Meine Odyssee mit Audyssey

+A -A
Autor
Beitrag
FineXE
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Okt 2020, 12:50
Hallo ihr da draußen!

"Achten Sie darauf, dass es während der Einmessung leise im Raum ist."
So oder so ähnlich lautet die Vorgabe von Denon/Marantz, wenn man sein System mit Audyssey Einmessen möchte. Doch gerade im Heimkino, wenn man einen Beamer verwendet bedenkt man dabei oft eines nicht: Den Lüfter dieses Gerätes.
Genau so erging es mir in den letzten beiden Jahren, seitdem ich meinen AV-Receiver verwende. Nach jedem Einmess-Vorgang habe ich mich gewundert, warum sich das gesamte System in etwa so anhört, als hätte jemand alle Lautsprecher mit einer Decke umwickelt oder als hätte man Wasser in den Ohren. Es hörte sich dumpf an. Der Mittel- und Hochtonanteil aus den jeweiligen Audiospuren war beinahe komplett herausgefiltert von Audyssey.
Als folge habe ich die letzten beiden Jahre stets ohne Audyssey gehört.

Da ich vorher eigentlich alle anderen Fehlerquellen (Aufstellung LS usw.) ausschließen konnte und endlich mal einen kleinen Fernseher zur Verfügung hatte, war es möglich auch die allerletzte Möglichkeit für den Soundmatsch zu überprüfen. Siehe da: Klarer, kräftiger Sound und korrekt eingepegelte Lautsprecher.

Vielleicht hilft dieser kleine Erfahrungsbericht auch anderen, denen es ähnlich geht. Ich dachte mir seit den zwei Jahren nur: Es kann doch nicht sein, dass es niemanden außer mir gibt, der sein System mit laufendem Beamer einmisst. Anscheinend war es in meinem Fall aber genau das, was die Einmessung ruiniert hat. Dabei ist EH-TW 9300 nicht einer der lautesten Beamer...

Ich hoffe das hilft dem ein oder anderen bei der Fehlersuche! Selbst die kleinsten Fehler können so einiges auslösen. Und die Moral von der Geschichte: Immer auf die Herstellerangaben (und die Experten aus dem Forum ) hören.

Viele Grüße und einen schönen Feiertag!
FineXE
**Heinz**
Stammgast
#2 erstellt: 04. Okt 2020, 07:18
Ich meine wenn man ein bisschen Überlegt ist das von vorne herein klar. Ich habe sogar die Uhr in der angrenzenden Küche bei der Einmessung lahmgelegt da sie zu laut ist. Ebenfalls habe ich eine REW kontroll-Messung als unbrauchbar verworfen, da der Lüfter meines Laptops einfach zu Laut ist. Nicht nur das Messequidment muss Passen, auch die Hardware darf keine Geräusche machen. Das übersehen vielleicht einige Leute die Hobby mäßig Messen. Und dann wird gejammert oder das Einmeßsystem beschuldigt, nicht richtig zu arbeiten.


[Beitrag von **Heinz** am 04. Okt 2020, 07:30 bearbeitet]
Der_Eld
Stammgast
#3 erstellt: 04. Okt 2020, 09:20
Den Fehler mit laufendem Beamer hab ich auch meiner ersten Audyssey-Einmessung gemacht da ich von AccuEQ (Onkyo) etwas anderes gewohnt war:
- Auto fährt draußen vorbei --> Abbruch
- Beamer an --> Abbruch
- zu laute Passenten draußen --> Abbruch
- Nachbar über mir tritt laut auf --> Abbruch
--> Audyssey akzeptiert dies alles bei mir und das hört man auch nach der Einmessung, es klingt irgendwie seltsam.

Mir wurde die App (20€ für Android oder iOS) empfohlen oder Einmessen per PC (Link ist in den Optionen der AVR zu finden). Läuft beides über WLAN und ich konnte den Raum verlassen. Die App ist am besten zum einoegeln des Sub auf 75dB.


[Beitrag von Der_Eld am 04. Okt 2020, 09:22 bearbeitet]
**Heinz**
Stammgast
#4 erstellt: 04. Okt 2020, 11:41
Ich finde die audyssey Eiinmessung auch zu leise,dadurch störanfällig. Besonders beim Sub kommt nur ein leises klopfen. Bei dirac (NAD T) dagegen wäre ich beim ersten mal bald vom Sessel gefallen, so laut war das.


[Beitrag von **Heinz** am 04. Okt 2020, 11:45 bearbeitet]
**Heinz**
Stammgast
#5 erstellt: 04. Okt 2020, 11:47

oder Einmessen per PC (Link ist in den Optionen der AVR zu finden).

Kannst du das mal erläutern ? Das kenne ich bei Audyssey noch nicht.
Der_Eld
Stammgast
#6 erstellt: 04. Okt 2020, 11:53
Am WLAN-fähigen Windows-PCs den Browser öffnen und in der Adresszeile die IP-Adresse eingeben wenn der AVR an ist und WLAN eingerichtet.
Zu finden ist die genaue Adressse unter: Setup --> Network --> Information --> IP-Adressse.
Dann hat man Zugriff auf das Setup am PC.


[Beitrag von Der_Eld am 04. Okt 2020, 11:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
avr receiver und stereo - eine kleine odyssee
Frankman_koeln am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  64 Beiträge
audyssey Verständnisfrage
Dares+ am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  3 Beiträge
Audyssey - Verständnisfrage
dansel am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2015  –  15 Beiträge
Audyssey = Killer-Feature?
CineThomas am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 19.01.2017  –  15 Beiträge
Audyssey Einmessung Voreinstellungen
marob11 am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  2 Beiträge
Problem mit Audyssey!
maxx_ am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  13 Beiträge
Slime Receiver mit Audyssey
parabola2712 am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  9 Beiträge
Audyssey Einmessung
Nömi am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  7 Beiträge
Audyssey EQ ON vs Audyssey EQ OFF
dreecnai am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  16 Beiträge
Audyssey MultEQ vs. Audyssey MultEQ XT
soulfly911 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedToffersen
  • Gesamtzahl an Themen1.535.542
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.690

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen