Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundkartenproblem

+A -A
Autor
Beitrag
*dirk007*
Neuling
#1 erstellt: 03. Jun 2010, 10:48
Hallo Zusammen,
ich benötige eine Info in Bezug auf Hifi-Soundkarten. Nachdem ich mich zu dem Kauf eines Audionet-Verstärkers (Sam V2) habe hinreissen lassen, was ich noch keine Sekunde bereut habe, wollte ich nun meine gesamte CD-Sammlung als Audio-Datei auf meinem neuen Rechner ablegen. Nun stelle ich aber fest, dass die bisherige Verbindung sehr wenig Leistung hat, und dass meine MP3-Dateien besser klingen, als der Sound von meinem Bluray-Laufwerk. Bei lautem hören entsteht ab und zu ein sehr hoher Sinuston, der bis zu fünf Sekunden anhält. Die bisherige Verbindung habe ich über ein Kabel gewählt, was in die Sourroundkarte in den Frontausgang hinein geht und auf Cinch in den Verstärker. Mein normaler Blurayplayer von Pioneer (BDP LX 71) angeschlossen am Pioneer Surround-Receiver (VSX-AX 5i) verfügt nicht nur über ein sehr gutes Bild sondern der Klang ist auch sehr ansprechend. Was sollte ich nun kaufen, um die Qualität meines Sounds annähernd auf das Niveau des SACD-Spielers von Magnat (MCD 850 Röhre) zu bringen? Macht eine neue Soundkarte Sinn oder sollte ich einen D/A-Wandler kaufen? Welche Kabel sollte ich wählen (es geht nur Cinch)?
Vielen Dank im Voraus, denn ich weiß echt nicht weiter...
stoneeh
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2010, 02:33
siehe link in meiner sig. ich komme voraussichtlich nächste woche auch zum testen einer der besseren DAC bis 1000€ und kann dann auch was zum vergleich soundkarte vs DAC sagen

der prominenteste (;)) DAC-tester hier, fujak, hatte auch paar der besseren soundkarten und meint DACs wären dem weit überlegen - mal schaun ob ich seine meinung teile, denn die auzentech prelude kann schon mit cd-playern bis 1500€ mithalten


grüsse
stoneeh
kingofbee
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jun 2010, 14:45
Oder man spart sich eine weitere Wandlung indem man vom HTPC direkt per ATI HD5xxx (wegen dem HD-Ton!!!) mit HDMI zum digitalen Verstärker geht und dann wird nur noch in der Endstufe das Signal analog gewandelt.

Dies habe ich so mit einem HTPC und einem Susano SC-LX90 (für HiFi und Film) realisiert. Meine Musik liegt sowieso nur digital vor entweder auf Festplatte, CD, DVD-A oder BD (mit der Übertragung der Medien auf Festplatte bin ich noch nicht fertig... macht halt arbeit...)

Gruss
kingofbee
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was benötige ich noch?
LSatan am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  3 Beiträge
Frequenz von MP3 dateien anzeigen lassen
lobird am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  6 Beiträge
Audio-CD-Sammlung auf den PC kopieren!
JMS-Productions am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  23 Beiträge
Flac zu wav und wav auf Audio CD Brennen
Wai am 01.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  20 Beiträge
Soundkarten Qualität
NuTSkuL am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  16 Beiträge
CD auf den Rechner digitalisieren
frontlinersnameistweg am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  16 Beiträge
MP3 Dateien ohne Pausen auf eine CD ?
*Engel* am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  22 Beiträge
MP3 Audio Datei Brennen
meikel33 am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  8 Beiträge
Gute Soundkarten besser als CD Player ?
Leisehöhrer am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  5 Beiträge
Schock: Knackser bei mp3 von CD
allgemeinheit2 am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.435