Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Genre, Musikrichtung pro Lied

+A -A
Autor
Beitrag
gerry56
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mai 2012, 20:39
Ein schönes Wochende!

Ich habe ein Problem, das ich trotz stundenlanger Suche im Internet nicht lösen konnte.
Daher meine Frage an die Experten.

Ich habe zirka 30.000 Lieder auf dem PC, die Teils von CD und teils von Schallplatte überspielt wurden.
Da Speicherplatz heute kein Problem mehr ist, und ich die Musik auch vom PC in guter Qualität möchte, habe ich alles als WAV-Dateien gespeichert.
Nach dem CD-rippen, bzw. dem Überspielen von Schallplatte habe ich die Dateien in aussagekräftige Dateinamen im Format "Interpret - Liedtitel_(Liednummer).wav" umbenannt.
Pro Interpret gibt es ein eigenes Verzeichnis (Ordner).

Nun gibt es 2 Probleme.
1. Erscheinungsjahr des Liedes
2. Genre des Liedes.

Selbst wenn ich alles in mp3 auf dem Computer hätte, würde das taggen nichts nützen, da die Datenbanken das Erscheinungsjahr der CD, und nicht der einzelnen Lieder ausspucken.
Auch das Genre wird nur pro CD bekannt gegeben.

Gibt es irgendwo eine Datenbank, wo das Lied eingespielt wird, und die dementsprechenden Infos "PRO LIED" ausgegeben werden.
Als Alternative würde mir auch eine Datenbank zum herunterladen reichen, in der ich die Infos nach Liedtitel und Interpret selbst heraussuchen muß.

Da ich einen Computer mit Internetanschluß habe, will ich nicht alle CD-Cover, bzw. alle LP-Cover nehmen, und die Jahreszahl der Lieder heraussuchen und händisch editieren.
Noch mehr arbeit wäre, jedes Lied probehören und danach das Genre selbst bestimmen und händisch eingeben.
Den Tip, das Genre pro Interpret zu wählen, ist Blödsinn, da es genug Interpreten gibt, die Lieder in verschiedenen Genres aufgenommen haben. Z.B. Beatles My Bonny, Strawberry fields forever, Get back, Rolling Stones Angie, Satisfaction, Deep Purple in Rock, Deep Purple in Classic usw.

Bitte um Hilfe
Gerry
TomGroove
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2012, 14:18
verstehe nicht so ganz die Problematik. Ist nicht fast immer über das Genre und Erscheinungsdatum der CD auch der einzelne Track definiert ?
gerry56
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jun 2012, 16:26
Hallo Tom!

Ich bin nicht deiner Meinung.

Nehmen wir zum Beispiel das Album "Let it be" (Tanz Rumba, 138BPM) der Beatles
Der Titel "The long and winding Road" mit 133 BPM ist eigentlich eine Ballade (Tanz Slowfox).
Der Titel "Get Back" mit 123BPM ist aber viel flotter und wird als Jive getanzt.

Bei "Best of" Alben eines Interpreten gibt es auch oft verschiedene Stilrichtungen.
Z.B. gab es von Deep Purple die Alben Purple in Rock, Purple in Klassik usw.
Diese Band spielte verschiedene Richtungen
"Hush" = Bluesrock
"Smoke on the Water“ und "Highway Star“ = Hardrock usw.

Bei Sammelalben (Sampler) können sich auch verschiedene Richtungen auf einem Album befinden.

Weiters erwähnte ich auch, daß ich viele Lieder von LP und Single auf dem PC habe.
Auf LP's und Singles (Vinyl) befinden sich keine Infos über BPM und Stilrichtung / Genre.

Lege ich eine Sammel-CD (Sampler) in das Computerlaufwerk, und rufe die CD-Infos von einer Onlinedatenbank ab, so erhalte ich nur die Liedtitel und das Erscheinungsjahr der CD.
Das funktioniert aber nicht bei einer LP und Vinyl-Single.
Bei einer Sammel-CD (Sampler) und bei einem Best of Album nützt mir das Erscheinungsjahr der CD auch nichts, da ich ja wissen will, von welchem Jahr das einzelne Lied ist, und welche Musikrichtung jeses einzelne Lied hat.

Aus diesen Gründen suche ich nach einer einfachen Möglichkeit, meine 30.000 Lieder in Kategorien einteilen zu können.

Gerry56
*Nightwolf*
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2012, 16:49
Ich kenne keine Datenbank, die sowas kann.

Bei "normalen" Studioalben würde ich aber einfach auf das Erscheinungsjahr des Albums ausweichen. Die meisten Stücke auf diesen werden wohl weniger als Singles (vorher) veröffentlicht. Sonst wird dir nicht viel mehr übrig bleiben, als alles händisch zu suchen. Wenn du es so genau nimmst: Unterscheidest du denn auch die unterschiedlichen Versionen eines Liedes? Oft ist die Singleversion ja eine andere als eine Albumversion.

Des weiteren könnte es in diesem Punkt Probleme mit dem Wave-Format geben, weil es sich nicht ordentlich taggen lasst. Wenn du all diese Informationen in den Dateinamen packst, könntest du Schwierigkeiten mit der Limitierung der maximalen Dateinamenlänge bekommen.
gerry56
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jun 2012, 17:35
Die Liedinfos, Jahr, Genre usw. kann ich natürlich nicht in die Lieddatei verpacken.
Ich habe folgendes System.
1 Verzeichnis (Ordner) pro Interpret
Für Alben mit verschiedenen Interpreten gibt es das Verzeichnis Diverse
Pro Album gibt es dann im Interpretenverzeichnis ein Unterverzeichnis (Unterordner / Subordner)

Z.B.
\Beatles\Let it be_LP_1970
\Diverse\Bravo Hits 77_CD1_2012
\Diverse\Bravo Hits 77_CD2_2012

Die einzelnen Lieddateien benenne ich nach Interpret, Liedtitel, eventuelle Zusatzinfo (Radioversion, LP-Version), Albumname, Erscheinungsjahr vom Album, LO oder CD, Liednummer

z.B.
Beatles - Let it be_(LetItBe_1970_LP_L6).wav
Beatles - Ain't she sweet_(Anthology1_1995_CD1_L11).wav

Auf diese Art habe ich schon im Verzeichnisbaum die Übersicht, welches Album von welchem Interpreten als LP oder CD vorhanden ist.
Bei der Lieddatei sehe ich auch sofort, welcher Interpret von welchem Album, und ob dieses Lied von einer Vinylsingle, Supersingle, Single-CD oder CD stammt.

Die restlichen Infos wie Erscheinungsjahr des Liedes (Nicht immer ident mit Erscheinungsjahr des Albums), Genre, Komponist speichere ich in der Datenbank des Musikwiedergabeprogrammes ab.
Atomix Virtual DJ und Creativ Media Center (Soundkarte Creative Xtreme).

Die Programme Swift Elite und BPM-Studio habe ich wieder deinstalliert, da Swift Elite mit etlichen Musikdateien Probleme hatte, und BPM-Studio keine Videodateien abspielen kann.

Gerry56
*Nightwolf*
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2012, 21:28

gerry56 schrieb:
Die restlichen Infos wie Erscheinungsjahr des Liedes (Nicht immer ident mit Erscheinungsjahr des Albums), Genre, Komponist speichere ich in der Datenbank des Musikwiedergabeprogrammes ab.
Atomix Virtual DJ und Creativ Media Center (Soundkarte Creative Xtreme).

Dann solltest du darauf achten, dass man diese Datenbank sichern kann, und dass man die Daten da auch wieder raus bekommt (z.B. durch Umwandeln in Flac, so dass die Daten dann aus der Datenbank in den Tag geschrieben werden). Es gibt nichts ärgerlicheres, als wenn du mal den Player wechseln möchtest und dann deine mühsam getaggten Lieder neu eingeben darfst.
gerry56
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jun 2012, 14:55
Die Datenbanken kann man sichern.

Die Datenbank von Atomix Virtual-DJ ist eine XML-Datenbank und kann extern mit einem XML-Editor bearbeitet werden.

Die Datenbank von Creativ Media Center (Soundkarte Creative Xtreme) kann auch gesichert werden, jedoch ist es mir noch nicht gelungen, diese mit einem externen Programm zu bearbeiten.

Gerry56
j!more
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2012, 17:20
Zur Organisation von Dateien auf Basis von Tags > mp3tag oder > tag&rename. Für die von Dir gewünschten zusätzlichen Merkmale könntest Du custom tags anlegen. Wenn Datenbank, Multimedia und Player auch interessant sind, > mediamonkey und jriver mediacenter anschauen. Aber das ist wahrscheinlich zu einfach.


[Beitrag von j!more am 12. Jun 2012, 17:20 bearbeitet]
scirocco790
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jun 2012, 19:35
Ich verwende MusicBee.
Meine Sammlung hat über die Jahre hinweg 60K+ Tracks.
Zusätzlich zum Taggen von vielen Files MP3Tag. Das taggt nicht nur MP3 (der Name täuscht), sondern jedes Medienformat das mit Tags versehen werden kann.
Mit diesen 2 Tools konnte ich bisher jeden nur ansatzweise denkbaren Bedarf beim abspielen und verwalten abdecken.
Ich würde bei Deiner Anforderung auch auf benutzerdefineirte Tags setzen, bzw. vorhandene und evtl. ungenutzte Tagfelder "zweckentfremden".
Solange Deine gewünschten Daten im Tag des Files stehen, kannst Du die in jedem ordentlichen Programm irgendwie verwenden.
Eine softwarespezifische DB ist immer Mist.
Du sagst das Atomix Virtual DJ XML verwendet. Damit kann man schon viel machen.
Ich würde mir die Struktur ansehen. Danach kannst Du mit MP3Tag entweder direkt aus dem XML oder über den Umweg XML - CSV bzw. strukturiertes Textfile eine Logik aufbauen um Deine Daten in die (evtl. benutzerdefinierten Tags) Deiner Sammlung zu schreiben.
Würde ich so machen.
Macht zwar erstmal etwas Arbeit und Du must ein bißchen Hirnschmalz reinstecken um Dir eine Logik von XML zum Tag auszudenken, aber das sollte machbar sein.
Die Daten die Du benötigst sind eigentlich alle mit Standardtagfeldern abzudecken (siehe: ID3).
Wenn Du dann die Daten erst im Tag drinnen hast, kannst Du dir z.B. mit dem von mir genannten MusicBee extrem mächtige Filter/Kategorisierungen/Abfragen machen.
Der Virtual DJ sollte diese Daten dann auch verarbeiten können, da er eh Tags ausliest.
Die Frage ist nur welche Tags von Virtual DJ unterstützt werden.
Die meisten Programme sind da etwas dürftig bestückt.


[Beitrag von scirocco790 am 12. Jun 2012, 19:56 bearbeitet]
gerry56
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Jun 2012, 11:20
Danke für die Beteiligung an der Diskussion.

Mediamonkey habe ich schon probiert, jedoch aus irgend einem Grund schon seit langer Zeit deinstalliert.

jriver mediacenter und MusicBee kenne ich nicht, werde es mir aber einmal ansehen.

Bitte verzettelt / verirrt Euch nicht in dieser Diskussion.
Es geht mir nicht darum, welches Programm ich für die Datenverwaltung und / oder zum Abspielen der Musik verwenden soll.
Mir geht es darum, woher bekomme ich die gewünschten Infos wie Aufnahmejahr des Liedes bei Vinyl (Single und LP) und CD, nicht Aufnahmejahr der LP oder CD.
Woher bekomme ich die gewünschten Infos wie Genre des Liedes bei Vinyl (Single und LP) und CD, nicht Genre der LP oder CD.

Einen vagen Anhaltspunkt habe ich bei der Suche sogar schon gefunden - ist aber nur eine Krückenlösung.
Mit Winamp kann ich auch wav-Dateien direkt vom Explorer mit der Maus in den Abspielbereich von WinAmp ziehen.
Mittels "Senden an Auto Tagger" kann ich dann sowohl von MP3-Dateien als auch von WAV-Dateien die Liedinfos Online abrufen. Genre, Jahr, Interpret, Komponist usw.
Leider sind diese Infos nicht immer exakt.
gerry56
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Jun 2012, 11:52
Die Infodatenbank vom Programm Creative Media Source ist eine DPM-Datei mit dem Namen "PCML_1.dpm".
Leider habe ich noch kein externes Programm gefunden, mit dem ich diese Datei bearbeiten kann.

Die xml-Datei von Vitual-DJ kann ich ganz einfach mit "Oxygen XML Editor" bearbeiten.
*Nightwolf*
Inventar
#12 erstellt: 13. Jun 2012, 15:40

gerry56 schrieb:
Einen vagen Anhaltspunkt habe ich bei der Suche sogar schon gefunden - ist aber nur eine Krückenlösung.
Mit Winamp kann ich auch wav-Dateien direkt vom Explorer mit der Maus in den Abspielbereich von WinAmp ziehen.
Mittels "Senden an Auto Tagger" kann ich dann sowohl von MP3-Dateien als auch von WAV-Dateien die Liedinfos Online abrufen. Genre, Jahr, Interpret, Komponist usw.
Leider sind diese Infos nicht immer exakt.

Wirklich exakte Infos wirst du in keiner Datenbank finden. Die meisten Datenbanken werden durch "normale" User gefüllt und da kann immer mal was daneben gehen. Außerdem bekommen oftmals andere Veröffentlichungen (oder auch einfach Neupressungen) direkt ein neues Datum.

Verstehe ich das richtig, dass du gerade deine Lieder in mehrere Programm-Datenbanken einträgst?
j!more
Inventar
#13 erstellt: 14. Jun 2012, 08:43
Du wirst die Daten zum Genre und zum Erscheinungsjahr selbst pflegen müssen, weil die im Web verfügbaren Datenbanken erstens nicht konsistent sind und zweitens nicht Deinen Anforderungen an die Genauigkeit im Genrebereich entsprechen.

Beispiel: Calexico findet man je nach Datenbank unter Country, Alt Country, Alt oder Alternative - und das sind noch nicht alle Varianten. Teilweise sind die Stücke unterschiedlich einsortiert, so wie Du das machen willst, aber in vielen Fällen ist diese (unterschiedliche) Zuordnung dann nicht nachvollziehbar oder unsinnig.

Dazu kommt dann noch, dass Du möglicherweise ein anderes Verständnis von den Begriffen hast, die verwendet werden, und eine automatische Zuordnung damit aus Deiner Sicht in bestimmten Fällen eine falsche Zuordnung wäre. Und je feiner man unterscheidet, desto größer wird das semantische Problem.

Also: Selbst machen, und aufpassen, dass die mühsam gepflegten Daten nicht durch Inhalte aus dem Web überschrieben werden.
gerry56
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Jun 2012, 12:12
Hallo Nightwolf
"Verstehe ich das richtig, dass du gerade deine Lieder in mehrere Programm-Datenbanken einträgst? "

Ja, das ist richtig.

Virtual-DJ benutze ich zum abspielen, daher die Einträge in die XML.
Creativ Media Source von meiner Soundkarte benutz eich zum erstellen (brennen) von CD's für den Eigenbedarf, daher die Einträge auch in dieser Datenbank.
Geht ja einfach. Den Eintrag in die erste Datenbank, kopieren in die Zwischenablage, einfügen in die zweite Datenbank. Fertig.

Gerry
gerry56
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Jun 2012, 12:39
Hallo j!more

"Du wirst die Daten zum Genre und zum Erscheinungsjahr selbst pflegen müssen, weil die im Web verfügbaren Datenbanken erstens nicht konsistent sind und zweitens nicht Deinen Anforderungen an die Genauigkeit im Genrebereich entsprechen"

Es gibt so viel im i-net.
Es gibt auch so viele verschiedene Datenbanken / Statistiken.
Daher wundert es mich, daß die bekannten Musikdatenbanken so schlechte Liedinfos als Antwort senden.

Da ich vemute, daß ich nicht der einzige bin, der seine Musiksammlung nicht nur nach Interpret, bzw. Liedtitel sortieren will, wundert es mich, daß es hierfür keine ordentliche Datenbank gibt, die Jahr und Genre nach Lied, und nicht nach CD abgespeichert haben.

Daher wird mir anscheinend auch in Zukunft nichts anderes übrig bleiben, als die Liedinfos mit der Kombination Winamp und MP3tag abzufragen.
Daß es von etlichen Liedern verschiedene Aufnahmen - oft vom gleichen Interpreten - gibt, ist mir klar. So etwas muß natürlich auch unterschieden werden.
Eine der svchrecklichsten Beispiele ist "Eloise" von "Barry Ryan".
Die Originalversion befindet sich z.B. auf der CD "Die Hit-Giganten - Hits der 60er" aus dem Jahre 2005. Aufnahme von 1969.
Eine etwas kastrierte Version befindet sich auf der CD "The 80s Collection 1986" aus dem Jahre 1994. Aufnahme aus dem jahre 1986.
Die schrecklichste Version befindet sich auf der CD "Brit Pop". Aufnahmejahr unbekannt.

Gerry56
*Nightwolf*
Inventar
#16 erstellt: 15. Jun 2012, 13:31

gerry56 schrieb:
Ja, das ist richtig.

Virtual-DJ benutze ich zum abspielen, daher die Einträge in die XML.
Creativ Media Source von meiner Soundkarte benutz eich zum erstellen (brennen) von CD's für den Eigenbedarf, daher die Einträge auch in dieser Datenbank.
Geht ja einfach. Den Eintrag in die erste Datenbank, kopieren in die Zwischenablage, einfügen in die zweite Datenbank. Fertig.

Wenn ich mir vorstelle das ganze knapp 30000 mal machen zu müssen, dann ist das schon nicht wenig Arbeit. Ich denke, ein verlustfreies Format wie Flac kommt für dich nicht in Frage? Das lässt sich wunderbar taggen und du hast die Informationen dann gleich in jedem Programm.
j!more
Inventar
#17 erstellt: 15. Jun 2012, 15:14
Ah, wav als Format sehe ich eben erst. Das ist nicht zielführend, weil nicht tagbar. Am besten wie von nightwolf vorgeschlagen flac verwenden, taggen und dann bei Bedarf andere Formate generieren. Diese Tags sind dann auch nicht für die Ewigkeit, sondern können Stück für Stück angepasst werden.

Als guter Ausgangspunkt für Genre und Jahr böten sich die Daten des jeweiligen Albums an. Das könnte dann wenn nötig titelweise angepasst werden. Ein bestimmtes Album eines Interpreten läßt sich in der Regel ganz gut einem Genre zuordnen.

Das wäre dann wenigstens mal ein Ausgangspunkt. Sortieren und selektieren kannst Du dann nach allem, was getaggt ist. Kein Grund also, auf die Verzeichnisstruktur zu achten. Aber selbst die lässt sich bei guten Tags ja aus den Songs und oder Alben bzw. Interpreten generieren.
Hffd
Neuling
#18 erstellt: 07. Dez 2013, 16:53
Gibt es denn wenigstens die Möglichkeit, über Titel + Interpret eine Massenabfrage im Internet nach dem Genre zu machen?
robwag
Stammgast
#19 erstellt: 07. Dez 2013, 17:19
versuchs mal bei/über discogs ... ist schon ziemlich umfangreich.
Und mit "mp3tag" kannst du solche Quellen (amazon etc) auch automatisch zum taggen durchsuchen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
flac und freedb-genre
razputin am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  3 Beiträge
Genre pflegen (MP3)
jaensn am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  3 Beiträge
Pro logic mit 4.1 system....
KeNnY am 27.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  8 Beiträge
Foobar: Wie Genre in der Playlist anzeigen lassen?
xlupex am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  10 Beiträge
Brauche ein Lied mit Hammer Bass!
taser12 am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  30 Beiträge
Winamp Lied auf externer LED Laufschriftanzeige?
BigMischa am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  10 Beiträge
per software aus lied tieftonanteil isolieren ?
storchi07 am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
Pinnacle PCTV Pro Problem
Unreal-TAR am 04.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  5 Beiträge
Audigy2ZS + PowerDVD 4 (Pro)?
Seby007 am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  3 Beiträge
Nightingale Pro 6
DAGEGEN am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.312