AV-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
robert5155
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Okt 2003, 00:43
Gibt es denn Probleme, wenn man den Av-Receiver und DVD ca. 6 m entfernt vom Fernsehgerät und Sat-Receiver aufstellt?

Danke für Antworten
DaVinci
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Okt 2003, 00:54
Hi,

das kann ich nicht empfehlen, da bezüglich der langen Leitungen zu starke Verluste in Bild&Tonqualität auftreten.

Die Video- und Tonsignale, die sich nur im Milivoltbereich bewegen, würden auf der Leitung einen zu hohen Spannungsabfall bewirken. Du dürftest merkliche Verluste haben.
PIWI
Inventar
#3 erstellt: 29. Okt 2003, 17:54
Hi !
Der Aufbau aller Geräte ist nicht immer einfach.
Man will/kann nicht immer alles umstellen.

Ich habe wegen der Bildqualität den DVD direkt beim TV stehen.

Der AV-Amp steht etwa 3 m weiter weg.
Den habe ich für Audio mit Lichtleiter verhabelt.
Das hat zumindest keine Spannungsverluste.

Coax ginge aber auch. Verwende ich jetzt aber für meinen DVD-A/SACD Player.

Was jetzt bei 6 m besser ist, sei dahingestellt.
Bei mir funktioniert beides, allerdings nur 3 m.


MfG
PIWI
amathi
Inventar
#4 erstellt: 29. Okt 2003, 21:30
hi,

wenn du sehr hochwertige kabel nimmst wird sich der qualitätsverlust verschmerzen.allerdings sollten es dann keine 08/15 strippen sein.

mfg adi
robert5155
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Okt 2003, 23:14
Was wist dann besser als Verbindung vom Sat-Receiver zum AV-Reveiver, Dig-koaxial oder Dig-optisch?
Pool
Stammgast
#6 erstellt: 30. Okt 2003, 02:00
Hi,

da haben sich schon viele drum gestritten.

Es ist eigentlich wurscht, welche Werbindung du dir aussuchst, wirst keinen Unterschied merken.

Ansonsten geb die beiden Sachen mal als Suchbegriff ein, da wirst du einiges zu finden.

Gruß
Pool
lucky777
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Okt 2003, 08:51
Hi !

Das es zwischen optischen und digitalen Audiokabeln keinen unterschied gibt kann ich nicht so stehen lassen !

Optische Kabel haben den Nachteil, daß an den Verbindungsstellen ( DVD-Ausgang/Kabel und Kabel/AMP ) immer Refelxionen auftreten - ergo Verluste und Dämpfung ( hat ja jeder irgendwann mal in Physik gelernt - Brechnung Luft/Wasser ).
Wenn die Lichtwellen erst mal im Kabel sind sind bei den Leiterlängen die verwendet werden >2m kaum noch Dämpfungen bemerkbar.
Bei den Koaxleitungen sind, wenn die Anschlüsse sehr sauber sind ( und ich meine sehr sauber ) an den Anschlüssen wesentlich weniger Verluste ! Hab ich selber mal nachgemessen ! Die Dämpfung im Kabel kann bei guter Qualität ( < 95,- € für 0.6m )auch vernachlässigt werden.
Natürlich können von Außen Einstreuungen auftetren, dies ist aber bei 0.6m Kabellänge, angepasster Verlegung und aufgrund des Digitalen charakters der Signale eher nicht relevant.

Jetzt kommt mir blos keiner mit "Misst du HiFi oder hörst du HiFi", den Unterschied kann selbst ein Laie hören. Daher sollte man, verausgesetzt die finanzielle Lage lässt es zu, eher zu Koaxialkabeln greifen.
PIWI
Inventar
#8 erstellt: 30. Okt 2003, 18:49
Hi lucky777 !

Deine Einwände sind ja richtig.
Egal ob es jetzt jemand hört oder nicht.

Theorie und Praxis sind aber zwei verschiedene Dinge.
Kommt auch drauf an was man da selber noch an Zeit, Geld und Aufwand investieren will. Es hat auch nicht jeder die gleichen Ansprüche.
Momentan höre ich ein Gerät mit Lichtleiter, das andere mit Coax.
Die eine Lichleiter-Verbindung habe ich gelassen, obwohl noch Coax-Anschlüsse am Amp vorhanden sind.
Bei der LL-Verbindung laufen noch LS-Kabel und Strom in der Nähe.
Mir gefällts auch so, und ich bin momentan echt zu faul, da was dran zu ändern. Steckt schon genug Aufwand drin, damit man keine Kabel sieht.
Mein Wohnzimmer werde ich auch nicht umstellen, es bleiben alle Geräte dort wo sie jetzt sind.

Kompromisse sind halt manchmal leider notwendig.
Bei mir sind das kurze Video-Verbindung zum TV, dafür längere Audio-Verbindung über Lichtleiter zum Amp.
Es geht bei robert5155 zudem um 6 m und nicht um 0,6 m.

Aber 6 m sind wirklich etwas krass. Umstellen sollte als Alternative wenigstens mal angedacht werden.

MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 30. Okt 2003, 19:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV Receiver für Motiv 6
psycodeluxe am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  3 Beiträge
AV Receiver ohne Fernsehgerät betreiben
anamnesis am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  26 Beiträge
AV Receiver + SAT>IP
buschbaby am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  3 Beiträge
av receiver an sat receiver ????
netfag am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  4 Beiträge
Probleme beim Anschließen vom AV Receiver
schmju5n am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  43 Beiträge
Verbindung Sat-Receiver -> AV-Receiver
daytonator am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  3 Beiträge
Sat-receiver an AV-Receiver
[oo7] am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  3 Beiträge
AV-Receiver ??
Aybrook am 08.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  7 Beiträge
AV Receiver für 150 ?
--Funrider-- am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  2 Beiträge
AV Receiver Videoverkabelung RGB?
jon85 am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.256 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedLA95
  • Gesamtzahl an Themen1.442.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.459.767

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen