DVD-Qualität (auch HD-DVD)

+A -A
Autor
Beitrag
deasel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2006, 12:20
Zunächst mal eine allgemeine Frage, die mich schon immer gefuchst hat:

Wie kann es sein, dass obwohl PAL eine verhältnismässig geringe Auflösung hat die Bilder so gut aussehen? Also wenn ich mein TV einschalte oder eine DVD schaue, kann ich keine Pixel erkennen oder generell schlecht aufgelöste Bilder... Ich finde auf dem TV (selbst auf einem LCD) sieht das eigentlich doch gut aus, verglichen mit einem Spiel auf dem PC/Konsole, das mit 640x480 läuft? Woran liegt das?

Was mich zu meiner nächsten Frage bringt:
Wie pedantisch muss man bitte sein, um DVDs schlechte Qualität nachzusagen?? Oder mit anderen Worten: Wer braucht bitte HD-DVD, mit Ausnahme von Konsolen (wo große Datenträger wirklich Sinn machen, wegen der Lokalisierung).

Ich habe so das Gefühl, dass die Industrie hier einfach dem Benutzer versucht weis zu machen, dass DVD-Qualität schlecht wäre (was IMHO Quatsch ist), nur damit sie neue Geräte kaufen, die sie eigentlich nicht wollen...
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2006, 12:52
Hock dich mal näher zum Fernseher Ich sehe auf meiner Sanyo 82cm Klotze sogar die Scanlines wenn ich kein anamorphes 16:9 PAL Signal bekomme. Amorphes NTSC mit 360 Zeilen sieht richtig schlecht aus gegen PAL Anamporph mit 576 Zeilen darum bin ich auch 720 und 1080 Zeilen nicht abgeneigt. Als Scharf würde ich das PAL Bild nicht beteichen. Jedenfalls kann man kaum Vernünftig mit dem PC am TV Navigieren selbst über S-Video verbindung....RGB klappt ganz gut nur ist da auch die Bandbreite etwas höher als 5 MHz

MfG Christoph
deasel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Aug 2006, 13:02
Hock dich mal näher zum TV? Wie nah sitzt du denn üblicherweise davor? Wenn man es nur erkennt wenn man 10cm mit der Nase davorhängt kann man genausogut sagen der Effekt tritt nicht auf, oder?

Also bei einem Abstand von ca. 2 Metern seh ich keine Scanlines. Das gilt für meinen DVD-Player und Standard-TV-Empfang. Wenn ich DVDs mit der 360 schaue ist das Bild sogar noch besser, da deren Software-DVD-Player die Filme auf die native Auflösung meines LCD upscaled. Das Bild ist der Hammer

Aber okay, ich habe HD-DVD noch nicht in Aktion gesehen, viel zu verbessern sehe ich aber aktuell nicht. Nichts jedenfalls, das eine teure Anschaffung eines neuen Players rechtfertigen würde.
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 07. Aug 2006, 13:18
1Meter 70 hab ich Normalerweise Abstand allerdings rechnet bei mir kein Bildprozessor die Scanlines raus. Bei mir wandert das Bild noch ohne digitale Tricks direkt mit 50 Hz auf die Röhre. Manchmal aber auch mit 60Hz

MfG Christoph
b2style
Stammgast
#5 erstellt: 07. Aug 2006, 16:28
wenn man mal eine dvd und danach ein ECHTES hdtv bild in 1080i über hdmi am BEAMER gesehen hat, dann will man nie wieder eine dvd gucken
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 07. Aug 2006, 17:58
Full HD Frame 9310 Aus Elephants Dream JPEG 55%

Quelle war ein PNG Bild. Schon genial Unkomprimiertes HDTV

http://666kb.com/i/aggezj6nchs9jupt0.jpg

Zwischenschritt über 720x576 = Anamorphes PAL der höchste was PAL Technisch klappt.

http://666kb.com/i/aggf0lanw9qxuyp0k.jpg

MfG Christoph


[Beitrag von HiFi_Addicted am 07. Aug 2006, 17:59 bearbeitet]
deasel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Aug 2006, 07:02
Danke für die Bilder!

Der Unterschied ist ja aber wohl minimal oder? Das linke Bild sieht etwas geglätteter aus, dafür aber auch verschwommener. Im rechten sind die Kanten etwas rauher, dafür ist das Bild "schärfer" (nicht i.S. von höher aufgelöst, aber von der eigentlichen Schärfe her). Und diese "Rauhheit" der Kanten ist genau das, was man aus 2m Entfernung unmöglich erkennen kann. Da muss man ja am Bildschirm schon mit der Lupe dran.

Aber nochmal zu meiner ursprünglichen Frage:
Wie kommt es, dass ein PAL Bild auf dem TV im Ggs. zu einem 640x480 Bild auf dem PC noch verhältnismäßig gut aussieht? Die Übergänge wirken weicher und nicht so "blocky" wie am PC.

Also auf dem PC erkennt man bei 640x480 ganz klar einzelne Pixels und sehr rauhe Kanten. Liegt das am Ausgabemedium an sich?
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 08. Aug 2006, 07:59
Fernsehen (DVB-S MPEG2) hat die ein YUV 4:2:0 Abastung und der PC RGB 4:4:4: -> Verschmierte Farben beim Fernsehen da sich Pixel die Farbinformationen Teilen.

MfG Chistoph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qualität von Klassik CDs/SACDs/DVD-As
stadtbusjack am 23.09.2003  –  Letzte Antwort am 02.10.2003  –  28 Beiträge
Hi8 Analóg auf DVD
buk1961 am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  3 Beiträge
Von CD auf DVD
Aurora am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  5 Beiträge
NTSC / PAL
Spooky am 11.11.2002  –  Letzte Antwort am 11.11.2002  –  3 Beiträge
Rippen von Super8-Filmen auf DVD
terry_mccann am 16.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  4 Beiträge
MP3-Dateien auf DVD-R oder DVD+R
Bond_James am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  3 Beiträge
Hi8 auf DVD - zu groß
Ripperz am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  5 Beiträge
Mini-DVD oder SD-Card?
themadman2004 am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  8 Beiträge
VCR-Videos auf DVD brennen
Werner_Huber am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  9 Beiträge
LP aufgenommen mit Thosiba Festplattenrecorder, nun Ton aus DVD extrahieren und auf CD als wav mp3
Sharon am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Top Produkte in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedPlasmawarsuper
  • Gesamtzahl an Themen1.426.164
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.144.638

Top Hersteller in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen