Umfrage
Was ist "besser" zum 5.1 Film gucken-DTS oder Dolby Digital?
1. DTS, weil... (90.7 %, 49 Stimmen)
2. DD, weil... (9.3 %, 5 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Was ist "besser" zum 5.1 Film gucken-DTS oder Dolby Digital?

+A -A
Autor
Beitrag
homermorisson
Stammgast
#1 erstellt: 24. Mai 2005, 20:51
Moin!

Da nun alle meine Komponenten endlich da sind und ich auch alles hübsch digital verkabelt habe, stellt sich mir nun die Frage, welches Audioformat "besser" zum Film gucken ist, sprich welches die bessere Qualität bietet, DTS oder Dolby Digital.

Über eine kurze Begründung eurer Wahl würde ich mich freuen.

Danke und schönen Abend noch!
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Mai 2005, 20:55
DTS ist vom den Spezifikationen her besser, da höhere Bitrate und geringere Komprimierung und Reduzierung.

Es MUß aber deswegen nicht zwangsläufig immer die bessere wahl sein, denn wie es letztendlich klingt hängt davon ab wie abgemischt wurde und wie weit die Vorteile von DTS ausgenutzt wurden.

Es gibt genug Negativbeispiele, wo eine DTS Spur draufgepackt wurde NUR um des DTS willens.

Man kann also nicht wirklich unverbindlich und stets gültig sagen was nun besser ist.


[Beitrag von Großinquisitor am 24. Mai 2005, 21:04 bearbeitet]
corcoran
Inventar
#3 erstellt: 24. Mai 2005, 20:59
Hallo,

ja, davon gehe ich auch immer aus. Es gibt da keine Faustregel. Ich probiere es einfach aus und entscheide mich dann individuell.
bothfelder
Inventar
#4 erstellt: 24. Mai 2005, 21:30
Hi!

Keines der Beiden ist besser, für Film. Der Sound-Mixer war gut o. schlecht. Hatte einen guten o. schlechten Tag.
Ich behaupte mal: Geht der Sound-Mixer mit beiden Systemen wertfrei, handwerklich 1a um, werden wir wenig bis keinen Unterschied beim Film hören...

Andre
Bilderspiele
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Mai 2005, 05:22
Dts mit Fullrate = 1.509 kbits ist dem heutigen Dolby Digital weit voraus. Mit gutem Equipment kann man den Unterschied auch sehr gut hören. Die meisten Tonspuren auf DVD-Video sind aber nur mit Dts Halfrate = 754 kbps bespielt. Das klingt nicht unbedingt besser als Dolby Digital mit 448 kbps, sondern eher anders.
Charls
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Mai 2005, 07:52
Hab hir was für dich, da ist der Unterschied sehr gut erklärt. Hoffe das hilft dir

Die Dolby Digital oder DTS Formate sind beides rein digitale Übertragungsformate und unterscheiden sich deswegen Grundlegend von den bisherigen analogen Formaten. Mitteles der digitalen Technik ist es möglich verschiedene Abwandlungen des Formates zu übermitteln und zudem jeden Kanal vollkommen separat zu übertragen. Alle Nachteile des Dolby Surround Formates, wie der Mono Rear Kanal, Begrenzung auf 7 kHz im Rear Kanal, schlechte Kanaltrennung, Übersprechen auf andere Kanäle, mäßige Dynamik usw. wurden hier eliminiert.
In dem digitalen Datenstrom wird dem Decoder mitgeteilt, welche Daten darin enthalten sind. Beide digitalen Formate sind dabei sehr flexibel und können eine Unterschiedliche Anzahl und Kombination an verwendeten Kanälen transportieren. Dabei ist von Mono, Stereo, Dolby Surround und reinrassigen Mehrkanalton alles möglich. Die Übertragung erfolgt dabei immer digital und wird gegebenenfalls in ein analoges Mono, Stereo oder Dolby Surround Signal mittels Digital/Analog Wandler umgesetzt und dann entsprechend weiter verarbeitet.
Bei Verwendung von Dolby Digital 5.1 oder DTS 5.1 wird ein 6 kanaliges Signal in dem Datenstrom übermittelt. Das Signal ist dabei Komprimiert und auch Datenreduziert weil sonst die Datenmenge viel zu groß wäre. Mittels ausgeklügelter mathematischer Verfahren wird das Signal soweit reduziert, das es von der Datenmenge her auf eine DVD passt. Das Dolby Digital Verfahren reduziert dabei die Daten wesentlich mehr (typisch 384 kbps oder 448 kbps) als das DTS Verfahren (typisch 768 kbps oder 1536 kbps). Beide Verfahren haben dabei eine Übertragungsfrequenz von 20 - 20 kHz pro normalen Kanal. Der hier Zusätzlich vorhandene LFE Kanal (Low Frequency Effect) für den Subwoofer überträgt dabei nur Frequenzen von 20 - 120 Hz.
Der Dolby Digital oder DTS Decoder entschlüsselt die einzelnen Kanäle mittles mathematischer Funktionen und gibt das errechnete Signal dann an den entsprechenden Kanal weiter, wo dieses mittels Digital/Analog Wandler in die analoge Welt gewandelt wird um dann entsprechend verstärkt zu werden. Der Zusätzlich vorhandene Subwoofer ist meist ein aktiver Subwoofer mit eigenem Verstärker.
Da alle Kanäle optimal voneinander getrennt werden können, ein 2 kanaliges Rear Signal vorhanden ist, keinerlei Frequenzbeschränkungen vorliegen, eine fast grenzenlose Dynamik mit bis zu 120dB möglich ist, läßt sich hier ein fast perfektes Räumliches Abbild schaffen. Alle Arten von Effekten sind nun möglich, da jeder Kanal individuell steuerbar ist.
Ja_Me
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mai 2005, 10:59
Also bei den DTS-DVDs die ich habe ist bei gleichem Lautstärkepegel mit DTS durchweg mehr Schmackes und z.T. auch zusätzlicher Sound als bei DD drin.

Gruß
bothfelder
Inventar
#8 erstellt: 25. Mai 2005, 11:12
Hi,

Und, woran mag das wohl liegen?

Andre
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Mai 2005, 12:21
Bei vielen DVD´s einfach nur daran das die DTS Spur lauter abgemischt wird.

Schlampige Arbeit einfach, aber deswegen nicht ein Zeichen davon das es immer besser ist wie DD.
Wuffel
Inventar
#10 erstellt: 25. Mai 2005, 13:29
Hi,


ich habe für |)(| gestimmt, weil ich meißtens DVD's in O - Ton gucke & da stellt sich auf deutschen DVD's nur selten die Frage ob |)(| oder dts.
ABER z.B. bei der " Iron Maiden - Rock in Rio " ist beides vorhanden & da ziehe ich die |)(| der dts doch vor, weil sie voller klingt.
Die dts ist mir irgendwie zu schwach abgemischt im direkten Vergleich.
Außerdem ist mir dies bei LotR FotR aufgefallen als der Balrog aus den Flammen erscheint " grunzt ".
Da klingt die deutsche dts IMHO total gurkig gegen die endlische |)(|.
Sie kann dagegen absolut nicht anstinken.

Letztendlich muss es jeder für sich entscheiden aber bei mir ist eine dts - Tonspur kein Kaufgrund für eine DVD.


Wuffel
hbd5528
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Mai 2005, 17:54
Mein persöhnlicher Höreindruck sagt mir bei jeder bisher direkt miteinander verglichenen Tonspuren: DTS, eindeutig.
Denonfreaker
Inventar
#12 erstellt: 26. Mai 2005, 05:58
Hi ,

Ganz Klar DTS,
weil es da viel besser klingt, dynamischer , druckvoller, als bei DD. naturlich um echt DTS geniessen zu konnen muss der receiver oder AV surround amp DTS unterstutzen, muss der dvd player dts freigeben und mussen die lautsprecher auch dts ankonnen , sonnst ist das schwachste glied in der kette das was den Spass an DTS verdirbst
Luke1973
Inventar
#13 erstellt: 03. Jun 2005, 15:01
Erstens stellt sich bei mir die Frage nicht sooo oft, da man bei den meisten DVDs keine Wahl hat.

Aber, da ich ja ein Heimkinomensch bin, vergleiche ich meist, wenn ich eine DVD mit beidem drauf in die Finger bekomme, was besser klingt.

Fazit: Ich kann keinen Unterschied ausmachen, außer, dass mal die eine, mal die andere Spur lauter abgemischt ist.

Und jetzt komm mir keiner und sage, Deine Anlage kann das eh nicht wiedergeben. Kenwood 9060D und Teufel System 5 sind zwar nicht das non-plus-ultra, aber wenn ich auf der Anlage keinen Unterschied höre, kann er nicht groß sein!

Was ich von den techn. Daten der beiden Systeme weiß gibt auch wirklich keinen Anlaß zu glaube, dass das eine besser sei als das andere. Dass die Datenrate nach dem Komprimieren höher ist ist nur ein theoretischer Vorteil. Denn erstens wissen wir nicht wie gut die jeweiligen kopressionsalgorithmen funktionieren und zweitens wissen wir nicht wie gut die jeweilige Quelle war.

Also viel Spaß noch
Laserfrankie
Stammgast
#14 erstellt: 04. Jun 2005, 10:33
Je besser die Dekodierung funktioniert, desto klarer wird der grundsätzliche, qualitative Unterschied zwischen AC3 und DTS.

Kann man vielleicht bei einem 5 Jahre alten Yamaha da noch keine großen Differenzen feststellen, so sind die Vorteile von DTS bei einem aktuellen Denon z.B. so krass, daß man beim Zurückschalten auf AC3 das Gefühl hat, das ganze Klangbild sacke vorne in sich zusammen (ein gutes Lautsprechersystem natürlich vorausgesetzt).

Sicher spielt auch die Abmischung eine Rolle aber ich gehe jetzt mal von einer gleich sorgfältig gemachten Abmischung auf beiden Tonsystemen aus.

Es bietet sich hier für einen Vergleich immer an, entweder Region-1-DVD's zu nehmen oder deutsche Filme. Denn in der Regel ist auf Region-2-DVD's der Originalton in AC3 und nur der deutsche Ton in DTS.
Dadurch sind aber allein schon durch die Abmischungsunterschiede zwischen Original- und Synchronversion zu viele Verfälschungen, so daß ein genauer Vergleich unmöglich ist.

Krass sind die Unterschiede z.B. bei "Der Schuh des Manitu" oder auch bei "Der Untergang".

Gruß,

Frank
HiFi-Frank
Moderator
#15 erstellt: 06. Jun 2005, 19:45
Aus meinen persönlichen Erfahrungen würde ich jetzt sagen, dass die DTS-Spur in den meisten Fällen die bessere Wahl ist.

Ich möchte allerdings nicht komplett ausschließen, dass man sich durch (z.B.) lautere Abmischung evtl. irritieren lässt .
Rollei
Inventar
#16 erstellt: 07. Jun 2005, 14:11

Bilderspiele schrieb:
Dts mit Fullrate = 1.509 kbits ist dem heutigen Dolby Digital weit voraus. Mit gutem Equipment kann man den Unterschied auch sehr gut hören. Die meisten Tonspuren auf DVD-Video sind aber nur mit Dts Halfrate = 754 kbps bespielt. Das klingt nicht unbedingt besser als Dolby Digital mit 448 kbps, sondern eher anders.



In der Theorie richtig, in der Praxis leider falsch. Da kaum ein Film heute noch mit voller Bitauflösung aufgenommen wird. Denke man kann diese an einer Hand abzählen, bei Musik DVD sieht es schon wieder anders aus.

greets
Rollei
HiFi-Frank
Moderator
#17 erstellt: 07. Jun 2005, 18:45
So...diesen Link hab ich eigentlich gestern schon gesucht: KlicK

Hier gibt es reichlich Info´s.


[Beitrag von HiFi-Frank am 07. Jun 2005, 18:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DTS oder Dolby Digital? Was ist besser?
HifiKiller am 04.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  7 Beiträge
Dolby Digital vs DTS
Stuttgart71 am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  8 Beiträge
Dolby Digital oder DTS
stief am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  10 Beiträge
Was klingt besser: DTS oder Dolby Digital?
Misterz am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  30 Beiträge
Dolby Digital und DTS
Marcel2008 am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  12 Beiträge
DTS vs. Dolby Digital und Dolby Digital vs. DTS???
airv am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  14 Beiträge
DTS <-> Dolby Digital
Sturmhai am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  3 Beiträge
DTS - Dolby Digital
Crowl01 am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  15 Beiträge
DTS Connect/Dolby Digital Live
bongorbong am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  11 Beiträge
DTS oder Dolby Digital?
Jensy am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.10.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.942 ( Heute: 51 )
  • Neuestes Mitgliednibe-goes-hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.422.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.091.343

Hersteller in diesem Thread Widget schließen