Was ist die beste Trennfrequenz für den Sub wenn alle Lautsrpecher "Large" sind?

+A -A
Autor
Beitrag
tatzy2007
Stammgast
#1 erstellt: 21. Dez 2016, 15:08
Hallo,

ich habe eine kurze Frage eventuell kann die ja jemand beantworten.

Mein Setup: 4 x KEF q900
4 x Nubert AW 1000
1 x Nubert AW 1500

Ich habe alle Lautsprecher Front und Surround auf "Large" also volles Spektrum.

Was würdet ihr für eine Trennfreuqenz für den LFE empfehlen? Derzeit habe ich diese auf 60 oder 80 hz.
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2016, 15:13
LFE auf 120Hz
tatzy2007
Stammgast
#3 erstellt: 21. Dez 2016, 15:15

Fuchs#14 (Beitrag #2) schrieb:
LFE auf 120Hz


Aber dann singen die ja förmlich mit. Macht es nicht mehr Sinn die Subs dann nur die sehr tiefen Frequenzen zu geben. Die Large LS können ja ohne Probleme tiefe Frequenzen handeln.


[Beitrag von tatzy2007 am 21. Dez 2016, 15:16 bearbeitet]
Boxenluderich
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2016, 15:18
sprechen wir von Crossover oder vom LPF?

http://www.av-wiki.de/subwoofer#einstellung
rumper
Inventar
#5 erstellt: 21. Dez 2016, 15:18
Über den LFE kommen grundsätzlich nur Signal die auch in der LFE Spur sind, sprich keine Dialoge o.ä.

Die LS bekommen ja auf Large sowieso alle Bässe ab, bis auf die des LFE-Kanals.
tatzy2007
Stammgast
#6 erstellt: 21. Dez 2016, 15:25

Boxenluderich (Beitrag #4) schrieb:
sprechen wir von Crossover oder vom LPF?

http://www.av-wiki.de/subwoofer#einstellung


Frequenz beim Sub habe ich immer voll aufgedreht, ich möchte nicht das er dort filtert.

Mir ging es um die Einstellung im AVR.


Die LS bekommen ja auf Large sowieso alle Bässe ab, bis auf die des LFE-Kanals.


Genau aber was ist für den Sub besser bzw. was klingt besser. Eventuell können die Subs ja viel Präziser sein, wenn sie sich nur bis 60hz kümmern müssen. So war meine Theorie, ob das stimmt weiß ich nicht.
Boxenluderich
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2016, 15:28
hää? also hier läuft einiges quer...

hast du meinen link studiert?
LPF stellt man auch am AVR ein.

LPF = 120 Hz.

Crossover (Richtwerte):
- regalboxen: 80 HZ
- STandboxen: 60 Hz
rumper
Inventar
#8 erstellt: 21. Dez 2016, 15:28
Die Einstellung des LFE hat nichts mit den LS zu tun. Wenn du dort weniger als 120Hz einstellst geht dir alles, was in diesem Kanal oberhalb deiner eingestellten Frequenz gesendet wird, verloren
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 21. Dez 2016, 15:30
Du hast vom LFE Signal gesprochen. Das ist die .1 Tonspur bei Mehrkanalaufnahmen und geht bis 120 Hz, siehe auch http://av-wiki.de/glossar#lfe-kanal
tatzy2007
Stammgast
#10 erstellt: 21. Dez 2016, 15:54
Alles klar, dann setze ich den LFE auf 120hz.
Da alle LS (Front und Surround) das volle Frequenz-Spekturm sowieso bekommen, dachte ich es wäre sinvoll den Sub nur noch die wirklich tiefen Töne machen zu lassen.
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 21. Dez 2016, 16:04
Sinnvoll ist es die Lautsprecher auf Small zu setzen und den Sub die Arbeit machen zu lassen, siehe auch Post von Boxenluderich
tatzy2007
Stammgast
#12 erstellt: 21. Dez 2016, 17:55

Fuchs#14 (Beitrag #11) schrieb:
Sinnvoll ist es die Lautsprecher auf Small zu setzen und den Sub die Arbeit machen zu lassen, siehe auch Post von Boxenluderich


Das wäre doch eine totale Verschwendung. Die LS können alle Frequenzen warum sollte man diese künstlich beschneiden?
Fuchs#14
Inventar
#13 erstellt: 21. Dez 2016, 17:56
Auf dem Papier vieleicht....
Boxenluderich
Inventar
#14 erstellt: 21. Dez 2016, 18:04
@ fuchs: der link im wiki "warum alle LS auf Small" funktioniert nicht mehr...!
vielleicht kann man den aktualisieren oder selber direkt was im wiki zur Leistungsfähigkeit von stand-LS schreiben... ?
Testius
Stammgast
#15 erstellt: 21. Dez 2016, 19:08
Also meiner bescheidenen Erfahrung nach ergibt LS auf Large + Subs stets einen gar grausigen Klangmatsch. Mag sein dass es bei dem einen oder anderen gut klingt, habe ich bei mir aber niemals feststellen können beim testen. Und sooo kleine Boxen habe ich nun wirklich nicht als dass sie nicht Bass produzieren könnten (habe de Heco new statements).

Stell bloß alles auf small und lass den Sub die Bassarbeit alleine machen, je nach Geschmack würde ich zwischen 80 und 120 Watt trennen (andere trennen noch viel tiefer, ist wie gesagt nur mein Geschmack).

LG
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Dez 2016, 20:39

Testius (Beitrag #15) schrieb:
würde ich zwischen 80 und 120 Watt trennen
tatzy2007
Stammgast
#17 erstellt: 21. Dez 2016, 22:57
Habe es heute ausprobiert meine guten großen LS auf small gestellt und alle 5 Subs die arbeit machen lassen.

Tut mir Leid aber das ist nicht der klang, den ich für gut halte. Scheinbar ist vieles Geschmackssache.

Ich habe es wie folgt nun eingestellt:

Surround: Vollbereich
Front: Vollbereich
Center: 50hz
LPF des LFE: 120
Double Bass: An
std67
Inventar
#18 erstellt: 21. Dez 2016, 23:12
naja

einfach so fünf Subs im Raum (arum eigentlich 5 und nicht 4, wie man es bei eiem DBA macht?) ohne Laufzeitanpassungen und Pegelabgleich(?) hat ja eh unvorhersehbare Auswirkungen. Und wie/wo sind die überhaupt aufgestellt?
Schon möglich, bzw sehr wahrscheinlich, das die Dinger da keinen sauberen Bass hinkriegen
nrwskat1
Stammgast
#19 erstellt: 21. Dez 2016, 23:45
Die LS Zusammenstellung ist schon außergewöhnlich. Eigendlich nur für Musik (wenn überhaupt) geeignet.
Ich würde 3 Subs verkaufen und mir einen guten Center zulegen.
Dann alle LS auf smal stellen und bei 40-60 trennen. Die Subs auf 120.


[Beitrag von nrwskat1 am 21. Dez 2016, 23:48 bearbeitet]
Testius
Stammgast
#20 erstellt: 22. Dez 2016, 00:02
[quote="Louis-De-Funès (Beitrag #16)"][quote="Testius (Beitrag #15)"] würde ich zwischen 80 und 120 [b]Watt[/b] trennen [/quote] [/quote]

au backe war ich das?


[Beitrag von Testius am 22. Dez 2016, 00:08 bearbeitet]
tatzy2007
Stammgast
#21 erstellt: 22. Dez 2016, 00:24

nrwskat1 (Beitrag #19) schrieb:
Die LS Zusammenstellung ist schon außergewöhnlich. Eigendlich nur für Musik (wenn überhaupt) geeignet.
Ich würde 3 Subs verkaufen und mir einen guten Center zulegen.
Dann alle LS auf smal stellen und bei 40-60 trennen. Die Subs auf 120.


Habe in der Auflistung den Center nur nicht erwähnt, da dieser nicht im Vollbereich läuft und somit für die Frage in dem Sinn nicht relevant war. Aber das hat nur zur Verwirrung geführt. Sorry.

Ich habe natürlich einen Center - KEF Q600C
Ich nutze mein Setup zu 70% für Gaming und Film und zu 30% für Musik.


nrwskat1 (Beitrag #19) schrieb:
Ich würde 3 Subs verkaufen und mir einen guten Center zulegen.


Habe damals mit zwei AW 1500 angefangen. Leider ging einer kaputt und dieser große Sub war dann nicht mehr zu kaufen. Um dies zu kompensieren habe ich einfach 4 x Nubert AW 1000 gekauft. Der AW 1500 ist derzeit so ein bisschen das fünfte Rad am Wagen aber trennen kann ich mich davon nicht, klingt trotzdem gut in dem Set.


std67 (Beitrag #18) schrieb:
naja

einfach so fünf Subs im Raum (arum eigentlich 5 und nicht 4, wie man es bei eiem DBA macht?) ohne Laufzeitanpassungen und Pegelabgleich(?) hat ja eh unvorhersehbare Auswirkungen. Und wie/wo sind die überhaupt aufgestellt?
Schon möglich, bzw sehr wahrscheinlich, das die Dinger da keinen sauberen Bass hinkriegen


DBA hatte ich früher in einem größeren Raum derzeit sind alle Subs einfach angeschlossen und stehen alle hinter mir in einer Reihe, Eingesessen wurde natürlich (Abstand) sowie Pegel mit Pegelmesser eingesessen.

Ich denke ich habe einen sauberen Bass, ich wollte trotzdem nur mal fragen wie andere es handeln. Eventuell steckt ja noch mehr drin...
Mickey_Mouse
Inventar
#22 erstellt: 22. Dez 2016, 16:07
also...
LFE sollte auf 120Hz stehen bleiben oder wenn man unbedingt etwas drehen will, dann voll (200 oder 250Hz, ich weiß gerade nicht was da geht)!

außer D&M hat niemand diese blödsinnige Einstellmöglichkeit. Stellt man auf 120Hz, dann hat man die Filterung die für den LFE bereits im Tonstudio erfolgt ist und zusätzlich noch die Filterung im AVR. Und 120Hz bedeutet, dass die Leistung bei 120Hz bereits auf die Hälfte abgefallen ist...

die Q900 gehören auf jeden Fall auf Small mit einer Trennfrequenz von 60 oder 40Hz!
Gucke dir mal den Frequenzgang der Teile an. Bei 50Hz geht es steil bergab!

Mit Double-Bass erreichst du folgendes: der gesamte Bass der Stereo-LS wird ab 80Hz zusätzlich auch noch zu den Subwoofern geschickt.
damit kompensierst du natürlich die Bassschwäche deiner LS unter 50Hz aber zwischen 50 und 80Hz hast du eine deutliche Überhöhung, wer's mag...
nrwskat1
Stammgast
#23 erstellt: 22. Dez 2016, 16:24
Jedenfalls ist dein Hörempfinden ungewöhnlich. Aber jedem das seine.

Fünf Sub´s die in einer Reihe hinter einem stehen (Da würde ich mir lieber einen potenten SVS PB12 hinstellen). Lautsprecher auf Large. Unübliche Trennfrequenzen.

Meine LS stehen auf Small und sind bei 60 Hz getrennt. Die zwei Sub´s stehen am AVR auf 120 Hertz. Und ich benutze Lautsprecher mit reichlich Membranfläche. Vorne Stand LS und im Rear Bereich Regalboxen.

Aber das sind meine Ohren und mein Hörraum


[Beitrag von nrwskat1 am 22. Dez 2016, 16:33 bearbeitet]
krupunderstab
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Dez 2016, 18:54
Erstaunlicherweise zeigt sich meistens das eine frühere, anscheined unnötige Abkopplung der Front LSP die besten Gesamtergebnisse bringt. So ist auch zu erklären, warum in solchem Gesamtergebniss ausgewachsene Standspeaker als Small gestellt sehr gut funktionieren.
tatzy2007
Stammgast
#25 erstellt: 22. Dez 2016, 23:55
deleted


[Beitrag von tatzy2007 am 23. Dez 2016, 00:14 bearbeitet]
tatzy2007
Stammgast
#26 erstellt: 22. Dez 2016, 23:56

nrwskat1 (Beitrag #23) schrieb:

Jedenfalls ist dein Hörempfinden ungewöhnlich. Aber jedem das seine.


Richtig, scheinbar mag ich es basslastiger.


nrwskat1 (Beitrag #23) schrieb:

Fünf Sub´s die in einer Reihe hinter einem stehen (Da würde ich mir lieber einen potenten SVS PB12 hinstellen). Lautsprecher auf Large. Unübliche Trennfrequenzen.


Hatte früher schon den Teufel Uncle Doc hier stehen sogar der hats nicht gebracht, ich weiß nicht ob SVS es besser machen würde. Bin zufrieden mit meinen 4 x AW 1000. Trifft klanglich meinen Nerv.


krupunderstab (Beitrag #24) schrieb:
Erstaunlicherweise zeigt sich meistens das eine frühere, anscheined unnötige Abkopplung der Front LSP die besten Gesamtergebnisse bringt. So ist auch zu erklären, warum in solchem Gesamtergebniss ausgewachsene Standspeaker als Small gestellt sehr gut funktionieren.


Warum kaufen wir uns nicht einfach alle Regal-LS, wenn wir sowieso bei 60hz trennen
Fuchs#14
Inventar
#27 erstellt: 23. Dez 2016, 00:16

Warum kaufen wir uns nicht einfach alle Regal-LS, wenn wir sowieso bei 60hz trennen


Der Grossteil hat das auch im Heimkino, weil es Sinn macht
Mickey_Mouse
Inventar
#28 erstellt: 23. Dez 2016, 00:20

tatzy2007 (Beitrag #26) schrieb:
Warum kaufen wir uns nicht einfach alle Regal-LS, wenn wir sowieso bei 60hz trennen :P

du hast das Prinzip noch nicht verstanden!

vom Frequenzumfang hast du quasi Regal-LS! Meine Atmos LS kommen genauso wie deine Stand-LS auf 50Hz runter.
Nur können deine LS auch bei 50Hz noch erheblichen Pegel, das schaffen meine nicht, die können da nur "ziemlich laut" (was für Atmos LS völlig ausreicht, bzw. bei der Wand/Decken nahen Aufstellung sogar ein Problem werden kann) und nicht "extrem laut".

guck dir den Frequenzgang an, der sagt alles aus. Es ist absolut nicht verwerflich solche eher zierlichen Stand-LS (sowas in der Art/Größe spielt bei mir als Surround und Back-Surround) bei 60Hz oder meinetwegen 40Hz zu trennen, sie können es ja offensichtlich nicht tiefer. Speziell wenn man halt wesentlich potentere Subwoofer hat.
nrwskat1
Stammgast
#29 erstellt: 23. Dez 2016, 00:31

tatzy2007 (Beitrag #26) schrieb:
Hatte früher schon den Teufel Uncle Doc hier stehen sogar der hats nicht gebracht


Den hatte ich auch mal mit dem Theater 8 aus 2005. War ein Schwammschieber. Aber das brachial.

Meine Stand LS können auch lt. Datenblatt Frequenzen unter 50 Hertz wiedergeben, trotzdem sind die auf Small. Aber wichtig ist doch, das es einem selber zusagt.
tatzy2007
Stammgast
#30 erstellt: 23. Dez 2016, 01:14

Mickey_Mouse (Beitrag #28) schrieb:

tatzy2007 (Beitrag #26) schrieb:
Warum kaufen wir uns nicht einfach alle Regal-LS, wenn wir sowieso bei 60hz trennen :P


guck dir den Frequenzgang an, der sagt alles aus. Es ist absolut nicht verwerflich solche eher zierlichen Stand-LS (sowas in der Art/Größe spielt bei mir als Surround und Back-Surround) bei 60Hz oder meinetwegen 40Hz zu trennen, sie können es ja offensichtlich nicht tiefer. Speziell wenn man halt wesentlich potentere Subwoofer hat.


Die kommen ohne Probleme an die 30hz ran.
Außerdem habe ich die Fronts und Surrounds nach Klang ausgewählt und nicht nach Bass.
Für Bass habe ich meine 5 Subs.

Was bringen mir größere LS die zwar runter auf 18hz kommen aber dann einfach schlecht klingen.
Hatte damals auch die Heco The New Statements hier, habe mich aber für die KEF entschieden weil sie Stimmen einfach so unendlich klar waren.

Die Statements klangen dagegen so als ob irgendwas davor stünde und der Schall nicht richtig raus kann.


nrwskat1 (Beitrag #29) schrieb:

tatzy2007 (Beitrag #26) schrieb:
Hatte früher schon den Teufel Uncle Doc hier stehen sogar der hats nicht gebracht


Den hatte ich auch mal mit dem Theater 8 aus 2005. War ein Schwammschieber. Aber das brachial.

Meine Stand LS können auch lt. Datenblatt Frequenzen unter 50 Hertz wiedergeben, trotzdem sind die auf Small. Aber wichtig ist doch, das es einem selber zusagt.


Warum macht "man" das?
Um die Fronts zu entlasten?
Um gegenseitige Auslöschungen vorzubeugen?
Mickey_Mouse
Inventar
#31 erstellt: 23. Dez 2016, 01:43

tatzy2007 (Beitrag #30) schrieb:
Die kommen ohne Probleme an die 30hz ran.

nein, tun sie nicht, gucke dir den Frequenzgang an!
das ist ein einziger 20cm Treiber! Die beiden anderen sind Passiv-Membranen und übernehmen die Aufgabe eines Bass-Reflex-Rohrs. In meinen Front LS kommen pro LS 4*18cm zum Einsatz und die kratzen gerade eben an den 30Hz!


Außerdem habe ich die Fronts und Surrounds nach Klang ausgewählt und nicht nach Bass.
Für Bass habe ich meine 5 Subs.

nochmal NEIN!
wenn du deine "50Hz Fronts und Surrounds" als Large einstellst, dann bekommen sie keine Bass-Unterstützung von den 5 Subwoofern!
Außer du machst halt so "schmutzige Tricks" wie Double Bass (spätestens damit gibst du doch zu, dass die Stand-LS nicht genug Bass liefern können).
"Vernünftig" wäre die Teile bei 40 oder 60Hz zu trennen. Damit vergeudest du weniger Leistung vom AVR die deine LS im wahrsten Sinne des Wortes nur in heiße Luft statt Schalldruck umsetzt. Außerdem klingen die LS auch besser wenn sie nicht mit Frequenzen belastet werden, die sie gar nicht wiedergeben können.
tatzy2007
Stammgast
#32 erstellt: 23. Dez 2016, 01:56

Mickey_Mouse (Beitrag #31) schrieb:

tatzy2007 (Beitrag #30) schrieb:
Die kommen ohne Probleme an die 30hz ran.

"Vernünftig" wäre die Teile bei 40 oder 60Hz zu trennen. Damit vergeudest du weniger Leistung vom AVR die deine LS im wahrsten Sinne des Wortes nur in heiße Luft statt Schalldruck umsetzt. Außerdem klingen die LS auch besser wenn sie nicht mit Frequenzen belastet werden, die sie gar nicht wiedergeben können.



Werde die LS nun in cutten bei 40hz, muss ich mich halt dran gewöhnen aber klingt schonmal nicht schlecht.
Aber ungewohnt.
Mickey_Mouse
Inventar
#33 erstellt: 23. Dez 2016, 01:59

tatzy2007 (Beitrag #32) schrieb:
Aber ungewohnt.

naja, wenn du meinst...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Trennfrequenz, wenn alle Speaker Fullrange sind?
Poison_Nuke am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  44 Beiträge
Boxeneinstellung: Trennfrequenz usw.
Simius am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  10 Beiträge
trennfrequenz für kleinstregalboxen.
Andregee am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  6 Beiträge
Thema Trennfrequenz
scobe am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  7 Beiträge
Alle Lautsprecher auf Large - Sinnvoll oder Bockmist?
Rinser_of_Winds am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  47 Beiträge
Dauerthema Trennfrequenz -bitte um Rat-
Toni78 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  4 Beiträge
?beste Einstellung?
Handrailangsthase am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  4 Beiträge
Audyssey, Trennfrequenz
XBassemoluffX am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher einstellen: Large oder Small?
homecinemahifi am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 24.08.2012  –  17 Beiträge
Front-LS small/large ?
Eisenkreuz am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedpenta5
  • Gesamtzahl an Themen1.529.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.099.117

Hersteller in diesem Thread Widget schließen