Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Sundkarte ist gut für Stereo?

+A -A
Autor
Beitrag
Cassie
Inventar
#1 erstellt: 06. Jun 2004, 15:21
Moin moin
Ich habe vor, meinen PC voll in meine Anlage zu Integrieren. Jetzt suche ich eine Soundkarte, die einen Guten Klang hat.
Ich habe viel über die Creative Audigy 2 viel gutes gehört, aber jetzt habe ich mir die auf der site von einem Onkel mal angeschaut, davon gibbet ja was weis ich wieviele unterschiedliche versionen von !
Da ich keine Dolby anlage habe, und ich auch nicht vorhabe mir eine zu kaufen, soll sie nur für Stereo sein (kann auch Dolby fähig sein, aber sollte auch Stereo fähig sein).
Ich habe bei denn versionen welche mit Frontpanel oder Exterem , fernbediembarem Kasten gesehen, Wozu sind die denn gut?
Also Audigy 2 LS, ZS, NX oder ZS Pro?

Mfg
Cassie
Patrick
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2004, 15:33
NX ist extern für USB. LS ist ne Billigversion.

Die Audigy2 ZS ist richtig, wenn du nicht weißt was du mit Fernbedienung und Frontpanel anfangen sollst.
eox
Inventar
#3 erstellt: 06. Jun 2004, 15:35
willst du digital in deinen verstärker gehen (hast deiner sowas?) wenn ja kannst du eine audigy nehmen, da reicht dann auch die player bzw kleinste billige variante.
wenn du anlog rein gehen willst würde ich zu einer von m-audio oder auch anderen eher semiprofessionellen firmen greifen.
Cassie
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2004, 15:43
Moin moin
Mein Verstärker hat Keinen Digi-input .
Also ich weis nicht, was so`nen Frontpanel kann (Hab ja auch FB gesehen), aber wenn es ausreichend funktionen Bietet, wär das schön.
Wo gibbet den die M-Audio? Bitte bedenkt auch, das ich nicht alzuviel ausgeben wollte (Mein PC hat 350€ gekostet, de Soundkarte soll Höchstens die hälfte Davon kosten).
Kann ich mit solchen teilen und einem DVD Laufwerk, eigendlich auch DVD-Audio abspielen?

EDIT: habe im übrigen bei meiner Jetztigen Soundkarte (4.0 für 15 Euro) So `ne Brummschleife, die aber schon Schwächer geworden ist, als ich von On Board auf diese umgestigen bin. kann es sein das die dadurch evtl. ganz verschwindet?

Mfg
Cassie


[Beitrag von Cassie am 06. Jun 2004, 15:48 bearbeitet]
eox
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2004, 16:47
nein die wird nur doch einen opto trenner oder mantelstromfilter ganz verschwinden, oder eben optische digitalübertragung aber das geht ja nicht.

hm naja http://www.m-audio.de/deltaap.htm das wäre was ordentliches für analog übertragen, da muss man sich auch nicht mit den nervigen 3.5mm klinken rumärgern
Cassie
Inventar
#6 erstellt: 06. Jun 2004, 17:13
Moin moin
Ok, nen mantelstromfilter kenn ich, die kann man sich dch einfach selber basteln, oder was hab ich davon gehört (je 1 Kondensator im masse kabel, oder?). Weis jemand genau wie das geht? Wenn möglich bis heute abend, dann kann ich mir den Morgen Basteln :D.
Wozu sind denn da DIN Buchsen dran? Sind das die MIDI I/O `s?

Mfg
Cassie
eox
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2004, 18:23
jo sind midi i/o's

steht zum mantelstromfilter nichts im hifi-wissen bereich?
Cassie
Inventar
#8 erstellt: 06. Jun 2004, 18:31
Moin moin
Stehen tut da schon was, alerdings nur für Antennen Kabel, oder kabel TV. Ich wess nicht, ob das das selbe ist, weil soweit ich weis, Filtert ein Kondensator die Tiefen-frequenzen raus, oder hab ich da was falsch verstanden? Wenn ich jetzt so`nen ding bastel (Is ja für nen Elektroniker kein problem), hab ich dann nicht nur Fiepsen?

Mfg
Cassie
eox
Inventar
#9 erstellt: 06. Jun 2004, 19:19
bin da jetzt leider auch nicht der experte, aber wenn du elektroniker bist solltest du das eigendlich wissen
Cassie
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2004, 19:21
Moin moin
Na ja, 1. Lehrjahr

Mfg
Cassie
eox
Inventar
#11 erstellt: 07. Jun 2004, 11:15
ok sei dir verziehen
neologia
Neuling
#12 erstellt: 08. Sep 2004, 21:00
Nachdem ich ausgiebig von know-how des boards profitiert habe, hier nun endlich mein erster (!) Beitrag

----------------------------------
Audiophile Empfehlung für eine Stereosoundkarte:

m-audio audiophile 2496
http://www.midiman.de/deltaap.htm

Ich habe Sie mir vor ein paar Wochen gekauft
und bin damit mehr als zufrieden. Wichtig ist zu bemerken, daß die Karte keine Karte für Powergamer bzw. Consumer ist.
Sie war lange Zeit die Einstiegskarte m-audios für den recording-Bereich. Demenstrechend sind Ihre Architektur und Eigenschaften gestaltet.

Nagelt mich jetzt bitte nicht fest,
aber soweit ich mich errinnere unterscheiden sich die nächstgrößeren Karten primär in der Anzahl der Aus/Eingänge und benutzen den gleichen A/D Chip. Oder ?

------------------------------------
+ Für meine Ohren ein sehr guter D/A Wandler
(24bit, maximale samplerate 96kHz D/A-Dynamikumfang 104db, sehr niedriges "Grundrauschen")
+ Gutes Recording Softwarebündel
+ Digital Out/In (Cinch)
+ Superstabile Treiber (u.a. ASIO fähig)
+ 10 (!) Jahre Herstellergarantie für Erstbesitzer
+ 88,- Euro bei www.musik-service.de oder www.thomann.de

- "nur" 5.1 Ausgabe und nur über den Digital Ausgang,
sprich mach braucht einen 5.1 Decoder auf der anderen Seite

Abhängig von der Nutzungsabsicht:
+/- keine Kopfhörervorverstärker auf der Karte
+/- keine Mikrofonvorsverstärker auf der Karte
+/- keine Gimmicks für Gamer
--------------------------------

Die Karte ist bei mir über analogkabel and die Entstufe meines treuen alten NAD 302 angeschlosse, an dem Q15.2 Kefs hängen. Wenn ich den Klang dieses Setups mit dem meines NAD 523 CD-Spielers vergleiche, höre ich keinen (negativen) Unterschied.

Ich würde sogar sagen, die Karte klingt deutlich besser, wenn man gut kodierte soundfiles benutzt. (lame/ogg o.ä)Ernsthaft getest habe ich das allerdings noch nicht. Es wäre aber vollkommen logisch, da der A/D Wandler im 523 wahrscheinlich deutlich älter sein dürfe. Ich muß das mal ermitteln.

Viele Grüsse

neologia
Ginster
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 16. Sep 2004, 18:44
@neologia

Ich will mir wahrscheinlich auch die m-audio audiophile zulegen (nähertes dazu hier: http://www.hifi-foru...um_id=54&thread=1542 ) und benutze den selben Verstärker wie du. Interessieren würde mich, an welchem Anschluß du sie beim Verstärker angeschlossen hast. ich kenne mich da nicht aus. Mein Onboard Sound hängt zur Zeit am Video Eingang.

Außerdem würde es mich interessieren, ob du inzwischen mal die Sache mit den kodierten Soundfiles getestet hast und ob du rausbekommen hast, was für ein Wandler in deinem Cd-Player sitzt.


[Beitrag von Ginster am 16. Sep 2004, 18:44 bearbeitet]
psychopilz
Stammgast
#14 erstellt: 07. Okt 2004, 16:16
Hi,

wie sieht das aus, wenn ich diese Soundkarte per koaxial digital Kabel an meinen Receiver anhänge. Kann ich dann die Lautstärke am PC verändern und einen (falls in der Software vorhanden)Equalizer einsetzen?

mfG,

Jan
Natez
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Okt 2004, 19:28
Habt ihr euch schon mal die EMU0404 angesehen.

Wohl mit Abstand umgeschlagen, was Preis/Leistung angeht.
Diese Karte hat nicht nur famose Audio Eigenschaften, sondern auch noch einen sehr leistungsfähigen und programmierbaren Effekt DSP auf der Karte.
Die Karte ist ebenfalls für unter 100€ zu bekommen.


http://www.emu.com/p...754&maincategory=754
Realchaos
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Okt 2004, 02:22
Hi zusammen


habe im übrigen bei meiner Jetztigen Soundkarte (4.0 für 15 Euro) So `ne Brummschleife, die aber schon Schwächer geworden ist, als ich von On Board auf diese umgestigen bin. kann es sein das die dadurch evtl. ganz verschwindet?


Mal so ein kleiner Tip am Rande vom PC-Profi:
Die Soundkarte sollte immer so weit unten wie möglich (also im untersten PCI-Slot) gesteckt sein... zur Not alles andere nach oben.
Störgeräusche im PC-Sound kommen oft vom CPU oder GPU-Lüfter.

Gruß
Realchaos
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Soundkarte für Stereo
Aki0815 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  16 Beiträge
Welche Stereo-Soundkarte?
Nox997 am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  33 Beiträge
welche (stereo) soundkarte? (pci)
Dekan am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  30 Beiträge
Welche Verbindung für welche Kette ist sinnvoll?
wohljue am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  3 Beiträge
Welche Soundkarte(PC) ist geignet und gut für meine Forderungen?
Cimbomlu_Tayfun am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 31.07.2008  –  4 Beiträge
Stereo für meinen PC
Sw00p am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  18 Beiträge
Stereo Sound Karte
HighEndEinsteiger am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  12 Beiträge
Welche Stereo-Soundkarte bringts?
Der_Hannes am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  51 Beiträge
Welche Soundkarte für Kopfhörerbetrieb?
GeronWhatsUp am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  3 Beiträge
Welche Soundkarte für Notebook?
bluescreen05 am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.175