Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Qualitätsverbesserung durch Preamp?

+A -A
Autor
Beitrag
Phaidros
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Sep 2004, 21:37
Hallo liebe Forianer!

Ich hab da eine eher allgemeine Frage zu den Frequenzbereichen in der Akkustik. Da mir völlig das know-how fehlt die Frage näher einzuordnen, sie aber im Zusammenhang mit dem Abspielen von mp3's aufgetreten ist, stell ich sie mal hier.

Ich habe festgestellt, dass sich beim Abspielen von mp3's mit schlechter Qualität (128kbps) die Qualität deutlich erhöht wenn ich den "Virtuellen Vorverstärker" in Xmms (äquivalent zu Winamp) auf das Minimum von -20db stelle, und dafür meine Anlage stärker aufdrehe. Desweiteren scheint dadurch Analyzer weniger auszuschlagen, während er sich durch die Lautstärke-Regelung nicht ändert.

Damit zu meiner 1. Frage:
Was ändert sich durch den Vorverstärker (db ist doch eigentlich die Einheit für Lautstärke)? Wo ist der Unterschied zum Lautstärkeregler?

2. Wo ist der Zusammenhang zwischen Frequenz und Vorverstärker/Lautstärke? Das die Frequenz die unterschiedlichen hörbaren Bereiche wiedergibt glaube ich zu wissen. Warum schlagen die Balken, aber bei einer Veränderung des Preamp weniger aus, werden aber durch Lautstärke nicht beeinflusst? Macht es Sinn bestimmte Frequenzbereiche auszublenden (abgesehen von der Veränderung des Klangbildes) um z.B. eine schlechte Soundkarte auszugleichen oder die Qualität zu verbessern.

3. Ist meine Einschätzung richtig, dass bei einer vernünftigen Anlage und mittelmässigen Soundkarte die "Verlagerung" der Soundverstärkung zur Anlage durch ein Herunterregeln des Vorverstärkers zweckmäßig ist? Wie sieht es bei einer guten Soundkarte aus?

Vielen Dank schon mal im Voraus!
heavysteve
Stammgast
#2 erstellt: 14. Sep 2004, 14:24
Hi there,
also:

zu1:
Mit dem Preamp änderst Du den Signalpegel, was natürlich Auswirkung auf die Lautstärke hat. Das Signal wird zusätzlich vorverstärkt. Wenn Du z.B. den Preamp voll aufdrehst wirst Du hören, das Dein Eingang übersteuert,
also verzerrt.
Mit dem Lautstärkeregler änderst Du das Signal der Endstufe.

zu2:
Der Preamp hat eigentlich null Auswirkungen auf die Frequenz. Die Balken am Analyzer schlagen deshalb weniger aus, weil Du den Signalpegel am Pre-Amp auf Minimum gestellt hast. Der Analyzer ist in Reihe zwischen Vorstufe
und Endstufe geschaltet. Ist ja nur ein Messinstrument und soll nix am Sound verändern.
Bestimmte Frequenzbereiche ausblenden würde ich nur empfehlen, wenn der Hörraum nicht grade optimal ist und
einige Bereiche wirklich als störend empfunden werden.

zu3:
Ich denke, Deine Einschätzung ist falsch, weil eine Mittelmässige Soundkarte, die sehr wenig Signal abgibt,
weil der Pre-Amp zu niedrig eingestellt ist eher ein Rauschen an der Hi-Hi Anlage verursachen kann. Du drehst ja
die Endstufe weiter auf. Somit wird das Rauschen verstärkt.

Normalerweise sollte eine Soundkarte bei mittlerer Pre-Amp
Einstellung im WinAmp gut e Ergebnisse bringen.

Gruss SteveO
Phaidros
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Sep 2004, 15:06
Danke für die Antwort. Wenn es zum Übersteuern kommt (was bei mir abhängig von den mp3's auch schon bei mittleren preamp auftritt - zumindest wenn ich die mp3's auf meinem Laptop hören (kein digitaler Ausgang!)) liegt das also an meinen Boxen, die das sozusagen durch meine Anlage (Receiver mit integrierten Verstärkern) "doppelt verstärkte" Signal des Laptops nicht mehr verkraften. Dann müsste dieser Effekt aber eigentlich unabhängig von der Qualität der Soundkarte eintreten, oder? Da ja auch eine bessere Soundkarte ein auf ein definiertes Level verstärktes Signal besitzt ...

P.S.:
Mit dem Lautstärkeregler änderst Du das Signal der Endstufe.


Endstufe=Lautstärkeregler? Somit müsste ich doch einen zu stark eingestellten Preamp im Programm durch Zurückdrehen der Lautstärke an der Anlage ausgleichen können - Warum funktioniert das nicht?

P.P.S. Oder, das währe jetzt die logische Schlussfolgerung, findet die Übersteuerung bereits in meinem Receiver statt, und die Endstufe hat gar keinen Einfluss mehr darauf?


[Beitrag von Phaidros am 14. Sep 2004, 15:16 bearbeitet]
heavysteve
Stammgast
#4 erstellt: 14. Sep 2004, 15:26
An Deiner Anlage kannst Du keinen zu stark vorverstärktes Signal nicht ändern. Wenn die Vorverstärkung zu hoch ist,
auch wenn sie zu niedrig ist, kannst Du mit der Enstufe nix ändern.
Zu hoch eingestellter Pre-Amp= Überlastung am Eingang Deiner Anlage. An Deiner Anlage wird das Signal übrigens nochmals vorverstärkt.

Zu niedrig eingestellter Pre-Amp= Endstufe muss weiter aufgedreht werden. Störgeräusche werden mitverstärkt.

Zu Deiner P.P.S. .....
Die Übersteuerung findet ausschliesslich an Deinem
WinAmp-PreAmp und der Ausgabelautstärke Deiner Soundkarte statt.

Gruss SteveO
Phaidros
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Sep 2004, 17:22
Mein Hi-Fi wissen steigt expotential an ...

... und ich muss mir noch mal wie der Dummie vorkommen ...

Ist eine Übersteuerung durch meine Soundkarte nun schlecht für meinen Verstärker oder die Boxen?

Gruss Phaidros
heavysteve
Stammgast
#6 erstellt: 15. Sep 2004, 14:03
Hi there,
den Boxen macht eine Übersteuerung sicher nichts aus.
Aber der Eingang Deiner Anlage wird überlastet. Das würde auf Dauer sicher einen Schaden geben.

Also, versuch doch mal für alle Einstellungen einen
Mittelweg zu finden, damit der Preamp Deiner Anlage
nicht unnötig überlastet wird.

Gruss SteveO
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mp3 qualität
Stephfather am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  3 Beiträge
MP3's in Raumklang...
Muuh am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  3 Beiträge
Frage zu Winamp - Abspielen von Ordnern
Soundwise am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  8 Beiträge
Frage zu "Frequenzbereich" von Mp3 Musik
hossie am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  22 Beiträge
mp3-Qualität
maho69 am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  16 Beiträge
Klang von Mp3 Dateien bearbeiten
Tom_182 am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  8 Beiträge
Doofe Frage Zur Qualität
ÃúÐ!òph!l am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  22 Beiträge
MP3 an Hifianlage abspielen?
pongi am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  9 Beiträge
MP3-Alben runterladen gute Qualität?
FCKW36 am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  4 Beiträge
MP3's mit Audiograbber -> welche Qualität?
mksilent am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedbenedrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.352
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.740