Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dolby Digital / DTS über SPDIF an Receiver ausgeben - AC3 Filter korrekt konfiguriert ?

+A -A
Autor
Beitrag
clessy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Okt 2010, 10:14
Moin moin,

seit einigen Tagen versuche ich verzweifelt, über den SPDIF Anschluss das DD / DTS Signal an meinen Receiver (Samsung HT-C5500) auszugeben.

Wiedergabe der MKV Dateien erfolgt über KM Player (neueste Version). Und genau bei diesem Player hab ich nun das Problem (Ton nur in Stereo).
OS: Win7 Prof.
Soundchip on board: Realtek HD Audio

Das Mainboard hat einen SPDIF Ausgang (RCA/Cinch Buchse). Daran habe ich ein Oehlbach Digital Audio Kabel angeschlossen. Die Samsung Anlage hat einen Toslink Anschluss. Daher musste ich einen Wandler zwischenschalten.

Wenn ich den Boxen Test im Windows Sound Menü mache, werden bei DD und DTS alle Boxen sauber nacheinander angesprochen. Also ist die Soundkarte schon mal in der Lage, den Ton auszugeben.

Nachdem ich nun lange gegoogelt hatte, bin ich auf den Tip gestossen, erstmal die neusten Realtek Treiber (2.52) zu installieren. Leider kann ich der Realtek Software nicht explizit SPDIF Passtrough festlegen.

Aber oh Wunder: Jetzt gibts zumindest über VLC den gewünschten Raumklang (was vorher trotz aktiviertem SPDIF auch nicht funzte). Allerdings mit kleinen Tonaussetzern. Also läuft es da auch nicht rund.

Über KM Player gibts aber immer nur noch Stereo. Das Problem ist, dass ich Reclock zwischengeschaltet habe, um das bekannte 24p Ruckeln zu eliminieren. Mein LCD TV kann nur mit 50hz angesteuert werden. Also bin ich mehr oder minder auf KM Player angewiesen, da VLC Reclock ignoriert. Der MPC startet erst gar nicht die Wiedergabe.

Ich habe die diversen Tips aus diesem Forum bezgl. AC3 Filter befolgt (SPDIF Passtrough) - leider keine Besserung. Anbei hab ich mal Screenshots von der AC3Filter Konfiguration beigefügt. Vielleicht fällt euch ja was auf.

Besten Dank.ac3filter_settingsac3filter_settings 2


[Beitrag von clessy am 03. Okt 2010, 10:20 bearbeitet]
ghostwriter2
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Okt 2010, 09:36
Ich lese mir nicht alles durch, sorry.

Was ist ein KMplayer? Kann man das essen? (hol dir lieber das hier www.cccp-project.net)

Und VLC? Ja, jeder hat Jugendsünden. (lösung siehe oben).

Nun zu deinem Eigentlichen problem: Stelle mal bei deinem "Stereo 2/0" auf etwas wie passthrough, input oder so, was andeutet, das die orginale Tonspur unbehandelt durchgereicht wird.
tester12
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2010, 09:55
Der KM Player ist einer, wenn nicht der beste Multimedia player.

Du hast schon gesehen daß du in den Einstellungen der Soundkarte als Ausgabeformat "Stereo 2.0" eingestellt stell diese mal bitte auf 5.0 bzw. 5.1 um.

Beim SPDIF/DTS Modus hast du "Padded DTS" aktiviert. Hat das einen speziellen Grund? Die Einstellung "Auto" macht hier mehr Sinn, normalerweise.

Poste mal die Einstellungen vom KMPlayer Reiter "SPDIF"
HiLogic
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2010, 12:07

ghostwriter2 schrieb:
Was ist ein KMplayer? Kann man das essen? (hol dir lieber das hier www.cccp-project.net)

Schreib lieber gar nix wenn Du keine Ahnung hast
Ich bin zwar kein Fan des KM-Player (mag lieber MPC-HC), aber zu einem Codec Pack zu raten ist nahezu immer falsch.

@Threadsteller: Schalte mal den AC3 Kodierer ab... Das löst zwar nicht Dein Problem, ist während der Fehleranalyse aber besser.


[Beitrag von HiLogic am 06. Okt 2010, 12:08 bearbeitet]
clessy
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Okt 2010, 18:00
So, nun hab ich alle Tipps ausprobiert - herzlichen Dank für die Mithilfe.

Leider ohne nennenswerten Erfolg. Dreh- und Angelpunkt ist offenbar Reclock. Wenn ich SPDIF Durchleitung aktiviert habe, kann Reclock keine Synchronität mehr herstellen. Ton an sich ist 5.1, aber er stottert; kleine Teile werden verschluckt. So gehts also nicht.

Da mein Panasonic TV ja nun mal kein 24p kann, habe ich mir von einem örtlichen Fernsehfach-Händler mal ein Plasma-Gerät von Panasonic für 2 Tage ausgeliehen - es war das "Brudergerät" vom GW20 (das mit dem Anthrazit-farbenen Chassis.

Und da gibt's das, was auch schon andere in diesem Forum bericht haben: Den Soap-Effekt. Sobald 24p Smooth aktiviert ist,wirkt das Bild sehr künstlich - gar nicht Kinolike. Selbst nicht im Kino- oder THX Modus. Ruckelfrei war es aber in der Tat. Angesteuert wurde das Panel vom PC mit 24hz. War aber auch nicht das Gelbe vom Ei, hat doch schon ziemlich geflimmert - und die Schrift vom Windows Explorer war nicht scharf. Also scheint das Panel auch nicht auf 48 oder 96hz hochzurechnen.

Reclock hab ich dann natürlich deaktiviert, so dass man den vollen 5.1 Sound geniessen konnte. Aber das Bild mit dem besagten "Verschlimmbesserer" sieht nur grauenhaft aus. Da geb ich keine 1000 Euronen für aus, nur um mich hinter drüber zu ärgern.

Nun bin ich nach intensiver Internet-Recherche bei Sony oder Philips hängen geblieben. Der eine wirbt mit seiner Bravia Engine füt flüssiges 24p und der andere mit Natural Motion. Leider hat mein Fernsehhändler des Vertrauens die Dinger nicht auf Lager - müsste er bestellen - und dann müsste ich das Gerät abnehmen. Also werde ich mich mal bei Amazon umsehen, obs was passendes gibt. Zur Not geb ich das Teil innerhalb der 30 Tage wieder zurück...

Samsung hab ich mir mal bei einem Kumpel angesehen. Die 24p Engine vom LE40B650 scheint auch noch nicht ganz ausgereift zu sein. Es ruckelt doch merklich.

Ich werde dann weiter berichten.
smilebrain
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Aug 2013, 05:23
Hallo Leute,
ich hänge mich einfach mal in diesen Thread mit rein denn das passt vom Thema her hier am besten.

Mein Ziel war:
HTPC als Decoder zu nutzen und Surroundverstärker nur als "Endstufe" und das über eine HDMI Verbindung.
Hab´s hinbekommen.
Also ich verwende als Abspielsoftware für TV und MKV etc. den DVBViewer (sollte aber auch mit anderen gehen). Dort habe ich als Audio Codec den LAV Codec eingetragen und SPDIF - Durchleitung ausgeschaltet. Als Audio Postprozessor dann den AC3 Filter. Auch hier SPDIF - Durchleitung ausschalten.
Ganz wichtig: In Windows Wiedergabegeräte 7.1 etc. einstellen!

Es funktioniert! 7.1 in DTS läuft

Nun fragen sich vielleicht einige welchen Vorteil das nun hat?! Nun, ich habe einen Onkyo TX-NR609 und der hat leider nur ~5 Band Equalizer pro Kanal.
Hingegen der AC3 Filter hat 10 Bänder und die lassen sich noch im Frequenzgang verstellen.
Insgesamt hat man so mehr Einstellmöglichkeiten.

Bei Interesse kann ich auch mal Screenshots von meinen Einstellungen hochladen.

Grüße Mario


[Beitrag von smilebrain am 14. Aug 2013, 06:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein Dolby Digital und dts über SPDIF auf 5.1-System
Martin123*** am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  2 Beiträge
Dolby Digital Echtzeit Encoding per Software Filter
Poison_Nuke am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  11 Beiträge
AC3 aus digital Receiver
lflothar am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  7 Beiträge
X-Fi Titanium & Dolby Digital Live - Problem mit AC3/DTS Pass Through
DJ-Duke1985 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  3 Beiträge
Ac3 -> Dolby Digital
beetleskin am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  56 Beiträge
DTS topspur stottern bei SPDIF
usmave am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  8 Beiträge
DTS WAV's über SPDIF am PC abspielen
cyber-sly am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  8 Beiträge
AC3 SPDIF kein 5.1?
florifantasy am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  5 Beiträge
Dolby Digital und DTS über optisches kabel
burnt am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  3 Beiträge
Ac3 vom receiver nicht erkannt
buexxxi am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Samsung
  • Onkyo
  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedSipler_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.318
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.137