Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Pioneer DV-LX50 oder DVR-LX60 - beides 599€?

+A -A
Autor
Beitrag
Jan_Henning
Stammgast
#1 erstellt: 29. Okt 2007, 21:57
Hallo

Ich bin beim stöbern auf was komisches gestoßen: Pioneer DV-LX50 und DVR-LX60 kosten beide 599€. Ersteres als "nur" DVD-Spieler, letzteres als DVD-Recorder mit 250GB Festplatte. DVDs wiedergeben kann der DVR-LX60 natürlich auch. Scaling bis 1080p auch.

Jetzt meine Frage: Was kann der DV-LX50 bitte besser als der DVR-LX60 das man auf den ganzen Aufzeichnungsbonus verzichten sollte?

Wenn ich beide z.B. an einem PDP-428XD betreiben würde, wie viel "schlechter" wäre der DVR-LX60 im wiedergeben von Kauf-DVD´s (das man da irgendwelche Kompromisse eingehen muß ist mir auch klar)?

Vielen Dank! Jan Henning
bothfelder
Inventar
#2 erstellt: 31. Okt 2007, 10:50
Hi!

DVD-mäßig werden sie gleich sein.
Der 50er kann wohl SACD, DVD-A ... , der 60er ist dafür ein Recorder. Je nach Prioität ist man eben für 600,-- dabei. So seh ich das.

Andre
Jan_Henning
Stammgast
#3 erstellt: 31. Okt 2007, 20:33
Hallo

Ich kann mir wirklich nicht vorstellen das "nur" SACD und DVD-Audio für diesen relativen Preissprung des Players ohne Festplatte verantworlich sein soll.

Ist der Scaler vielleicht doch was besseres? Oder steckt hier Wunschdenken dahinter?

Munter bleiben: Jan Henning
outofsightdd
Inventar
#4 erstellt: 01. Nov 2007, 17:57
vorteile dv-lx50

hochwertigeres laufwerk, hochwertigeres gehäuse (zweischichtig) ohne störenden lüfter (auch wenn der beim recorder hauptsächlich die festplatte kühlen muss), allein das gewicht von einem halben kilo mehr als der rekorder, obwohl keine festplatte drin ist, sagt viel; hochwertigere audio-d/a-wandler eben auch für DSD von SACD (wahrscheinlich Burr-Brown), hochwertigere anschlüsse (zusätzlich digital-optischer ausgang und analoger 6-kanal-ausgang), hdmi 1.2 auch für sacd, eingebaute decoder für dolby digital und dts.

was in dem player oder dem rekorder als scaler wirklich drin ist, keine ahnung, das lässt sich wirklich nirgendwo rausfinden, kann sein, dass es exakt der selbe ist... vielleicht ist auch noch ein Faroudja DCDi drin (eigentlich standard in der preisklasse)... selbst das ist nicht rauszubekommen

ob man beim bild diese vorteile sieht, kann man vielleicht bezweifeln, aber es wird eben beim dv-lx50 mehr dafür getan, dass der player nicht durch betriebsgeräusche auffällt und dass er auch audio-scheiben egal ob hochauflösend oder nicht hochwertig wiedergibt. wer das braucht? leute die sacds und dvd-a hören, die das gerät allgemein auch als musikspieler nutzen wollen (dazu kann man dann die komplette videosektion deaktivieren). wenn du nur videos schauen und eventuell aufnehmen willst und dazu nur die hdmi-schnittstelle nutzt (also auch für den ton), wird dir der rekorder sicher durch seinen aufnahme-bonus besser gefallen.

ich habe selbst getrennte rekorder und player (unter anderem wegen SACD), auch wenn der rekorder bei dvd weder wirklich schlechter klingt noch ein schlechteres bild macht. aber wie bei so vielen dvd-rekordern nervt auch hier der lüfter, der egal in welcher betriebsart immer mal wieder anspringt. wie das bei dem pioneer im betrieb ist, weiß ich nicht, aber vorsicht ist geboten.


[Beitrag von outofsightdd am 01. Nov 2007, 18:17 bearbeitet]
Red_Bull_
Stammgast
#5 erstellt: 15. Feb 2008, 18:36
Hallo allerseits,

hat seit dem letzten Posting vom Nov. 2007 irgendwer von euch den LX50 testen können??? Oder nennt ihn gar zu Hause sein eigen?

Besonders ein Vergleich mit dem Denon DVD-2930 und 3930 wäre interessant - ich meine, 600 Mäuse für einen reinen Stand alone-Player sind ganz schön happig, vor allem wenn man bedenkt, dass es den DVD-3930 mittlerweile um 999,- zu kriegen gibt ganz zu schweigen von der Konkurrenz eines Sony 500, Panasonic BD30/50 als DVD-Player...

LG Red Bull
outofsightdd
Inventar
#6 erstellt: 16. Feb 2008, 13:56
In diversen Hifi-Zeitungen waren Tests des lx50 drin. Die Testurteile waren zwar nicht übel, aber da habe ich auch nix anderes erwartet. Nachdenklich stimmte mich ein Bild in der Stereoplay vom Innenleben des lx50, auf dem größten Chip der Platine prangte ein großes "M", gemeinhin als Zeichen des Chipherstellers "Mediatek" bekannt und eigentlich Ausrüster von Billigplayern, bei denen in vielen Vergleichen die Chipeigengewächse von Panasonic oder Sony meistens bessere Bildergebnisse lieferten. Vor allem stellt sich für Progressive Scan-Nutzer da die Frage, ob auch der teure Pioneer nur ein Flagreader ist. Nachdem ich dann in einem Geschäft die Glanzplastikoptik des Gerätes in Augenschein und zumindest die Plastiklade auf Haptik geprüft habe, würde ich sagen, dass der Player für den Preis rausgeschmissenes Geld ist, zumal man ihn für SuperAudioCD nicht mal vernünftig an einen älteren AV-Receiver ohne HDMI anschließen kann, weil die Laufzeitkorrektureinstellung für Multichannel-SACD fehlt und das Bass-Managment genau so rudimentär wie beim DV-600 ist.

HDMI-Nutzer können sich zu dem Preis einen DVD-S100 von Panasonic kaufen, dessen Bild höchstwahrscheinlich besser ist, selbst beim wesentlich billigeren DVD-S53 halte ich das für möglich (Panasonic Chipsatz für Deinterlacing/Scaling). Wär dann noch SACD über HDMI haben will, kauft vom Geld noch einen Pio DV-600 dazu. Nutzer ohne HDMI-DSD- bzw. Multi-PCM-fähigen Receiver können noch einen Yamaha DVD-S1800 mit ordentlichem SACD-Setup und ebenfalls besserer Bildhardware alternativ zum Pana S100 wählen. Da Harman/Kardon jetzt auch auf Faroudja umsteigt (DVD 47 Zoran), könnte man noch auf den DVD 49 warten. Davon abgesehen sind natürlich die großen Denons 2930 und 3930 sicher empfehlenswert, wenn man sie denn bezahlbar bekommt oder so viel Geld ausgeben will.

Die ganze Bluray/HDDVD-Konkurrenz lasse ich außen vor, mir sind die Medien zu teuer, das Angebot in Videotheken zu mickrig und der massive Einsatz von Gehäuselüftern grundsätzlich unsympathisch. Außerdem keine SACD/DVD-A-Unterstützung, auch wenn diese Medien nicht mehr der Renner sind.


[Beitrag von outofsightdd am 16. Feb 2008, 13:57 bearbeitet]
Fabius78
Stammgast
#7 erstellt: 16. Feb 2008, 14:39
ich oute mich mal
Hab schon einiges an Playern durch die letzten Jahre
ok leicht crazy abba wenn man den ganzen Tag nix zu tun hat bei der Arbeit

Pio 668,DV400
Panasonic S53, BDM 10
Toshiba XE1,EP35
Sony S1
Samsung 1400
PS3
Onkyo 534 DVD
Denon 3930

der LX 50 ist der Beste bisher , Betriebsgeräusch,Bedienbarkeit etc

bin sehr zufrieden trotz des *hohen* Preises.
outofsightdd
Inventar
#8 erstellt: 16. Feb 2008, 17:52
dann scheint die bildverarbeitung besser zu sein als gedacht. traue keinem etikett... freut mich für dich.

ton-mäßig hast du natürlich den entscheidenden vorteil der voll-hdmi-nutzung... dafür ist der lx50 ja geeignet.
Red_Bull_
Stammgast
#9 erstellt: 18. Feb 2008, 14:42

Fabius78 schrieb:
ich oute mich mal
Hab schon einiges an Playern durch die letzten Jahre
ok leicht crazy abba wenn man den ganzen Tag nix zu tun hat bei der Arbeit

Pio 668,DV400
Panasonic S53, BDM 10
Toshiba XE1,EP35
Sony S1
Samsung 1400
PS3
Onkyo 534 DVD
Denon 3930

der LX 50 ist der Beste bisher , Betriebsgeräusch,Bedienbarkeit etc

bin sehr zufrieden trotz des *hohen* Preises.


Ist er auch der Beste puncto Bildqualität - etwa im Vergleich zum XE-1 und 3930?? Dann wär´s ein interessanter Kandidat für mich

LG Red Bull
Bernieh
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Feb 2008, 16:21
Hallo, ich möchte mir einen SACD- und DVD-Audio-fähigen Player zulegen und interessiere mich u.a. für den Pioneer DV-LX50.
Der DV-600 ist aber auch nicht uninteressant, vor allem preislich spielt er halt in einer anderen Liga.

Ich habe einen nicht gerade neuen AV-Receiver von Yamaha (RX-V1200), der natürlich noch keinen HDMI-Eingang hat.

Ich möchte aber vorest noch keinen neuen Receiver kaufen. Will aber endlich mal in Genuss von SACD kommen.

Am Player würde dann noch ein Panasonic Plasma über HDMI für die Optik hängen.

Würde das technisch alles zusammenpassen? Bin da nicht so bewandert. Drum frag ich ja vorher, bevor ich Geld ausgebe.


[Beitrag von Bernieh am 19. Feb 2008, 16:21 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2008, 16:43
wenn du mehrkanalige sacds über deinen älteren receiver hören willst, schließt du ihn über den analogen 5.1-input an, da nur dort drüber der sacd-mehrkanalton übertragen wird. dazu musst du tonrelevante einstellungen im player vornehmen können, das sind:

- bassmanagment, also definition, ob große oder kleine lautsprecher, am besten noch einstellbare übergangsfrequenz für den subwoofer
- laufzeitverzögerung für alle kanäle, wenn deine lautsprecher in verschiedener entfernung vom hörplatz stehen
- evtl. pegeleinstellung der einzelnen kanäle

punkt 1 und 2 sind nötig, weil dass dein receiver mit dem signal am 5.1-in nicht mehr machen kann, er pfeift es nur an die endstufen durch. die pegeleinstellung sollte er unabhängig von den einstellungen für digital angeschlossene quellen beherrschen.

der pio dv-lx50 beherrscht nur den ersten punkt und zwar ohne übergangsfrequenz. keine laufzeitverzögerungseinstellung. der dv-600 beherrscht 1 und 2, aber bei 1 nur alle lautsprecher klein oder groß. 2 kann er, weil er sacd in pcm konvertiert und dann eine laufzeitkorrektur durchführen kann. denons dvd-1930 und onkyos dv-sp504 verhalten sich wie der dv-lx50.

alternativ würde ich dir den yamaha dvd-s1800/1700 vorschlagen (zu den risiken lies dir hier die threads zum player & tonaussetzern durch), oder harman/kardons dvd 47, der sogar die subwoofertrennfrequenz zwischen 40 und 120 hz einstellen kann. beide für sacd sicher keine schlechte wahl, bildtechnisch eventuell der yamaha besser, aber das solltest du vielleicht selbst ausprobieren. beide um 300 € zu bekommen und damit preiswerter als der große pioneer.


[Beitrag von outofsightdd am 19. Feb 2008, 16:45 bearbeitet]
Bernieh
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Feb 2008, 17:00
Vielen Dank outofsightdd.

Mit den Yamahas habe ich auch schon geliebäugelt.
Aber als die ersten Hiobsbotschaften des 1700 aufkamen und die sich leider beim 1800 fortgesetzt haben, bin ich wieder auf Abstand gegangen.

Mein erster DVD-Player war der DV-545 von Pioneer und ich war, bis auf den leider merklich sicht- und hörbaren Layerwechsel, sehr zufrieden. Für den Betrieb mit dem Plasma ist der allerdings nur bedingt zu gebrauchen. Mit HDMI gibts ein viel besseres Bild.

Dann wäre also in Deinen Augen der Pioneer 600 die bessere Wahl?
outofsightdd
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2008, 17:30
bedingt. habe den vorgänger dv-696. das laufgeräusch ist je nach medium und disc unterschiedlich hoch. habe schon sacds ohne nebengeräusche gehört, aber auch filme, bei denen ich den player deutlich wahrnehmen konnte. beim dv-600 muss man austesten, ob alle sacd-einstellungen auch noch bei angeschlossenem hdmi-tv funktionieren. der dv-696 konnte nur 2.0 sacd bei angeschlossenem hdmi, is mir aber mit röhren-tv egal. ebenso, dass scaler und deinterlacer des kleinen pioneer auch nicht sooo toll sein sollen. sonst bin ich zufrieden, layerwechsel ist unsichtbar, bild per scart-rgb sehr gut, sacd 5.1 für den preis top, player frisst alles, bedienung einfach, diskzugriff brauchbar schnell. test des dv-696 hier: AREADVD

ja, für sacd analog halte ich den kleineren pio für die bessere wahl. bei dvd auf einem plasma würde ich zu den vorhin genannten yammi und h/k tendieren, eher noch der harman, testbericht hier: Test Stereoplay mit Download als PDF.

ach ja, einen test des dv-lx50 habe ich auch noch gefunden: Test Stereoplay mit Download als PDF


[Beitrag von outofsightdd am 19. Feb 2008, 17:57 bearbeitet]
Red_Bull_
Stammgast
#14 erstellt: 19. Feb 2008, 20:23

outofsightdd schrieb:
ach ja, einen test des dv-lx50 habe ich auch noch gefunden: Test Stereoplay mit Download als PDF


Danke für diesen Link zum Test!

Da ich auch viel Musik höre, muss der DVD- bzw Blu-ray Player auch ein guter CD-Player sein. Die Frage ist ob dieser Preis des LX50 jemals runtergeht oder wie man es bei Pioneer kennt sich auf hohem Niveau hält...
Den Denon 3930 gibt´s eben für 400 Mäuse mehr - und wer weiss ob sich da bis zum Sommer nicht auch noch was tut, dann würden Denon und Pioneer preislich quasi zusammenrücken Werde mal einen Direktvergleich bei meinem Händler machen - oder würdet ihr mir auf jeden Fall raten, den 3930 zu kaufen??

LG Red Bull
Fabius78
Stammgast
#15 erstellt: 20. Feb 2008, 01:01
ich hab kein Messlabor oder so

Bedienbarkeit,Schnelligkeit und Betriebsgeräusch waren für mich als *Laien* ausschlaggebend

Optisch kann man eh fast kaum einen Unterschied erkenne es hängt halt alles von der Quelle ab.

Und da liegen zwischen DVDs Welten man merkt absolut welche Serien in HD gedreht wurden.

schaue grad Firefly und das ist fast wie HD
outofsightdd
Inventar
#16 erstellt: 25. Jun 2008, 13:53
Der Vollständigkeit halber hier noch eine Ergänzung zum DV-LX50, für Techniker:

- Video-D/A-Wandler ist der Analog Devices ADV7340

- Audio-D/A-Wandler sind Burr Brown PCM1796

- ein Bild von der analogen Audioausgangsplatine:

- noch ein Bild vom Gehäuse:


Quelle: Pioneer.jp


[Beitrag von outofsightdd am 25. Jun 2008, 13:53 bearbeitet]
steve_25
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 02. Jul 2008, 15:24
In welcher Liga ist der LX50 den nun einzuordnen ?
cdbutsch22vinyl
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jul 2008, 18:41
Kauf den LX50 , der kostet doch nur noch die Hälfte.
outofsightdd
Inventar
#19 erstellt: 02. Jul 2008, 18:45
Ich würde den DV-LX50 klang- und bildtechnisch auf einem Niveau mit Denon DVD-1940/2910 einordnen. An den 2930 wird er nicht rankommen. Dafür ist er recht teuer.

Was für Pioneer spricht, sind andere Fakten: Unkomplizierte Bedienung, SACD-Ausgabe über HDMI, Zuverlässigkeit: Tonaussetzer, Bildstörungen, Chroma-irgendwas-Bug... so was habe ich von Denon gelesen, von Yamaha... von Pioneer wüßte ich nichts.
steve_25
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 02. Jul 2008, 19:07

cdbutsch22vinyl schrieb:
Kauf den LX50 , der kostet doch nur noch die Hälfte.


Ich spiele mit dem Gedanken.
outofsightdd
Inventar
#21 erstellt: 03. Jul 2008, 12:39
Welche Verbesserungen versprichst du dir gegenüber deinem Denon DVD-2910?
steve_25
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 03. Jul 2008, 14:45

outofsightdd schrieb:
Welche Verbesserungen versprichst du dir gegenüber deinem Denon DVD-2910?



Die Frage habe ich mir auch gestellt. Bin zu dem Entschluss gekommen das es sich nicht lohnt umzusteigen. Zumal der nächste Player ein Blu-Ray Player wird, das wäre jetzt rausgeschmissenes Geld.
outofsightdd
Inventar
#23 erstellt: 03. Jul 2008, 15:43
Denke ich auch, wenn der Denon gut läuft, behalte ihn und warte gemütlich, was da in Sachen HD-Video so kommt. Vielleicht wird's ja nicht einmal ein Silberscheibendreher...
steve_25
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 03. Jul 2008, 17:47
Bin mit dem Denon mehr als zufrieden. Daher warte ich einfach mal ab was da so gutes kommt.
outofsightdd
Inventar
#25 erstellt: 04. Jul 2008, 11:26
Frage an LX50-Besitzer:

Der Masterchip für das Deinterlacing usw. war beim DV-989AVi dieser von Pioneer selbst entwickelte VQE9 (für Video Quality Enhancer). Hier weiß ich nicht, ob dieser im LX50 auch verbaut wird. Ich meine, auf einem sehr kleinen Bild in einer Testzeitung (Stereoplay) im Innenleben einen großen Mediatek-Chip entdeckt zu haben (Videomasterchip in vielen Budgetplayern von Pioneer, Onkyo, Yamaha, Philips, Oppo usw.).

Hat jemand seinen LX50 mal geöffnet? Ich will niemanden dazu animieren (Garantiefrage usw.), aber vielleicht war ja jemand neugierig + vorsichtig und könnte vom Ergebnis ein Bildchen posten?

Danke.

Das sah man in Stereoplay:


[Beitrag von outofsightdd am 04. Jul 2008, 14:02 bearbeitet]
uwe061
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 07. Jul 2008, 22:07
Es gibt ihn wieder im Internet für 299,00 - für einen Universalplayer ja ein Superpreis. Hat ihn denn nun mal jemand wirklich gesehen und gehört? Eignet er sich auch als guter CD-Player? Laut Stereoplay erreicht er ein sehr gutes Ergebnis bei SACD und CD (gerade mal ein Punkt weniger als Denon 3930).
reas44
Neuling
#27 erstellt: 08. Jul 2008, 01:00
hallo, wo bitte gibt's ihn für 299,- !??
UdoG
Inventar
#28 erstellt: 08. Jul 2008, 04:52

reas44 schrieb:
hallo, wo bitte gibt's ihn für 299,- !??


...z.B. hier: http://www.csmusiksy...d309acb2b0f647fb2051

Gruss
Udo
freimanner
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 08. Jul 2008, 07:40

UdoG schrieb:

reas44 schrieb:
hallo, wo bitte gibt's ihn für 299,- !??


...z.B. hier: http://www.csmusiksy...d309acb2b0f647fb2051

Gruss
Udo


Man jetzt hat mich outofsightdd schon überzeugt meinen alten DV6600 zu behalten und dann stellst du das Angebot rein ...
krotzn
Stammgast
#30 erstellt: 08. Jul 2008, 07:40
bestellt!
UdoG
Inventar
#31 erstellt: 08. Jul 2008, 07:51

krotzn schrieb:
bestellt!


Na dann kannst Du Dich schon auf morgen freuen ;). Jedenfall war meiner innerhalb eines Tages da... Schneller Versand! Was mich nur ein bisschen gestört hat: Sie machen keim Umkarton um die Orginalverpackung - es wird einfach ein DHL Aufkleber auf die Pioneer Verpackung geklebt und ab in die Post. Na ja, meiner kam gut an.

Eine Frage schon einmal vorab: Leuchtet bei Euch im StandBy Betrieb der linke Button? Bei mir ist alles komplett aus und nach dem Einschalten leuchtet er blau.

Gruss
Udo
enkei
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Jul 2008, 08:21
Schnell ein paar Erfahrungsberichte, ich glaube den will ich auch

Wie ist die Musikwiedergabe? Laufwerksgeräusche?
krotzn
Stammgast
#33 erstellt: 08. Jul 2008, 08:24

UdoG schrieb:

krotzn schrieb:
bestellt!


Na dann kannst Du Dich schon auf morgen freuen ;). Jedenfall war meiner innerhalb eines Tages da... Schneller Versand! Was mich nur ein bisschen gestört hat: Sie machen keim Umkarton um die Orginalverpackung - es wird einfach ein DHL Aufkleber auf die Pioneer Verpackung geklebt und ab in die Post. Na ja, meiner kam gut an.

Eine Frage schon einmal vorab: Leuchtet bei Euch im StandBy Betrieb der linke Button? Bei mir ist alles komplett aus und nach dem Einschalten leuchtet er blau.

Gruss
Udo


Hi.

Hoffentlich!!!

Habe mir dazu noch den Onkyo TX-SR 875 bestellt.

Habe nur den "normalen" bestellt und bin mir nicht sicher, ob ich nicht den "codefree" hätte bestellen sollen. Nur habe ich bisher noch keine RC1 oder so gakauft (undich habe weit mehr als 200 DVDs).

Was meint Ihr?
bothfelder
Inventar
#34 erstellt: 08. Jul 2008, 08:30
Hi!

Für den kleinen Aufpreis hätte ich die Option mitgenommen.
Leider ist das Ding ja nun wirklich nur für Leute mit HDMI-AVR nützlich. (SACD betreffend!)

Andre
UdoG
Inventar
#35 erstellt: 08. Jul 2008, 08:30

enkei schrieb:
Schnell ein paar Erfahrungsberichte, ich glaube den will ich auch

Wie ist die Musikwiedergabe? Laufwerksgeräusche?


Also ich kann Dir nur MEINEN Standpunkt geben:

- Verarbeitung (Aussehen) 1-2
- Laufwerk (Geräusche, Ein-/Ausfahren) 1
- Display 1-2
- Fernbedienung 2-3 (nicht beleuchtet und Plastik)
- Abspielbare Formate 1 (=Allesfresser)

- Display komplett abschaltbar

Zur Musikwiedergabe kann ich Dir wenig schreiben. Ich nutze den Player hauptsächlich für DVD und für XVID Wiedergabe (Serien). Was ich auf jedenfall gut finde: Es gibt auf der Fernbedienung direkt eine Taste zum Ändern der Auflösung. Das ist bei mir wichtig, da ich den Plasma mit 720p und meinen Beamer mit 1080p befeuere. Hab kein Bock laufend ins Menü zu gehen...

Gruss
Udo
outofsightdd
Inventar
#36 erstellt: 08. Jul 2008, 09:43
Bei www.pioneerfaq.info wird eine Multiregion-Firmware für den DV-800 angeboten: hier ganz unten am Ende der Seite. Leider gibt's keine Infos, ob die genau so im LX50 läuft. Baugleich sind die Player wohl.
http://pioneer.jp/dvdld/player/dv_800av/img/front_zoom.jpg

Zum Preis von 300 € ist der Player ne gute Wahl für HDMI-Nutzer. Ob er in ALLEN Belangen die Panasonic- (DVD-S100) Denon-(DVD-1940) und Yamaha-Konkurrenz (DVD-S1800) überbietet, könnte man mit dem Wissen um die Identität des Video-Prozessors sagen.

Vielleicht kann mal jemand eine Test-DVD mit falschen Flags und so was laufen lassen um den Deinterlacer richtig zu quälen. Dann sehen wir, ob der Player mit der etablierten Faroudja-Konkurrenz mithalten kann.


[Beitrag von outofsightdd am 08. Jul 2008, 10:18 bearbeitet]
UdoG
Inventar
#37 erstellt: 08. Jul 2008, 09:53

outofsightdd schrieb:
Bei www.pioneerfaq.info wird eine Multiregion-Firmware für den DV-800 angeboten: hier ganz unten am Ende der Seite. Leider gibt's keine Infos, ob die genau so im LX50 läuft. Baugleich sind die Player wohl.
http://pioneer.jp/dvdld/player/dv_800av/img/front_zoom.jpg


Ich kann ja mal schauen, welche Firmware ich installiert habe und ob die identisch mit der Orginalen ist...

DV-800
Firmware Version Updated Downloads
Original

Pioneer YGD7925A Original 33


Gruss
Udo
e._nygma
Neuling
#38 erstellt: 09. Jul 2008, 12:22
über erfahrunsgberichts bzgl. bild und dem lesen von falschen flags würde ich mich auch freuen.
hatte mich zwar eigentlich auf einen denon dvd-1940 eingeschossen und hatte sogar bereits einen hier, der allerdings von anfang an defekt war
da probleme bei den denon anscheinend keine seltenheit sind, wenn man das hier so liest, überlege ich bei dem genannten angebot zuzuschlagen, bevor ich erneut mein glück mit einem denon versuche
uwe061
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 09. Jul 2008, 13:24
Ja, bitte, bin auch gierig auf Eure Testberichte, denn lange wird es das Teil zu diesem Preis möglicherweise nicht geben...
Ist die Klangqualität bei CD und SACD mit einem guten 400-EURO-Player vergleichbar? Wie ist die DVD-Qualität über HDMI?

Dank und Gruss,
Uwe
UdoG
Inventar
#40 erstellt: 09. Jul 2008, 13:29
Hier mal der Testbericht von der Stereoplay:

http://www.stereoplay.de/Testbericht/Pioneer-DV-LX-50_577861.html

... die Zeitschrift legt aber mehr auf Wert auf die Audioausgabe.

Gruss
Udo
outofsightdd
Inventar
#41 erstellt: 09. Jul 2008, 16:32
Zitat: "Auch bei SACD-Wiedergabe breitete er das Repertoire ohne aggressive Untertöne malerisch-schwelgend aus. Spielte er die Daten einem AV-Receiver zu, hatte die Musik mehr Biss und Bass, aber weniger Flair..."

Unklar, dass die Typen mit solchem Müll Geld verdienen! Vor allem der Spruch mit dem AV-Receiver: Unabhängig, ob man einen HDMI-1.2-Receiver für 300 € (Yamaha 661) oder allerfeinst für 5500 € (Yamaha Z11) dranhängt? So viele leere Worte...

"Als der Pioneer überdies ein kristallklares DVD-Bild lieferte, war klar: ..."

...die Stereoplay-Redaktion muss zum Augenarzt. Weil sie auf anderen DVD-Playern neblige/diesige Bilder sieht.

Hier also nochmal die Forenanforderungen:

- Beurteilt die Schärfe!
- Findet Ruckler!
- Prüft den Layerwechsel!
- Sucht Treppenstufen-Artefakte!
- Beurteilt Farben!
- Testet die Effektivität der Videoeinstellungen (Equalizer)!
- Vergleicht das Bild mit euren Altgeräten!
- Findet die optimale Auflösungseinstellung in Kombi mit eurem LCD/Plasma/Beamer (Auflösung Bildwiedergabegerät bitte angeben)!
- Macht Hörvergleiche der analogen Ton-Ausgabe gegen CD-Player u.a.!
- QUÄLT DEN PLAYER!

Je mehr Meinungen, desto besser. Vielleicht ist der Pioneer wirklich was feines & würdiges zur DVD-Abschlussvorstellung.


[Beitrag von outofsightdd am 09. Jul 2008, 16:33 bearbeitet]
bothfelder
Inventar
#42 erstellt: 09. Jul 2008, 16:49
Hi!

Leute, das sind Verkaufsmedien.
Wer schreibt der bleibt.
Text umkopieren und abändern...!

Malerisch schwelgend und biss und bass passen ja nun auch literarisch nicht zu einander.
Ohne die Daten einem Empfänger zu zuspielen, kommt ja gar nichts raus.;)

Es fehlt immer noch die Angabe was überhaupt gespielt wurde, wenn was gespielt wurde.
Und selbst dann bleibt alles subjektiv.

Andre
outofsightdd
Inventar
#43 erstellt: 09. Jul 2008, 16:53
...und genau deswegen versuche ich gerade einen Teststandard Marke "Hifi-Forum" zu etablieren. Nachvollziehbar für jeden Privatnutzer und vor allem mit einem Vorteil: Wir werfen in einem Forum möglichst viele Meinungen zusammen und als Mittel sollte ein recht realistischer und nachvollziehbarer Eindruck eines Gerätes entstehen. Frei von blumigen Umschreibungen, dafür reich an Erfahrungen. Darauf
uwe061
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 09. Jul 2008, 17:06
Sehr gute Idee! Dann wird es auch offensichtlich, welche Forenbenutzer hier wirklich hören, vergleichen, unvoreingenommen - halt glaubwürdig - sind, und wer nur DIE MARKE über alles hebt, die er zu Hause rumstehen hat... wird interessant! ;-)
bothfelder
Inventar
#45 erstellt: 09. Jul 2008, 17:27
Hi!

Spart Euch die Arbeit!
Schaut!
Noch dazu ist die Zeitungsbranche wohl noch im "Umbruch" ...

Andre
outofsightdd
Inventar
#46 erstellt: 10. Jul 2008, 11:40
Das wird jetzt langsam völlig OT hier und diesen blödsinnigen Blindtest-Thread wollte ich nicht schon wieder haben.

Ich habe bewusst Klangbeurteilung analoger Ausgänge hinten angestellt, da die Unterschiede dort kaum nachvollziehbar (=nicht vorhanden ) sind.

Also nochmal: Wir wollen eine Bildtest des DV-LX50. die große Frage ist, kann er bei kritischem Bildmaterial mit den Champs der Mittelklasse mithalten? Oder packt Pioneer hier Budget-Chips in ein "Premium"-Gehäuse?
bothfelder
Inventar
#47 erstellt: 10. Jul 2008, 11:43
Hi!

Dring den Player mit, ich weiß wo wir das für uns selbst testen können...

Andre
outofsightdd
Inventar
#48 erstellt: 10. Jul 2008, 12:03
Ich selbst hab doch den Trümmer hier.

Für mich ist das Thema Edelplayer erledigt. Der Blick über den Tellerrand ist nur nach wie vor interessant. Wobei ich zugegebenermaßen auch die Qualitäten meines SD-871 gern mal an einem LCD/Beamer im Vergleich mit einem da vorhandenen Player (Kaliber 300 bis 800 €) testen würde. Aus Neugier.
bothfelder
Inventar
#49 erstellt: 10. Jul 2008, 12:28
Hi!

Das Menue sagt mir was.
So sieht aus, wie das im Cyberhome!

Andre
outofsightdd
Inventar
#50 erstellt: 10. Jul 2008, 14:12
Finde ich nicht... also nochmal, welches Menü ähnelt jetzt welchem?

Denon DVD-3910

Sherwood SD-860

H/K DVD47

Cyberhome CH-DVD635S

Denon DVD-1920

Onkyo DV-SP1000

Yamaha DVD-S2500

Yamaha DVD-S657

Pioneer DV-696

Tevion DVD-8000

Mir gefallen die ordentlich gemachten Setups von Pioneer nach wie vor am besten, farblich und textlich sehr angenehm. Vor allem mit gemoddetem Wallpaper, www.pioneerfaq.info. Auch die GUI des großen Yamahas macht was her. Abgebildet sind Player von 40 bis 4600 € und ich habe das Gefühl, die Menüs steigen qualitativ nicht mit dem Preis.

als wären da Grafikprogrammierer am Werk, die bei EA nicht genommen wurden.


[Beitrag von outofsightdd am 10. Jul 2008, 14:18 bearbeitet]
bothfelder
Inventar
#51 erstellt: 10. Jul 2008, 14:23
Hi!

Das Tevion-Menue habe ich im Toshiba 270 auch.
Der Sherwood sagt mir auch was.
Ich meine, in einem Scott-Player hatte ich das.
Genaueres findet man ja bei DV-rec.de

Egal. Menues sagen, wenig über das Bild aus.

Andre
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer DV-LX50
R-O-C am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  104 Beiträge
Hilfe DV-989 VS DV-LX50 Pioneer
Monster-TV am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  3 Beiträge
Pioneer DV-LX50
Jache am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  3 Beiträge
Pioneer DV-LX50
joker1981 am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  2 Beiträge
Pioneer DV-610AV oder DV-LX50 ?
Rhosgobel am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  7 Beiträge
Pioneer DVD-Player DV-LX50
erzi am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  34 Beiträge
Pio DV-LX50 Einstellungshilfe
Merkosh am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  3 Beiträge
Pioneer DV LX50 vs. Denon DBP-2012
umeyer am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  4 Beiträge
Pioneer DVD-Player DV-LX50 -SACD-Taste
Wilgur am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  2 Beiträge
Pioneer DV-LX50 Schlechtes Bild über YUV ausgang
Ultralutz am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddocu29
  • Gesamtzahl an Themen1.410.224
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.847.258