Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

TRXHooL`s Tricolore-Kino

+A -A
Autor
Beitrag
TravisBickle11
Inventar
#255 erstellt: 08. Okt 2011, 18:59

Thor_der_Donnergott schrieb:
Nur wenn man eine Klavierlackoptik haben will.... das ist echt nicht ohne (hab ich mir sagen lassen)

Gruß
Thor


Das sollte man dann von einem Autolackierer mit Bodenabsaugung
machen lassen
trxhool
Inventar
#256 erstellt: 08. Okt 2011, 21:56
Ist für mich alles Humbug. Da ich halt einen eigenen Raum habe, zählt für mich nur die Funktion und das er schwarz ist.
Dieser ganze Hochglanz-Rummel gefällt mir absolut nicht. Was bringt es mir, wenn sich das Beamerbild im Subwoofer spiegelt ??

Gruss TRXHooL
TravisBickle11
Inventar
#257 erstellt: 08. Okt 2011, 22:03
Eben, das kann man im Wohnzimmer machen ! Bei mir ist alles
Schwarzmatt ! Möbel, Bilderrahmen, Lautprecher, Auto...
bengelbaer
Neuling
#258 erstellt: 12. Okt 2011, 21:08
Hy,

also ich muss sagen ich bin echt ausnahmslos beeindruckt von deinem Heimkino! Ich hab so etwas noch nicht gesehen.

DICKES LOB

Ich habe mein Heimkino bisher eher in richtung der 3D Technologie ausgestattet, und bereue das ebenfalls keine Sekunde.

Ich muss dazu auch mal ein paar Fotos machen, aber an dein Hammer HK kommt meins noch sehr lange nicht.

Weier so.
MasterPi_84
Inventar
#259 erstellt: 02. Nov 2011, 21:59
Hey!

Mir fäll nur eine passende Beschreibung für dein HK ein:

BAAAAAAAAAAM

Krasse Sache!

Meine Freundin würde dabei sicher nicht mitmachen, da würd sie mich vorher umbringen

Respekt, tolle Arbeit!
trxhool
Inventar
#260 erstellt: 05. Nov 2011, 23:49
Danke für die netten Worte...

Wenn es nicht ein eigener Raum wäre, würde meine Frau da auch nicht mehr mitspielen...

Gruss TRXHooL
HamHam
Stammgast
#261 erstellt: 12. Dez 2011, 01:11
-sprachlos-
clapton
Stammgast
#262 erstellt: 03. Jan 2012, 17:07
@ trxhool,

deine doppelten Mains und die symetrisch aufgestellten Subwoofer.Hättest du da nicht gleich die Mains in Ohrhöhe hinbekommen und für das gesparte Geld etwas in Richtung DBA für den Bass bauen können?Du hällst von Cb-Woofern nicht so viel, oder?Betrachte dies nicht als pers. Angriff sondern als Frage!!!

LG Clap!
trxhool
Inventar
#263 erstellt: 03. Jan 2012, 17:35
Die Aufstellung ist im laufe der Zeit entstanden. Erst hatte ich ja die Canton Karat 950 DC als Main-LS, die genau auf Ohrhöhe gestanden haben. Dann hab ich irgendwann auf die CM51 gewechselt, da diese eine noch bessere Auflösung haben. Leider kamen diese Lautsprecher nicht mit der von mir geforderten Lautstärke klar. Nach einen Gespräch mit einem PA-Mann (zuständig für das beschallen von Hallen), gab er mir den Rat, ein Array zu bauen, und dadurch die Membranfläche zu erhöhen. Ziel des ganzen war es, alle vier Hochtöner auf einen Referenzpunkt spielen zu lassen. So würden die Lautsprecher mit einem Laserpointer genau ausgerichtet. Da die Koaxe eine recht hohe Bündelung haben, funktioniert das sehr gut. Der zweite Vorteil ist, das das Klangbild leicht angehoben wird, und so genau zur Leinwand passt. Pegelmässig komm ich jetzt auf ca. 124 db/Meter.

Im Bassbereich hab ich schon zig Kaufsubwoofer getestet (von 8" bis 12" ), und keiner war mir laut und präzise genug. Dann hab ich den Monacor in einem geschlossenen Gehäuse gebaut, der zwar schön präzise war, aber nicht tief genug. Die Essenz aus allen Subwoofern ist halt der "Nemesis BR2", der mit seinem speziellem PA Chassis, extrem laut kann, aber auch kein Angst vor 20 hz hat.

An der Aufstellung hab ich recht lange gefeilt, da diese Aufstellung zwar den Bassdruck extrem erhöht, aber den Raum auch maximal anregt. Lösung fand ich mit einem VPR hinter den Subwoofern, und zwei grossen Helmholtzresonatoren hinter dem Rack. die verhindern, das der Bass im unteren Bereich aufdickt, dröhnent wird. Der Frequnzgang am Hörplatz ist sehr linear, so das das Konzept genau passt.

Wenn du möchtest kannst du gerne mal hören kommen.

Gruss TRXHooL
clapton
Stammgast
#264 erstellt: 03. Jan 2012, 18:00
Erstmal Danke für die Einladung und die ausführliche Erklärung!
Wir sind ja letztlich alle auf der Suche nach dem perfekten Bass/Ton, wie auch immer.
Kann deine Erklärung sehr gut nachvollziehen, eine Frage noch.
Da dein Heimkino ja nicht sonderlich breit ist(keine zehn Stühle), hast du mal den Center auf none gestellt?Oder fehlt es dann an Schalldruck?
Ich finde dein Heimkino sehr gelungen, hab nur leider nicht die Räumlichkeiten und so bleibt es bei mir der bestmögliche Kompromiß .
Ich wohne in Leipzig und so ist es doch ziemlich weit...bin aber beruflich viel auf Achse und sollte ich mal in deiner Nähe sein, so käme ich sehr gerne auf dein Angebot zurück!

LG Uwe!
trxhool
Inventar
#265 erstellt: 03. Jan 2012, 18:03
Da mein Kino nur 2,70m breit ist, wäre es kein Problem ohne Center zu arbeiten. Aber warum sollte ich das tun ? Ich halte den Center für einen sehr wichtigen Lautsprecher.

Gruss TRXHooL
clapton
Stammgast
#266 erstellt: 03. Jan 2012, 18:14
Warum?Ich habe lange Zeit die Solo 20 von Visaton als Hauptlautsprecher gehabt, auch als Center.Hab den Center dann mal auf none gestellt und da war kein Unterschied, jedenfalls kein negativer.Ich fand die Hörbühne sogar noch besser...zugegeben, solche großen Breitbänder bündeln stark und sind sicherlich nicht mit Mehrwegern zu vergleichen.
Zumindest mit den Solos hat sich mir die Sinnhaftigkeit eines Centers nie erschlossen.Außer aus Sicht der Lautsprecherindustrie
Warum findest du den Center denn so wichtig?

LG Clap!
trxhool
Inventar
#267 erstellt: 13. Jan 2012, 19:36
So kleines Update...

Meine neues Spielzeug ist da, und überzeugt auf ganzer Linie.

Velodyne SMS-1

Mein Bass war ja vorher schon gut, aber was dieser "Zauberkasten" noch an Präzision bringt ist unglaublich.

Der Bass steht in allen Frequenzen absolut knallhart im Raum...

DSC00052

DSC00055

DSC00067

DSC00044

Gruss TRXHooL
alpenpoint
Inventar
#268 erstellt: 13. Jan 2012, 19:58

trxhool schrieb:


Velodyne SMS-1
Mein Bass war ja vorher schon gut, aber was dieser "Zauberkasten" noch an Präzision bringt ist unglaublich.

Der Bass steht in allen Frequenzen absolut knallhart im Raum...


Hi,

gratulier dir zu deinem neuem Spielzeug, langsam wirds wohl ganz perfekt bei Dir .

Hast du eine Kurve von deinem Raum?

lg, Alpi
trxhool
Inventar
#269 erstellt: 15. Jan 2012, 14:37
So, jetzt gibts die Messung.

Vorher hatte ich eine massive Raummode bei 30 hz, die den Bass fast 16 db lauter gemacht hat...!!! Die restlichen Moden hatte der VPR und die Helmhozresonatoren ganz gut im Griff.

vorher:
DSC00089

Nach ca. 2Stunden messen und verändern, hatte das SMS-1 den Raum recht gut eingemessen.

nachher:
DSC00090

Gruss TRXHooL
MasterPi_84
Inventar
#270 erstellt: 15. Jan 2012, 15:51
Woohoo! 16 dB - das ist ne Hausnummer!

Eine Raumkorrektur tut bei mir aber auch wirklich not. Alles umstellen und umsetzen brachte keinen Erfolg. Nur leider fehlt mir im Moment sowohl Zeit als auch Geld um da etwas zu machen

Es reizt mich immer mehr, einmal in den Genuss deines - wie meine Freundin nach betrachtung der Bilder sagte - extrem dezenten Heimkinos zu kommen.
BRotondi
Schaut ab und zu mal vorbei
#271 erstellt: 15. Jan 2012, 23:37
Wow!

Habe nach Deinem heissen Tip zu meinem Heimkino (ähm... wenigstens den ersten Kabeln) Deinen Signaturlink angeklickt.

Cool, was Du aufgebaut und auch selbst gebastelt hast!

Eine spezielle Lösung, welche ich mir gegönnt habe: Der Divan (schweizerdeutsch für "Polstergruppe") wird je Kinoabend um 180° gedreht und Richtung Küche geschoben (Wohnraum & Küche bieten fast 4x6m) Dies ergibt eine 3.5m-Leinwand, welche tagsüber gar nicht auffällt und ein entsprechendes Kuschelsofa für die ganze Familie .

Viel Spass noch in Deinem Kino!
Bruno
quadral22
Stammgast
#272 erstellt: 16. Jan 2012, 01:02
Sieht auf jeden Fall nach sehr viel Spaß aus, was du dir da aufgebaut hast.

Von mir auch noch viel Freude damit.
alpenpoint
Inventar
#273 erstellt: 16. Jan 2012, 10:41
Hi,

schaut schon sehr gut aus.
Hattest du vorher nicht das Gefühl dass es dröhnt, war doch eine recht anständige Raummode?
Ich seh dass du zw. 50 und 63Hz 6db dazu gibst. Ich habe bei mir die Senken(Auslöschungen) mit den Entfernungseinstellungen der Boxen im AVR in den Griff bekommen. Falls es klappt wär das die bessere Lösung als den Bereich zu erhöhen.
Ich bekomme diese Woche mein Messequipment, allerdings muß ich es noch kalibrieren lassen dann messe ich meine Boxen und SUBS auch noch mal neu ein.

lg, Alpi
trxhool
Inventar
#274 erstellt: 16. Jan 2012, 18:00
Verstehe nicht so ganz was du damit meinst ? Die Lautsprecher sind auf den cm genau auf den AVR abgestimmt. Der EQ im AVR ist so eingestellt, das er nurnoch ab 80 hz arbeitet. Alle Frequenzen unter 80 hz werden nurnoch vom SMS bearbeitet.

Gruss TRXHooL
alpenpoint
Inventar
#275 erstellt: 16. Jan 2012, 18:22
Hi,


Sorry mein Denkfehler das ist ja nur die Messkurve deiner SUBs und nicht die aller LS.
Über die Velodyne läßt du ja nur die SUBs laufen und steuerst dann die Endstufe an.

lg, Alpi
Der_Tom
Inventar
#276 erstellt: 19. Jan 2012, 23:17
trxhool, für diesen Frequenzgang würde ich verdammt viel geben!
Es muss richtig Laune machen bei dir 120db zu erfahren !

Gruß Tom
Andyzx12r
Stammgast
#277 erstellt: 24. Jan 2012, 23:47

alpenpoint schrieb:
Hi,

schaut schon sehr gut aus.
Hattest du vorher nicht das Gefühl dass es dröhnt, war doch eine recht anständige Raummode?
Ich seh dass du zw. 50 und 63Hz 6db dazu gibst. Ich habe bei mir die Senken(Auslöschungen) mit den Entfernungseinstellungen der Boxen im AVR in den Griff bekommen. Falls es klappt wär das die bessere Lösung als den Bereich zu erhöhen.
Ich bekomme diese Woche mein Messequipment, allerdings muß ich es noch kalibrieren lassen dann messe ich meine Boxen und SUBS auch noch mal neu ein.

lg, Alpi


Hallo Alpenpoint,

bist du Dir ganz sicher das du ein Heimkino brauchst?
Ich habe mir gerade die Bilder von deinem Kino
angesehen....

Bei deinem Ausblick aus dem Fenster hast du doch ganz großes Kino vor der Haustür!!!!!

Was für ein Panorama....
Schöne Grüße aus dem Norden...


Gruss Andreas
trxhool
Inventar
#278 erstellt: 24. Jan 2012, 23:51
Man braucht immer ein Heimkino !!!

Gruss TRXHooL
Andyzx12r
Stammgast
#279 erstellt: 25. Jan 2012, 23:42
@TRXHooL :Hallo, sag mal bitte wie bzw. mit was (Software und so), kann man ein Wohnraum einmessen. Mich würde das für meine Stereoanlage interessieren.

Und, wo bekomme ich diese Wandabsorber?

Gruss Andreas
trxhool
Inventar
#280 erstellt: 25. Jan 2012, 23:50
Mahlzeit

Meine Einmessung ist mit eine Kombi aus MCACC, CARMA und dem Velodyne SMS.

Die Absorber habe ich selber gebaut.

Gruss TRXHooL
trxhool
Inventar
#281 erstellt: 09. Feb 2012, 22:54
So, da jetzt endlich mein Tascam und mein Behringer 8000 da ist, gibt es erste Messungen.

Messen 3

Hier die ersten Werte:

Links:

Messen 5

Rechts:

Messen 4

Die kleinen Dellen um 2 khz werde ich mit einem abgestimmten "Skyline" in den Griff bekommen, alles andere gefällt mir schon recht gut.

Gruss TRXHooL
Der_Tom
Inventar
#282 erstellt: 09. Feb 2012, 22:57
Alles andre ist gut ! Das geht ja mal richtig tief

Gruß Tom
clapton
Stammgast
#283 erstellt: 09. Feb 2012, 23:07
Sind da jetzt die beiden Subs auch mit gemessen?

LG Clap!
Der_Tom
Inventar
#284 erstellt: 09. Feb 2012, 23:13
Na er hat bei 20hz noch Pegel von daher schätze ich mal sie sind mitgelaufen ansonsten zolle ich Canton meinen Respekt
trxhool
Inventar
#285 erstellt: 09. Feb 2012, 23:15
Sieht man doch... Wenn sie nicht mit gemessen wären, gäb es eine 24db Trennung bei 80 hz.

Der Subsonic greift bei 25 hz, danach erfolgt direkt der Anstieg auf den Referenzpegel.

Gruss TRXHooL


[Beitrag von trxhool am 09. Feb 2012, 23:16 bearbeitet]
clapton
Stammgast
#286 erstellt: 09. Feb 2012, 23:19
Ich erkenne links die Skalierung so schlecht, um wieviel ist es denn be 20Hz leiser zum rel. Pegel?

LG Clap!
trxhool
Inventar
#287 erstellt: 09. Feb 2012, 23:22
Bei 20 hz liegen -6db dazwischen, bei 25 hz liegt er gleich auf.

Gruss TRXHooL
clapton
Stammgast
#288 erstellt: 09. Feb 2012, 23:29
Na das macht bestimmt Laune .Auf dem Diagramm sah der Abfall so steil aus, deshalb die Frage.Wollte dir da nicht auf den Schlips treten .

LG Clap!


[Beitrag von clapton am 09. Feb 2012, 23:36 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#289 erstellt: 09. Feb 2012, 23:33
Der ist ja auch so steil !!!

Ab 25 hz kommt ja der Subsonic. Da arbeitet dann das SMS mit einem 12db Cut.

Gruss TRXHooL
Dano76
Stammgast
#290 erstellt: 19. Feb 2012, 00:28
Hallo zusammen,
Top Heimkino! Klasse umgesetzt, einfach nur TOP.

Das würde ich mir auch mal gerne anhören. Die Subs reizen mich am meisten.

Wünsche Dir weiterhin viel Spaß.

VG

Dano
alpenpoint
Inventar
#291 erstellt: 19. Feb 2012, 11:35
Hi,


trxhool schrieb:
So, da jetzt endlich mein Tascam und mein Behringer 8000 da ist, gibt es erste Messungen.


Hast du bei deiner Tascam einen Loopback abgleich gemacht?
Momentan gehe ich in den "Mic in L" und über USB in den HTPC von dort mit HDMI zum AVR.
Werde aber mal versuchen mit line Out in den AVR zu gehen.

lg, Alpi


[Beitrag von alpenpoint am 19. Feb 2012, 14:11 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#292 erstellt: 19. Feb 2012, 14:33
Nein , einen Loopback hab ich bis jetzt noch nicht gemacht. Ich glaube das, das bei einem Tascam auch nicht nötig ist ( ist aber "Halbwissen" ).

Der Anschluss sieht bei mirt so ähnlich aus. ich gehe mit dem Behringer in den Mic R, und dan per USB an meinen Läppi. Vom Laptop dann mit Cinch in den AVR ( bei Stereomessung) oder per HDMI für Mehrkanal.

Testen muss ich noch den Line out, und wie es funktioniert, die Testtöne vom Tascam abspielen zu lassen.

Leider komme ich beruflich bedingt, grade fast garnicht zum messen.

Gruss TRXHooL
*Dörk_Diggler_Reloaded*
Stammgast
#293 erstellt: 03. Mrz 2012, 16:01
Hallo,

wirklich super dein Heimkino, Respekt!

Könntest Du mir mal bitte die Maße von deiner Leinwand sagen und wie groß der Abstand, gemessen von deinem Auge, zur Leinwand ist!?

Mfg Dörk


[Beitrag von *Dörk_Diggler_Reloaded* am 03. Mrz 2012, 16:02 bearbeitet]
alpenpoint
Inventar
#294 erstellt: 03. Mrz 2012, 16:30

alpenpoint schrieb:
Hi,
Momentan gehe ich in den "Mic in L" und über USB in den HTPC von dort mit HDMI zum AVR.
Werde aber mal versuchen mit line Out in den AVR zu gehen.
lg, Alpi


Hi,

hab jetzt Vergleichsmessungen gemacht und der Unterschied zwischen den beiden Anschlußvarianten war marginalst.

Ich weiß nicht ob ich dich schon mal gefragt habe aber wie hast du die Lautstärkeregler beim einmessen stehen und wie im Endgültigen Betrieb. Ebenso die APC Power Control (ganz offen)?

lg, Alpi
obiwan11
Ist häufiger hier
#295 erstellt: 20. Mrz 2012, 18:48
Hi trxhool

is ja tierisch, könntest du echt beruflich machen

aber ganz ehrlich: hat für mich den Charme eines Ausstellungsraumes bei Saturn!

ich würde ständig voller Entsetzen auf die auf mich gerichteten Lautsprecher starren
aber nich auf die Leinwand!

kommt mir außerdem, bei aller Liebe zu unserem Hobby, etwas overdressed für ein zwei Mann Kino rüber ich würde auch keinen zwölf Zylinder in nen Mini einbauen

LG

Obiwan
trxhool
Inventar
#296 erstellt: 20. Mrz 2012, 19:03
Mahlzeit

Wenn es dunkel im Kino ist, sieht man die Lautsprecher ja kaum...

..und wenn ich könnte würde ich sofort einen Mini V12 fahren...

http://www.youtube.com/watch?v=cV4HdsDZX6c&feature=related



Gruss TRXHooL

Ps. Wenn du es einmal gehört hast, weisst du wo die Reise hingeht...!!!
esprit70
Stammgast
#297 erstellt: 22. Mrz 2012, 20:24
Hallo,

erstmal respekt für den Dachboden Ausbau. Da muss man einfach mal den Hut ziehen was du da gemacht hast, gerade bei den ganzen kleinigkeiten die gemacht worden sind.

Und dazu habe ich mal eine Frage, kann man auch ein nettes Ergebniss erreichen bei einer Dachstränge ohne diesen ganzen Aufwand ?
trxhool
Inventar
#298 erstellt: 22. Mrz 2012, 22:43
Mahlzeit

Danke für dein Lob. Bei dem Raum handelt es sich nicht um einen Dachboden, sondern nur um ein 08/15 Kinderzimmer. Die Frage nach dem Aufwand ist recht einfach zu beantworten: Das liegt dran was man möchte.

Wenn du ein ganz "normalen" Surroundklang haben möchtest, brauchst du ja nicht viel dafür da bist du mit 1000-1500 € schon recht gut dabei. Möchtest du aber ein ultimatives Klangerlebnis, das dir bei über 120 db die Birne weghaut, und dabei auch noch gut klingt, kommst du mit dieser Summe nicht weit.

Gruss TRXHooL
locutusvonborg1
Stammgast
#299 erstellt: 31. Mrz 2012, 01:08

trxhool schrieb:
Mahlzeit

Möchtest du aber ein ultimatives Klangerlebnis, das dir bei über 120 db die Birne weghaut, und dabei auch noch gut klingt, kommst du mit dieser Summe nicht weit.

Gruss TRXHooL


Super geschrieben! Ich finde dein Heimkino echt super würde mir die 120db gerne mal um die Ohren hauen lassen! Leider wohne ich weit weg.

Ich finde es super wie du immer weiter alles verbesserst um dem perfekten Klangerlebnis immer näher zu kommen. Weiter so.

Ich möchte mir von B&W die einen passiv Sub den CT SW 15 kaufen. Kann ich dort den Apart Champ one dafür nutzen? was brauche ichdann noch? Hat der Apart genug Leistung?

Grüße Locutus
trxhool
Inventar
#300 erstellt: 31. Mrz 2012, 09:11
Hallo Locutus,

Habe mit dein Heimkino angeschaut, und bin mehr als begeistert. Sehr schön umgesetzt.

Zu deiner Frage: Der APart Champ one hat sicherlich genug Leistung um den B&W passiv Subwoofer anzutreiben, aber ich würde an deiner Stelle lieber zu zwei B&W ASW 610 XP greifen, die preislich in der gleichen Liga spielen. Da du ja keine grossartigen raumakustischen Massnahmen im Bassbereich anstellen kannst, denke ich bist du mit zwei kleineren Subwoofer besser bedient als mit einem grossen.

Gruss TRXHooL
trxhool
Inventar
#301 erstellt: 01. Apr 2012, 17:01
So, ich habe heute auch noch mal ein wenig rumgetestet und gemessen, und habe noch ein paar Verbesserungen im Bass und im Übergang zu den Main`s gefunden.

vorher:
DSC00002

nachher:
DSC00005

Die CM51 haben neue BR-Stopfen bekommen, und spielen im Tief/Mittelton-Bereich deutlich schöner.

april 001


Grus TRXHooL
alpenpoint
Inventar
#302 erstellt: 01. Apr 2012, 17:48
Hi,

kannst du die Messung mal ohne smooting und mit 5db Raster reinstellen?
Würde mich sehr interessieren da ich ja auch noch beim rumtesten bin.

lg, Alpi
trxhool
Inventar
#303 erstellt: 17. Apr 2012, 19:30
Mahlzeit

Da ich mir jetzt genau angeschaut hab, wie Pico misst, und er mir endlich meine Fehler aufgezeigt hat, hier nochmal eine kleine Messung aus meinem Raum.

17.04.12 l+r mit Subwoofer

Canton Ergo CM 51/ Nemesis BR2, gewedelt (1/6hz)

Gruss TRXHooL
Der_Tom
Inventar
#304 erstellt: 17. Apr 2012, 20:51
Das sieht mal richtig gut aus !

Gruß Tom
alpenpoint
Inventar
#305 erstellt: 18. Apr 2012, 06:45

trxhool schrieb:
Mahlzeit

Canton Ergo CM 51/ Nemesis BR2, gewedelt (1/6hz)



Guten Morgen,

was meinst du mit 1/6hz?
6 Messungen und die gemittelt, alle auf dem gleichen Platz oder mehrere Plätze?
Gelättet oder ungeglättet?

Leider sieht man die db Achse relativ schlecht aber deine SUBs sind ja um ca. 10 bis 15db zu laut. Ist das so gewollt?
Hast du deine Übernahmefrequenz bei 80Hz oder 60Hz? Hier hast du auch einen kleinen Einbruch so wie ich.

lg, Alpi
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
barni07 aus Ascheberch (Aschaffenburg) stellt sich kurz vor
Alter HiFi - Mensch stellt sich vor
Hallo von der Küste
SamTrautman der Neue
Hallo :)
Neulingsvorstellung
kurze Vorstellung
Ratingen sagt "Hallo"
Hallo aus Hamburg
Neu aus Duisburg

Top Hersteller Widget schließen

  • Samsung
  • LG
  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Panasonic
  • Sony
  • Magnat
  • Vu+

Neueste Beiträge Widget schließen

Mehr...

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder732.021 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedfrankf1979
  • Gesamtzahl an Themen1.194.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.055.251