Yamaha DSP A3090 auf RX-V2500

+A -A
Autor
Beitrag
UliG
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2005, 22:48
Hallo.
Bin das erste Mal hier gelandet und stöber mich nun schon den ganzen Tag interessiert durch das Forum.
Vor 7 Jahren erfüllte ich mir den Traum vom Yamaha A3090.
Hab immer noch viel Freude an dem Gerät (Bis auf das bekannte Problem des oxidierenden Eingangswahlschalters)
Aber inzwischen juckt natürlich der Wunsch nach DTS und Prologic II.
Und irgendwie hab ich mich auf den ersten Blick in den
Yamaha RX-V2500RDS verliebt.

Meine Fragen:
Hatt schon jemand diesen Umstieg durch?
Ist der RX-V2500 von der Klasse her vergleichbar mit dem A3090? (Sind nun ja ein paar Jahre ins Land gegangen..)
Und zu guter letzt: Hab ich die change den AC3-RF Ausgang meines LD's irgendwie anzuschließen? Oder muss ich den A3090 quasi als Decoder behalten?
Oder, um noch weiter zu gehen: Wäre die DolbySurround-Tonspur über PLII dem AC3 von der Laserdisk ebenbürtig?
Man hat ja nun doch einige Sammlerstücke die man ungern aufgibt!
Wäre echt dankbar für ein paar unverbindliche Meinungen.


Meine Austattung (über die Jahre entstanden)

AV: Yamaha DSP A3090
LD-Player: Pioneer CLD D925
DVD Player: yakumo DVD Master DX4 (Nachdem mein Pioneer
leider defekt ist: Spielt nur noch CD's)

Boxen: Main: 2x Magnat Mirage
Center: Magnat Symbol C210
Effect-Front-und Surround: 4x MagnatSystemaProfessional
Sub: Yamaha YST SW120
UliG
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Mrz 2005, 00:00
Hmm...
Die Frage nach dem Anschluß des Laserdisk AC3-RF Ausgangs
hat sich wohl gerad erledigt. Hab das hier gefunden: http://www.bde.de/index-bde-d.htm
Aber EUR 249,- nur für'n RF demodulator
Muss ich gerad erst mal verdauen...
UliG
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Mrz 2005, 11:38
Das thema scheint sich doch zum persönlichen Monolog zu entwickeln...
Wirklich keiner da, der mir'n bischen Entscheidungshilfe
geben kann?
SAG
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mrz 2005, 11:39
Hallo,

der DSP A-3090 war auch mal mein Traum. Hab hier noch den Vorgänger DSP A-2070, ohne AC3 und mit dem gleichen Schalter Problem. Steht aber in der Ecke.

Das mit dem Wechsel zum RX-V2500RDS würd ich mir gründlich überlegen. Mal von den ganzen neuen Standards und mittlerweile 7.1 abgesehen, hat sich klanglich nicht viel getan. Manchmal sogar zum im Gegenteil. Müßtest wahrscheinlich zum DSP Z-9 wechseln, ohne Klangeinbußen. Und ein gutes 5.1 reicht allemal. Nach einigen Fehlkäufen, wie z. B. Harman Kardon Receiver hab ich nun einen Denon 2805, der klanglich relativ gut und ausgewogen klingt, aber auch nicht an den DSP A-2070 rankommt.
Und auf DTS könnte ich auch locker verzichten, weil ich meist eh nur die DD Spur benutze.

Wie gesagt, ich würds mir überlegen, ob der Eingangsumbau und ein Schalterwechsel nicht doch die bessere Wahl sind, auch wenns auf den ersten Blick teuer aussieht.

Gruß


[Beitrag von SAG am 28. Mrz 2005, 12:35 bearbeitet]
UliG
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mrz 2005, 12:07
Vielen Dank für die Antwort.
Werd wohl noch mal einige Nächte darüber schlafen.
Leider bewegt sich der DSP Z-9 ausserhalb meiner Finanziellen Möglichkeiten.
Hab über die jahre nun schon 2 Stereoverstärker (DUAL und Kenwood) besessen und danach einen Yamaha DSP-A780.
Der damalige Umstieg auf den A3090 war eine klangliche Offenbahrung!
Da hat man natürlich sorgen einen "Rückschritt" zu machen.
Kirk_02
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Mrz 2005, 12:29
Hi,

die beste Lösung für Dich wäre einen gebrauchten
DSP-A1/AX1/AZ1 zu finden. Vom Preis
her gehen die bei Ebay für 500/900/1500 Euro weg.
Die "A" Reihe ist bestimmt das beste vom Yamaha.
Klar, wird der eine oder andere sagen es wird besseres geben. Gibt es aber irgendwie immer

Mit dem 2500er gehst Du bestimmt einen Schritt zurück.
MrAlBundy erzählt mal was davon das Yamaha
noch im diesen Jahr einen Nachfolger vom AZ1 bringt.

Gruss

Dirk
SAG
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mrz 2005, 13:02
Den Rückschritt wirst Du klanglich mit einem RX-V2500RDS garantiert erleben. Wahrscheinlich bist Du dann wieder auf DSP-A780 Level.

Hab hier grad mal das Yammi Prospekt von damals rausgesucht und der 3090 hat doch 2 digitale Koax- und 6 TOSlink Eingänge, aber eigentlich nur einen Koax für DD(AC3) und der Rest nur für Stereo PCM, oder ??

Also wie geschrieben, auf DTS kann man locker verzichten und PLII hat im Gegensatz zum alten Surround 2 Modi. Einmal für Movies,der sich auch nicht wesentlich unterscheidet und der andere für Musik, wo sich das Center Signal mehr auf die Main LS verlagert.

Das einzige Problem ist, wenn ich das richtig verstanden hab, das Du den LD nicht Digital anschließen kannst und dieser nur in Surround läuft?.

Gruß


[Beitrag von SAG am 28. Mrz 2005, 13:03 bearbeitet]
UliG
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Mrz 2005, 13:16
Also an den DSP-A3090 kann ich alles problemlos anschließen, auch den AC3-RF vom Laserdisk.
Dieser Anschluß fehlt leider bei den neuen Receivern, da
LD praktisch tot ist (ausser bei Fans).
Leider ist dieser Anschluß die einzige Möglichkeit den
DD 5.1 ton der Laserdisk in den Verstärker zu bekommen, da
die 5.1 Spur auf der Laserdisk auf der linken Analogspur gespeichert ist (Hört sich merkwürdig an, is aber so. Die Digitalspuren sind PCM vorbehalten. 5.1 war auch nur auf NTSC Laserdisk möglich, da es auf Pal LD's keine Analogspuren gab.)
Generell hatt ich halt nur mal über eine Modernisierung nachgedacht, in der Hoffnung das die heutigen Receiver
der 1000,- eu Preisklasse meinem 3090 Klanglich ebenbürtig sind.
Wobei: Irgendwie klingen die DD 5.1 Tonspuren von der Laserdisk besser als die der DVD's. Vom Bild können sie der DVD natürlich nicht das Wasser reichen. (Persönliche Meinung!)
P.S.: Kann natürlich auch an der Abmischung oder dem AC3-RF Demodulator liegen.


[Beitrag von UliG am 28. Mrz 2005, 13:21 bearbeitet]
SAG
Stammgast
#9 erstellt: 28. Mrz 2005, 13:52
Also der Klang der LD war/ist um Welten besser, wie Du schon sagtest. Hatte "damals" auch einen Sony LD, allerdings am 2070 nur analog angeschlossen. Hab ihn dann gegen einen guten VCR eingetauscht

Das mit dem besseren Klang, auch gerade in Stereo, ist leider nicht so. Durchsuche mal das Forum, wie viele hier mit ihren Amps/Receivern der mittleren Klasse mit dem Stereo Klang unzufrieden sind. Selbst Stereo Amps der 400 Euro Klasse klingen teilweise besser. Aber wie Kirk_02 schon meinte, besser geht immer.
Und viele neue Geräte locken mit reichlich Schnick/Schnack, wie Auto Einmessung/Setup, PLIIx. Wie weit man das braucht, sollte jeder selbst entscheiden. Guter, angenehmer Klang ist da viel wichtiger. Meine subjektive Meinung.
Und gerade in Stereo sollte der 3090 auch vorzüglich klingen.

Vielleicht tut ja noch ein anderer hier seine Meinung zu Deinem Wechsel kunt

Gruß
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Mrz 2005, 14:10
Schau mal ob Du im Internet einen der alten DSP A 1 oder 2 bekommen kannst.

Bei Ibääh sind die öfters drin. Die sind klanglich Deinem DSP 3090 gleichzusetzen, und die beiden haben noch einen RF Eingang für Deinen LD Player.


Die Nachfolger DSP AX1/2 oder DSP AZ 1/2 sind klanglich nicht schlechter, nur eben ohne RF Eingang für LD.


Der RXV 2500 wäre ein Rückschritt im Klang, trotz allem Schnickschnack.


[Beitrag von Großinquisitor am 28. Mrz 2005, 14:11 bearbeitet]
Kirk_02
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Mrz 2005, 15:28
@Großinquisitor

AX1 und AZ1 haben auf jeden Fall einen RF Eingang für LD!

Gruss

Dirk
Master_J
Moderator
#12 erstellt: 28. Mrz 2005, 15:36

Kirk_02 schrieb:
AX1 und AZ1 haben auf jeden Fall einen RF Eingang für LD!

Hat der AX1 denn PL2?

Falls der 3090er einen analogen Mehrkanaleingang hat (MultiChannel-In), kannst Du PL2, NEO:6 und DTS mit dem DDTS-100 von Creative holen.
Hat allerdings keinerlei Bass-Management und Lautsprecher-Delay-Einstellungen.

Gruss
Jochen
Kirk_02
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Mrz 2005, 15:41
@Master_J

natürlich nicht, nur was hat den PL2 mit dem LD Eingang zu tun

Gruss

Dirk
Master_J
Moderator
#14 erstellt: 28. Mrz 2005, 15:57
Nix, aber er hätte gerne auch PL2.
Siehe oben.

Gruss
Jochen
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 28. Mrz 2005, 18:29

@Großinquisitor

AX1 und AZ1 haben auf jeden Fall einen RF Eingang für LD!

Gruss

Dirk



Jo, hatte ich übersehen. Habs grade auf den Bildern nochmal nachgeschaut, stimmt.
UliG
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Mrz 2005, 19:31
Der große Nachteil beim A3090 war das Fehlen der 6-Kanal Eingänge für einen externen Decoder. Deshalb hat der Händler meines Vertrauens mir damals dringend vom Kauf abgeraten! Aber irgendwan hab ich das Ding bei hificomponents.de zu einen Preis bekommen zu dem ich nicht nein sagen konnte! Hab den Kauf auch nie bereut. Das Gerät ist noch immer mit hohen Spaßfaktor im Einsatz.
Auf jeden Fall haben mir die Antworten sehr geholfen.
Werd erst mal die Finger stillhalten und über eine Nachrüstung eines Mehrkanaleingangs nachdenken.
Sicher besser als vorschnell irgenwas zu kaufen!
Godzilla
Stammgast
#17 erstellt: 29. Mrz 2005, 02:10
hi UliG,

Dir gehts ja genau wie mir (oderso), nur Ich habe mich nun erstmal für den Y_2500 (699 euronen) entschieden.
Eigentlich wollte ich den NAD_763/ 773, oder ROTEL,,aber die Euronen sind nicht so Zahlreich und meine Geduld ist bei dem Preis zuende gewesen.

Naja und schlechter als der 3090, welcher aber nun Hinten übernehmen darf, kommt er nicht rüber (bei mir).

Am meisten freuen sich meine Special 25 über den "Pure Direct"_Modus.
(ps. schaue in mein Profile)


[Beitrag von Godzilla am 29. Mrz 2005, 02:12 bearbeitet]
Kerosini
Neuling
#18 erstellt: 22. Dez 2008, 21:05
Was der UliG sagt: "Der große Nachteil beim A3090 war das Fehlen der 6-Kanal Eingänge für einen externen Decoder"
ist das so??? Hab mir nun auch einen Yamaha A3090 bei Ebay geholt und bekomm das Ding nun nicht angeschlossen. Hab aber noch nicht die Möglichkeit gehabt da irgendwie optisch ran zu gehen.
Ich hab auch keinen LD-Player sondern will das gute Stück an einem Multimedia PC betreiben.
Ist denn das Signal was ich aus einer Soundkarte mit optischem Ausgang habe, das gleiche wie beim LD?

Kann ich mit dem A3090 überhaupt 5.1 Sound ausgeben (bzw. wie bekomme ich das darein).
Godzilla
Stammgast
#19 erstellt: 22. Dez 2008, 22:58
Willkommen Kerosini,

dann würde ich den mal per opto (sind 5 Eingänge/ 1 Ausgang Tape rein/raus)

oder

den CD/Coax_Dig-Eingang benutzen.

ps. der AC3_Decoder schien mir garnicht mal so schlecht.

Was ich abschließend noch ne Weile machte:
Die Endstufen für Surround und 2* Center benutzt.
Da weder der RXV_2500, noch der Denon AVR-4306
2 Center anzuschließen.

Ich hoffe mal, dass die 3 Steckbrücken noch vorhanden sind,
für die Main und Center.
Kerosini
Neuling
#20 erstellt: 23. Dez 2008, 00:42
CD-Coax Eingang macht nur Stereo

Optisch hab ich z.Z. keine Möglichkeit (Macht die Soundkarte nicht/kein Kabel)

Aber wenn ich mir nun eine ordentliche Soundkarte hole und dann in Opt.In von LD oder DVD gehe dann gehts mit allen 5 Kanälen?

Hab ein wenig bei Wikipedia gelesen und im SPDIF-Artikel steht, dass der SPDIF eigentlich nur 2CH Stereo unkomprimiert macht. Aber auch wird erwähnt das der SPDIF theoretisch mehrere Kanäle könnte, aber es kaum Geräte gäbe die dies unterstützten?!

Entäuschen tut mich am A3090 das er nicht wie die Billigdinger alternativ zum opt. Signal einfach Chincheingänge hat.
Ein 8-Kanal verstärker scheint ja eingebaut zu sein.

Mich würde interessieren ob hier jemand den Verstärker im 5.1 oder 7.1 mit einem DVD-Player oder PC betreibt und wie er das alles anknüppert. Ich will jetzt nicht unnötig Soundkarten und Kabels kaufen und dann doch noch den Verstärker tauschen.
Godzilla
Stammgast
#21 erstellt: 23. Dez 2008, 01:22
nurso

Wie ???
wie habe ich dann nur den AC3_Bitstream vom Denon DVD_5000
über diesen Anschluss reinbekommen

Weil mir die optischen zu wenig waren habe ich auch den DVD_5000 als Wandler für einen weiteren Sat-reciver benutzt.
(AC3 meine ich und nicht 2-ch_PCM, unkomprimiert ging wohl nicht mehr)


[Beitrag von Godzilla am 23. Dez 2008, 01:44 bearbeitet]
Kerosini
Neuling
#22 erstellt: 23. Dez 2008, 14:35
Also wenn ich den CD-Coax Eingang nutze erkennt der Verstärker gleich "Input Digital PCM fs 48kHz".

Jetzt kann das natürlich auch sein das die Soundkarte nur das Signal auspucken will (weil sie evtl doof ist). Als Lautsprecherkonfiguration hab ich am PC 5.1 eingestellt.

Nun weiss ich mittlerweile das PCM das reine unkomprimierte Digitalsignal in Stereo ist. Genau so kommt es auch aus dem CD-Player raus.

AC3 hingegen ist komprimiert und enthält 6 Kanäle oder 8.

Also wenn Godzilla seinen DVD-Player auch über den CD-Coax eingang als AC3 reinbekommt dann liegt das wohl alles an der Soundkarte ?!
dharkkum
Inventar
#23 erstellt: 23. Dez 2008, 15:18

Kerosini schrieb:
Also wenn ich den CD-Coax Eingang nutze erkennt der Verstärker gleich "Input Digital PCM fs 48kHz".

Jetzt kann das natürlich auch sein das die Soundkarte nur das Signal auspucken will (weil sie evtl doof ist). Als Lautsprecherkonfiguration hab ich am PC 5.1 eingestellt.

Nun weiss ich mittlerweile das PCM das reine unkomprimierte Digitalsignal in Stereo ist. Genau so kommt es auch aus dem CD-Player raus.

AC3 hingegen ist komprimiert und enthält 6 Kanäle oder 8.

Also wenn Godzilla seinen DVD-Player auch über den CD-Coax eingang als AC3 reinbekommt dann liegt das wohl alles an der Soundkarte ?!


Das liegt an der Soundkarte bzw. deren Konfiguration.

Wenn du z.B. eine DVD mit dem PC abspielst muss alles so konfiguriert sein, dass der Ton von der DVD direkt zum optischen Ausgang geleitet wird ohne was zu wandeln.

Um digitalen 5.1-Sound auch z.B. mit Games nutzen zu können muss die Soundkarte den Mehrkanalton auch als AC3 codieren können und das können nur recht wenige, die meisten geben das nur analog über mehrere Klinkenbuchsen aus und digital nur in Stereo.
Kerosini
Neuling
#24 erstellt: 02. Jan 2009, 15:35
Hab das jetzt einigermaßen gelößt, seht mal diesen Beitrag:
Ein anderer Beitrag

Danke für die Tips
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha DSP-A3090 aufrüstbar?
K.Toffel am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  3 Beiträge
Yamaha DSP-A3090 ....Hilfe!!!
tulen am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  11 Beiträge
Yamaha DSP-A3090 Einstellung?
priese am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  3 Beiträge
Wert eines Yamaha DSP A3090
derwixxer69 am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  2 Beiträge
Yamaha DSP AX1 vs. RX-V2500
Mlongi am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V2500
Amar am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V2500 Impendanzprobleme
Audiophiler82 am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  3 Beiträge
Lieferzeiten Yamaha RX-V2500
Mlongi am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  9 Beiträge
Hilfe wegen Defekt an Yamaha DSP-A3090
K.Toffel am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  4 Beiträge
Problem mit Yamaha DSP-A3090: Kaputt ??
dasCan am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.356 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedTheDarkscene
  • Gesamtzahl an Themen1.444.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.495.583

Hersteller in diesem Thread Widget schließen