analoger 5.1 Eingang und DVD-Audio/SACD

+A -A
Autor
Beitrag
dirk67
Stammgast
#1 erstellt: 24. Sep 2003, 13:33
Hi,
ich spiele mit dem Gedanken, mir einen Multiformat Player zuzulegen. Diese geben ja die DVD-A und SACD-Signale auf den analogen 5.1 Ausgängen aus. Diese Signale können ja bis zu 96khz (bei 192khz Samplerate) gehen.
Kann das jeder Verstärker/Receiver mit 5.1 Eingang verarbeiten? Im Datenblatt meines Yamaha DSP-A5 habe ich nichts dergleichen gefunden.
Und wo wird das hochauflösende Stereo-Spur ausgegeben? Auch auf dem 5.1 Ausgang mit 3.1 Kanälen stumm oder auf dem analogen Stereoausgang?

Gruss,
Dirk
Shrek
Stammgast
#2 erstellt: 24. Sep 2003, 19:54
Hallo Dirk67,

da der Multiformat-Players wie Du ja selber schon schreibst
die Signale Analog ausgibt reicht es aus wenn Dein Yamaha-Receiver einen Analogen 6 Kanaleingang besitzt.


Gruß

Uwe
dirk67
Stammgast
#3 erstellt: 25. Sep 2003, 07:49
hmmm, aber ich denke nicht jeder Receiver kann 48khz bzw. 96khz Analogsignale verarbeiten. Bei den neueren steht nämlich oft explizit "100khz tauglich", das meint die 96khz analog bei 192khz Samplefrequenz.

Dirk
Shrek
Stammgast
#4 erstellt: 25. Sep 2003, 09:16
Hallo Dirk,

die 24-bit/96 kHz beziehen sich auf das auf der DVD-Audio gespeicherte digitale Signal.Da mein AVC-A1 SE seit 6 Wochen in der Werkstatt steht, habe ich den Ausgang meines
DVD 2900 mit dem Eingang meines über 10 Jahre alten Tape-Decks verbunden, um über Kopfhörerausgang des Tapes hören zu können.Das funktioniert sowohl mit DVD-Audio als auch mit
SACD problemlos daher würde ich sagen das es mit Deinem Receiver auch funktioniert .

Gruß

Uwe
dirk67
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2003, 09:38
Hallo Uwe,

dass sich die die 24-bit/96 kHz auf das digitale Signal beziehen, ist mir klar. Nur werden aus den 96khz Samplefrequenz 48khz analoge Frequenz, und da frage ich mich, ob damit jeder Receiver zurechtkommt. Ich werde mal an Yamaha mailen.
OT: Wie bist du denn zufrieden mit dem 2900? Der ist nämlich auch auf der Liste meiner Kandidaten. Man hat ja schon von Laufwerksproblemen bei Denon-Playern gehört, aber das betraf wohl den 3800er.

Gruss,
Dirk
Shrek
Stammgast
#6 erstellt: 25. Sep 2003, 09:53
Hallo Dirk,

bin mit dem 2900 ganz zufrieden. Das Bild ist spitze und er liest alles was ich ihm gebe . Leider konnte ich Ihn noch nicht richtig testen da mein Verstärker defekt ist und seit knapp 6 Wochen in Reparatur ist.

Gruß
Uwe
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Sep 2003, 10:24
Hi,
auch wenn Shrek alles richtig geschrieben habe, schreibe ich hier mal so, wie ich es verstehe:

SACD: für Mehrkanal-SACD gibt es nur analoge Verbindungen, d.h. der Receiver/Verstärker muß einen analogen 6-Kanal-Eingang haben. Bei SACD-Playern, die einen digitalen Ausgang haben, wird dort immer nur was ausgegeben, wenn man eine CD hört, bei SACD ist dieser Ausgang tot.

DVD-Audio: für hochauflösendes-Stereo wird 192 kHz Samplingrate verwendet. Das kann nicht jeder Receiver-Verstärker decodieren. Zur Zeit hat jedoch jeder normale DVD-Audio-Player einen analogen 6-Kanal-Ausgang.

Auch wenn die Samplingrate 96 kHz beträgt, kann man keine Signale von 48 kHz hören. Die Leute in dem Alter, die sich solche Geräte kaufen können, hören alle bis max. ca. 20 kHz, eher noch ein paar kHz darunter.

Sowohl bei SACD als auch bei DVD-Audio: die Player, die ich kenne bzw. habe, haben zusätzlich zum 6-Kanal-Ausgang noch einen Stereo-Ausgang. Dieser entspricht den Front-Kanälen bei Mehrkanal-Medien. Bei Stereo-Medien sind andersrum alle Kanäle stumm bis auf Links und Rechts vorne.

Weiterhin wichtig: immer, wenn man in einem Player einen analogen 6-Kanal-Ausgang hat, dann sitzt der Decoder/Processor im Player, und dann muss man im Player im Setup seine Lautsprecher-Konfiguration einstellen! Nutzt man jedoch eine digitale Verbindung zu einem Receiver/Verstärker, muß man die Lautsprecher-Konfiguration im Receiver/Verstärker durchführen. Hat man beide verbunden, dann wirkt je nachdem, auf welchen Eingang man gerade geschalten hat, die Lautsprecher-Konfiguration des Players oder des Receivers/Verstärkers.

Fazit: wer einen Mehrformat-Spieler kauft, braucht am Receiver/Verstärker einen analogen 6-Kanal-Eingang für die Mehrkanal-Signale.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AZ1 analoger 5.1 Eingang
HAJÜ am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  17 Beiträge
CD - SACD - DVD-Audio
baibar am 12.03.2003  –  Letzte Antwort am 20.03.2003  –  20 Beiträge
HDMI oder analoger Multichannel 5.1 Anschluß
screenpowermc am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  7 Beiträge
Denon 3803 SACD DVD Audio
Biber2 am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  6 Beiträge
jämmerlicher dvd-audio klang über analogen 5.1 eingang
dillweed am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  5 Beiträge
Leiser Fernsehton über analogen DVD Audio Eingang
Oldhill am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  5 Beiträge
welche einstellung für sacd ?
michael1969 am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  3 Beiträge
DVD-A und SACD
hififreak am 02.09.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  6 Beiträge
AVR für DVD-Audio und SACD gesucht
hemn2 am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  7 Beiträge
Pioneer VSX D514 nur analoger Eingang...(?!)
Guile1310 am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.583 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedDarfjeder
  • Gesamtzahl an Themen1.443.505
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.092

Hersteller in diesem Thread Widget schließen