Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Xonar Essence ST Installation

+A -A
Autor
Beitrag
v.braun
Neuling
#1 erstellt: 11. Jun 2011, 12:15
Hallo zusammen,

ich habe Probleme mit der Installation meiner Xonar Essence ST.

Rechner: Acer M3201
mit OnBoard Soundkarte
Win 7 64 Bit

Was habe ich gemacht:
1. Versuch:
OnBoard SK im Bios deaktiviert. Xonar eingebaut. Treiber installiert.

Es geht alles, bis auf den Line-Out Ausgang der SK. Diesen habe ich an Aktivboxen angeschlossen. Allerdings kommt dort nichts und auch gar nicht raus.

Habe dann im Gerätemanager gesehen, dass dort noch der Realtec Treiber installiert ist (hab ich vergessen) und noch zwei High Definition Audio Treiber.

2. Versuch:
SK ausgebaut. Xonar Treiber deinstalliert. High Definitino Audio Treiber deinstalliert bzw. deaktiviert.
SK eingebaut. Xonar Treiber installiert.
--> gleiches Spiel. Aus dem Line-Out kommt nix raus.

Zwischenbemerkung. Vor Versuch 2 hatte es (warum auch immer, keine Ahnung) EINMAL funktioniert. Nachdem ich den Rechne dann zwischendurch neu gestartet hatte ging es danach nicht mehr.



Hat jemand eine Ahnung an was das liegen kann??

Vielen Dank!!
NuTSkuL
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Jun 2011, 18:31
hast du auch die neueste treiber version? die von der cd sind nich immer die besten.
v.braun
Neuling
#3 erstellt: 11. Jun 2011, 19:38
Ja, aktuellste Treiber von der Asus Seite geladen.


Hab im Gerätemanagermenue unter Systemgeräte noch zwei:
High Definition Audio Controller.

Diese habe ich deaktiviert. Muss ich diese löschen? Weiß jemand für was die gut sind?
dropback
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2011, 19:53
Die sind wahrscheinlich von der Soundkarte (was für eine hast du?).
Ich hab die aktiviert, und meine Essence funktioniert soweit.
Ich nutze aber nur den Kopfhörer Ausgang.
In der Windows Audio Geräte Verwaltung ist aber alles richtig eingestellt?
v.braun
Neuling
#5 erstellt: 11. Jun 2011, 20:51
Denke die High Def Controler sind der alten Soundkarte. Oder Controller für den HDMI Port am REchner.

Hatte vorher (bzw. die ist ja noch da) eine Realtek OnBoard.

Acer M3201 mit Realtec OnBoard SK.

Über Kopfhörer funktioniert das Ganze auch wunderbar. Nur wenn ich auf Lautsprecher umstelle tut es nicht. Ein Relay klackt zwar, das kann man hören, aber es kommt ein Ton.

Will deshalb über die Line-Out weil ich mir neue Aktivlautsprecher (nuPro von Nubert) geholt hab.



Was meinst Du mit "richtig eingestellt in der Windows Geräteverwaltung"? Denke zwar schon, aber an was denkst Du???


[Beitrag von v.braun am 11. Jun 2011, 20:52 bearbeitet]
dropback
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2011, 21:38

v.braun schrieb:

Was meinst Du mit "richtig eingestellt in der Windows Geräteverwaltung"? Denke zwar schon, aber an was denkst Du???

Na dass die Xonar auch als Standard Audio Wiedergabegerät ausgewählt ist.
v.braun
Neuling
#7 erstellt: 11. Jun 2011, 22:08

dropback schrieb:

Na dass die Xonar auch als Standard Audio Wiedergabegerät ausgewählt ist.



Ja, ist sie schon.
chill33hh
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jun 2011, 23:47
Im Xonar Audio Center (unter Programme) musst Du die Einstellungen auch noch anpassen. Dort unter "Analog Aus" von Kopfhörer auf 2 Lautsprecher. Das entsprechende erweiterte Menü lässt sich mit dem Button rechts unten ausklappen.
roho_22
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jun 2011, 16:59
Hallo!
Habe auch ein Problem mit meiner essence stx:
Wie kann ich den DAC einschalten, sodass der DAC von der SK verwendet wird, anstatt der vom Receiver?
Habe die SK opisch an den Receiver angeschlossen?
Und was genau bedeute "asio"?

gruß,
Robert
NuTSkuL
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jun 2011, 17:14
also du hast die soka an den AVR und nochmal seperat nen DAc am AVR?
Der DAC wird vom receiver verwenden? wofür?
oder meinst du, dass der DAc deine soka speissen soll? dann einfach mit nem chinch->klinke kabel vom DAC zum line-in eingang von der soka
chill33hh
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jun 2011, 17:33

roho_22 schrieb:
Wie kann ich den DAC einschalten, sodass der DAC von der SK verwendet wird, anstatt der vom Receiver?


Indem Du den Verstärker analog anschliesst. Der optische Ausgang reicht einfach nur das digitale Signal durch- da ist nichts schlechtes dran, Du bräuchtest aber dazu keine Soundkarte weil das auch die meistne Mainboards und mittlerweile über HDMI auch die meisten Grafikkarten können.

http://de.wikipedia.org/wiki/Audio_Stream_Input/Output
roho_22
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jun 2011, 18:00

also du hast die soka an den AVR und nochmal seperat nen DAc am AVR?

Nein, ich habe keine extra DAc.


oder meinst du, dass der DAc deine soka speissen soll? dann einfach mit nem chinch->klinke kabel vom DAC zum line-in eingang von der soka

Ich meine, dass die SK die Umwandlung übernehmen soll u nicht der Receiver..


Indem Du den Verstärker analog anschliesst.

Klingt es denn besser als über den optischen Anschluss?
chill33hh
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jun 2011, 18:03
Du hast IMMER einen DAC, das digitale Signal muss ja nach analog gewandelt werden, Sowohl die SK als auch der Receiver haben einen DAC (Digital/Analog/Converter) drin.

Ob der DAC der Soundkarte besser klingen würde? Hängt von Deinem Receiver ab. Die Soundkarte macht aber nur Stereo analog, weder 5.1 noch 7.1 kann sie direkt analog ausgeben.
roho_22
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jun 2011, 18:09

Du hast IMMER einen DAC, das digitale Signal muss ja nach analog gewandelt werden, Sowohl die SK als auch der Receiver haben einen DAC (Digital/Analog/Converter) drin.

Ja, schon. Aber wie wird es besser klingen. Wenn die SK die Umwandlung macht oder der Receiver?


Die Soundkarte macht aber nur Stereo analog, weder 5.1 noch 7.1 kann sie direkt analog ausgeben.

Ja. Ich will eh nur Stereo hören.


Hängt von Deinem Receiver ab

Habe Onkyo TX 8050.


[Beitrag von roho_22 am 12. Jun 2011, 18:10 bearbeitet]
v.braun
Neuling
#15 erstellt: 12. Jun 2011, 18:16
So, kurioserweise gehts jetzt. Warum? Keine Ahnung. Habe festgestellt, dass nun beim Hochfahren des Rechners ein Relais der Soundkarte "mehrfach" hin und her geschaltet hatte.

Nun funktioniert der Line-Out Ausgang. Ich nehme an, wenn ich den Rechner neu starte gehts wieder nicht. Meine bescheidene Diagnose lautet nun: möglicherweise defektes Relais auf der Soundkarte.

Kennt jemand das Relaisklackern der Xonar? Hatte schon mal jemand das Problem?
chill33hh
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Jun 2011, 18:16

roho_22 schrieb:


Hängt von Deinem Receiver ab

Habe Onkyo TX 8050.


Ich nicht und deswegen kann ich Dir das nicht beantworten. Probier doch einfach mal aus.

Die Qualität einer Kette wird bestimmt vom schwächsten Glied. Oft sind das die Boxen oder die Aufstellung im Raum oder aber- und ich vermute das ist der häufigste Fall- den eigenen Ohren.

Einfach entscheiden was gut klingt und nicht wieder drüber nachdenken.
roho_22
Stammgast
#17 erstellt: 12. Jun 2011, 18:21

Probier doch einfach mal aus.

Werd ich machen..

Danke für deine Erklärungen!
ffree
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Jun 2011, 14:57

v.braun schrieb:
So, kurioserweise gehts jetzt. Warum? Keine Ahnung. Habe festgestellt, dass nun beim Hochfahren des Rechners ein Relais der Soundkarte "mehrfach" hin und her geschaltet hatte.

Nun funktioniert der Line-Out Ausgang. Ich nehme an, wenn ich den Rechner neu starte gehts wieder nicht. Meine bescheidene Diagnose lautet nun: möglicherweise defektes Relais auf der Soundkarte.

Kennt jemand das Relaisklackern der Xonar? Hatte schon mal jemand das Problem?


Hallo,
das ist bei der Karte beim Hochfahren des PC normal.
Hast Du die Stromversorgung der Soundkarte angeschlossen?

Fred
roho_22
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jun 2011, 20:05
Für was ist eigentlich Asus Xonar ASIO gut?
chill33hh
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Jun 2011, 21:23
roho_22
Stammgast
#21 erstellt: 13. Jun 2011, 21:35
Was ist wenn ich im asio Menü 32bit einstelle, wird dann die audioqualität besser?
chill33hh
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Jun 2011, 04:13
Am normalen Computer sind die Ausgabegeräte so schlecht, das in der Regel völlkommen egal ist was Du einstellst. Du wirst keine Unterschiede hören ausser wenn etwas schiefgeht, dann hörst Du die groben Fehler.
roho_22
Stammgast
#23 erstellt: 14. Jun 2011, 14:46
Und wie kann man die OPAMPS verstellen bzw hört man da klangliche Unterschiede?
chill33hh
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 14. Jun 2011, 14:51
Alten opamp aus dem Sockel hebeln, neuen einbauen. Welchen Du kaufst bleibt Dir überlassen, es gibt welche ab 50 Cent. Müssen halt pinkompatibel sein.

Ob man einen Unterschied hört ist umstritten und in allen Fällen von denen ich hörte bauten die Besitzer reuig die originalen opamps wieder ein.
roho_22
Stammgast
#25 erstellt: 14. Jun 2011, 15:10
Ok, dann mal lieber die orginalen drin lassen.

Achja, zur Frage, ob es sich klanglich anders anhört, wenn die Soundkarte die Umwandlung vornimmt, kann ich nur soviel schreiben, dass es fast keinen Unterschied macht. Vielleicht ein klein wenig klarer ist der Sound - ich lass auf alle Fälle mal die Soundkarte als Vorverstärker laufen. Am Kabel kann es ja auch nicht liegen, hab ein ganz normal Hama-Cinch-Kabel genommen.
Naja irgendwie will ich nochetwas optimieren, nur weiss ich im Moment nicht was - hast du vielleicht Vorschläge?
Was ich mir mal gedacht habe ist, dass ich die Anlage mit einem reien Verstärker ausprobieren möchte. Aber ich glaub soviel Unterschied wird man wohl auch nicht raushören - oder was denkst du?
Ich geh mal davon aus, dass der LS ca 90%igen Anteil daran hat, was rauskommt..
chill33hh
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Jun 2011, 15:37
Der Lautsprecher kann nur so gut sein wie der Raum in dem er steht. Kannst ja mal in der Akustikecke ne zeichnung reinstellen und gucken was die Fachleute sagen. Ich benutze Kopfhörer wenn ichs ernst meine mit Musikhören

Kauf nichts wenn Du mit dem Sound zufrieden bist. Langeweile bekämpfst Du besser mit was anderem- geh tanzen in nem Club oder so. Lausige Klangqualität, maximaler Musikgenuss.
v.braun
Neuling
#27 erstellt: 14. Jun 2011, 23:55
Jetzt spielt die SK Ping Pong mit mir. Alle drei viel mal Hochfahren des Rechners läuft der Line-Out. Ansonsten nicht

Kennt jemand das Problem???
roho_22
Stammgast
#28 erstellt: 16. Jun 2011, 14:51
Für was ist eigentlich die Funktion "FlexBass" in den Einstellungen gut - kann man das mal ohne weiteres aktivieren oder ist das schlecht für die LS?
Rentner323
Stammgast
#29 erstellt: 16. Jun 2011, 16:46

Jetzt spielt die SK Ping Pong mit mir

In deinem Fall würde ich auch den defekt der Relais auf der Soundkarte in betracht ziehen. Wenn ohne veränderungen an den Treibereinstellungen oder sonstigen Softwareveränderungen es manchmal geht und manchmal nicht spricht doch einiges dafür.
Meine klackt beim hochfahren immer 2 mal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Xonar Essence ST Einstellungen
Music(k) am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  4 Beiträge
Asus Xonar Essence ST/STX
Bemi92 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  4 Beiträge
Asus Xonar Essence ST - Aussteuerung bei Aufnahmen - Problem
F**cking_Bad am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  4 Beiträge
Knacken im Sound (Asus Xonar Essence ST)
Music(k) am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  16 Beiträge
Piepsen/Rauschen mit Xonar Essence ST
kym am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  26 Beiträge
Asus Xonar Essence ST passt nicht, Alternative gesucht!
Neomanu90 am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  8 Beiträge
Asus Xonar Essence ST, welcher Kopfhörer passt?
monkman2112 am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  9 Beiträge
Xonar Essence ST + Logitech Z-5500
silvio87 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  2 Beiträge
Asus Xonar Essence ONE vs ST
roho_22 am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  18 Beiträge
Funktioniert Xonar Essence ST-Soundkarte richtig?
Heizomat am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedIp0de
  • Gesamtzahl an Themen1.344.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.180