Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC-Lautsprecher Vermessung

+A -A
Autor
Beitrag
Byce
Neuling
#1 erstellt: 03. Feb 2011, 13:22
Liebe Hifi-Community,

Ich plane die Anschaffung eines neuen Soundsystems für meinen PC und wollte, wie der Titel schon sagt, dieses dann gerne auch als erste Trockenübung mal vermessen. Die Ausstattung die ich mir dazu holen will, soll aber auch später einmal dazu dienen selbst gebastelte Lautsprecher zu "optimieren". Getreu dem Motto "Learning by doing" will ich mir Grundlagen zusätzlich zur Literatur auch praktisch beibringen.

Als Mikrofon habe ich mich für das Superlux ECM999 entschieden, da dies recht gute Kritiken, zumindest für ein Einsteigermikrofon, bekommen hat und einen recht linearen Frequenzverlauf von 20Hz-20kHz zu haben scheint. Superlux ECM 999;

Die Soundkarte, die in einem PC stecken wird ist die Auzentech X-Fi Forte 7.1, die laut Hersteller sogar über einen Semiprofessionellen MVV verfügt, der mit symmetrischen Kondensatormikrofonen umzugehen weiß. Auzentech X-Fi Forte 7.1

Meine Anfrage, ob diese Karte auch über eine Phantomspeisung verfügt, wird derzeit noch bearbeitet. Aber ich gehe sehr stark davon aus, dass dies nicht auf der Karte realisiert ist. Deshalb bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Phantomspeisungsversorgung. Aus Kostengründen fielen mir dabei das "Fame PS 100" und das "Behringer PS 400" ins Auge. Fame PS 100; Behringer PS 400

Meine Fragen zu dem Thema sind:
- ist das von mir gewählt Setup aus Superlux ECM999; Phantomspeisungsversorgung und Mittelklasse Soundkarte sinnvoll um grundlegende Messungen an den Lautsprechern durchzuführen? (Frequenzverlauf, Zerfallsspektrum etc.)
- wie stark wird das Signal des Mikrofons durch die Phantomspeisungsversorgung verfälscht? Würde es sich also lohnen da etwas mehr Geld in eine hochwertigere Komponente zu investieren?


Mit freundlichen Grüßen
Byce
jumas
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Feb 2011, 19:33
Wie interessant, genau das hab ich heute auch im Kopf und bin über das gleiche Mikro gestolpert.
Aber da meine Soundkarte nicht über Phantomspeisung verfügt (wusste bis gerade gar nicht das es so was gibt) wird mir das etwas zu teuer.

Hast Du zufallig ein günstiges Messmikro für usb oder incl. Phantomspeisung gefunden?

Grüße
Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschaffung eines Soundsystems! Fragen.
WEEZY am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  10 Beiträge
Lautsprecher für Wohnzimmer PC
SGE-2001 am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  21 Beiträge
Welche Lautsprecher für PC?
H.Chinaski am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher/Monitore für PC Schreibtisch
wynton am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  5 Beiträge
Aktive Hifi-Lautsprecher als 2.1 System am PC anschließe
Querxom am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher (für PC) brummen...
tomsan am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  5 Beiträge
PC Lautsprecher 2.0 ???
AndreasKS am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
PC Lautsprecher Kaufberatung
Julius_Poleis am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  19 Beiträge
Suche Lautsprecher für PC
hifi-maniac am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  36 Beiträge
Lautsprecher mir Receiver am PC
McLight am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.797