receiver oder verstärker+tuner

+A -A
Autor
Beitrag
bathory
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Okt 2003, 20:07
--------------------------------------------------------------------------------
hallo

brauche hilfe zum folgenden thema:

ich werde demnächst glücklicher besitzer von KEF-lautsprecher (2 x Q7, 2 x Q3, 1 x Q9c, PSW2000),
da mir jemand "ein angebot gemacht hat, das ich nicht
ablehnen kann..."

ein neuer receiver muss auch her. die marke denon ist mir
sympatisch und soviel ich weiss schneiden ihre produkte
bei tests ziemlich gut ab (jemand anderer meinung? bitte
melden)

meine frage, als absoluter beginner:

was ist besser,
RECEIVER(inkl.tuner),
z.b. denonAVR-1804 (ca. 500.- eur)

ODER

VERSTÄRKER + TUNER separat?
z.b. denon PMA-655R (ca.300.- eur)+ denon TU-255RD (ca. 180.- eur)

P.S. dazu kommt noch ein Denon-DVD, falls es für die
entscheidungsfindung eine rolle spielt.

was meint ihr?


[Beitrag von bathory am 28. Okt 2003, 11:13 bearbeitet]
PIWI
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2003, 12:49
Hi !

Ein Receiver ist nicht prinzipiell schlechter als ein Amp. Die Receiver vieler Hersteller sind deren Verstärkern oft sehr ähnlich.

Die Preisvergleich ist natürlich schwierig.
Du kannst eigentlich, bezüglich Klang, nur die eigentlichen Verstärker-Qualitäten beider Geräte vergleichen.

Zumindest fallen beim Receiver einige Bauteile (Gehäuse, Display, etc.) nicht doppelt an.
Da könnte der Receiver einer getrennten Kombi, bei gleichem Preis, sogar überlegen sein.

Am besten selber hören, besonders wenn unterschiedliche Hersteller.

MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 28. Okt 2003, 12:50 bearbeitet]
anon123
Inventar
#3 erstellt: 28. Okt 2003, 12:57
Hallo bathory,

ein "klitzekleiner" Unterschied wurde hier aber übersehen: der 1804 ist ein Surround-Receiver (6 Kanäle plus Sub-Ausgang), der PMA-655 ein Stereo-Verstärker (zwei Kanäle).

Dein LS-Set (fünf LS plus Sub), der Hinweis auf einen DVD-Player, und der Bereich, in dem dieser Thread ist, deuten darauf hin, daß Du eine Surround-Anlage zusammenstellen möchtest. Und das geht -- in Deiner Aufstellung -- nur mit dem 1804.

Beste Grüße.
PIWI
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2003, 14:31
Hi bathory !

Der Einwand von anon123 ist absolut richtig.

Das ist natürlich ein Unterschied.
Man sollte beim Preis natürlich nur ähnliche Geräte vergleichen. AV oder Mehrkanal ist etwas anderes als Stereo.

AV-Amp mit AV-Receiver.
Stereo-Amp mit Stereo-Receiver.

MfG
PIWI
bathory
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Okt 2003, 17:43
wusste ich gar nicht, dass man zwichen AV- und Stereo-Receiver unterscheidet.

in diesem fall kommt nur der 1804 in frage, besten dank!


eine weitere frage:

falls sich das Budget um € 500 bis 700.- erhöhen würde, wo würdet ihr in der oben erwähnten kombination investieren: boxen(front/regal), receiver, dvd, subwoofer? (annahme: verhältnis heimkino und musik 50%-50%)
PIWI
Inventar
#6 erstellt: 28. Okt 2003, 18:57
Hi !

Nochmal Begriffe :
------------------

AV = Audio/Video --> bedeutet in der Regel dann Mehr-Kanal für Audio.
Receiver = Verstärker mit integriertem Radio. (Hat mit AV oder Stereo eigentlich nichts zu tun).
Amp = Amplifier = Verstärker.

Mögliche Investionen :
----------------------

Andere mögen das anders sehen.
Meine Reihenfolge, wenn es um Klang geht :

1. Boxen
2. Amp/Receiver
3. Quellgeräte (DVD, CD, etc.)

Die Reihenfolge innerhalb der LS ist abhängig von den Hörgewohnheiten.
Bei Musik finde ich gute Fronts immer immer von Vorteil.
Sie bringen auch bei Film etwas.
Übergangsweise kann man dann auf einen Sub verzichten .
Weniger am Anfang ist später oft mehr.
Kommt auch darauf an wie "tief" die Fronts wirklich können.

Das gesamte Set (Front, Rear, Center) sollte in jedem Fall gut zusammen passen. Beim Sub ist man flexibler.

Überlege Dir unbedingt, was Du sonst noch willst/brauchst.
Für DVD-A und SACD wird eventuell auch ein Kombi-Player notwendig. Die sind dann oft etwas teurer als Geräte nur für DVD-V.

Lass Dir auf alle Fälle Zeit, und überstürze nichts.
Besorge Dir auch mehr Hintergrund-Info über die ganze Sache.
"Fehler" können später teuer werden, wenn man am Anfang falsch investiert hat.

MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 28. Okt 2003, 19:17 bearbeitet]
anon123
Inventar
#7 erstellt: 28. Okt 2003, 21:38
Hallo bathory,

diese Frage ist kaum zu beantworten. Das KEF-Set ist ja schon sehr "erwachsen" und wenn Du es Probe gehört hast und es Dir gefällt. Vielleicht könnte man vergleichbare Sets vergleichbarer Hersteller zum Vergleich zusammenstellen, aber, so wie ich KEF einschätze, dürften sich hier Unterschiede eher in der Charakteristik (wichtig wie das ist), weniger in der "objektiven" Qualität finden lassen.

Der Receiver scheint mir äußerst solide zu sein. Ich kenne den 1803 und fand den sehr überzeugend für's Geld. Allerdings bin ich primär auf Stereo fokussiert, das hat mich vom Kauf eines neuen Receivers abgehalten. Als Alternative von Denon würde mit der hier z.B. von Elric6666 (ein Forenuser mit einer IMHO beachtlichen Erfahrung in Sachen Surround -- vielleicht schaltet der sich noch ein) oft genannte 2803 einfallen. Insgesamt scheinbar etwas kräftiger und besser ausgestattet (u.a. Vorverstärkerausgänge für alle Kanäle), jedoch nicht ganz so neu. Aber ein sog. 7.1 Receiver (also 7 Kanäle ["Surround Back" sind hier scheinbar tatsächlich zwei Kanäle]). Sollte so um EUR 700 bis EUR 800 kosten.

Da ich zu denen gehöre, die auch besonderen Wert auf die Quelle legen, würde ich das zusätzliche Geld am ehesten in die Quelle investieren. Das könnte z.B. ein wirklich hochwertiger Multiformatplayer (für DVD-Video, DVD-Audio, CD, SACD, und und und) sein, wie z.B. der tadellos getestete Denon DVD-2900 (so um EUR 1100). Oder aber, wenn Du auf diese hochauflösenden und mehrkanaligen Audio-Formate verzichten kannst: Ein stinknormaler DVD-Player (der kleine Denon DVD-700 reicht für's Filmgucken allemal) und einen wirklichen guten CD-Player, wie z.B. ein NAD C541i (RUR 550) oder ein Rotel RCD-02 (EUR 600).

Das alles hängt aber von Deinen eigenen Präferenzen und Hörempfindungen ab. Deshalb würde ich Dir auch hier auf jeden Fall zum ausgiebigen Hören und Vergleichen vor dem Kauf raten.

Es gilt übrigens wie immer und überall: IMHO

Viel Spaß dabei und beste Grüße
bathory
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Nov 2003, 03:24
Hallo wieder

Alles sehr nützlich, was ihr schreibt, danke.

Als erstes, bevor ich es vergesse...was bedeutet IMHO??

Neue Ausgangslage...ein neuer TV muss her, bisheriger Favorit ist der LCD Samsung LW-32 A 23 W....d.h. es bleibt weniger Budget für Receiver/DVD+Lautsprecher. Neu ist zur Zeit folgende Zusammenstellung favorisiert:

Jamo-Lautsprecher:
Stand-LS: 2 x E670
Regal: 2 x E6SUR
Center: E6CEN
Subwoofer:E6SUB

Receiver: Harman/Kardon AVR 2550
DVD: Harman/Kardon DVD 25

Obwohl die preislich vergleichbare Kombination Denon AVR-1804/Denon DVD-1400 bei Klang-Tests leicht besser abschneidet und der DVD-1400 auch DVD-Audio und SACD abspielen kann, würde ich mich für die Harman/Kardon-Kombination entscheiden, weil sie mir vom optischen her viel besser gefällt. Ihr könnt mich aber immer noch umstimmen!

Eine weitere Frage, obwohl fehl am PLatz..was muss man bei der Kabelnwahl achten? Sind gebrauchte Kabeln gleich zuverlässig wie neue oder gibt es einen natürlichen Verschleiss? Könnte mir jemand kurz den Unterschied der verschiedenen Kabelarten erklären, NF Clinch, XLR, NF Digital, Lautsprecherkabel, Netzkabel...?

Und falls jemand Zeit und Lust hat...bitte konkrete Vorschläge aus folgendem Link mit Occassions-Kabeln machen (Schweizer Anbieter, Preise in Schweizer-Franken, für € durch 1,55 dividieren):
http://www.erni-hifi.ch/Linkliste.htm

schönen Gruss
bathory


[Beitrag von bathory am 02. Nov 2003, 03:25 bearbeitet]
PIWI
Inventar
#9 erstellt: 03. Nov 2003, 18:01
Hi bathory !

IMHO war von mir so gemeint :

IMHO = In my humble opinion
(Meiner bescheidenen Meinung nach)

Zu den Kabeln :

Bei den Preisen werde ich Dir nichts empfehlen.
Das sind doch wohl extrem teure "High-End" Kabel.

Ich bin allerdings kein Freund von sehr teuren Kabeln.
Das Geld investiere ich lieber in die LS oder Elektronik.
Vernünftige Kabel bekommst Du auch für bedeutend weniger Geld, wenn Du die "Standard-Beipackstrippen" nicht benutzen willst.
Geh doch einfach mal in den Fachhandel und lass Dir erklären was Du für die Audio/Video-Verbindungen benötigst.
Schon mal bei Oehlbach oder Hama auf die Homepage geschaut ?

Einige Kabel sind doch meistens bei den Geräten dabei.
Das Netzkabel für Stromzufuhr eigentlich immer.
Ein Cinch Rot/Weiß für Stereo Links/Rechts ebenfalls häufig.
Eventuell muss man nur noch in ein digitales Audiokabel für Mehrkanal-Verbindung DVD zum Receiver, und in ein Verbindungskablel DVD zum TV investieren.

MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 03. Nov 2003, 18:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon 1804 + PL2 ohne x
estelle am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  2 Beiträge
Denon AVR 1804 Kaputt !!! neuer muss her
Denon am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  24 Beiträge
Muss ein neuer AV-Receiver her?
es am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  5 Beiträge
Marantz SR 7500 und KEF Q7 passt das ?
alex_funny am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  2 Beiträge
2 x Stereo-Lautsprecherpaar an 5.1 oder 7.1 Receiver?
mixmaster_thorsten am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  2 Beiträge
2 x Center, 3 x AVR usw.
KhanSingh am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  8 Beiträge
Verstärker? Receiver? Ich verstehe da was nicht!
marius86 am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 04.09.2003  –  13 Beiträge
Neuer Receiver
Vorbote am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  5 Beiträge
Brauche bitte dringend Hilfe...
Marky am 09.07.2003  –  Letzte Antwort am 25.08.2003  –  6 Beiträge
Denon 1804 Receiver startet nicht
jfis78 am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.256 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedLA95
  • Gesamtzahl an Themen1.442.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.459.772

Hersteller in diesem Thread Widget schließen