Wie ist die Lebensdauer von Lautsprechern ?

+A -A
Autor
Beitrag
MyXery
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mrz 2008, 08:57
Hi,
wie ist eure Erfahrung wielange Lautsprecher funktionieren ?
Kann man sagen das sie nach einer Zeit kaputtgehen ?



Ich habe mir ein Canton Movie 25 Plus XL in der Bucht ersteigert. Werde ich noch lange damit Freude haben ?
ssn
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2008, 09:05
Moin,
meine Hauptlautsprecher habe ich Anfang der 90er gekauft und sie spielen noch wie am ersten Tag.

Die Sicken der LS leiden unter UV-Licht und können deshalb zerbröseln. Davon ist bei mir noch keine Spur. Vielleicht war es hilfreich, die LS nie ohne Bespannung aufzustellen.
dee-jay
Stammgast
#3 erstellt: 25. Mrz 2008, 09:12

ssn schrieb:
Moin,
meine Hauptlautsprecher habe ich Anfang der 90er gekauft und sie spielen noch wie am ersten Tag.

Die Sicken der LS leiden unter UV-Licht und können deshalb zerbröseln. Davon ist bei mir noch keine Spur. Vielleicht war es hilfreich, die LS nie ohne Bespannung aufzustellen.


war das sickenproblem nicht nur bei schaumstoffsicken?

ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass die heutigen gummisicken nichtmehr zerbröseln, obs stimmt kann ich aber nicht sagen, vielleicht weiß es ja einer hier
ssn
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2008, 09:15
Genau so wars.
Retro-Markus
Inventar
#5 erstellt: 25. Mrz 2008, 10:37
Hallo zusammen,

ich hatte mir 1997/1998 mein B&W-Lautsprecher geholt und kann heute selbst bei genauer Betrachtung noch keine offensichtlichen Alterserscheinungen erkennen. Weiß natürlich nicht, wie es innendrin aussieht mit Weichen etc., aber zumindest klanglich und von außen kann ich nichts Negatives feststellen.

Viele Grüße
Markus
JustCinema
Inventar
#6 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:00
Hallo

also ich glaube es kommt immer darauf an wie man mit den LS umgeht! Wenn man sie jeden Tag bis ans max. betreibt glaube ich nicht das man lange freude haben wird weil die Schwingspulen der Chassis darunter ja auch leiden! Wie gesagt ich glaube es kommt wirklich darauf an wie gut man damit umgeht!

Mein Vater hat noch 2 Heco Standlautsprecher die er irgendwann mal in den 80iger Jahren gekauft hat und die leben heute auch noch!




Gruß PS32008
bob2
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:07
Hallo,

bei normaler Benutzung, sollte nicht die Membran das Problem sein , sondern die Kondensatoren auf der FQ-Weiche, die halten so 20-25 Jahre.
Also lange Spaß am hören.
LCS_ASZ
Stammgast
#8 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:08

PS32008 schrieb:

also ich glaube es kommt immer darauf an wie man mit den LS umgeht! Wenn man sie jeden Tag bis ans max. betreibt glaube ich nicht das man lange freude haben wird weil die Schwingspulen der Chassis darunter ja auch leiden!


Schwer vorstellbar, dass eine Spule darunter leidet dass Strom durchfließt Die mechanisch am meisten belasteten Teile sind die Sicken. Die zerbröseln zwar nicht mehr gleich, können aber auch spröde werden. Aber ich denke bis das eintritt sind die Speaker sowieso längst ausrangiert.
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:13
laut hören (NICHT maximum) ist sogar besser für die LS, weil das Gummi durch Bewegung länger geschmeidig bleibt. Keine Bewegung und UV-Licht sind der Killer für die meisten Sicken.
Außerdem "bläßt" man durch hohe Lautstärken den Staub usw aus den Schwingspulen usw raus, denn bei BR Systemen mit belüfteten Schwingspulen kann sich auch mal Staub ansammeln.

und wenn man nicht am Limit fährt, sondern halt nur laut, dann passiert den Spulen rein gar nichts. Denn dann wären die Netzteile usw in den Verstärkern auch schnell hin, weil da dauernd Strom durchfließt
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:17

MyXery schrieb:
Hi,
wie ist eure Erfahrung wielange Lautsprecher funktionieren ?
Kann man sagen das sie nach einer Zeit kaputtgehen ?



Ich habe mir ein Canton Movie 25 Plus XL in der Bucht ersteigert. Werde ich noch lange damit Freude haben ?


Das Canton System hat Gummisicken und somit kaum Probleme in dieser Hinsicht ,da werden wie schon vorher gesagt eher Weichenbauteile aufgeben ,aber auch das normal nicht vor einer Nutzungsdauer von 20 oder mehr Jahren .

Solltest du ihnen was gutes tun wollen ,achte darauf ob sich die Gummisicken leicht verhärten und behandel sie einmal im Jahr mit einem Mittel was sich "Amor all" schimpft .
Dieses Zeug gleicht den Feuchtigkeitsverlust von Gummi aus ,der es über die Jahre verhärten und brüchig machen kann .

Bekommst du im Auto Zubehör ,zwar nicht billig ,aber dieses Mittel zeigt wirklich eine verblüffende Wirkung und macht selbst schon verhärtetes Gummi wieder geschmeidig .

Gruß Haiopai
JustCinema
Inventar
#11 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:22
Aber allerdings werden die Schwingspulen doch bei zu großer Belastung schwarz oder sowas? bzw. fangen an zu stinken als wenn etwas anbrennt das ist auf keinen fall gut oder nicht?


Gruß PS32008
Poison_Nuke
Inventar
#12 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:27

PS32008 schrieb:
Aber allerdings werden die Schwingspulen doch bei zu großer Belastung schwarz oder sowas? bzw. fangen an zu stinken als wenn etwas anbrennt das ist auf keinen fall gut oder nicht?


wenn es soweit ist, dann hast du deutlichst zu laut aufgedreht und man hört auch definitiv vorher schon starke Verzerrungen. da muss also einer schon taub sein oder nicht aufpassen, wenn er seine LS so weit treibt.
JustCinema
Inventar
#13 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:46
Ach so also passiert das nicht wenn man ständig zu laut hören würde?

Ich meine ich gehe mit meinen LS echt gut um als wenn sie ein rohes Ei sein würden aber ich habe schon andere Leute kennen gelernt die ihre LS bis oder schon fast über die Grenzen des machbaren betrieben haben! Und ich glaube das ist auf dauer für keinen LS gut oder was meint ihr?



Gruß PS32008
Poison_Nuke
Inventar
#14 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:55
das was passieren kann ist folgendes:

entweder gibt es einen Kurzschluss, weil durch die hohe Hitze die Lackisolierung durchbrennt.
oder die Isolierung wird weich und durch eine gleichzeitig hohe mechanische Beanspruchung lösen sich eventuell einzelne Windungen der Spule
Oder die Schwingspule schlägt am Magneten an und entweder dabei lösen sich Windungen oder der Spulenträger wird defomiert


In jedem Falle aber hört man die Auswirkungen sofort.
JustCinema
Inventar
#15 erstellt: 25. Mrz 2008, 12:59
OK dann bin ich aufgeklährt

Aber auf jeden fall kann man sagen das LS in der regel schon sehr lange halten!



Gruß PS32008
Haiopai
Inventar
#16 erstellt: 25. Mrz 2008, 13:17

PS32008 schrieb:
OK dann bin ich aufgeklährt

Aber auf jeden fall kann man sagen das LS in der regel schon sehr lange halten!



Gruß PS32008


Jo und bei Poisons Konstruktion täte ich eher frühe Probleme der Bausubstanz befürchten und das mein Kopf lange genug auf den Schultern sitzen bleibt .
JustCinema
Inventar
#17 erstellt: 25. Mrz 2008, 13:23

Haiopai schrieb:

PS32008 schrieb:
OK dann bin ich aufgeklährt

Aber auf jeden fall kann man sagen das LS in der regel schon sehr lange halten!



Gruß PS32008


Jo und bei Poisons Konstruktion täte ich eher frühe Probleme der Bausubstanz befürchten und das mein Kopf lange genug auf den Schultern sitzen bleibt . :prost



Da gebe ich dir recht habe mir das Heimkino von Poison Nuke auch mal angeschaut auf seiner Homepage echt hammer



Gruß PS32008
Poison_Nuke
Inventar
#18 erstellt: 25. Mrz 2008, 20:34
tja, sieht nach viel aus...aber mir ists zu leise
JustCinema
Inventar
#19 erstellt: 25. Mrz 2008, 23:46

Poison_Nuke schrieb:
tja, sieht nach viel aus...aber mir ists zu leise :angel


Das kann ich dir kaum glauben



Gruß PS32008
Tapehead
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Okt 2018, 15:46
Meine fast 50 Jahre alten Boxenopas - Selbstbau- funktionieren immer noch 1 A

Grüße


[Beitrag von Tapehead am 09. Okt 2018, 15:46 bearbeitet]
Lacelte
Inventar
#21 erstellt: 09. Okt 2018, 20:03
Wo hastn den Thread nach 10Jahren ausgegraben?
Tapehead
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Okt 2018, 07:56
@Lacelte

Wenns jemanden interessieren sollte, warum nicht?

Grüssle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lebensdauer von Standlautsprechern!?
RoTzNaSe am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  14 Beiträge
Marktführer von Heimkino Lautsprechern
Dingda am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  6 Beiträge
"dynamische" Platzierung von Lautsprechern möglich?
123meins am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  3 Beiträge
Wohin mit den Lautsprechern?
Simon am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  30 Beiträge
Zischen bei den Lautsprechern
Zimmske am 04.03.2016  –  Letzte Antwort am 05.03.2016  –  3 Beiträge
Surroundsetups: Anzahl und Aufstellung von Lautsprechern
Hörstoff am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 26.03.2017  –  9 Beiträge
Brummen in den Lautsprechern
IT am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  2 Beiträge
Probleme mit Lautsprechern / Hilfe benötigt
buzzer44 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  6 Beiträge
Sound aus den Lautsprechern.
Hifinew- am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  20 Beiträge
Concept P mit anderen Lautsprechern ?
RENE92 am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhifivint
  • Gesamtzahl an Themen1.426.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.142.884