Betrieb AV Receiver im Schrank mit Lüfter?

+A -A
Autor
Beitrag
diro-hh
Stammgast
#1 erstellt: 26. Feb 2009, 13:12
Hallo,

habe das Problem, dass ich einen AV Receiver (Denon 3808A) in einen Fernsehschrank packen muss/möchte, wo nach oben nur ca 1,5 cm Platz sind.

Daher stellt sich die Frage der ausreichenden Kühlung. Der Schrank ist vorne offen, hinten jedoch bis auf ein paar Löcher geschlossen.
Habe mir überlegt, ob man nicht einen Lüfter in die Schrankrückseite einbauen könnte, der nur bei eingeschaltetem Verstärker mit Strom versorgt wird und damit bei Verstärkerbetrieb diesen zwangsbelüftet, damit die entweichende Warmluft oben schneller weggepustet wird.

Soviel zur Theorie?

Ist das nach Eurer Meinung ausreichend? Hat schon jemand Erfahrungen?

Danke vorab
Lion13
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2009, 10:03
Du willst im Ernst ein Loch in die Schrankrückwand schneiden, um einen Lüfter einzubauen?

Wenn oben nur 1,5 cm Platz ist, wird ein Lüfter hinter dem AVR kaum Chance haben, die Warmluft wegzupusten; diese tritt ja vorwiegend oben aus. Vom Lüftergeräusch mal abgesehen...

Warum muß der AVR in den Schrank?
bui
Inventar
#3 erstellt: 27. Feb 2009, 10:11
Hi diro-hh,
ich hatte früher mal ein ähnliches Problem und habe einen kleinen 12-Volt-Lüfter von hinten oben schräg nach vorne blasen lassen.
Das reichte gerade so, aber das Lüftergeräusch war schon deutlich vernehmbar und mein damaliges Gerät (Sat-Receiver) wurde trotzdem recht warm.

Das automatische Ein- und Ausschalten des Steckernetzteils für den Lüfter habe ich über eine Master-Slave-Steckdosenleiste gelöst.


[Beitrag von bui am 27. Feb 2009, 10:12 bearbeitet]
Zeratul
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Feb 2009, 10:22
Hi,
je größer der Lüfter desto Langsamer (und theoretisch desto Leiser ;)) kann man ihn drehen lassen bei höheren Luftmengen als kleinere Kollegen. Ich würd dir mehr als nen 12cm Lüfter empfehlen, allerdings "sieht" man so einen zb 17,2cm Lüfter doch schon etwas eher. Aber so einen Lüfter kann man mit etwas Bastelei schon bei 12 Volt laufen lassen (hab in der PC Technik einen bei 9 Volt laufen lassen können, darunter fing er an zu singen :D) und somit ist der dann fast unhörbar.
Die Luftmengen die so ein Lüfter durchbläst, dafür braucht man einen 12cm Lüfter der Tornadolautstärke hat ;).
Wobei man die auch Neu als 12V Version kaufen kann seh ich grade online :).
Aber den würd ich dann versuchen auf 5-6V laufen zu lassen, auch wegen der hohen Stromaufnahme.
Gibt natürlich auch 230V Varianten, aber da isses mit dem "Basteln" nicht mehr so einfach glaub ich. Man kann nämlich bei der 12V Variante einfach einen Potentiometer dranhängen an die Plusleitung und von Hand noch hoch oder runterregeln wie schnell er laufen soll (bzw. wenn die Volt Zahl zu gering ist noch etwas hochregeln :)).
Nur ein Vorschlag. MfG
tss
Inventar
#5 erstellt: 27. Feb 2009, 12:16
warum nicht einen saugend und einen blasend verbauen?
diro-hh
Stammgast
#6 erstellt: 27. Feb 2009, 13:03
Danke schon mal für die Infos. Der Receiver ist in einem Fernsehschrank, die Fronttür steht auch offen (wegen Fernseher darunter, getrennt durch ein Brett. Die Idee ist, den Lüfter in die Hinterwand des Holzschranks (ist eh nicht dick und hat an anderen Stellen auch bereits Löcher für die Belüftung des Fernsehers) einzubauchen, damit die Luft von hinten angesaugt und vorne durch den offenen Schrank wieder rausgepustet wird.

Von der Größe her dachte ich auch an einen 9-12cm Lüfter, was ja auch zur Höhe des Receivers passt.

Neben dem Schrank ist leider kein Platz, den AV Receiver mit Kabeln angemessen zu plazieren, da auch die anderen Geräte im Schrank stehen (PS3+Toshiba HDDVD Player + iPod-Dock)

Hab neben dem neuen Denon 3808 in einem anderen Raum noch den Yamaha 3800er, weiss jemand, welcher wärmer wird im Betrieb? Dann würd ich den unempfindlicheren Receiver in den Schrank stellen, da der andere offen steht.

Bin für weitere Tips dankbar.
tss
Inventar
#7 erstellt: 27. Feb 2009, 13:40
du hast beide geräte zu hause stehen?
du kennst beide geräte während des betriebes?

da stellt sich mir die frage: warum du dir dies nicht selbst beantworten kannst!?!?
diro-hh
Stammgast
#8 erstellt: 27. Feb 2009, 17:08
Ich kenne den Yamaha 3800er hinsichtlich Wärmeentwicklung, den ich seit gut einem Jahr habe, der allerdings auch unkritisch aufgestellt ist, nämlich frei steht.

Den Denon 3808 habe ich am vergangenen Samstag gekauft (MM Aktion in HH für EUR998) und will ihn erst anschliessen.

Aktuell steht dort noch ein Sony 940er AV-Receiver, der wird zwar warm, ist aber 1cm niedriger, so dass der Abstand nach oben zur Schrankplatte größer ist.
Lion13
Inventar
#9 erstellt: 28. Feb 2009, 08:56

diro-hh schrieb:
Ich kenne den Yamaha 3800er hinsichtlich Wärmeentwicklung, den ich seit gut einem Jahr habe, der allerdings auch unkritisch aufgestellt ist, nämlich frei steht.


Da werden sich IMHO beide Geräte nicht viel tun; wobei mein Yammi 3800 schon ziemlich warm wird, wenn er richtig was zu tun hat!

Aber wie tss schon geschrieben hat:

tss schrieb:
warum nicht einen saugend und einen blasend verbauen?

Ist halt die Frage, ob die Luft hinter dem Schrank so kühl ist... Und da ein Lüfter nicht gleichzeitig Luft ansaugen und wieder wegpusten kann, fragt sich auch, wo und wie du einen zweiten Lüfter, der die warme Luft aus dem Schrank befördert, unterbringen willst.

12 cm wären m.M. nach das Minimum, wie sie in vielen PCs (Gehäuse-, Prozessor-Lüfter) verbaut sind; bei einer Drehzahl von 600-1200 U/min beträgt die Lautstärke ca. 20-25 db/A.


[Beitrag von Lion13 am 28. Feb 2009, 08:59 bearbeitet]
diro-hh
Stammgast
#10 erstellt: 28. Feb 2009, 19:28
Hallo,
bin bei Conrad fündig geworden und hab zwei Axiallüfter 12V 12 cm
sowie ein Netzteil gekauft.

Die von tss genannte Idee mit dem blasenden und dem saugenden Lüfter ist jedenfalls sinnvoll, insbesondere, wenn mal versehentlich die Schranktür geschlossen ist und der Verstärker noch an ist was mir bei meinem alten Sony auch schon ein paar mal passiert ist.

Hab sie einmal probehalber angeschlossen ohne sie einzubauen. Die Netzteile sind mir jedoch leider eigentlich zu laut. Laut Verpackung 2300 Umdrehungen pro Minute und eine Leistung von 114 m3/Std..

Bin vor dem Hintergrund der Lautstärke am überlegen, sie zurückzubringen und nach ein paar leiseren zu suchen.

Den Einbau würde ich grundsätzlich so vornehmen, dass der einblasende Lüfter tiefer und hinten etwas links zum Gerät eingebaut wird, da sollte er das seitliche Lüftungsgitter mit dem Power-Transformer "anvisiert". Den absaugenden Lüfter würde ich prinzipiell davon etwas entfernt mehr zum rechten oberen Hinterbereich anordnen, damit er die oben austretende Luft möglichst gut absaugt.

Wie gesagt, mich ärgert nur die Lautstärke, die an einen nicht sehr lauten, aber doch deutlich wahrnehmbaren Ventilator im Sommer erinnert. Daher überlege ich schon, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, die temperaturgesteuert arbeitet. So ist der Lüfter nur an, wenn es nötig ist. Aber da muss ich wohl noch etwas forschen.

Die Fühler, die ich bisher gefunden habe, waren für Flüssigkeiten und nicht für Luft.

Vielleicht gibts ja noch ein paar Ideen.
Cupa
Inventar
#11 erstellt: 28. Feb 2009, 20:28
Ich betreibe meinen Onkyo seit knapp 2 Jahren so. Nach oben 2cm und zur Seite jeweils nur 4cm Platz. Hinter dem Receiver habe ich einen 12cm (PC)-Lüfter am Onkyo "montiert" (per Netzteil am Onkyo Stromanschluss). Der Lüfter bläst gegen die HDMI-Schnittstellen und über den Receiver hinweg. So kommt die warme Luft vorn aus dem Rack und die HDMI-Schnittstellen werden gekühlt. Grad hier werden die Onkyo's sehr heiss.

Was die Lautstärke angeht, würde ich zu PC-Lüfterherstellern wie Nanoxia, Noctua oder Scythe greifen. Diese Hersteller bieten Lüfter ab einem Arbeitsgeräusch von 6db an. Ich habe Lüfer von allen drei Herstellern und Sie sind alle unhörbar ab 20cm Entfernung. Empfehlen würde ich dir einen Lüfter mit einer Drehzahl von unter 1200 U/min. Meiner Meinung nach reichen 800 völlig aus. In diesen Bereichen sind die Lüfter wirklich nicht zu hören und dein Problem wäre gelöst.

Grad weil es so schwer ist, TV-Racks mit Fächern mit einer Höhe von über 22cm zu finden, kenne ich diese Problematik. Bin grad wieder auf der Suche nach einem neuen TV-Low-Board worin ein Yamaha Z7 passt - auch ohne Lüfter.
diro-hh
Stammgast
#12 erstellt: 01. Mrz 2009, 23:37
Danke für den Tip. Habe mir jetzt den Scythe S-FLEX 800, 120x120x25mm, 800rpm, 57m³/h, 9dB(A) (SFF21D) bestellt. Kostet auch nur ca 35 EUR mit Versand für 2 Stück.

Bei 9db sollte man nicht mehr viel hören. Sobald ich diese habe, werde ich berichten.

Gruss
redbull212
Neuling
#13 erstellt: 15. Dez 2009, 13:16
Hallo zusammen,
ich habe einen Onkyo TX-NR 807.
Mein Problem ist das ich ihn in einem TV Schrank betreiben möchte. Lichtehöhe im Schrank sind 210mm der Receiver ist knapp 199mm hoch, daher habe ich über dem Receiver 1cm Luft.
Der Schrank ist nach hinten und vorne komplett offen und an den seiten hat er auch über 10cm Luft.
Ist es möglich ihn dort zu betreiben wenn ich von hinten mit 2 x 80mm Lüfter Luft über den Receiver nach vorne ableite?
Diese beiden Lüfter würde ich schräg hinter dem Receiver anbringen.
Danke für jede Antwort.
Die_Antwort_ist_42
Inventar
#14 erstellt: 15. Dez 2009, 19:00

redbull212 schrieb:
Hallo zusammen,
ich habe einen Onkyo TX-NR 807.
Mein Problem ist das ich ihn in einem TV Schrank betreiben möchte. Lichtehöhe im Schrank sind 210mm der Receiver ist knapp 199mm hoch, daher habe ich über dem Receiver 1cm Luft.
Der Schrank ist nach hinten und vorne komplett offen und an den seiten hat er auch über 10cm Luft.
Ist es möglich ihn dort zu betreiben wenn ich von hinten mit 2 x 80mm Lüfter Luft über den Receiver nach vorne ableite?
Diese beiden Lüfter würde ich schräg hinter dem Receiver anbringen.
Danke für jede Antwort.


Ähnlich bei mir gewesen... meine Lösung...
redbull212
Neuling
#15 erstellt: 17. Dez 2009, 07:51
Danke für die Antwort.
Allerdings möchte nichts im Receiver unterbringen is mir zu unsicher.
Ich werden einen kleinen Luftkanal bauen (aus 19mm Span)der an den Receiver angeschoben wird. Am Kanal befindet sich ein Lüfter der die Luft rauswirbelt. Da der Kanal Luftdicht am Gerät sitzt kann er ja nur die Warme Luft der Oberseite klauen. Funktioniert und ist auch optisch in Ordnung.
Kann mann leider nur sehr schwer erklären!
Die_Antwort_ist_42
Inventar
#16 erstellt: 17. Dez 2009, 17:30

redbull212 schrieb:
Danke für die Antwort.
Allerdings möchte nichts im Receiver unterbringen is mir zu unsicher.
Ich werden einen kleinen Luftkanal bauen (aus 19mm Span)der an den Receiver angeschoben wird. Am Kanal befindet sich ein Lüfter der die Luft rauswirbelt. Da der Kanal Luftdicht am Gerät sitzt kann er ja nur die Warme Luft der Oberseite klauen. Funktioniert und ist auch optisch in Ordnung.
Kann mann leider nur sehr schwer erklären! :D


Dann stelle doch einfach ein Bild nach Vollendung ein.

redbull212
Neuling
#17 erstellt: 18. Dez 2009, 07:32
Sobald ich es fertig habe werden Bilder folgen.
Könnte aber ein paar Tage dauern.
redbull212
Neuling
#18 erstellt: 21. Jan 2010, 09:24
Ich habe ganz vergessen meine Lösung hier vorzustellen.
Also ich betreibe einen Onkyo TX-NR807 und mein Problem war ja wie beschrieben das ich nur 1,5cm Platz über dem Receiver habe.
Ich wollte keine Lüfter im Gerät verbauen!
Deswegen habe ich mir einen Luftkanal (19mm Span) gebaut, dieser enthält einen Lüfter und einen Schalter.
Am Luftkanal sind Filzstreifen angeklebt damit dieser dicht am Gerät anliegt.
Er saugt die warme Luft über dem Gerät ab.
Ich betreibe den Reciver jetzt seit Weinachten und was soll ich sagen es funzt einwandfrei
Der Receiver wird nicht heiß und mann fühlt am Lüfter das dieser schön warme Luft abtransportiert.

Hier der Link zu einigen Fotos.
http://picasaweb.goo...er02?feat=directlink
aiio
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Feb 2010, 15:29
Der seitliche Lüfter am TX-NR807... saugt der (vorzugsweise) kühle Luft an um sie über Kühlrippen zu leiten und dann oben raus zu drücken... oder führt er warme Luft von innen ab?

Ich würde den Receiver gerne in einen Schrank unter dem LCD stellen, wo er zu Seite allerdings jeweils nur 2-3cm Platz hätte, nach oben jedoch 11cm. Vorne ist der Schrank offen, hinten nicht. Hält er das aus?

Oder muss da ggf. so ein Kühler wie in diesem Thread her?


[Beitrag von aiio am 22. Feb 2010, 15:30 bearbeitet]
jAsSeR22
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 17. Mrz 2010, 12:35

redbull212 schrieb:
Ich habe ganz vergessen meine Lösung hier vorzustellen.
Also ich betreibe einen Onkyo TX-NR807 und mein Problem war ja wie beschrieben das ich nur 1,5cm Platz über dem Receiver habe.
Ich wollte keine Lüfter im Gerät verbauen!
Deswegen habe ich mir einen Luftkanal (19mm Span) gebaut, dieser enthält einen Lüfter und einen Schalter.
Am Luftkanal sind Filzstreifen angeklebt damit dieser dicht am Gerät anliegt.
Er saugt die warme Luft über dem Gerät ab.
Ich betreibe den Reciver jetzt seit Weinachten und was soll ich sagen es funzt einwandfrei
Der Receiver wird nicht heiß und mann fühlt am Lüfter das dieser schön warme Luft abtransportiert.

Hier der Link zu einigen Fotos.
http://picasaweb.goo...er02?feat=directlink


Schöne Lösung!
Woher hast du die Strom- bzw Spannungsversorgung für den Lüfter genommen?
Die Lüfter muss ja mit 12v betrieben werden...
jAsSeR22
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 20. Mrz 2010, 11:58

redbull212 schrieb:
Ich habe ganz vergessen meine Lösung hier vorzustellen.
Also ich betreibe einen Onkyo TX-NR807 und mein Problem war ja wie beschrieben das ich nur 1,5cm Platz über dem Receiver habe.
Ich wollte keine Lüfter im Gerät verbauen!
Deswegen habe ich mir einen Luftkanal (19mm Span) gebaut, dieser enthält einen Lüfter und einen Schalter.
Am Luftkanal sind Filzstreifen angeklebt damit dieser dicht am Gerät anliegt.
Er saugt die warme Luft über dem Gerät ab.
Ich betreibe den Reciver jetzt seit Weinachten und was soll ich sagen es funzt einwandfrei
Der Receiver wird nicht heiß und mann fühlt am Lüfter das dieser schön warme Luft abtransportiert.

Hier der Link zu einigen Fotos.
http://picasaweb.google.de/ChristianBecker1980/LuftkanalAVReceiver02?feat=directlink#


Weiß das zufällig jemand oder hat auch jemand so eine Lösung gebaut?
Ich will mir auch so etwas entwerfen, allerdings weiß ich noch nicht von wo ich die Lüfter betreibe (Spannung / Strom).


[Beitrag von jAsSeR22 am 20. Mrz 2010, 11:59 bearbeitet]
aiio
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Mrz 2010, 16:02
Nimm doch einfach ein Netzteil von einem nicht mehr benötigten Gerät (altes Handy, altes Ladestation von irgendwas) oder kauf ein Universalnetzteil für ein paar Euro.

So ein Lüfter wird wahrscheinlich nicht viel Strom (Ampere) benötigen, so dass da jedes mit 12V reichen wird (wenn der Lüfter denn auch 12V haben möchte).

Musst nachher nur gucken, dass er richtig herum dreht, ansonsten + und - vertauschen.
burli0
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 21. Mrz 2010, 12:05
ja. praktisch jedes handy netzteil funzt. das dreht auch mit 7V oder 9V. dafür nahezu lautlos.


[Beitrag von burli0 am 21. Mrz 2010, 12:06 bearbeitet]
jAsSeR22
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 21. Mrz 2010, 16:01
ok... dann werde ich mal ein altes raus suchen... danke für den tip!!!
termi1
Stammgast
#25 erstellt: 21. Mrz 2010, 17:49
da ich gerade über dieses Thread gestolpert bin:

Ich habe den Lüfter auch über ein 12 Volt Netzteil angeschlossen, mehrere ausprobiert bezüglich Luftdurchsatz und Lautstärke. Ist aus meiner Sicht die einfachste Lösung.

Zu beachten ist allerdings, dass sich die Schwingungen auf den TV-Schrank übertragen können und dadurch der leiseste Lüfter ein Rabauke wird.
Erst nachdem ich den Lüfter vom TV-Schrank vollständig entkoppelt habe ist praktisch nichts mehr zu hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kühlung AV-Receiver mit Lüfter
Zebrich am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  10 Beiträge
Lüfter fur Av Receiver
realmadridcf09 am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  12 Beiträge
AV-Receiver im TV-Schrank unterbringen?
Lothar1 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  5 Beiträge
AV Receiver im Stereo Betrieb
singh am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2014  –  20 Beiträge
AV Receiver im Stereo Betrieb
cru am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  22 Beiträge
AV-Receiver möglichst ohne Lüfter gesucht!
Wobesi am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  4 Beiträge
Haben alle Receiver Lüfter?
schreibdoch123 am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  11 Beiträge
Lüftergeräusche, oder Receiver ohne Lüfter
Zaratustra am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  5 Beiträge
AV Receiver / Boxen / Stereo-Betrieb
qvga am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  4 Beiträge
Receiver ohne Lüfter
mucwhore am 13.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  18 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedNosikPesee
  • Gesamtzahl an Themen1.535.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.594

Hersteller in diesem Thread Widget schließen