Fragen zu Telefunkens Rauschunterdrückungssystem High Com

+A -A
Autor
Beitrag
Finian
Neuling
#1 erstellt: 28. Jun 2020, 14:31
Hallo zusammen,

gerade beschäftige ich mich mit Rauschunterdrückungssystemen der 1970er Jahre und dabei frage ich mich, weshalb Telefunkens High Com, das oft gelobt und als Dolby B technisch überlegen angesehen wird, sich dennoch nicht durchsetzen konnte (oder ist das evtl. auch nur eine falsche Wahrnehmung von mir? Eine Menge Lizenzpartner gab es ja schon...). Es wurde Anfang der 1980er Jahre ja auch in Erwägung gezogen, High Com-FM in der UKW-Hörübertragung einzusetzen, wodurch in den ersten Monaten des Jahres 1984 in der Bundesrepublik ein Feldversuch gestartet wurde. Die Technische Kommission der Rundfunkanstalten sprach sich jedoch gegen den Einsatz von High Com-FM aus, da der begrenzte Nutzen die erheblichen Nachteile nicht kompensieren würde. In Fachzeitschriften aus der damaligen Zeit und auch im Telefunken-Archiv in Berlin oder im Deutschen Rundfunkarchiv, das die Bestände des Institus für Rundfunktechnik und der deutschen Rundfunkanstalten übernommen hat, findet man leider nicht wirklich viel zu dem Thema, insbesondere der (retrospektiven) Bewertung von High Com. Den Wikipedia-Artikel zu High Com kenne ich bereits. Gibt es jemanden, der aus eigener Erfahrung über die Vor- und Nachteile von High Com berichten kann oder sogar bei Telefunken zu der Zeit gearbeitet hat oder eine Erklärung dafür hat, weshalb sich High Com nicht gegen Dolby B bzw. Dolby C durchsetzen konnte bzw. auch eine ganz andere Ansicht als ich dazu hat?

Viele Grüße
Finian
Ingor
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2020, 10:03
HighCom hatte eine sehr gute Rauschunterdrückung reagierte aber sehr empfindlich auf Pegelfehler im Hochtonbereich. Das führte zum Pumpen. Der Austausch von mit HighCom aufgenommenen Kassetten war kaum möglich. Dropouts und Azimuth-Fehler führten daher auch zu hörbarem Pumpen. Es gab einige Modifikationen in der Regelstufe, eine sogenannte Huckepack-Platine wurde später dem Modul beigefügt.

Auch der Chip selber hatte verschiedene Versionen, wo die Unterschiede genau lagen, habe ich aber nirgends finden können.

Dolby zog dann auch mit Dolby C nach. Ob das besser oder schlechter war, darüber wurde viel diskutiert, aber ich habe damit bessere Erfahrungen gemacht, als mit HighCom. Ein wichtiger Punkt war aber die Marktmacht von Dolby, da konnte ein Hersteller aus Deutschland nicht mithalten. Zumal Dolby B der Standard war und es natürlich ein Wagnis war ein Gerät ohne Dolby B herauszubringen. HighCom hatte zwar einen Expander dafür, konnte also Dolby Kassetten abspielen, aber nicht aufnehmen. Zumindest stand es so in der Bedienungsanleitung.

Zu HighCom gibt es vom Entwickler eine Seite im Internet. Da steht viel wissenswertes drin: https://www.ernstschroeder.de/highcom_d.htm
Finian
Neuling
#3 erstellt: 30. Jun 2020, 10:25
Lieber Ingor,

herzlichen Dank für Deinen Beitrag! Das hilft mir schon mal sehr weiter! Super!

Viele Grüße
Finian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High End 2007 - Mastering Workshop
Heinrich am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  12 Beiträge
High Pass Low Pass Kappa 6.2i
CautiousCottonCock am 22.07.2018  –  Letzte Antwort am 22.07.2018  –  4 Beiträge
Fragen zur Raumakustik
m_a_x am 24.06.2019  –  Letzte Antwort am 09.07.2019  –  7 Beiträge
@ Fortgeschrittene: Fragen zum Thema Portrohr
tito09 am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  12 Beiträge
Facharbeit: Fragen zum Thema Frequenzweichen
Gougle am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  7 Beiträge
2 Wichtige Fragen
gammler2003 am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  3 Beiträge
Fragen zur Lautsprechertechnik
abcd... am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  6 Beiträge
Kabel + Magnetfelder, ein paar Fragen
ProPulsion am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  7 Beiträge
HILFE, hab mal ein paar Fragen:
HAPPYV am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  4 Beiträge
Der "Die-Wahrheit-Thread", Hifi- Wissen in Bezug auf den Kauf von Anlagen
Homerec-Freak am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.092 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphil__
  • Gesamtzahl an Themen1.475.467
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.055.118

Top Hersteller in Hifi-Wissen-Diskussion Widget schließen