Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Seltsame Dynamikschwankungen

+A -A
Autor
Beitrag
matt69_de
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Okt 2010, 17:44
Hi Leute,

ich hab ein Problem und kann es nicht zuordnen:

Ich habe mir ein Paar Canton GLE 490 zugelegt als Zweitanlage neben meinem 5.1 Nubert Set.
Im Keller hatte ich noch einen alten Denon Verstärker aus den 90ern (nix tolles: DRA365RD). CD Player habe ich noch nicht, möchte es als Hifi Anlage nutzen. Z.Z. habe ich einfach den Buchsenausgang meines Laptops dran um CDs zu hören.

Leider ist der Sound überhaupt nicht gut, ich glaube aber nicht, dass es an den Boxen liegt:
Bei richtig schöner Rock Musik, Gitarren Schlagzeug etc., nimmt man ganz eindeutig so ganz seltsame Dynamikschanwkungen war. Ich weiss nicht genau wie ich es beschreiben soll, so als wenn quasi auf den "Peaks" immer etwas stark komprimiert wird und der Sound zusammengequetscht wird. Man nimmt das fast schon wie eine Art "pumpen" war. Die Dynamik des Stücks entfaltet sich überhaupt nicht weil es an den rythmigen Stellen wo es eben jede halbe Sekunde etwas lauter wird der Sound zusammengequetscht wird. Was ist das bitte????????

Ich kann leider nur ganz schlecht im Moment etwas testen, weil die Sachen nicht in der gleichen Wohnung sind wie auch mein Nubert Set. Kann der Effekt vom Laptop kommen? Oder evtl. vom Verstärker?? Die Boxen können das doch nicht sein oder??
pegasusmc
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2010, 17:56
MP3 ?
Das ganze schon mal mit ner richtigen CD ausprobiert ?
matt69_de
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Okt 2010, 18:35
ja klar! ich spreche von CD!
JackRyan
Inventar
#4 erstellt: 22. Okt 2010, 18:40
dreh mal die Lautstärke am Laptop runter. Einige Laptops verzerren bei hoher Lautstärke ordentlich (je nach Musikmaterial). Du kannst dann am Verstärker entsprechend weiter aufdrehen, bis es wieder passt.
matt69_de
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Okt 2010, 07:30
das ist natürlich eine gute Idee...werde ich nächste Woche direkt mal ausprobieren. Gebe Bescheid! Danke für den Tipp
Bluey
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Okt 2010, 11:44
Was Du bescheibst, klingt nach Kompressor-Pumpen welches bei übertriebener Komprimierung eines fertig gemischten Stereosignals entsteht. Dieses Phänomen wird allerdings bei aktuellen Dance Tracks bewusst als Effekt eingesetzt, sodass die Bass Drum die Synthesizer-Teppiche quasi im Takt unterbricht - typisch etwa bei Daft Punk.
Mehr zum Thema unter http://de.wikipedia.org/wiki/Kompressor_(Signalverarbeitung)

In Deiner Anlage könnte sowas verschiedene Ursachen haben, somit musst Du das Problem einzugrenzen versuchen:

- Aufnahme ist bereits so abgemischt, vorher noch nie bemerkt
- Dynamik "Plugin" im verwendeten Media-Player oder evtl. Soundkarten-Treiber aktiviert
- Der Verstärker hat eine Schaltung welche auch sowas bewirkt. Gemäss http://www.hifi-wiki.de/index.php/Denon_DRA-365_RD hat das Teil eine "variable loudness" -> was auch immer das sein mag, ausschalten!
matt69_de
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Okt 2010, 13:13
Hi,
also am Stück liegts definitiv nicht. Ich habe mir heute eine der besagten CDs auf meinem Nubert Set angehört...einwandfrei.

Dieses "Pumpen" ist einfach echt nervig.
Wie finde ich diese Dynamik Einstellung im Media Player?
"Loudness" am Verstärker ist es auch nicht, der steht auf flat, ändert quasi nichts in der Einstellung.
KLM-U
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Okt 2010, 19:08
Hallo,

variable Loudness bedeutet nur, das ich die Loudness über einen Poti regeln kann, denn billigere Verstärker haben da nur eine Loudnesstaste. Was Loudness aber ist, brauch ich hier doch nicht erklären, oder, und kann in diesem Fall hier auch nicht dafür verantwortlich sein.

Wie bzw. wo hast du denn jetzt das Nubert-Set angeschlossen?

Ich gehe eher davon aus, das dieses Pumpen ein Softwareproblem ist. Bei WinAmp z.B. kann man bei Einstellungen/Wiedergabe unter Lautstärkeanpassungen bei falschen Einstellungen die gleichen Effekte erzielen. Alledings hat der Media-Player keine solchen Einstellungen. Ich würde dir trotzdem mal eine neue Abspielsoftware empfehlen, z.B. foobar 2000, ist einfach und schnell installiert, und leicht zu bedienen.

Gruß
Phantom_2.0
Stammgast
#9 erstellt: 25. Okt 2010, 20:17
Hast du das ganze schonmal über einen Desktop PC laufen lassen ? Die haben oft eine Bessere Audio Ausgabe als die ollen Laptop Onbord -Soudkarten .

Wenn das Problem immer noch besteht liegt es dann an deinem Verstärker .


Darf man mal erfragen was das für ein Lied ist ?

Ich habe selber die Canton GLE 490 zwar an einem Braun Atelier R2 , aber wenn ich das nicht bemerke ist es wahrscheinlich die Laptop-Soundkarte ...
KLM-U
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Okt 2010, 22:30

Wenn das Problem immer noch besteht liegt es dann an deinem Verstärker .


Sorry, aber an dem "Lied" und an den "Canton GLE", oder an dem Verstärker wird es auch nicht liegen. Oder hat es solche "Probleme/Phänomene" schon früher gegegben, als es zwar schon einen CD-Player gab, aber noch kein "Hifi" über den PC?

Der Laptop Sound On Board bzw. die Software könnte dafür aber schon in Frage kommen.


[Beitrag von KLM-U am 25. Okt 2010, 23:07 bearbeitet]
Phantom_2.0
Stammgast
#11 erstellt: 26. Okt 2010, 12:40

KLM-U schrieb:

Wenn das Problem immer noch besteht liegt es dann an deinem Verstärker .


Sorry, aber an dem "Lied" und an den "Canton GLE", oder an dem Verstärker wird es auch nicht liegen. Oder hat es solche "Probleme/Phänomene" schon früher gegegben, als es zwar schon einen CD-Player gab, aber noch kein "Hifi" über den PC?

Der Laptop Sound On Board bzw. die Software könnte dafür aber schon in Frage kommen.



Aso ja Ok , er kann ja wie egsagt mal die Quelle tauschen verschiedene Laptops oder Deskop PC's nehmen ...
matt69_de
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Okt 2010, 19:47
Hi Leutz,
ich werde es morgen Abend alles testen können. Ich habe die Boxen in einer Zweitwohnung (arbeitstechnisch), wo ich halt immer mit meinem Laptop bin...
Am Lied liegts auf keinem Fall, habe mehrere CDs durchgehört, halt Guitar/Rock Musik. Gleiche CD am Wochenende am Nubert Set (Onkyo TX SR607), alles super.
Am Loudness Regler liegts garantiert auch nicht.
Foobar habe ich sogar auf dem Laptop, werde es mal testen. Mir war nicht bekannt, dass die Abspielsoftware so krass den Sound ändern kann...

werde ein update posten! Danke für die Vorschläge!
matt69_de
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Nov 2010, 20:00
hi leute,
hier also die versprochene rückmeldung:

1) foobar installiert, nach wie vor das gleiche problem.
2) habe etwas im laptop rumgefuchtelt, da ist noch von HP (ist ein hewlett packard laptop) eine Art Audio Tool installiert (IDT HD Sound). Dort gibt es einen Punkt Enzerrung, sieht aus wie ein normaler Equalizer. Steht aber alles auf 0. Habe dort jeglichen Schickschnack deaktiviert. Bringt aber eigentlich nichts, hört man kein Unterschied. Was ich komisch finde, dass unter Lautsprecher Kopfhörer angezeigt werden. Das lässt sich aber auch nicht ändern.
Evtl. lohnt es sich, mal einen CD Player zu kaufen? Gibt es da irgendwas passables, wo ich nicht gleich 200 EUR ausgeben muss, bei Ebay oder so gebraucht? Habt ihr da einen Tipp?!

Thanks
Phantom_2.0
Stammgast
#14 erstellt: 01. Nov 2010, 20:03
Du könntest doch einfach deinen DVD player anschließern , oder hast du keinen ?
JackRyan
Inventar
#15 erstellt: 01. Nov 2010, 20:04
Es gibt bei ebay jede Menge gebrauchte CD-Player. So 20-40€ sollten ausreichen. Ich habe mir letztes Jahr einen 20 Jahre alten Onkyo Player gekauft. Funktioniert einwandfrei und hat 30€ gekostet.
matt69_de
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Nov 2010, 20:10
ne, wie gesagt, ist halt ne zweitwohnung. kann man getrost jeden CD Player nehmen? Oder gibt es generell einige Marken, die empfehlenswert sind? Onkyo, Panasonic, Yamaha?
Phantom_2.0
Stammgast
#17 erstellt: 01. Nov 2010, 20:13

matt69_de schrieb:
ne, wie gesagt, ist halt ne zweitwohnung. kann man getrost jeden CD Player nehmen? Oder gibt es generell einige Marken, die empfehlenswert sind? Onkyo, Panasonic, Yamaha?


Nein bei bekannten Namen kann man eigedlich nichts falsches kaufen .

Hat nicht ein Freund oder Bekannter einen DVD oder CD spieler wo du es ausprobieren kannst ? Dann brauchst du dir nicht einen zu kaufen .
matt69_de
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Nov 2010, 20:33
ja kann mich mal umhören. aber woran sollte es sonst liegen?? kann doch eigentlich nur der laptop sein?
Ansonsten bleiben als Fehlerquellen nur noch die Boxen selbst, der Verstärker oder die Kabel (Boxenkabel, bzw. Buchsenanschlusskabel zw. Laptop u Verstärker).
matt69_de
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Nov 2010, 20:57
ist das eigentlich qualitätstechnisch egal ob ich die CD von einem DVD Player oder von einem Audio-CD Player abspielen lasse??
Phantom_2.0
Stammgast
#20 erstellt: 01. Nov 2010, 21:15

matt69_de schrieb:
ist das eigentlich qualitätstechnisch egal ob ich die CD von einem DVD Player oder von einem Audio-CD Player abspielen lasse??


Ich bemerke zwischen meinem DVD und CD player keinen unterschied ....
JackRyan
Inventar
#21 erstellt: 01. Nov 2010, 21:17
Ich auch nicht.
matt69_de
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Nov 2010, 18:51
für alle die es noch interessiert:
es liegt tatsächlich am laptop. der vorschlag, die lautstärke am rechner runterzudrehen hat das problem gelöst. allerdings scheint das auch abhängig vom kabel zu sein, was am laptop steckt. habe an dem besagten set nämlich ein relativ langes (3 m). zu hause am an der nubert anlage habe ich immer nur ein sehr kurzes (30 cm oder so) benutzt.

danke euch!
Phantom_2.0
Stammgast
#23 erstellt: 09. Nov 2010, 19:13

matt69_de schrieb:
für alle die es noch interessiert:
es liegt tatsächlich am laptop. der vorschlag, die lautstärke am rechner runterzudrehen hat das problem gelöst. allerdings scheint das auch abhängig vom kabel zu sein, was am laptop steckt. habe an dem besagten set nämlich ein relativ langes (3 m). zu hause am an der nubert anlage habe ich immer nur ein sehr kurzes (30 cm oder so) benutzt.

danke euch!



Gut zu wissen woran es lag ! Schön das es geklappt hat !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen dynamisch zuordnen / konfigurieren
Denizx27 am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  2 Beiträge
Seltsame geräusche aus den Lautsprechern
Gaudin am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  6 Beiträge
CDs richtig rippen - Es möchte nicht funktionieren
Hannichipsfrisch am 23.12.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  21 Beiträge
"Schlechterer" Sound bei Anschluss PC->Amp als bei gebrannten MP3 und dann CD->Amp
MirrorBlade am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  9 Beiträge
Es gehen nicht alle Boxen
Morph3us am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  3 Beiträge
Ein Paar Boxen für Rechner und Anlage
FruchtdesZorns am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  5 Beiträge
CD-Player vs. FLAC-Datei an Hifi-Anlage
Szdnez am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  6 Beiträge
pc als hifi-anlage nutzen
tesa am 24.06.2003  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  10 Beiträge
Wie kann ich Boxen der Anlage an PC anschließen ?
Fragender am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  3 Beiträge
5.1 dts wird bei filmen nicht richtig wiedergegeben
.:Flo:. am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 106 )
  • Neuestes MitgliedDecane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609