Lohnt sich einen neuen AVR wegen Auro 3D

+A -A
Autor
Beitrag
-Hoschi-
Inventar
#1 erstellt: 27. Feb 2017, 22:44
Hallo zusammen,

ich überlege gerade ob ich mir nicht einen neuen AVR mit Auro 3D holen soll..
Im Keller ist ein Heimkino 7x4,5 Meter.
Ganz hinten an der Wand ist eine Sitzreihe welches ca. auf einem 40cm hohen Podest steht.
Die vordere Reihe ist ca 1,5m von der hinteren Wand entfernt.

Soo nun zum Problem...man sollte ja die hinteren LS einmal auf "Ohrhöhe" und von der Decke angewinkelt aufstellen.
Wenn ich nur die vordere Reihe hätte, wäre alles kein Problem.
Aber wenn ich die hinteren LS auf "Ohrhöhe" der vorderen Reihe plaziere, dann sind diese LS für die hintere Reihe ja so auf "Knie/Fuss-höhe".

Ich hoffe ihr versteht mein "Problem", und habt vorschläge.

Danke
Gruß
Hoschi


[Beitrag von -Hoschi- am 27. Feb 2017, 23:32 bearbeitet]
StaticX
Stammgast
#2 erstellt: 28. Feb 2017, 08:20
Du willst dir Auro holen um dem 7.1 (Back-Lautsprecher) wegen der zweiten Sitzreihe loszuwerden?
Ich habe auch eine 2 Sitzreihe und habe die Backlautsprecher von der zweiten Sitzreihe aus gesehen leicht über Kopf stehen, dann aber nach unten angewinkelt damit sie Richtung Ohren der ersten Sitzreihe strahlen. Passt soweit gut.
Auro kann mein AV auch. Nach diversem herumexperimentieren (Lautsprecheraufstellung nach Auro-Art entgegen 7.1-Art mit Höhenlautsprechern) bin ich für mich persönlich zum Ergebnis gekommen, dass Auro mir nicht so gefällt. Mein System funktioniert also als 7.1 mit Backlautsprechern (wie oben beschrieben).
Das hängt allerdings von deinen Vorlieben ab. Vielleicht mal irgendwo Auro gegen Atmos oder DTS:X testen?
Ich persönlich werde mir Auro nicht mehr auf meinen nächsten AV-Receiver aufspielen, und schon gar nicht für 149€!
-Hoschi-
Inventar
#3 erstellt: 28. Feb 2017, 14:56
Nein, ich möchte nicht Auro holen um was los zu werden :D.
Ich möchte Auro holen, weil es laut hören sagen eine bessere Räumlichkeit wiedergibt...
Ich "sehe" aber das Problem mit der hinteren Reihe...

Wenn die "Effekt Lautsprecher" so "nah" am Kopf ist, ist es für den jenigen der da sitz nicht ein bisschen "laut"?
StaticX
Stammgast
#4 erstellt: 28. Feb 2017, 20:24
Ah so!
Planst du sowieso ein 5.1.? System, oder eher 7.1.? ?
So oder so würde ich bei einer zweiten Sitzreihe die Surround (und Backspeaker) hinten höher hängen mit Anwinkelung Richtung Ohrhöhe erste Sitzreihe. Da die hintere Reihe näher dran ist und höher sitzt, ist das imho ein guter Kompromiss für beide Sitzreihen.
Ob du dann Auro, Atmos oder DTS:X daraus machst, oder als klassisches System betreibst, könntest du austesten und gegebenenfalls entsprechend anpassen.
-Hoschi-
Inventar
#5 erstellt: 28. Feb 2017, 22:41
Momentan habe ich bereits einen 7.2 mit einem TX SR 875 mit angewinkelter Rearback.
StaticX
Stammgast
#6 erstellt: 28. Feb 2017, 23:10
Dann brauchst du für 3D Sound sowieso einen neuen AVR. Und ja, die Höhenlautsprecher (egal für welches der 3 3D-Soundformate) sind imho ein echter Zugewinn.
Die Grundplattform hast du ja mit deinem 7.2 System, die Lautsprecher scheinen richtig (also nicht auf Wadenhöhe) platziert zu sein.
Fazit: Hol dir nen neuen AV-Receiver der per kostenpflichtigem Upgrade auch Aurofähig ist, hol dir 2-4 Höhenlautsprecher und beginne mit dem Experimentieren
_Janine_
Inventar
#7 erstellt: 28. Feb 2017, 23:23
Ich habe seit ca 2,5 Jahren einen X 4000 mit einer 8.2 Konfiguration das heist 2 FH und einen SB und bin damit ganz zu frieden.
Ob ich jemals auf den Atmos oder Auro 3D Zug aufspringe und mir einen neuen AVR zu lege weiß ich noch nicht vor allem weil zZ sehr wenig von den Tonformaten auf BR sind.
Sollte in ein Paar Jahren natürlich Atmos oder Auro 3D auf jeder BR als Tonspur vorhanden sein wie heute DTS oder DTS-HD dann würde ich auch auf den Zug aufspringen.
-Hoschi-
Inventar
#8 erstellt: 01. Mrz 2017, 11:07
Aber gerade die auromatic (upscale von auro 3d) soll doch sehr gut sein und auch alle tonformate upscalen können oder?
StaticX
Stammgast
#9 erstellt: 01. Mrz 2017, 16:25
Ja klar, ist imho wie gesagt ein echter Zugewinn. Für Auro (auch den Upmixer Auromatic) musst du dir aber sowieso 4 Höhenlautsprecher an die obere Mauer oder Decke nageln. Damit kannst du dir dann auch die anderen Upmixer und nativen Tonspuren von Dolby und DTS genehmigen. Somit schlägst du mehrere Fliegen mit einer Klatsche
Les dich dementsprechend etwas ein wie die Lautsprecher von Auro aufzustellen sind (Position und Winkel horizontal und vertikal) und der Spass kann beginnen. DTS:X und sein respektiver Upmixer Neural X z.B funktioniert gut auch mit der Auro Aufstellung. Dolby soll da etwas kritischer sein, weil die LS von der Decke vertikal nach unten schallen sollen, aber mit etwas Abstrichen sollte das auch noch gehen
-Hoschi-
Inventar
#10 erstellt: 01. Mrz 2017, 16:25
@StaticX: Wenn ich die Lautsprecher Aufstellung nicht ändere, dann habe ich ja die Vorraussetung (hinten 2LS auf Ohrhöhe und 2 LS als Höhenls) für Auro 3D nicht oder?
Dass vorne noch 2 Höhen LS kommen müssen ist mir bewusst...aber das ist ja das kleinste übel


[Beitrag von -Hoschi- am 01. Mrz 2017, 16:27 bearbeitet]
StaticX
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mrz 2017, 16:42
Du hast ja wie geschrieben ein 7.2 System. Daher nehme ich an, dass die Surround-LS links und rechts auf gleicher Höhe sind wie deine Sitzposition. Bei 7.1 Aufstellung sollten die Surrounds ja auf 90° stehen. Vielleicht kannst du die LS ja etwas weiter nach hinten stellen, damit du da 110-120° kriegst. Muss auch nicht alles so 100% sein wie immer beschrieben wird. Man sollte ungefähr die Spezifikationen treffen würde ich meinen.
Da könntest du die Surrounds dann auf Ohrhöhe erste Reihe setzen und die Surround High drüber. Beim Upmixing und nativ kommt ja die Summe aller LS zum tragen und es müsste auch noch für die zweite Reihe OK sein.
Ist vielleicht ein Kompromiss, aber so würde ich das machen
Die 2 Backs würde ich behalten. Wenn du genug Endstufen parat hast, könntest du die bei DTS und Dolby aktivieren. Bei Auro sind die allerdings immer ausgeschaltet, ausser du holst dir einen Trinnov Verstärker für 20-30.000 €
-Hoschi-
Inventar
#12 erstellt: 01. Mrz 2017, 20:09
Die Surrounds sind momentan nicht auf Ohrhöhe der 1. Reihe...sind so auf ca 170cm.

Also du meinst, die Surrounds und Surrounds high sollen zwischen ersten und zweiten Sitzreihe sein?
Also wenn man das jetzt mal vereinfacht von "oben" guckt:
1.Reihe-----SR------2-Reihe

Ich wollte eigentlich die Backs auf Surround High umpositionieren...also dass ich nur 2 neue LS für die Front High kaufen muss.
AVR...habe ich mich noch nicht festgelegt.
Der Marantz SR 7009 hat zwar 9 Stufen, aber angeblich ist es aus "Lizenzgründen" nicht möglich alle 9 Stufen für Auro zu nutzen.
Aber bei Atmos sind alle 9 Endstufen möglich .
Somit bleiben ja nur SR 7010 oder Denon 4300...Oder ich warte noch, bis Onkyo, Yamaha, Pioneer auch Auro 3D machen können/wollen....
The_Plug
Inventar
#13 erstellt: 01. Mrz 2017, 20:57
Hast Du die 3D-Formate schon mal probegehört? Ob Dir die Auromatic wirklich gefällt, ist subjektiv. Vielleicht reicht Dir Neural:X als Upmixer, der ohne Aufpreis schon im Gerätepreis drin ist. Oder der dezentere Dolby Surround Upmixer, der näher an den Originalspuren bleibt. Ich würde erst mal probehören und zuhause mit bekannten Filmen und Musikstücken vergleichen.
StaticX
Stammgast
#14 erstellt: 01. Mrz 2017, 21:11
Ich kenne den 7009 jetzt nicht. Älteres Modell? Da gab es Probleme bei der softwaremässigen Benennung der Höhenlautsprecher. Die Auros hinten mussten Top Surround heissen und Atmos war Top Back wenn ich mich richtig entsinne. Dann gab es Probleme wenn man zwischen mehreren Formaten umschalten wollte, weil dann die Hights nicht mehr konfiguriert waren. Hol dir auf jeden Fall ein aktuelles Gerät, damit du nicht mit so einem veralteten Bullshit Probleme kriegst.
Ansonsten müssten beide eine 13 Kanal Vorverstärkersektion an Bord haben. Damit hast du dann gewisse Freiheiten wenn du auf- umrüsten willst.
Ich hatte die Position der Surrounds vorgeschlagen, weil du auf Auro gehen willst. Da du Auro nur vom hören sagen kennst, könnte es auch sein, dass dir nachher ein anderes Format besser gefällt. Mein Vorschlag ist also eher als Experiment zu verstehen.
Wenn du also mit Auro liebäugelst würde ich mit den Surrounds zwischen die Sitzreihen auf Ohrhöhe Reihe 1 gehen. Sonst hast du nachher Surround und Surround High knapp einen halben Meter vertikal auseinander. Weiss ja nicht wie hoch dein Raum ist, aber das wär garantiert nicht der Hit!
-Hoschi-
Inventar
#15 erstellt: 01. Mrz 2017, 21:26
Gehört noch nicht...aber werde ich dann wohl bald machen müssen..
Wenn ich mir das so recht überlege wie oft wir mit > 4 Personen gucken....
Dann haben die hinteren halt Pech....

Die Deckenhöhe von der 1. Sitzreihe ist 210cm und vom 2. ca 170 -175cm hoch.

Dolby Atmos kommt wegen den Decken LS oder Atmos Enabled LS nicht in Frage.
StaticX
Stammgast
#16 erstellt: 01. Mrz 2017, 22:11
Ich meine, dass auch die zweite Reihe da noch guten Sound hat. Denn nach hinten hört man verdammt schlecht!!!
Ich habe ja auch 2 Backs. Die höre ich aber ehrlich gesagt nur richtig wenn ich den Kopf drehe um nach hinten zu hören. Nur in der zweiten Sitzreihe höre ich die Backs deutlich.
Ich glaube schon, dass eine Auro Konfiguration auch für die Hinteren nicht mit Pech verbunden ist. Und auch DTS:X wird funktionieren.
Versuch nur die Vertikalwinkel für die Heights nicht zu unterschreiten. Wenn die zu tief hängen, geht die dritte Sounddimension flöten
-Hoschi-
Inventar
#17 erstellt: 01. Mrz 2017, 22:22
Joa zwischen 25-40 Grad sollte machbar sein.

Edit: hmmm wenn ich mich nicht verrechnet habe...dann passt das gar nicht...
- Ohr bis zur Decke 110cm
- Ohr bis zur Wand (bei ca 110 grad ) 240cm
bei 40 Grad bräuchte ich demnach einen Abstand von 313cm oder??? :?, welches ich nicht schaffen kann.
Oder habe ich da einen Denk/Rechen Fehler?


[Beitrag von -Hoschi- am 01. Mrz 2017, 22:56 bearbeitet]
StaticX
Stammgast
#18 erstellt: 01. Mrz 2017, 23:00
110/240 kriegst du 25° hin.
Es ist eben verdammt schwer die Spezifikationen zu kriegen
StaticX
Stammgast
#19 erstellt: 01. Mrz 2017, 23:06
Oder du ziehst die 4 Höhen näher an dich ran. Dann musst du trotzdem an die Decke nageln. Die Höhe der Räume bricht vielen das Genick.
-Hoschi-
Inventar
#20 erstellt: 01. Mrz 2017, 23:11
Hmm dann habe ich mich wohl "Denkfehler"....
Wenn es von dir keine Ironie war, dann würde es ja bei mir passen oder?
Steh grad iwie aufm Schlauch...Mathe Geometrie ist laaaaaange her
StaticX
Stammgast
#21 erstellt: 01. Mrz 2017, 23:18
Lad dir ne Trig App auf dein Handy, Pad, ... , runter. Die gibt's billig und lässt unsere geschrumpften Hirne teilweise in ihrem Status Quo Zustand
-Hoschi-
Inventar
#22 erstellt: 01. Mrz 2017, 23:42
Aahhh ich habe den Winkel am LS und nicht am Ohr berechnet ^^
StaticX
Stammgast
#23 erstellt: 01. Mrz 2017, 23:58
Langsam kommt's
Trotzdem find ich deine bisherige Konfiguration als Basis gut.
Also wenn ich du wäre
..., würde ich alles so belassen (ausser 90° Surround auf Ohrhöhe stellen!), 4 Hights installieren, nen gescheiten AVR holen und mich nicht blind auf Auro verlassen
-Hoschi-
Inventar
#24 erstellt: 02. Mrz 2017, 17:29
Nachdem die Rears ja geklärt sind...
Die Front high dürfen auch nur zwischen 25-40 grad haben???
Wie soll man das machen? Weil dann dürfen dia ja auch nur 240cm weit weg sein.
Das ist doch unmöglich, ausser ich pack die doch an die Decke^^ dann müssen die aber schon SEHR klein sein...
ala Böhse Cubes oder so...für Effekte sollten die oder ähnliche doch vollkommen ausreichen oder?

Die LW ist so hmm 5-5,5 meter von der 1. Sitzreihe Entfernt^^ ok max 10% weniger als der Abstand von HauptLS.


[Beitrag von -Hoschi- am 02. Mrz 2017, 17:57 bearbeitet]
StaticX
Stammgast
#25 erstellt: 02. Mrz 2017, 20:23
Oder du holst dir die Leinwand näher ran
Die Heights sollten schon von der Klangcharakteristik zu den vorhandenen LS passen. Müssen auch nicht ultratief runter, aber Tröten klingen immer shyce.
Im AVR kannst du ja Trennfrequenzen einzeln festlegen. So ein Height der bis 100 oder 120 Hz runter reicht müsste es tun.
Mit den Winkeln bist du physikalisch wegen der geringen Raumhöhe natürlich limitiert. Eine Deckenmontage wäre schon die bessere Wahl, dann könntest du etwas mit der Distanz herumjonglieren. Müssen ja nicht Dolbytypisch nach unten strahlen.
-Hoschi-
Inventar
#26 erstellt: 02. Mrz 2017, 20:49
Das ist es ja...Wenn Deckmontage, dann will ich nicht so "riesen" LS haben..
Nacher läuft man noch da gegen
Ja ich bin auch kein Fan von Tröten...mal sehn was zum alten Quadral Amun passt....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auro 3d
Anja1971_ am 02.12.2018  –  Letzte Antwort am 02.12.2018  –  3 Beiträge
Lohnt sich der Voice of God für Auro 3D ?
Huminator am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2019  –  14 Beiträge
Auro-3d Newbie
madmax020572 am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  18 Beiträge
Lautsprecheraufstellung bei Auro-3D
Ωuadrat am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  18 Beiträge
Auro 3D oder DTS X
IcemanBS1984 am 18.04.2017  –  Letzte Antwort am 18.01.2018  –  12 Beiträge
Beurteilung für Auro 3D Bedingungen
cptchaos77 am 16.04.2018  –  Letzte Antwort am 29.04.2018  –  9 Beiträge
Auro 3D trotz Dachschrägen machbar?
Kieran am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  7 Beiträge
Auro 3D Demo Disc 2014
hartmanng am 05.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  4 Beiträge
Auro 3D mit LS zum Musikhören möglich?
man@arms am 30.04.2019  –  Letzte Antwort am 07.05.2019  –  10 Beiträge
Lohnt sich AVR Wechsel wegen Blu-Ray Ton bei PS3?
Willi84 am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  24 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedFranck001
  • Gesamtzahl an Themen1.449.321
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.441

Hersteller in diesem Thread Widget schließen