Drei Aktivboxen für 5.1 Anlage nutzen.

+A -A
Autor
Beitrag
Sawdust
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Aug 2011, 06:53
Hey Leute,

ich bin Sounddesigner für Filme und besitze deshalb zwei recht gute aktive Studiomonitore in meinem Wohnzimmer. Wie in dem Thread (ganz unten) beschrieben möchte ich mir einen dritten dazu kaufen und diese als LCR Front benutzen. LS und RS sollen dann passive Lautsprecher sein. Jetzt die große Frage:
Gibt es A/V Receiver bzw. Decoder die so etwas können? Das Gerät bräuchte also einen digitalen Audioeingang und müsste für meine Front Boxen unverstärkte Line Signale ausgeben und für die LS und RS verstärkte Lautsprecher Signale. Falls soetwas nicht funktioniert brauch ich meine Variante ja eigentlich garnicht weiter denken.

Danke schonmal an alle Helfer!!

LG
erddees
Inventar
#2 erstellt: 29. Aug 2011, 07:02

Sawdust schrieb:
Gibt es A/V Receiver ...
Jeder AVR mit Pre-out. Zum Beispiel Yamaha RX-V771 und aufwärts.
Sawdust
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Aug 2011, 07:57
Dank dir!

Aufwärts heißt in diesem Fall, das wäre der Günstigste?
Rubachuk
Inventar
#4 erstellt: 29. Aug 2011, 08:03
Der hier wäre noch etwas günstiger, ist halt nicht das ganz aktuelle Modell. Bei Onkyo geht es mit PreOuts ab der 70X-Serie generell los. Bei Denon, Marantz... müsstest du nachschauen.
Edit: Welche Monitore hast du überhaupt?


[Beitrag von Rubachuk am 29. Aug 2011, 08:12 bearbeitet]
Sawdust
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Aug 2011, 08:21
Dank dir! Der Preis wäre voll im Rahmen.

Ich habe Yamaha HS80M als Monitore für die Front. Die sind wirklich super für ihren Preis. Leider habe ich etwas Sorge, weil ich dann doch fast 4 Meter von denen entfernt sitze und das ja eigentlich Nahfeld Monitore sind. Aber das wäre bei jedem anderen Lautsprecher ja wahrscheinlich ein ähnliches Problem. Ich möchte einfach vermeiden neben meinen Yamahas nochmal fünf Boxen in mein Wohnzimmer stellen zu müssen.
Rubachuk
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2011, 08:49
Nun, irgendwie musst du schon einen Kompromiss zwischen Hören am Schreibtisch (Nearfield) und Hören von der Couch (erweitertes Midfield) finden. Beides wird sicher nicht 100% optimal vereinbar sein. Einfach mal testen, wie es in 4m Entfernung klingt. Interessant wird aber sein, wie du den Center (im Suround Setup) als linken LS im Stereo Setup definieren willst. Sind dann 2 getrennte Ketten angedacht?
Sawdust
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Aug 2011, 20:23
Also ich habe mal nur den zukünftigen Center angelassen, Film angemacht und mich auf mein Sofa gesetzt. Mit ausreichendem Pegel klingt das auch auf die Entfernung sehr amtlich und präsent! Darf sich nur der Untermieter nicht beschweren!

Und ja es sind dann natürlich zwei Ketten geplant. Die Monitore haben zwei Eingänge. Eine Klinke und eine XLR, so dass ich zwei Wege stets gesteckt lassen kann. Die eine Quelle wäre dann, wie immer mein Stereo Interface am Rechner. Die zweite wäre dann der A/V Reciever. Wobei ich noch eine gute Möglichkeit finden muss den AV Reciever mit 5.1 Ton aus dem Rechner zu speisen, wenn ich einen Film vom Rechner schauen will. Da gibt es ja sicher auch Interfaces für, oder? Kennt jemand ein gutes? Die kann ich dann ja in der Systemsteuerung switchen, je nachdem welches ich brauch.
Rubachuk
Inventar
#8 erstellt: 30. Aug 2011, 06:59
Wenn deine onboard-Soundkarte vom Rechner (Mehrkanal?) einen optischen oder koaxialen Digitalausgang hat, einfach diesen mit dem AVR verbinden. Was für ein Stereo Interface ist schon vorhanden?
Sawdust
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Aug 2011, 07:15
Muss ich mal schauen, ob die einen optischen Ausgang hat. Habe nur eine Onboard Karte, da ich die eigentlich nie brauch. USB und Firewire Interfaces hab ich zu hauf. Von Presonus Firepod über Mbox 2 bis Line6. Warum fragst du?
Rubachuk
Inventar
#10 erstellt: 30. Aug 2011, 08:04
Ahh, professionelle Studiotechnik
Fragte nur, weil du dann den Stereozweig schön symmetrisch per XLR verkabeln kannst und im Mehrkanalbetrieb die Monitore über die Cinch Ausgänge am AVR ansteuerst.
Sawdust
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Aug 2011, 08:23
Naja für den Heimgebrauch gehen die Interfaces ganz gut. Die richtige Studiotechnik hab ich natürlich im Studio.

Aber genau so hab ich das vor mit der Verkabelung. Gibts es nicht auch USB Interfaces die einen optischen Ausgang haben?
Rubachuk
Inventar
#12 erstellt: 30. Aug 2011, 08:36
Gibt es z.B. hier
Habe da allerdings 0,0 Erfahrung damit...
Sawdust
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Aug 2011, 09:36
Dank dir. Mein Größtes Problem ist zur Zeit aber noch die Leinwand. =/ Mal sehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 AV Receiver für Blue-ray&co gesucht |Problem|
Knusper1 am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  5 Beiträge
5.1 Anlage für kleines Wohnzimmer
blattella am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  2 Beiträge
7.1 AV-Reciever mit 5.1 nutzen?
ralle_h am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  6 Beiträge
externe Verstärker für 5.1 nutzen . wie und welche Geräte
svenne7771 am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  5 Beiträge
7.1 Receiver für 2.1 und 5.1 System nutzen
Sillegod1 am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  12 Beiträge
PC Surround an Sony 5.1. Anlage geht das?
marco1973nrw am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  6 Beiträge
5.1 für einen Neuling
Barnibas am 30.05.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  3 Beiträge
AVR für 2.0 Aktivboxen und zahlreiche Geräte?
Hilpmi am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  5 Beiträge
Nur 2 Lautsprecher bei 5.1-Anlage?
francois am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  13 Beiträge
Was braucht man für eine 5.1 Aktiv Anlage von Teufel?
maik.96_hifi am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedNordleuchte
  • Gesamtzahl an Themen1.389.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.575

Hersteller in diesem Thread Widget schließen