Dolby Atmos - Sehr wenige wirkliche Effekte

+A -A
Autor
Beitrag
osteeg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2016, 22:52
Hallo Zusammen,

ich hoffe ich breche hier jetzt keinen Shit-Storm vom Zaun, jedoch möchte ich gerne mit euch meine Eindrücke teilen und euch nach euren Erfahrungen fragen.

Ich habe meine Nubert Nuline Surroundsystem (284 /174/34) seit gestern mit zwei Nubert RS-54, also Dolby enabled Lautsprecher zur Deckenreflextion erweitert und in verschiedene Dolby Atmos Blu-ray reingehört.

In den Foren wird immer von dem super neuen 3D Sound berichtet und das wollte ich auch haben ....

Jetzt habe ich beim reinhören in verschiede Blu-ray nicht wirklich einen Unterschied warnehmen können, lediglich auf Mission Impossible Rogue Nation konnte ich der Unterwasser Szene einen großen Unterschied heraushören.

Also kurzerhand die Frontlautsprecher abgeklemmt und Center / Surrounds auf off gestellt und siehe da bei den meisten Szenen ist Ruhe im Heimkino.

Die allseits vielbeschworene Tiefgaragen Szene in San Andreas kommt beim um die Ecke fahren der Limousine einmal kurz Sand von der Decke und das kann man auch hören. Später bei der Welle kommt als das Containerschiff sichtbar wird etwas Knartzen durch die Atmos Speaker und dann das Boot in der Schraube und schon ist wieder Ruhe.

Also nochmal zurück zu Mission Impossible und mal von Anfang gesehen. Und wieder Enttäuschung, bei der Flugzeug Szene kommen ab und an mal Luftgeräusche aus den Boxen, jedoch fallen die wenn die restlichen Lautsprecher an sind nicht ins Gewicht.

Zu guter letzt noch Codename U.N.C.L.E reingeschmissen und siehe da in der Werksatt Szene hört man die Züge über der Werkstatt fahren und bei der Fluchtszene kommen beim öffnen der Dachtür die Tauben aus den Lautsprechern, aber allen im allen wieder eine Enttäuschung.

Wie ist eure Erfahrung?

Mit den Aufpolieren kommt immer etwas aus den Lautsprechern, also wird das Klangbild etwas erweitert, jedoch wirklich diskret ....

Mit dem DSP Programmen des Rx-A3060 wird eine Art Soundglocke um den Hörraum gebilded, was angenehm ist, jedoch fallen dann die Atmos Tonspuren weg und er geht aus True HD, also wieder nix gekonnt.

Gruß
OSteeg
std67
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2016, 23:00
Hi

der 3060 kann seine eigene DSP auch über die Atmos- und dts:x Spuren legen. Das ist ja gerade das Alleinstellungsmerkmal des 3060.
Wie genau das geht musst du die User fragen die den AVR haben, oder mal in die Bedienungsanleitung schauen

Zu deinen Erfahrungen: der User "atmosenabled" würde jetzt sagen: "Atmos ist ja nicht nur das was aus den Decken/High-LS kommt"
Das ist der große Verfechter diese Formates hier, obwohl viele User dieselben Erfahrungen machen mußten wie du
osteeg
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Nov 2016, 23:14
Hi,

danke du hast natürlich Recht bei San Andreas bekommt er das mit den DSP auch hin, bei U.N.C.L.E. nicht, muß ich jetzt auch nicht verstehen.

Gruß
OSteeg
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2016, 23:33
so ist das halt mit dem "tollen" Atmos Ton

wobei man ja noch dazu sagen muss, dass Atmos (auch) für die Reflexions-LS abgemischt wurde und es keine riesigen Verbesserungen durch Decken-LS gäbe. Dagegen sind die DSP Programme von Yamaha für Height-LS ausgelegt und wirken erst damit "richtig gut" (am besten 4 Stück).

Ich hatte ja eine Weile parallel Yamaha ohne Atmos und Marantz mit. Ich habe Atmos Filme dann meist mal testweise mit Atmos angefangen und dann wieder auf Atmos verzichtet und mir den Film mit einem der Yamaha DSP Programme zu Ende angesehen, hat mir persönlich deutlich besser gefallen!

Aus meiner Sicht ist daher das Maß aller Dinge Yamaha DSP UND Atmos mit 4 Height-LS.
keine Ahnung warum das bei dir mit Uncle nicht klappt, normal ist das nicht.

btw.: was bei San Andreas am meisten nervt ist, dass die Effekte so willkürlich verteilt sind!
wie du schon gesagt hast, bei der Szene in der Tiefgarage kommt ganz am Anfang etwas von oben, bei der weiteren Fahrt kommt ja laut Bild sogar immer mehr von oben als am Anfang, der Ton von oben wird aber nicht mehr sondern weniger bzw. verstummt komplett. Das stört viel mehr als dass es den Filmgenuss positiv unterstützt.

Etwas bessere Atmos Filme (tontechnisch) sind Jupiter Ascending (ich glaube nur Englisch?) oder Pan.
Bilderspiele
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Nov 2016, 05:20
Es gibt tatsächlich einige Blu-rays mit Atmos Ton, wo so gut wie nix oben passiert, z.Bsp. Mocking Jay.
Ich würde auf jeden Fall mal die automatische Einmessung deiner Anlage überprüfen. Da hatte mein neuer Pio AV sehr geschlampt.
osteeg
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Nov 2016, 08:40
ja, das mit der Einmessung habe ich schon gemacht. Jedoch bin ich mir nicht ganz sicher ....

Als 5.1 System klappt die Einmessung sehr gut, mit den Dolby LS kommt es zu Fehlermeldung Phase falsch.
Kabel schon mehr als ein mal kontrolliert, passt.
Die Pegel habe ich nachgemessen, die passen.
Für die Strecke hat der AV bei den Dolby 1,5m mehr sollte also zu der Reflexion über die Decke passe.

Jedoch ich habe dann verschiede Stellen welche in meinen Dolby only Test Effekte hatten mal im Gesamtsystem durchgehört und muß feststellen das diese total verschluckt werden.

Am Auffälligsten ist das bei Uncle (habe hier den Fehler auch gefunden, hatte Neural:X aktiviert, klar das er dann den True HD nimmt :X) wenn die Dachluke geöffnet wird die wegfleigendne Tauben.
Alleine nur die Dolby'S super Effekt, wirklich von oben; mit allen Lautsprechern, gehen diese total unter.

Also irgendetwas stimmt wohl doch noch nicht ganz, das wenige was es schon gibt wird auch noch verschluckt
JanoschHH
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Nov 2016, 09:35
Also 1. gibt es hier schon einen ellenlangen Thread dazu und 2. ist das nicht die "Schuld" des Formats, sondern der Tontechniker, die damit noch nicht wirklich gut umgehen (können).
San Andreas ist das Negativbeispiel überhaupt.

Trotzdem habe ich Hoffnung, dass das mit der Zeit besser wird.
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 30. Nov 2016, 12:57
Zu dem Thema hat Grobi TV einen interessanten Test gemacht.

Slati
JanoschHH
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Nov 2016, 13:13
Der Vergleich ist lächerlich und nichts anderes als eine typische Grobi Auro Promo Veranstaltung.
atmosenabled
Stammgast
#10 erstellt: 30. Nov 2016, 14:14
... wer hat euch nur den Floh ins Ohr gesetzt, Dolby Atmos kommt nur aus den Decken-LS?

GoT Staffel 6, Episode 1

Die Ritterin trifft auf Ramseys Verfolgertrupp;

Deutsch 5.1: Das Pferd stürzt in den Schnee, der Schnee platscht nach vorn auf mich zu.
Deutsch 5.1 DSU 5.2.4: Wie vorstehend, mit etwas mehr Räumlichkeit.
Englisch True HD 7.1: Der Schnee platscht durch bis zur Rückwand zum linken R, rechts etwas weniger heftig, aber nicht über die ganze Wandbreite.
Dolby Atmos 5.2.4: Der Schnee klatscht volle Breitseite über die Rückwand.

Es ist schwierig und zeitaufwändig, die Feinheiten bei Dolby Atmos zu entdecken, die platten und auffälligen Effekte habe ich auch bei True HD.
osteeg
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Nov 2016, 14:30
Danke für die Info zu dem Video, passt also genau zu meiner Erfahrung welche ich gemacht habe.
Das beruhigt mich ertmal das nicht etwas komplett schief gelaufen ist.

Lediglich warum die Signale im gesamten untergehen muß ich noch klären, das könnte Durchaus etwas mit dem Einmissen zu tun haben, werde heute Abend mal Crimson Peak mit DTS:X testen.
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2016, 15:46
auch Crimson Peak "überschüttet dich nicht gerade mit Effekten von oben", wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann ist da außer den einen Fahrstuhlszene nicht viel los.

um zu testen ob technisch soweit alles in Ordnung ist, kannst du dir mal ein paar Trailer von Demo-World laden. Die sind natürlich voll auf Show ausgelegt und man kann was in so einer Demo/Trailer abgeht nicht auch von einem Spielfilm erwarten, aber sie zeigen eben was technisch möglich wäre...
Bilderspiele
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Dez 2016, 10:02
Bei Crimson Peak (engl.) nativ DTS:X ist mit einem Deckenlautsprechersetting a la Atmos sogar etwas viel los im Oberstübchen. Der ganze Sound wirkt etwas höher gelegt. Dabei viele subtile Effekte oberhalb der Leinwand, wie z.Bsp. das Klimpern der Perlenkette von einer der drei Frauen, die die Treppe herunter kommen.
ronny979
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Dez 2016, 16:35
Besorg dir mal "Legend of Tarzan", für mich bis jetzt die beste Atmos Abmischung. Da hat man oft das gefühl....mitten drin statt nur dabei.
Der Film wurde schon klasse angemischt.
Bilderspiele
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Dez 2016, 16:45
Kann ich bestätigen. Hab mir die 3D Version gerade bei Saturn für 19,99 gekauft.
atmosenabled
Stammgast
#16 erstellt: 03. Dez 2016, 19:36

ronny979 (Beitrag #14) schrieb:
Besorg dir mal "Legend of Tarzan", für mich bis jetzt die beste Atmos Abmischung.....


... nur weil Tarzan einmal an der Rückwand entlang läuft?

Wirklichen, räumlichen 3-D-Ton hat der Film nicht zu bieten, da ist Star Trek Beyound wesentlich besser, aber auch noch keine Referenz.

Noch besser Conjuring 2, der Atmos-Ton hat Referenz-Klasse.
Bilderspiele
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Dez 2016, 20:00
Überprüfe mal dein Setting oder geh zum Ohrenarzt deines Vertrauens
DS4eVer
Stammgast
#18 erstellt: 04. Dez 2016, 01:16
Ich habe auch keine spezielle Tendenz zu einem bestimmten Produkt.

Über Atmos höre ich nicht wirklich bahnbrechende Neuerungen, die einen wirklich aus dem Hocker hauen. 4 Presence - Speaker bei Yamaha inklusive gute Einmessung + Raumakustik sollen viel besseres Filmfeeling auftauchen lassen...

Ser unsicher, wohin der Weg gehen soll...
Mickey_Mouse
Inventar
#19 erstellt: 04. Dez 2016, 16:21
also manchmal fragt man sich wirklich, ob die Leute mit Ohrspöseln hören?!?
Tarzan hat mich nach wenigen Sekunden schon während des Vorspanns nachgucken lassen was das für eine geniale Tonspur ist (ich hatte den aus der Videothek geliehen und wusste nicht, dass das Atmos ist und mein AVR zeigt standardmäßig das DSP Programm, das ist viel wichtiger!).

wenn der Film selber (aus meiner Sicht) nicht so schlecht wäre, dann stände der sofort auf meiner "als UHD zu kaufen Liste"
da sind wir aber auch wieder bei dem Thema, ob man solch einen Film überhaupt mit Atmos Ton adäquat genießen kann, wenn man das Bild mit einem 32" TV ausgibt?!? Dann passt halt absolut nichts richtig zusammen.
BassXs
Stammgast
#20 erstellt: 04. Dez 2016, 18:29
Wurde wahrscheinlich schon geposted, leider kann ich die Suchfunktion nicht so benutzen, dass ein sinnvolles Ergebnis entsteht.
Gibt es die web Seite(n) auf denen (UHD) BDs aufgeführt werden die mit Atmos / Dts:X Tonspuren abgemischt sind?
Thx
dott77
Inventar
#21 erstellt: 04. Dez 2016, 18:35
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 04. Dez 2016, 19:02

osteeg (Beitrag #11) schrieb:
Danke für die Info zu dem Video, passt also genau zu meiner Erfahrung welche ich gemacht habe.
Das beruhigt mich ertmal das nicht etwas komplett schief gelaufen ist.

Lediglich warum die Signale im gesamten untergehen muß ich noch klären, das könnte Durchaus etwas mit dem Einmissen zu tun haben, werde heute Abend mal Crimson Peak mit DTS:X testen.


Für den räumlichen Eindruck ist - eine entsprechende Abmischung vorausgesetzt - in erster Linie die zentimetergenaue Einmessung der LS-Entfernungen wichtig.

Dazu nach der Einmessung zunächst alle LS außer der Front und dem Center deaktivieren. Die Entfernung so anpassen, dass es absolut stimmig klingt. Dann die Surrounds wieder hinzuschalten und ebenfalls überprüfen. Dann die weiteren LS usw.

Es muss am Referenzplatz passen, auch wenn der Kopf dort nicht angetackert wird. Aber wenn es da schon nicht passt, dann abseits der Einmessposition erst recht nicht. Man könnte auch einige Zentimeter neben dem Hörplatz einmessen, solange die Relation untereinander stimmt.

Ich selber sitze bei Familienabenden mit den Kindern außen und es klingt trotzdem noch räumlich, obwohl die eingegebenen Entfernungen dann ja nicht stimmen können.

Aber wenn ich hier etwas aufrunde auf 5 cm oder so, dann klingt es nicht mehr rund. Da müsste ich dann ein DSP hinzuschalten.

Bei mir waren bei der Einmessung die Backsurrounds nicht ganz richtig eingestellt. Das hat sich auf das gesamte Klangbild ausgewirkt, soll man gar nicht glauben. Stereo top, aber bei Surround war auch die Front beeinträchtigt. Das hat dann einen Abend gedauert, bis ich damals zufrieden war.


[Beitrag von Lichtboxer am 04. Dez 2016, 19:08 bearbeitet]
atmosenabled
Stammgast
#23 erstellt: 04. Dez 2016, 20:21

Mickey_Mouse (Beitrag #19) schrieb:
...
da sind wir aber auch wieder bei dem Thema, ob man solch einen Film überhaupt mit Atmos Ton adäquat genießen kann, wenn man das Bild mit einem 32" TV ausgibt?!? Dann passt halt absolut nichts richtig zusammen.


.... da meine Stereobasisbreite 80 cm beträgt, passt die Bildschirmgröße ideal.

Als ich mal aus Versehen den Fernseher ausgeschaltet habe, ist Tarzan vom Baum gefallen. Da passte der Ton gar nicht mehr zum Bild.

Und was ja gar nicht geht, ist mit geschlossenen Augen dem Klang lauschen. Da bricht sofort das Stereodreieck zusammen und die Höhen stürzen ins bodenlose.
osteeg
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Dez 2016, 21:05
Also habe mal die Lautsprecherabstände mit dem Lasermessgerät nachgemessen

LS / YPAO / Messung
Front L / 3,7m / 3,45m
Front R / 3,65 / 3,75m
Center / 3,4m / 3,4m
Rear L / 2,90m / 2,65m
Rear R / 3,30m / 3,40m
Dolby L / 4,70 / 4,75m
Dolby R / 5,95m / 5,05
Subwoofer / 0,3m / 3,60m

Also Dolby R mit größere Abweichung, den Subwoofer mit 0,3 verstehe ich nicht.

Mal sehen ob es so jetzt besser ist.
Mickey_Mouse
Inventar
#25 erstellt: 04. Dez 2016, 21:24
also mir würden schon die F/L sehr zu denken geben!

warum stehen die "real" 30cm unterschiedlich weit vom Hörplatz weg?
und wenn YPAO daraus nur 5cm macht, dann hast du die Messpositionen sehr schlecht gewählt.

ich will nicht unken, aber das ist die Basis und wenn die schon so schief ist, dann wirst du auch nie ein wirkliche optimales Endergebnis bekommen!

ich kann nur jedem empfehlen sich mal ein "normales Rauschen" (L/R) anzuhören und dann mal im Setup vom Yamaha die Entfernung eines der beiden beteiligten LS in den 5cm Schritten zu ändern.
Wenn die Entfernung erst exakt gestimmt hat, dann hört man sofort (egal in welche Richtung man ändert) wie sich der Rausch "Punkt" nur durch die 5cm zu einer Wolke aufbläht. Das ist wirklich sehr interessant mal zu hören, die meisten Leute wollen es ja meist nicht glauben wie viel das ausmacht!
osteeg
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Dez 2016, 21:39
die die LS stehen auf einer Linie mit dem Center, jedoch ist die Haupthörposition nach links verschoben

Werde mal die Woche ein Rauschfile besorgen
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 05. Dez 2016, 09:58
Ich würde in dem Fall lieber zentral einmessen und dann versetzt sitzen.

Und dann rück auch mal die Boxen exakt nach. 5-cm-Schritte sind ein Witz, das kann nicht klappen. Je mehr LS beteiligt sind, desto mehr summieren sich die Ungenauigkeiten. Das musst Du dann von Hand ausgleichen.

Die 0,3 m für den Sub sind ein Hinweis auf ein Problem bei der Einmessung. Vielleicht steht der Sub ungünstig.
ronny979
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 05. Dez 2016, 17:44

atmosenabled (Beitrag #16) schrieb:

ronny979 (Beitrag #14) schrieb:
Besorg dir mal "Legend of Tarzan", für mich bis jetzt die beste Atmos Abmischung.....


... nur weil Tarzan einmal an der Rückwand entlang läuft?

Wirklichen, räumlichen 3-D-Ton hat der Film nicht zu bieten, da ist Star Trek Beyound wesentlich besser, aber auch noch keine Referenz.

Noch besser Conjuring 2, der Atmos-Ton hat Referenz-Klasse.


Dann sind wohl deine Enable Lautsprecher kaputt, wenn du nur kurz was an der Rückwand wahr nimmst. Außerdem stellt sich mir die frage, wieso deine Enable Lautsprecher die Rückwand beschallen. Sollten doch eigentlich über die Decke Reflektieren.

Conjuring 2 war okay....die Szene im Regen und Später im Haus sind ganz gut, aber das war es dann auch schon.

Vielleicht liegt es auch an deinen Enable Lautsprechern, das du nur so wenig wahrnimmst. (sofern du Enable benutzt??)
Kann nun aus eigener Erfahrung sagen das die Enable Lautsprecher "okay" für den ersten Atmos eindruck sind aber das ganze mit richtigen Deckenlautsprechern nochmal eine Steigerung ist.

Ansonsten empfehle ich mal einen HNO Termin, eventuell gibts ja doch Probleme.
JanoschHH
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 05. Dez 2016, 17:49

Mickey_Mouse (Beitrag #25) schrieb:

ich kann nur jedem empfehlen sich mal ein "normales Rauschen" (L/R) anzuhören und dann mal im Setup vom Yamaha die Entfernung eines der beiden beteiligten LS in den 5cm Schritten zu ändern.
Wenn die Entfernung erst exakt gestimmt hat, dann hört man sofort (egal in welche Richtung man ändert) wie sich der Rausch "Punkt" nur durch die 5cm zu einer Wolke aufbläht. Das ist wirklich sehr interessant mal zu hören, die meisten Leute wollen es ja meist nicht glauben wie viel das ausmacht!


Ist das so?
Habe ich nicht ausprobiert, aber für mein Verständnis hätte ich damit gerechnet, dass die Phantommitte sich einfach seitlich verschiebt.
Mickey_Mouse
Inventar
#30 erstellt: 05. Dez 2016, 17:54
probiere es selber aus! Du wirst es mir ansonsten nicht glauben wie riesig der Unterschied bei nur 5cm Änderung ist!

wenn alles stimmt, dann ist das Rauschen ein winziger Punkt exakt zwischen den LS (je besser die LS, Raumakustik und natürlich Entfernungseinstellung, desto winziger der Punkt). schon 5cm ändern die "Klangfarbe" und der Punkt scheint von weiter hinten zu kommen und sich aufzublähen.

wenn man das mal selber gehört hat, dann "akzeptiert" man viel besser, dass auch die Effekte nicht sauber platziert werden können, wenn man nicht etwas Aufwand und die Entfernungseinstellung seiner LS steckt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos
#HEIMDALL# am 24.02.2018  –  Letzte Antwort am 25.02.2018  –  8 Beiträge
Dolby Atmos
pdc am 28.12.2021  –  Letzte Antwort am 31.12.2021  –  28 Beiträge
Dolby Digital (DTS) Effekte?
CrazyLoop am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  6 Beiträge
Dolby Atmos
predator4k am 12.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  47 Beiträge
Dolby atmos
PasterTroy am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  3 Beiträge
Dolby Atmos
Tobioktober am 28.07.2018  –  Letzte Antwort am 30.07.2018  –  4 Beiträge
Kaum Dolby Atmos Effekte bei Kong Skull Island
Dave86# am 12.02.2022  –  Letzte Antwort am 13.02.2022  –  4 Beiträge
Dolby Atmos & DTS:X ohne Deckenlautsprecher
//mgm86// am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  18 Beiträge
Dolby Atmos, Atmos (TrueHD), Atmos (DD+)
Kyraia am 02.02.2018  –  Letzte Antwort am 06.08.2019  –  10 Beiträge
Dolby Atmos Hilfe!
Kerstomtin am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedTrixi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.529.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.017

Hersteller in diesem Thread Widget schließen