Baubericht: Skizzl's "Budget" Wohnkino

+A -A
Autor
Beitrag
Skizzl
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jul 2019, 14:15
Hallo Leute,

ich hab mich ein wenig inspirieren lassen von den unterschiedlichsten Threads hier bei euch und schon so oft Hilfe bekommen und bekomme diese immer noch. Ich dachte mir ich gebe mal ein wenig zurück und trete mir mit diesem Threat ein bisschen selber in den Arsch, indem ich eine gewisse Pflicht für mich erschaffe, voran zu kommen.

Kurz zur derzeitigen Situation:

Ich habe die letzten zwei Jahre in einer WG gelebt, in der wir uns als WG ein Wohnzimmer geteilt haben. Da ich schon zu meiner Uni Zeit ein wenig aufgerüstet hatte, habe ich die komplette Einrichtung des Wohnzimmer übernommen. Natürlich sollte auch in die WG eine große Leinwand mit einem Beamer. Das ganze wurde auch mit Hilfe einer Cinegrey 5D in einer Saker Tab Tension Motorleinwand realisiert und der Epson TW9200W wurde dazu besorgt. Nun wurde in der WG natürlich nicht der größte Wert auf Deko und ein schönes Wohnzimmer gelegt, weshalb der Beamer einfach so an der Wand hing, und der ist ja schon ein ordentlicher Trümmer.

Ich bin nun vor kurzem umgezogen und mein kleines Heimkino muss natürlich mit. Dieses mal wird aber mehr verkleidet, versteckt und dekoriert. Zumindest so der Plan. Die Erste Überlegung bestand in einer "Beamerbox", in der der Beamer fest montiert ist und einfach bei Bedarf nach unten geklappt werden kann. So hätte zumindest "nur" eine 18cm Box von der Wand abgestanden, statt den 50cm reiner Beamer. Ich werde die Box später noch posten, allerdings ist die "Idee" schon wieder verworfen.
Grund dafür ist folgender. Ich habe die Beamerbox testweise angefangen aufzuhängen, Leinwand hängt schon usw. Dummer Weise habe ich mir eine 120" Leinwand angeschafft. Der Epson braucht einen Mindestabstand von 363 cm um 120" zu projezieren ..... ich habe 360. Ist natürlich ziemlich dumm, musste mir also was neues überlegen.

Die aktuelle Baustelle besteht also in dem Bau eines motorisierten Beamerlifts, der hinter der Couch hochfahren soll, in einem "Möbelstück" versteckt ist und das Bild über einen Oberflächenspiegel nach vorne linken wird. Habe mir dazu bereits ein wenig Inspiration aus dem Forum geholt, ist auch schon in Umsetzung, muss allerdings noch fertiggestellt werden (ich mache nachher mal Fotos vom Fortschritt, habe ich nämlich noch nicht, dann kommen in den nächsten Posts auch schöne Bilder zu den Baustellen )

Zweite Baustelle ist das aktuelle Lowboard mit dem Subwoofer (SVS PB12NSD). Das Ding ist ein ganz schöner Trümmer und ich habe mir damals ein Lowboard gebaut, wo der Sub perfekt rein passt, weil es keine andere Stelle gab, an der ich den Subwoofer platzieren konnte. Auch jetzt möchte ich den Subwoofer nirgends anders platzieren als in der Front, aber der Sub ist mir einfach zu groß. Aus diesem Grund wird der Subwoofer verkauft und es kommen zwei neue her. Eigentlich sollte es erst ein einziger fertiger werden, jetzt werden es zwei DIY Subwoofer. Die Chassis liegen schon hier, sind Dayton UM15-22 ... ich kann euch sagen, das sind Trümmer! Bin echt schon gespannt wie die abgehen werden, aber bis dahin werdet ihr euch noch gedulden müssen.

Gleichzeitig möchte ich auch ein neues Lowboard für unter den Fernseher. Dieser ist bereits mit CAD in Planung (genau wie die Subs), muss mich allerdings noch ein bisschen dran setzen und weiter daran arbeiten. Die Pläne werde ich aber natürlich auch hier posten
Problem ist aktuell eher die Zeit statt der Lust, einfach weil es so viele Projekte in der ganzen Wohnung gibt.

Ich sage schon ein Mal vorab, es wird kein 100% Heimkino, es wird ein Kompromiss bleiben und ich selbst lege auch viel Wert auf ein schönes Wohnungsgefühl (genau wie meine Freundin). Zusätzlich bin ich aktuell noch allein Verdiener, meine Freundin studiert noch, dementsprechend werden auch nicht immer die größten und tollsten Anschaffungen drin sein, ich achte aber auf Preis-Leistung. Deshalb hoffe ich, dass ich für den ein oder anderen hier ein paar Ideen präsentieren kann, die dann evtl professioneller umgesetzt werden oder auch mit einer ähnlichen "Budget" Lösung.

Damit ich jetzt hier nicht nur Text rausgehauen habe, sondern ihr auch etwas zum gucken habt, hier noch ein grober Grundriss. Die Möbel im Wohnzimmer sind noch nicht geliefert, die Couch kommt aber am 8.8. vorher versuche ich das ein oder andere schon fertig zu bauen und hier festzuhalten


Wohnzimmer

Aktuelles Setup:
- Focal Aria 936
- SVS PB12NSD
- Marantz SR7008
- Epson TW9200W
- Cinegrey 5D 120"

geplante Änderungen:
- motorisierter Beamerlift mit Spiegelumlenkung
- Verkauf SVS PB12NSD
- Bau von 2 x DIY Subwoofer (UM12-15 Treiber bereits vorhanden)
- Neugestaltung und Bau von TV Lowboard
- Focal Aria 900CC
MarsianC#
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2019, 14:48
Popcorn bitte, danke!
der_kottan
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2019, 15:02
Da nehme ich auch mal Platz
impulse
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jul 2019, 15:53
Na dann mal los - und Bilder nicht vergessen
Skizzl
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jul 2019, 18:17
Damit sich das hier ein wenig mit Bildern füllt, hier die ersten Eindrücke für euch. Entschuldigt das "Baustellen feeling", aber aktuell wird das Wohnzimmer als Abstellkammer missbraucht, damit wir die restlichen Räume fertig machen können. Aber so habt ihr zumindest einen Schritt für Schritt Progress, den ihr verfolgen könnt

20190722_172750
Frontale Ansicht aktuell. Hier könnt ihr mein aktuelles DIY TV-Board sehen und die guten Boxen, oben hängt die Leinwand. Der Sub kann wie gesagt nur hier untergebracht werden, hatte das Lowboard damals extra so gebaut. Vorne links sieht man noch ne Kommode von Ikea die mit der Oberfräse noch bearbeitet wurde ... wie gesagt, viele Projekte

20190722_172816
Die beiden Subwoofer Chassis, noch verpackt, wird wohl auch noch ein wenig so rumstehen .... viel zu schade

20190722_173033
Der bestellte TV Lift mit 500 mm Hub. Hatte eigentlich überlegt das auch selbst zu bauen, weil die ja schon n Stange Geld kosten, hab dann aber bei Amazon einen für 130€ gefunden. Sieht so eigentlich sehr gut aus für den Preis, ist auch alles aus Alu, ich berichte wie er sich dann mit der Last dran macht. Daneben die Trägerplatte für den Beamer, oben eine Metallplatte montiert, Erklärung dazu folgt im nächsten Bild.

20190722_172859
Habe mir die Konstruktion von @MoDrummer abgeschaut, der es genauso gelöst hat. Da ich mir nicht zugetraut habe, 45° fest zu montieren und eventuell noch ein wenig nachjustieren möchte mit dem Spiegel, wurde der Spiegel auf einem Brett montiert, welches mit Neodym Magneten versehen ist. Die seitlichen Holzteile ebenfalls. Diese werden also auf der Metallplatte vom vorherigen Bild montiert, der Spiegel an den seitlichen Teilen. Somit kann ich wenn es dann montiert ist noch höher/tiefer bzw seitlich verschieben und den Winkel des Spiegels genaustens justieren. Die Magneten sind aber so stark, dass diese nach der Einstellung nicht mehr verändern werden.

20190722_172956
Hier noch kurz die Beamerbox. Ist jetzt halt n bisschen ramponiert, weil ich nach dem über den Haufen geworfenen Plan die Box als Unterlage zum bohren genutzt habe
Eigentlich sollter der Beamer dort drin montiert werden und die Box dann mit den Winkeln an die Wand. Bei nicht gebrauchen nach oben klappen. Aber bin mit der elektrischen Lösung noch 100x zufriedener, weil er dann tatsächlich komplett verschwinden wird
HinterMailand
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2019, 13:03
Bin auch mir dabei
Skizzl
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jul 2019, 22:34
Heute sind die bestellten Schrauben angekommen, die ich für die Beamerhalterung noch bestellen musste. Beim Baumarkt gab es die Größe leider nicht.

Habe jetzt eben noch schnell alles aneinander gesetzt, das komplette Ding mal auf die Waage gestellt (22kg) und testweise einmal hoch/runter fahren lassen. Schaut bisher ganz gut aus.
Morgen werde ich mal vermessen, wo der Lift dann wirklich hinkommt, mal gucken ob ich das ohne Couch abschätzen kann. Ich hoffe es zumindest, dann könnte ich mich nämlich weiterarbeiten an den anderen Projekten

20190723_215654
Skizzl
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jul 2019, 15:51
So, der Beamerlift hängt und funktioniert wunderbar

Jetzt muss ich nur noch alles einstellen, auf die Couch warten und dann die Ablage drum herum bauen, so dass er komplett verschwindet

kurzes Video zum Beamerlift

link zum Beamerlift, für die, die es nachbauen wollen


[Beitrag von Skizzl am 26. Jul 2019, 05:19 bearbeitet]
JokerofDarkness
Inventar
#9 erstellt: 25. Jul 2019, 18:47
Idee ist gar nicht mal schlecht, denn so kommt auch das Sofa direkt von der Wand weg. Wie weit respektive hoch soll der Lift ausgefahren werden?
Skizzl
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jul 2019, 19:28
Jup, genau das war auch die Idee hinter der Ablage. Die war eigentlich sowieso eingeplant, meiner Freundin hab ich es als gute Möglichkeit für Deko verkauft ;P

Die Beamerkonstruktion ist jetzt erst in einem zweiten Schritt noch dazu gekommen. Die Ablage wird 30cm tief, heißt die Couch steht schon mal mindestens 30cm von der hinteren Wand weg



Der TV Lift hat von Boden eingefahren eine Höhe von 80cm (ich musste den Lift ja über meinen Fußleisten installieren), Hun sind 500mm. Dementsprechend hängt Der Spiegel nach dem Ausfahren dann irgendwo zwischen 120 und 130cm.
JokerofDarkness
Inventar
#11 erstellt: 25. Jul 2019, 20:21
Okay, dann könnte ja streng genommen sogar noch direkt jemand vor dem Beamer sitzen.
Skizzl
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jul 2019, 20:39
Nicht nur streng genommen, habe da extra drauf geachtet. Sitzhöhe bei 43cm der Couch, die Kopflehne geht ganz aufgeklappt bis 98 cm. Also noch jede Menge Luft
JokerofDarkness
Inventar
#13 erstellt: 25. Jul 2019, 20:48
Naja die Abwärme und die Lüftergeräusche hat derjenige quasi im Genick. Von daher wage ich mal die These, dass der Platz nicht der begehrteste sein wird. Daher fiel meine Wortwahl auf „streng genommen.“
Skizzl
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jul 2019, 21:04
Haha, ja da magst du recht haben, wobei ich in der alten Wohnung den Beamer ca zwischen 130 und 140 hängen hatte (zwar nach vorne zeigend), aber als laut oder heiß habe ich ihn nie empfunden. Habe den Beamer meistens im Eco Modus ohne Blende laufen und da ist der echt ziemlich leise für meinen Geschmack. Im normalen Modus ist das definitiv anders, aber da wir meist eh abends schauen und Verdunklungsvorhänge haben ist das kein Problem auf Eco
Skizzl
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jul 2019, 17:59
Auch wenn es nicht so viel mit dem Heimkino und dem Wohnzimmer zu tun hat, wollte ich euch zeigen was sonst noch so in der Wohnung gewerkelt wird.

Hier eine Ikea Kommode, die ursprünglich Kiefer unbehandelt war ein wenig gepimpt. War sehr gut, um mich mal bisschen mit dem lasieren und dem Fräsen zu üben

20190726_175433
Skizzl
Stammgast
#16 erstellt: 30. Jul 2019, 12:06
So, die CAD Zeichnung für den Subwoofer ist soweit fertig

Sub komplett Sub Innenleben Explosion

Habe danach noch einmal mit der Hilfe von ein paar Usern das ganze überarbeitet, so werden die Versteifungen jetzt Hufeisenförmig und es kommen noch zwei extra Streben dazu. Hatte dann aber keine Lust mehr in CAD rumzufummeln, deshalb ganz "billig" mit Paint eingezeichnet
Ihr werdet verstehen was gemeint ist und ich weiß wie ich es dann tatsächlich bauen sollte
Subv1.1

PS: Als nächstes ist die Zeichnung des Lowboards dran


[Beitrag von Skizzl am 30. Jul 2019, 12:07 bearbeitet]
Skizzl
Stammgast
#17 erstellt: 30. Jul 2019, 14:27
So, hab mal auf die schnelle das Lowboard gebaut und gerendert, damit ich mir das besser vorstellen kann.

Zur Erklärung, die beiden Fronten links/rechts sollen massiv Nussbaum werden, so dass es schön zu meinen Aria 936 aus Nussbaum passt. Das ganze sollen klappen werden, wie im Render angedeutet. Zur Lüftung habe ich die Rückwand ein Stück eingerückt und "Lüftungsöffnungen" eingebaut. Außerdem habe ich auf der Ober- und Unterseite hinten eine Lücke gelassen, damit Kabel rein/rausgeführt werden können und hier auch nochmal die warme Luft abgeführt werden kann.

Mit der Form bin ich auf jeden Fall schon einmal zufrieden, aber irgendwie passt das grau noch nicht so ganz, muss mir mal noch überlegen wie ich das mache.

KS®1671317907.4

PS: Bei Ideen bzgl der Farbgebung, immer her damit!


[Beitrag von Skizzl am 30. Jul 2019, 14:49 bearbeitet]
MoDrummer
Inventar
#18 erstellt: 31. Jul 2019, 20:54
Schaut gut aus. Weiterhin viel Erfolg mit Deinem Projekt.
Skizzl
Stammgast
#19 erstellt: 02. Aug 2019, 10:48
Bezüglich der Farbgebung habe ich mich jetzt für die Kombination von schwarz und Nussbaum entschieden. Vermutlich wird der Subwoofer ebenfalls diese Kombination abbekommen, dann passt die ganze Front einheitlich zu den Focal Lautsprechern. Die sind nämlich ebenfalls schwarz/Nussbaum.

Habe dazu heute die ersten Muster bestellt, damit ich das ähnlichste Dekor zum LS Nussbaum bekomme und mir die Oberfläche von dem schwarz gefällt. Vermutlich wird es eher matt, habe aber auch mal ein paar Hochglanz bestellt, man weiß ja nie :)

Sobald das Paket da ist, gibt es Bilder :)

PS: Gestern den ersten Film über den Beamer geschaut. War nicht ganz ideal, weil wir auf dem Boden liegen mussten (Couch kommt am 8.8.) aber hat ohne Probleme geklappt. Bin richtig happy mit der Beamerlösung :D

Update der Farbgebung
Lowboardv2.0


[Beitrag von Skizzl am 02. Aug 2019, 15:04 bearbeitet]
Skizzl
Stammgast
#20 erstellt: 07. Aug 2019, 17:30
Meine bestellten Muster sind angekommen. Habe mich für ein mattes Schwarz entschieden und von den 4 Nussbaum Dekoren die ich bestellt habe passt das folgende am Besten zu den Lautsprechern. Nussbaum steht aber noch nicht zu 100%, schaue mich noch einmal bei einem anderen Hersteller um.

20190807_171327
Das rechte, auch wenn ich die Maserung beim linken besser finde :/
20190807_170903
gapigen
Inventar
#21 erstellt: 07. Aug 2019, 17:33
wow, ein Thread der Lust auf mehr macht👍
Skizzl
Stammgast
#22 erstellt: 10. Aug 2019, 13:59
Ich bin wieder, endlich Wochenende und Zeit fürs weiterbauen. Die Couch ist angekommen und so konnte ich jetzt die Ablage hinter der Couch bauen. Das ganze wurde aus einer Ikea Schreibtischeplatte gebaut (35€). Zugeschnitten im Baumarkt, war kostenlos. Ansonsten nur noch Winkel an die Wand und Füße drunter, damit man da auch was drauf stellen kann ohne dass die Konstruktion abreißt.


Link zum fertigen Beamerlift "eingebaut" in Ablage
der_kottan
Inventar
#23 erstellt: 10. Aug 2019, 16:37
Das nenne ich mal sauber gelöst
dott77
Inventar
#24 erstellt: 10. Aug 2019, 17:09
Sieht richtig gut aus, weiter so.
MoDrummer
Inventar
#25 erstellt: 10. Aug 2019, 17:29
Prima geworden.
Zufrieden mit dem Lift??
Nicht zu laut, langsam , sonstiges.
JokerofDarkness
Inventar
#26 erstellt: 10. Aug 2019, 18:44
Sieht Klasse aus!

Was ich allerdings beim Schauen schon überlegt habe, ob man nicht über den Beamer selbst ein Cover bauen kann, um den im ausgefahrenen Zustand auch zu verstecken. Weißt Du was ich meine?
Skizzl
Stammgast
#27 erstellt: 10. Aug 2019, 20:13
Vielen Dank an alle! das motiviert weiter zu machen

@MoDrummer
Mit dem Lift bin ich rundum sehr zufrieden. Lautstärke und Geschwindigkeit ist vergleichbar mit meiner Saker Tab Tension von Elitescreen, deshalb überhaupt kein Problem, wäre für mich aber bei dem Preis auch kein K.O. Kriterium.
Ich kann das Ding wirklich komplett empfehlen.

@Joker
Jop, ich weiß was du meinst und habe ich auch schon überlegt. Aber ich lass es jetzt erst einmal so, prinzipiell ist der ja eh nur ausgefahren wenn es abgedunkelt wird und mir ging es wirklich hauptsächlich darum, das Ding bei nicht Betrieb zu sehen, das ist mir gelungen
Wird dann gemacht wenn die ganzen anderen wichtigeren Projekte durch sind

Ein weiteres Projekt was bereits aufgekommen ist, ist die Einbindung des Lifts und der Leinwandsteuerung in meine Alexa. Dazu kann man dann ein Makro bei Alexa einspeichern, was z.B. mit dem Kommando "Alexa bereite das Kino vor" eingeleitet wird und dann fährt die Leinwand aus und der Lift. Man kann natürlich noch weitere Dinge einbinden, beispielsweise Rolläden herunterfahren, Beamer nach x Sekunden ebenfalls einschalten, Receiver auf HDMI x ändern usw. Dazu aber dann mehr, sobald es soweit ist, ich hab mich schon ein bisschen informiert, aber dauert noch etwas bis das angegangen wird. Aber schon einmal vorab, wird wirklich n Appel und n Ei kosten!

So, jetzt geht es vermutlich mit dem Lowboard weiter, eventuell noch ein bisschen Küche dazwischen schieben, falls an den Dingen dort auch Interesse besteht, kann ich die ja als "OT" mit hier reinposten, vielleicht bringt das dem ein oder anderen Inspirationen für sein Kino/Wohnzimmer
JokerofDarkness
Inventar
#28 erstellt: 10. Aug 2019, 20:46

Skizzl (Beitrag #27) schrieb:
Ein weiteres Projekt was bereits aufgekommen ist, ist die Einbindung des Lifts und der Leinwandsteuerung in meine Alexa. Dazu kann man dann ein Makro bei Alexa einspeichern, was z.B. mit dem Kommando "Alexa bereite das Kino vor" eingeleitet wird und dann fährt die Leinwand aus und der Lift. Man kann natürlich noch weitere Dinge einbinden, beispielsweise Rolläden herunterfahren, Beamer nach x Sekunden ebenfalls einschalten, Receiver auf HDMI x ändern usw.

Hab ich ja so laufen. Die ganze AV-Anlage läuft dabei über den Logitech Hub. Dort kann man die verschiedenen Varianten (Kino, Netflix, XBox usw.) alle schon in Activitys (Makros) gruppieren. Den Logitech Skin aktiviert man in der Alexa App und packt dann die jeweilige Activity plus den anderen Kram in die selbstangelegte Routine von Alexa. Dort kann man dann sogar bestimmen, mit welchem Sprachbefehl Alexa dann die jeweilige Routine aktiviert und was die kleine Abhörwanze antwortet.

Hört sich kompliziert an, aber ist es eigentlich nicht.
MoDrummer
Inventar
#29 erstellt: 10. Aug 2019, 20:50
Danke für die Lift Infos.
Dazu / hierzu passt evtl. sogar ein anderer Thread, der sich mit Raumverdunkelung auseinander setzt.
Falls das jemanden als Inspiration dient...
http://www.hifi-foru...read=3926&postID=1#1


[Beitrag von MoDrummer am 10. Aug 2019, 20:51 bearbeitet]
Skizzl
Stammgast
#30 erstellt: 13. Aug 2019, 10:28
@Joker

Ich hab bei mir die meisten Routinen auch schon bei der Hamony Fernbedienung drin, hab jedoch keinen Hub. Bei dem Beamerlift ist eher das Problem, dass dieser hinter der Couch ist und somit der Empfänger nur über einen weiteres Hub hinter der Couch angesteuert werden könnte. Habe mir deshalb schon ein kleines Board rausgesucht (electrodragon Wifi IoT Relay) mit dem kann man den kompletten Lift IoT fähig machen. Das kann man natürlich mit allen Geräten machen, wenn man genügend Ahnung davon hat. Das ist aktuell zumindest der Plan für den Beamerlift, der Beamer wird dann per Harmony angesteuert und die Leinwand durch den Beamer getriggert, vermute das wird die Lösung mit dem geringsten Kostenfaktor sein
JokerofDarkness
Inventar
#31 erstellt: 13. Aug 2019, 11:03
Der Hub bietet, wie ehemals auch die 900er, die Möglichkeit dort IR Verlängerungen anzuschließen. So bediene ich meinen TV im Versteck ohne direkte Sichtverbindung zum Hub. IR zu Funkwandlung übernimmt der Lightmanager Air, wobei ich aktuell Schalter, Lichtaktoren und Rolladenaktoren auf EnOcean umstelle, die lassen sich mit dem Wandler direkt über den Hub bedienen.
Skizzl
Stammgast
#32 erstellt: 13. Aug 2019, 12:54
Das ist natürlich auch eine gute Lösung. Ich versuche erst einmal dem "Budget" im Threadtitel treu zu bleiben und versuche mir eine "Tüftellösung" zu überlegen. Die Electrodragon Boards kosten pro Stück halt nur 6$ pro Stück und wenn ich das richtig gesehen habe kann man sich damit sogar ein Low Budget Harmony Hub nachbauen. Code gibt es bei Github bereits. Ich werde berichten, wenn ich bisschen Zeit habe mich einzulesen und rumzuexperimentieren
Skizzl
Stammgast
#33 erstellt: 21. Mrz 2020, 19:37
Ich habe mich ja schon etwas länger nicht mehr gemeldet. Lag zum einen daran, dass ich zu Hause nicht so wirklich die Möglichkeit hatte, meine Möbel weiterzubauen, weil einfach kein Platz da ist, zum anderen an fehlender Zeit.

Eine Werkstatt wurde bei einem Kumpel mittlerweile teilweise eingerichtet, ich habe schon viel durch die Ersten leichten Lautsprecherprojekte gelernt, diese hatten aber noch nichts mit meinem Wohnzimmer zu tun. Ich verspreche euch jedoch, dass da definitiv noch einiges folgen wird

Die letzten Tage hatte ich ein wenig mehr Zeit zu Hause, wie vermutlich viele von euch. Habe mich deshalb dann noch einmal ein wenig mehr mit der Home Automatisierung des Beamerlifts auseinander gesetzt. Die entsprechenden Komponenten habe ich dann auch bestellt und ein paar Tests durchgeführt, wie ich das Ganze realisieren kann.

Praktisch war, dass an dem Beamer neben einer Funkfernbedienung auch eine kabelgebundene "fern"Bedienung installiert ist. Ich habe diese dann auseinandergenommen und festgestellt, dass die zwei Tasten lediglich insgesamt 3 Kabel miteinander verbinden. Beim drücken zum herunterfahren werden zwei miteinander verbunden und der Motor bewegt sich, bei der anderen Taste zwei andere. Also ein ESP8266 Board bestellt für 7€ bei Amazon und dazu 3 Relais Shields für das genannte Board, ebenfalls für 7€. Ein 5V Netzteil und USB Kabel hatte ich noch zu Hause und die Kabel hab ich einfach aus einem LAN Kabel raus"isoliert" :D.

Hier noch ein paar Bilder und zum Schluss ein Video

Damit die ganzen Komponenten nicht einfach so rumfliegen, habe ich mir eine kleine Box konstruiert, wobei auch das Originale Kabel der kabelgebundenen "Fernbedienung" vom Beamerlift eingehangen werden kann und so fest mit dem Gehäuse verbunden ist:


Hier sieht man die fertige Unterkonstruktion der Box:
Druckbox

Anschließend habe ich noch eine Wand zum reinstecken konstruiert, um das Kabel zu fixieren und einen Deckel. Ich hatte keine Lust auf Schrauben, deshalb habe ich alles zum stecken konstruiert


Und hier noch ein Video der fertigen Box:
Alexa steuert den Beamerlift

Als nächstes folgt ein Logitech Hub o.ä. damit ich mit Alexa dann komplette Routinen erstellen kann


[Beitrag von Skizzl am 21. Mrz 2020, 23:57 bearbeitet]
MarsianC#
Inventar
#34 erstellt: 21. Mrz 2020, 21:00
Schön von dir zu hören. Dank Corona haben viele ja Zeit fürs HK
der_kottan
Inventar
#35 erstellt: 21. Mrz 2020, 21:27
A Hund bist scho
netleader
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 23. Mrz 2020, 12:20
Wo kaufst Du denn das Lowboard?
Skizzl
Stammgast
#37 erstellt: 24. Mrz 2020, 11:34
Das Lowboard wird zum Teil bei Bauhaus gekauft (MDF) und zum anderen Teil beim Holzzulieferer (Furnier).

Da ich bei dem zuletzt gebauten Lautsprecher mMn sehr erfolgreich furniert habe, wird das Design ein wenig umgeworfen und komplett in Walnuss Optik furniert.

Also Marke Eigenbau. Ich werde den Bau aber vermutlich dokumentieren, inklusive CAD Zeichnung bzw Maßen. Dann kannst du es vielleicht nachbauen, wenn dir das hilft
netleader
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 24. Mrz 2020, 20:29
Ja das wär super, halt uns weiter auf dem laufenden!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Baubericht Wohnkino DBA+3D-Sound
M_o_e am 04.12.2017  –  Letzte Antwort am 17.07.2018  –  177 Beiträge
Baubericht: "White Noise" im Wohnkino
Little_Sparky am 28.07.2019  –  Letzte Antwort am 12.11.2019  –  45 Beiträge
Baubericht: Joker`s Wohnkino mit Atmos / DTS:X + 151? Tensionsleinwand
JokerofDarkness am 03.06.2018  –  Letzte Antwort am 15.05.2020  –  854 Beiträge
Wohnkino Projekt
Speedy_A3 am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  500 Beiträge
"Keller-Wohnkino"
Shai7an am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.07.2016  –  28 Beiträge
Neues Wohnkino
PaganStorm am 25.12.2016  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  14 Beiträge
/// Grayscale \\\ Baubericht
benvader0815 am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.05.2018  –  166 Beiträge
Baubericht Multifunktionsraum
Letch am 27.05.2018  –  Letzte Antwort am 26.12.2018  –  80 Beiträge
Kaufberatung für neues Wohnkino
kosmic87 am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  28 Beiträge
Baubericht: Mankras HK-Neuaufbau
Mankra am 16.03.2019  –  Letzte Antwort am 28.04.2020  –  471 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.264 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedcialis_over_counter
  • Gesamtzahl an Themen1.472.461
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.998.632

Hersteller in diesem Thread Widget schließen