
Cmd_Bubble
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2022, 17:41
Doku lesen ;-)

In dem Absatz werden Optionen falls nicht gleiche Lautsprecher verwendet werden können aufgelistet.
Gleiche Lautsprecher werden allerdings empfohlen. Habe ich allerdings auch in Interviews gehört, bin aber zu Faul das rauszusuchen.

Edit:
Habe das nochmal als Video gefunden.
https://www.youtube.com/watch?v=WTjdPWh4qHI

https://www.auro-3d....Guidelines_lores.pdf


4 SPEAKERS
4.1 Speaker type
To achieve the best tonal balance and acoustical imaging, it is recommended to use the same
type of speaker for each channel. However, in case this is not possible, smaller speakers of the
same product line may be used for the Surround and Center channels. This can be done in
different combinations:
- All speakers equal, type A
- All speakers equal, type A, except the Front Height speakers (HL, HC, HR) a smaller type B
- All lower speakers equal, type A and all Height speakers a smaller type B
- The three lower front speakers type A, and all other speakers the smaller type B
- The L/R pair of type A and all other speakers of type B


@soundstream
Dipol Lautsprecher werden unter 4.1.1 verteufelt ;-)



4.1.1 Dipole speakers
Some home theater installers use dipole speakers for the Surround channels, especially when
those speakers need to be positioned close to the listeners. This helps to create a more diffuse
sound field without the speakers themselves becoming too obvious.
However, the addition of the Height speakers in the Auro-3D® configurations inherently
eliminates these issues. The use of dipole speakers is therefore not recommended for any
Auro-3D® speaker setup.


[Beitrag von Cmd_Bubble am 08. Jan 2022, 18:11 bearbeitet]
hardy.som
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jan 2022, 18:25
Das meinst du, aber das ist ja für alle Setup anwendbar, nicht nur bei Auro und habe das nie so als gerade gewertet.
Wäre ja auch was... die armen Standlautsprecher Besitzer
So interpretiert das jeder anders.


[Beitrag von hardy.som am 08. Jan 2022, 18:26 bearbeitet]
Kunibert63
Inventar
#17 erstellt: 08. Jan 2022, 18:52
Wenn die Surrounds, Atmos einbezogen, aus einer gleichen Serie stammen ist das mehr als ausreichend.

Unser TE hat Monitor Silver und scheut sich dort zu suchen. Bonze 1 passt sicher noch dazu und hat die Möglichkeit an der Decke fest gemacht zu werden. Eine Silver 50 ist ja nun nicht über groß. Die Hütte hoch genug. Zwei andere MA habe ich auch erwähnt. Aber unser TE hat sich ausgeklinkt.
love_gun35
Inventar
#18 erstellt: 08. Jan 2022, 19:03
Klar funktionieren die kleinsten Bronze auch. Wir zeigen halt einfach Möglichkeiten. Was er dann macht ist sein Bier.
Manche brauchen Atmos, ich brauche es nicht. Und mit 2 Deckenlautsprecher sowieso nicht, hat mir nicht gefallen und hab's wieder weg.
ultraxx
Stammgast
#19 erstellt: 07. Jul 2022, 09:18
Moin, ich greife das Thema noch einmal auf:

Was sind denn nun die passenden Einbaulautsprecher Decke, wenn für den Rest Silver 200 / 50 / AMS vorgesehen sind? Die hier genannten sind ja alles LS, die nicht in der Decke verbaut werden können. Bei den ganzen, die MA im Angebot hat, blicke ich nicht durch ;-)
derdater79
Inventar
#20 erstellt: 07. Jul 2022, 10:07
ultraxx
Stammgast
#21 erstellt: 07. Jul 2022, 10:33
Die Decke wird eh abgehangen und war mit 10cm geplant. Da würden die ja passen. Ausserdem haben die ja ebenfalls 8Ohm, so wie die die Silver Serie. Da soll ja auch wichtig sein, hat mir zumindest mal jemand erzählt. Als TopMiddle sollten ja dann die 265 (ohne T) ausreichen? Haben ja auch die am Besten passende Treibergröße im Vergleich zu den Silver 200 / 50 / ams.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe für Atmos Deckenlautsprecher
patricks-kino am 13.09.2022  –  Letzte Antwort am 13.09.2022  –  2 Beiträge
Dolby Atmos Deckenlautsprecher / Einbaulautsprecher
oOPsychoOo am 08.05.2017  –  Letzte Antwort am 08.05.2017  –  2 Beiträge
Wohnzimmer Atmos Deckenlautsprecher
freestyler35 am 27.03.2019  –  Letzte Antwort am 29.03.2019  –  5 Beiträge
Kaufberatung Atmos Deckenlautsprecher
Daniel0387 am 31.05.2019  –  Letzte Antwort am 02.06.2019  –  6 Beiträge
Atmos Deckenlautsprecher + Surround Lautsprecher
Beebob86 am 24.10.2019  –  Letzte Antwort am 28.10.2019  –  5 Beiträge
[S]Deckenlautsprecher für Dolby Atmos
LiamT am 06.07.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  36 Beiträge
4 Deckenlautsprecher + Stereoendstufe für Atmos
direx am 12.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2019  –  7 Beiträge
Atmos /DTS:X Lautsprecher für Monitor Audio
Skahead69 am 07.02.2018  –  Letzte Antwort am 09.02.2018  –  10 Beiträge
Neue Anlage mit Multiroom Deckenlautsprecher Dolby Atmos
Xecutioner- am 06.04.2018  –  Letzte Antwort am 09.04.2018  –  3 Beiträge
Rear Boxen als Deckenlautsprecher Dolby Atmos?
Emani77 am 10.02.2017  –  Letzte Antwort am 10.02.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.506 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMarcus_Gallus_der_III
  • Gesamtzahl an Themen1.531.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.148.177

Hersteller in diesem Thread Widget schließen