Dolby Digital oder dts ?

+A -A
Autor
Beitrag
pil
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Nov 2003, 21:21
kann mir einer den Unterschied zwischen
"5.1 Dolby Digital" und "5.1 dts" erklären ?
bei vielen DVD`s hat man dieses zur auswahl welches ist denn besser ?
Gruß Reiner
Denonfreaker
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2003, 09:33
bei 5.1 dolby digital und 5.1 dts wird bei beider formate uber 6 lautsprecher aus gestrahlt, beide formate sind digital , aber dts ist der qualitativ bessere von der zwei , hat aber nur sinn wenn der dvd player und receiver dts decodieren konnen. 5.1 dolby digital klingt nicht sclecht aber wenn du das unterschied in einer selben pasage mit dts gehort hats dann verstehst du mich

zum nachlesen : www.dts.com und
www.dolbydigital.com

AF
bokkie
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Nov 2003, 10:32
Moin,

DTS ist ein Konkurenzformat zu Dolby Digital 5.1.
Allerdings habe ich auch schon DVD´s hier gehabt auf denen die DTS Spur eindeutig den kürzeren gezogen hat.

Sonst ist meine Erfahrung entsprechend der Menge.
Im großen und ganzen versuche ich die Filme auf DTS zu sehen, allerdings geht das oftmals leider nicht in der Originalfassung.

Bei DTS stelle ich fetst oft noch mehr umgebungsgeräusche wahr zu nehmen.

@sektion_31
es gibt CD´s mit DTS Spur? Interessant, wusste ich nicht, welche denn zum Beispiel. Muß ich unbedingt mal ausprobieren

Gruß

bokkie
Mnet2000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Nov 2003, 11:07

......5.1 dolby digital klingt nicht schlecht aber wenn du das unterschied in einer selben pasage mit dts gehort hats dann verstehst du mich

zum nachlesen : www.dts.com und
www.dolbydigital.com

AF

Hi !!
Also ich bin noch ziemlicher NOOB im Dolby Digital 5.1 bereich, konnte aber den unterschied, zwischen Dolby Digital 5.1 und Dolby Digital 5.1/DTS selbst erleben und auch spüren
Habe erst "Jurassic Park III" in Dolby Digital geguckt, bis ich mal gesehen habe, das man im Menü, der Dvd, auch auf Dolby digital 5.1/Dts stellen konnte.
Was soll ich sagen, der Unterschied war gewaltig (behaupte ich einfach mal) also der Sound war besser als mit normal Dolby Digital 5.1 !!!

MfG
Mnet2ooo
pil
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Nov 2003, 11:12
Danke für die Antworten Jungs, werde dann mal zusehen im dvd-player auch dts auszuwählen.
Und die sache mit den dts cd`s find ich ja interessant gibts die auch in Deutschland?
Reiner
pil
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Nov 2003, 11:13
hab gerade bei Ebay welche gefunden
*erstmalschauen*
muzzy81
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Nov 2003, 15:00
habe bis jetzt kaum unterschiede von dts und dd5.1 höhren können - ich habe jedoch auch nur 2 filme mit dts - sind eher selten.
(jeodch wenn vorhanden dann nur dts)
mfg
HiTec_Novize
Neuling
#11 erstellt: 04. Nov 2003, 15:14
Hi,

gerade letzte Woche wurde auf dem Werbeplakat vom Media Markt DVDs angeboten, mit einem deutlichen Hinweiss welcher Film DTS Format besitzt.
Einer der Filme ist "signs" (mit Mel Gibson). Habe den aber noch nicht in beiden Formaten ausprobiert. Film ist langweilig, aber guenstig und in DTS!
bokkie
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Nov 2003, 15:38
jetzt kann ich english, deutsch, afrikaans und in wenig zulu.
aber mit dvdoo komme ich leider nicht klar




"Du kan læse vores forretningsbetingelser (incl. leveringsomkostninger) ved at klikke på "Om Dvdoo" i menuen til venstre eller her for at vise dem i et nyt vindue."

......wenns weiter nichts ist....

ngasibuhlungu !!!!


[Beitrag von bokkie am 04. Nov 2003, 15:42 bearbeitet]
!ceBear
Stammgast
#13 erstellt: 04. Nov 2003, 21:05
DD = niedriger Komprimierung als bei DTS, Klang desshalb originalgetreuer (besser) aber es können nicht so viele Details wiedergegeben werden wie mit DTS.

DTS= alles andersrum
Ray_Wilkins
Stammgast
#14 erstellt: 06. Nov 2003, 17:20
DTS CD? Aber Hallo!
Eine der Besten (oder sollte ich schreiben "Interessantesten"?) ist IMHO die "On Air" von Alan Parson - dort wird sehr schön die Musik mit allen eingeflochtenen Geräuschen auf alle Lautprecher verteilt.

Das Ganze funktioniert übrigends meines Wissens auf jedem CD-Spieler (z.B. auf meinem 13 Jahre alten DENON), sofern dieser digital mit dem Receiver/Prozessor verbunden ist.

Einlegen, starten und "DING" steht im Display beim Prozessor "DTS"

Gruß

Ray

PS. DTS ist auch leider vielfach ein Marketing-Gag: Bei Zurück in die zukunft macht die DTS SPur überhaupt keinen Sinn, da das Ausgangsmaterial den Unterschied einfach nicht hergibt.
nullchecker
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 06. Nov 2003, 17:32
dts sinnvoll eingesetzt kann durchaus "genial" sein.
Hab heute endlich von quinton (in Wien sitzend) die drei dts-cds (Jazz) erhalten, die auch z.B. die Alan Parsons weit in den Schatten stellt (man beachte auch, dass nicht gerade wenige DVD-As praktisch ein Remake aelterer dts-cds oder noch aelterer Quadro-Scheiben sind).
Vor einigen Jahren war ich uebrigens (wie schon bemerkt wurde, war da die fullbit-rate bei dts noch eher an der Tagesordnung) auch noch so richtig scharf auf Filme mit dts-Spur, was sich dann aber (spaetestens nach Rapa-Nui) schnell legte ...
NC
snark
Inventar
#16 erstellt: 06. Nov 2003, 17:36
Hi nullchecker,


die drei dts-cds (Jazz) erhalten,


was sind es denn für Aufnahmen ?

so long
snark
nullchecker
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Nov 2003, 17:42

was sind es denn für Aufnahmen ?

(i) Puschnig/Swallow/Alias/Lewis grey
(ii)Jazz Orchestra Vienna and Wolfgan Muthspiel: Contetinental Call
(iii) puschnig: chants
NC
PIWI
Inventar
#18 erstellt: 06. Nov 2003, 17:42

DD = niedriger Komprimierung als bei DTS, Klang desshalb originalgetreuer (besser) aber es können nicht so viele Details wiedergegeben werden wie mit DTS.

DTS= alles andersrum


Hi !ceBear !

Das verstehe ich jetzt aber nicht so ganz.
Originalgetreuer mit gleichzeitig weniger Details bei DD ist eigentlich ein Wiederspruch in sich.

Letzendlich ist das aber egal, es kommt immer noch drauf an, wie gut die jeweile Technologie in der Praxis umgesetzt wird.
Entscheidend ist, was der Ton-Meister draus macht.
Gute und schlechte Beispiele gibt es sicherlich für beide Verfahren.


MfG
PIWI
!ceBear
Stammgast
#19 erstellt: 07. Nov 2003, 00:28
Genau so sehe ich das auch!
Moggi
Neuling
#20 erstellt: 27. Nov 2003, 20:38
Hi!
habe mal ne Frage!

Habe ein Technics Reciver SA -DX 940

Will mir grade die DVD Hdr The two towers anschauen.

Also in der Anleitung des Recivers steht, dass er

Dolby pro logic
Dolby digital
und DTS

unterstützt.

Jetzt steht im menu des Films

DTS ES 6.1

wird das von meinem Reciver auch unterstützt oder rechnet er das dann zurück?
Weil dieses ES ist ja etwas neuer!

Falls jemand den gleichen oder nen anderen Technics Reciver hat:

Wird der bei euch auch kochen heiß?
man kan nichts druff stellen, sonst geht er nach ner Stunde aus. Aber auch wenn darüber 20cm Platz ist wird er sehr heiß!


Danke im Vorraus
SFI
Moderator
#21 erstellt: 27. Nov 2003, 20:48
Hi,

so ist es! Es wird lediglich 5.1 wiedergegeben, also
keine Bange, dass funktioniert schon.
Moggi
Neuling
#23 erstellt: 27. Nov 2003, 20:52
und mit der Hitze? der hat ja extra nen Lüfter aber man kann echt eier drauf braten. Habe deshalb schon extra den DVD player unter den Reciver gestellt, obwohl das dem Player wohl auch nicht so gut bekommt da der Reciver extrem schwehr ist!
PIWI
Inventar
#25 erstellt: 27. Nov 2003, 21:22
Hi Section_31 !




DD = niedriger Komprimierung als bei DTS, Klang desshalb originalgetreuer (besser) aber es können nicht so viele Details wiedergegeben werden wie mit DTS.

DTS= alles andersrum


Hi !ceBear !

Das verstehe ich jetzt aber nicht so ganz.
Originalgetreuer mit gleichzeitig weniger Details bei DD ist eigentlich ein Wiederspruch in sich.

Letzendlich ist das aber egal, es kommt immer noch drauf an, wie gut die jeweile Technologie in der Praxis umgesetzt wird.
Entscheidend ist, was der Ton-Meister draus macht.
Gute und schlechte Beispiele gibt es sicherlich für beide Verfahren.


MfG
PIWI



Hi Piwi,

es ist genau anders rum! DD hat eine höhere Komprimierung
wie DTS, deshalb klingt es auf dem Papier auch schlechter.



Mein Einwand hatte mit der Komprimierung eigentlich nichts zu tun.

(Mit der Komprimierung beider Verfahren habe ich mich noch nicht beschäftigt, deshalb ist mir das nicht aufgefallen.)

Trotzdem Danke für die Info.

Ich meinte eigentlich den Rest der Aussage von !ceBear.

Der Wiederspruch liegt in
--> "Klang desshalb originalgetreuer (besser) aber es können nicht so viele Details wiedergegeben werden"

Wie soll das denn gehen ?
Wenn originalgetreuer, werden doch wohl mehr Details wiedergegeben.

Seltsam wie manchmal "argumentiert" wird.


MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 27. Nov 2003, 21:59 bearbeitet]
Smixx
Stammgast
#27 erstellt: 05. Jul 2004, 16:14

und mit der Hitze? der hat ja extra nen Lüfter aber man kann echt eier drauf braten. Habe deshalb schon extra den DVD player unter den Reciver gestellt, obwohl das dem Player wohl auch nicht so gut bekommt da der Reciver extrem schwehr ist!


Also ich habe den dx 930. Der wird auch so heiss. Man sollte nen bisschen Platz über dem Receiver lassen. Das Problem ist eigentlich nur der Lüfter, der zu spät anspringt. Wenn du ihn schon etwas länger an hast würd ich einfach mal kurz laut drehen, dann springt der Lüfter an und alles ist wieder in Butter.

Aber ich glaube, der kann das auch ab, bei mir ist er noch nie ausgegangen. Naja ich hab auch immer 20cm drüber freigehalten.

Irgendwo im Netz gibt es Anleitungen den Lüfter dauerhaft einzuschalten. Eigentlich ist das aber nicht nötig, wenn man genug Platz drüber lässt.

Vor ein paar Jahren hab' ich bei mir mal ne Party gemacht und hatte leider nur nen Discman als CD-Player. Da wir auch etwas lauter gehört haben, war der Receiver so 3-4 Stunden fast nur auf 3/4 und teilweise fast voll aufgedreht. Irgendwann stand auf dem Display: "High Temperature reduce Volume". Ich glaub, der war kurz vorm Abschalten...
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 05. Jul 2004, 19:59
Im Regelfall dürfte DTS wegen der höheren Datenrate zu bevorzugen sein. Einen deutlichen Unterschied habe ich zB mit der Gladiator-DVD zugunsten DTS gehört. Letztlich kommt es aber, wie bereits gesagt, auf die konkrete Abmischung an, d.h. DTS kann auch mal schlechter als DD klingen. Negativ bei meinem Sony STR-DA 50 fällt auf, dass es beim "Vorspulen" bei DTS (nicht bei DD) mehrere Sekunden dauert, bis der Ton wieder da ist.
Hausl
Stammgast
#29 erstellt: 05. Jul 2004, 20:02
hier wurde gesagt, dass der ton bei dts meistens lauter ausfällt als bei dd.

mir kommt es aber so vor, als ob es andersrum wäre. bei mir waren die dts spuren bis jetzt immer leiser als dd

mfg, hausl
Mccandy
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 05. Jul 2004, 20:45
Hallo,
nicht durcheinanderschmeißen.
Niedrige Komprimierung (DTS) ist gleich höhere Datenrate.
Niedrige Datenrate (DD) wird durch stärkere Komprimierung erreicht.
Bei niedriger Komprimierung/hoher Datenrate kann, bei entsprechender Abmischung und entsprechender Wiedergabekette, eine höhere Dynamik erreicht werden und es werden mehr Details
hörbar sein.
Gruß Mccandy
DVDMike
Inventar
#31 erstellt: 06. Jul 2004, 12:48
Hallo zusammen,

die Diskussion, ob DD oder DTS besser klingt, ist so alt wie die Systeme. Schon vor Jahren hat die Zeitschrift Video einen umfangreichen Test mit DVDs durchgeführt, die beide Spuren haben. Einen systembedingten Unterschied konnten sie nicht rausfinden. Wie hier ja auch schon gesagt wurde, muß ein Unterschied zwischen DTS und DD auf einer DVD ja nicht dem System zugeschrieben werden, sondern kann schlicht auf Schlamperei bei dem DVD-Mastering zurückzuführen sein.

Theoretisch sollte DTS mit der geringeren Komprimierung und dem daraus resultierendem höheren Datenstrom im Vorteil sein. Aber wie sagte Dolby schon vor Jahren: Es kommt nicht auf die Stärke der Komprimierung an, sondern auf die Qualität des Kompressionsverfahrens...

Weiterhin sei die Frage gestellt, ob beim Abspielen DD und DTS-Dekoder des Receivers oder Players gleich gut sind. Daß beides abgespielt werden kann, muß ja nicht heißen, daß beides gleich gut abgespielt werden kann...

Grüße
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DTS oder Dolby Digital?
Schatten89 am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  12 Beiträge
Dolby Digital oder DTS?
malawis am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  8 Beiträge
DTS und Dolby Digital?
camelbl am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  11 Beiträge
Dolby Digital/DTS Verstärker
chucky7784 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  5 Beiträge
Probleme mit DTS - Dolby Digital
Bengelchen am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  2 Beiträge
Lautstärkeunterschied Dolby Digital und DTS??
alexri am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  5 Beiträge
Dolby DTS aber kein Dolby Digital !
julianna am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  4 Beiträge
Unterschied DTS / DTS-HD bzw. Dolby-TrueHD / Dolby Digital
monchychy am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  6 Beiträge
dolby-digital
hascha am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  6 Beiträge
Dolby Digital Plus / DTS-HD -> HDMI Receiver?!
aixess am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  210 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.256 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedairic2401
  • Gesamtzahl an Themen1.442.996
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.459.840

Hersteller in diesem Thread Widget schließen